Unterschied S und SU?

Hier können alle sonstigen allgemeinen Motorrad-Themen besprochen werden.
schnabelorange
Benutzeravatar
Offline
Klugscheißer
Klugscheißer

Registriert: 01.08.2007
Beiträge: 2173
Wohnort: Berlin

Unterschied S und SU?

Beitragvon schnabelorange » 10.02.2010, 13:35

Nee, nee, nee Roland

In Frankreich wurde gar keine Serien- Big gebaut :zwinker:

Und für Frankreich, wie wohl für alle anderen Länder auch, die "A". Außer für Deutschland, wir waren schon halt immer anders, für uns wurde die "B" gebaut, egal ob 41 42 43. 1= erste Ausführung, 2= zweite, 3= na? :prost:

Aufklärende Grüße aus Bärlin, Bernhard
Alles was wirklich Spaß macht ist entweder unmoralisch oder ungesetzlich oder macht dick

Knarf
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 12.01.2008
Beiträge: 1046
Wohnort: Leipzig

Unterschied S und SU?

Beitragvon Knarf » 10.02.2010, 13:36

Danke Bernhard,

ich versuch's nochmal:

roland.k hat geschrieben:die SU wurde in Frankreich gebaut


Ich glaube das war eher das "A" hinten am SR41/SR42 oder SR43 welches was über Herkunfts- bzw. wohl eher "Bestimmungsort" aussagt... :roll:


Gruß
Stephan Korintenreiter und Prinzipienkacker...

Knarf
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 12.01.2008
Beiträge: 1046
Wohnort: Leipzig

Unterschied S und SU?

Beitragvon Knarf » 10.02.2010, 13:37

Och nöööö, jetzt war der schon wieder so schnell... Pünktliches Mittag von 11:30 bis 12:30, wa? :D :hi:

Gruß
Stephan der Letzte

schnabelorange
Benutzeravatar
Offline
Klugscheißer
Klugscheißer

Registriert: 01.08.2007
Beiträge: 2173
Wohnort: Berlin

Unterschied S und SU?

Beitragvon schnabelorange » 10.02.2010, 14:39

Statt pünktlicher Mittagspause (die ich nie habe :zwinker: )

mal ein wenig Aufklärung: :good:


"Alte" SUZUKI- Typologie: S = Geländefahrzeug, R = 700 - 749ccm, 4 = 4-takt -- 1-Zylinder, 1 = erste Ausführung, A = Grundmodell.

d.h. die mit 779 ccm hätten eigentlich SS4.. ( S = 750 - 849ccm), heißen müssen, wurden aber als Weiterentwicklung "3" geführt...
A = Grundmodell für den Weltmarkt, B = Abweichung davon, wie: anderer Lenker o. Verkleidung o. geringe Leistungsänderung....

Das deutsche Modell heißt lt. KBA: Typ: SR41B, Ausführung "A" o. "B", "A" = ungedrosselt, "B" = gedrosselt. Verkaufsbezeichnung: DR750S = Ausführung "A", DR750SU = Ausführung "B"


Tiefenaufklärerische Grüße aus Bärlin, Bernhard :coool:
Zuletzt geändert von schnabelorange am 10.02.2010, 14:40, insgesamt 1-mal geändert.
Alles was wirklich Spaß macht ist entweder unmoralisch oder ungesetzlich oder macht dick

Knarf
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 12.01.2008
Beiträge: 1046
Wohnort: Leipzig

Unterschied S und SU?

Beitragvon Knarf » 10.02.2010, 16:53

Hey Berhard,

danke für den Exkurs!!! :good:

schnabelorange hat geschrieben:... die mit 779 ccm hätten eigentlich SS4.. ( S = 750 - 849ccm), heißen müssen, wurden aber als Weiterentwicklung "3" geführt...:


Heisst meine SR42B also in Wirklichkeit SR43B??? :hmm: Dann muss ich ja nur einen Buchstaben ändern und kann das alte Typenschild von Madame Bleue nehmen - weils sooooooooo schön glänzt... :lol: :D :gps:

Grüße
Stephan

PS: Heute mal aus Mainz, vielleicht liegt's ja daran... :kratz:

Roland
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 2208
Wohnort: Bonn

Unterschied S und SU?

Beitragvon Roland » 10.02.2010, 19:59

Auf die Gefahr hin,
a) besserwisserisch zu sein, und
b) mich mit unseren liebsten Prüfingenieuren anzulegen,

irrst Du da nicht, Bernhard?

Suzi selbst bezeichnet z.B. die 90er SR42B als "DR800SL", u.a. im deutschen Werkstatthandbuch.

Die Konfusion entsteht wahrscheinlich durch die Mischung von internen Bezeichnungen und den offiziellen KBA-Bezeichnungen. Meines Wissens hat Suzuki für jedes neue Modelljahr intern einen anderen Buchstaben in aufsteigender alphabetischer Reihenfolge verwandt und davor die Kubik gesetzt. Das Modell davor hieß dann DR750SK, das danach DR800SM und so weiter. Die DR800SV war dann von 1997, gab es auch noch mal als Sub-Modell DR800SUV. Ich gebe aber zu, dass die Haarspalterei weitgehend akademisch ist, weil die Unterschiede sich bis auf wenige Modelle auf Farb- und Dekorvarianten reduzieren lassen.

Nachzulesen u.a. bei http://www.pieces-suz.com/suzuki-identi ... roup_n.php
Roland aus Bonn
Wer nicht schraubt - fährt nicht richtig

99er GS 1100: 129 Tkm
94er SR 43B: 132 Tkm
88er KLR650A: 60 Tkm
87er KLR650A: ~90 Tkm

Knarf
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 12.01.2008
Beiträge: 1046
Wohnort: Leipzig

Unterschied S und SU?

Beitragvon Knarf » 10.02.2010, 22:48

Bild

schnabelorange
Benutzeravatar
Offline
Klugscheißer
Klugscheißer

Registriert: 01.08.2007
Beiträge: 2173
Wohnort: Berlin

Unterschied S und SU?

Beitragvon schnabelorange » 11.02.2010, 12:16

Moin Roland,

du hast da durchaus Recht, in Teilbereichen. Es gibt zusätzlich eine Bj.- Bezeichnung. Ich habe eine "J" = 88.
Aber auch im Werkstatthandbuch taucht "S" + "SU" auf, genau wie beim KBA.
Das Andere ist die Typkodierung SR41A/B. Da werden "ganze" Änderungen, Weiterentwicklungen kodiert, wobei man sich wahrlich streiten kann ob die Hubraumerhöhung eine Weiterentwicklung im Sinne SR4"1/2/3" iA/B ist oder eine Typänderung von SR4.A/B auf SS4.1A/B im Sinne der Typologie

Grüße aus Bärlin, Bernhard
Alles was wirklich Spaß macht ist entweder unmoralisch oder ungesetzlich oder macht dick

EldoradoJoe
Benutzeravatar
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 25.05.2018
Beiträge: 20
Wohnort: 26123 Oldenburg

Re: Unterschied S und SU?

Beitragvon EldoradoJoe » 12.06.2018, 15:30

Moin! Ich blubber mal nach ein paar Jahren hier auch meinen Senf rein.
Und zwar hätte ich gerade den Ärger mit TÜV und Versicherung weil meine "SR41 B" als "SU" also als DR 750 SU - Typ SR41 B mit Werksausgelieferten 37 PS eingetragen ist, aber in Wirklichkeit als "S" Version mit 50 PS rum gefahren wurde. Da ich frischling bin im Bikerleben und auf Nummer sicher gehen wollte hab ich ma nachgefragt beim TÜV, denn der Vorbesitzer sagte ja die sei offen, ich könnte sie nach den Papieren aber trotzdem nur auf 37 ps ummelden. Nun muss ich echt nochmal zum Fachhandel und mir bestätigen lassen das keine Drossel mehr drin ist, das bezahlen und dann nochmal zum TÜV, das umtragen lassen und bei der zulassungsstelle ummelden. Da bin ich sicher 150€ los. Nur für so'n.... naja. So viel dazu ;)
Die Straßen müssen rollen, jedoch liegt das Leben abseits der Straße...(Robert A. Heinlein)

Roland
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 2208
Wohnort: Bonn

Re: Unterschied S und SU?

Beitragvon Roland » 12.06.2018, 19:53

Also mein TÜV war - zugegebenermaßen vor ettlichen Jahren - glücklich und zufrieden mit meiner Aussage, dass keine Drossel mehr verbaut ist. Zum Ausbau (wie auch zum Einbau) braucht es nun mal einfach keine Fachwerkstatt. Hilfreich ggf. wenn man vorzeigen kann, was man ausgebaut hat. Wieviel Pferde aktiv sind, kann ein Prüfer, der weiß was er tut, beim Unterschied 37 (Du meintest wohl 34 oder gar 27) -> 50 PS durchaus selbst merken.
Roland aus Bonn
Wer nicht schraubt - fährt nicht richtig

99er GS 1100: 129 Tkm
94er SR 43B: 132 Tkm
88er KLR650A: 60 Tkm
87er KLR650A: ~90 Tkm

Würmer
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 21.10.2011
Beiträge: 1827
Wohnort: Würm

Re: Unterschied S und SU?

Beitragvon Würmer » 13.06.2018, 06:40

Ich verstehe das Theater eh nicht. Was sooll der Quark. Wenn ich umrüste von 27 auf Serien 50Ps wenn interesiert das den noch? Die Versicherung schon lange nicht mehr. Und die Ordnungshüter können ja froh sein. So erkennen sie wenigstens ob der Fahrer das Gerät auch bewegen darf. Umgekehrt kann ich das ja noch irgendwie verstehen, sonst fahren ja alle irgendwann „offen rum“ 8)
http://www.das-toeff.de
Ned schwätzen, sondern machen!

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14370
Wohnort: Meddersheim

Re: Unterschied S und SU?

Beitragvon Aynchel » 13.06.2018, 08:29

willkommen in Deutschland :D
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Big Willi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 24.07.2007
Beiträge: 3129
Wohnort: Ense

Re: Unterschied S und SU?

Beitragvon Big Willi » 13.06.2018, 09:30

roland.k hat geschrieben:Hi,

ich meine die SU wurde in Frankreich gebaut. So war das zumindest bei meiner ehemaligen 800´er Big.

Grüße

Roland


Nö....
Meine 43er SR43B SU wurde wie alle anderen auch, in Japan gebaut... 8)

Willi..
:lol:
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!

EldoradoJoe
Benutzeravatar
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 25.05.2018
Beiträge: 20
Wohnort: 26123 Oldenburg

Re: Unterschied S und SU?

Beitragvon EldoradoJoe » 13.06.2018, 18:21

So einfach ist das ja leider nicht mehr..."ma eben umtragen" ist bei uns im Norden nicht gemacht ;)

Ich meinte natürlich 27 PS nicht 37..also 20 kw. Das stand im Brief. Nun konnte ich nach etlichen Telefonaten einen Suzuki Shop auftreiben der mir einfach ein Teilgutachten ausgedruckt hat, als Vordruck, damit konnte ich dann doch "ganz einfach" beim TÜV bzw. Dekra die 50 PS umtragen lassen. Das das Teilgutachten aber für die offene "S" Version war, hat ihn dabei nicht gestört. Und mich jetzt auch nicht mehr. Die Versicherung interessiert das jedoch in der Tat! Wenn beim Unfall festegestellt wird das eine andere Leistung vorhanden ist als eingetragen, gift dat keinen Versicherungsschutz. So der erboste Wortlaut meiner Versicherungsfrau. Tja, deshalb das Drama. Aber nun bin ich ja drum rum gekommen das Ding in der Fachwerkstatt auseinander bauen zu lassen um nachzusehen... sonst wär ich noch ärmer als so schon. Von daher...alles gut gegangen ;) Mich interessiert jetzt aber trotzdem wie ich nachgucken kann ob da ne Drossel drin war (oder vll. doch noch ist) :D Da ich noch NIE an einem Motor geschraubt habe, bin ich natürlich seeeehr vorsichtig. Hab mir Videos angesehen wo ein Vergaser ausgebaut wurde... das werd ich wohl nicht machen können ohne das hinterher alles Schrott ist. Dazu bin ich zu unerfahren und hab keine Ahnung was was ist. Hier im Forum finde ich dazu leider auch keine Anleitung für Doofe. Falls mir da jemand weiterhelfen kann, wäre gut ;) Denn ich müsste den Vergaser auch mal sauber machen, da ich nie ohne Choke fahren kann. Die geht dann einfach nach 15 Sekunden einfach aus. Hatte Muttern heute erst bei der Fahrt vom TÜV nach Hause an der Ampel. Und mit Handschuhe kommt man nicht ma eben an den Choke ran...komisch platziert. Das Ding gehört doch an den Lenker find ich... :D
Die Straßen müssen rollen, jedoch liegt das Leben abseits der Straße...(Robert A. Heinlein)

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14370
Wohnort: Meddersheim

Re: Unterschied S und SU?

Beitragvon Aynchel » 13.06.2018, 18:32


der Choke am Lenker macht immer Ärger weil er irgendwann mal hängen bleibt und nimmer schleisst
hab erst neulich meine 650er auf Chokeknopf am Gaser umgebaut
um den Knopf besser ziehen zu können hab ich mir ne rote Schur dran geknotet

wenn der Choke Knopf nimmer draussen bleiben will die Messingstange gaaanz sachte biegen
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Tommi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 1531
Wohnort: 97900 külsheim

Re: Unterschied S und SU?

Beitragvon Tommi » 13.06.2018, 19:53

Aynchel hat geschrieben:
der Choke am Lenker macht immer Ärger....

Hab die Gute nun 20 Jahre ... nicht ein Einziges Mal Probleme gehabt !
Grüßle Tommi !

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.
" Mahatma Gandhi "

Würmer
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 21.10.2011
Beiträge: 1827
Wohnort: Würm

Re: Unterschied S und SU?

Beitragvon Würmer » 13.06.2018, 20:26

EldoradoJoe hat geschrieben:Die Versicherung interessiert das jedoch in der Tat! Wenn beim Unfall festegestellt wird das eine andere Leistung vorhanden ist als eingetragen, gift dat keinen Versicherungsschutz. So der erboste Wortlaut meiner Versicherungsfrau.


Quark! Die Versicherung interessiert sich nur dafür wenn Du mehr Leistung am Moped hast wie im Schein und nicht umgekehrt. Sonst müßten ja Gasgriffe verboten werden, denn damit kann man ja weniger Leistung abrufen :lol: :lol: :lol:
http://www.das-toeff.de
Ned schwätzen, sondern machen!

EldoradoJoe
Benutzeravatar
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 25.05.2018
Beiträge: 20
Wohnort: 26123 Oldenburg

Re: Unterschied S und SU?

Beitragvon EldoradoJoe » 14.06.2018, 20:24

Würmer hat geschrieben:Quark! Die Versicherung interessiert sich nur dafür wenn Du mehr Leistung am Moped hast wie im Schein und nicht umgekehrt. Sonst müßten ja Gasgriffe verboten werden, denn damit kann man ja weniger Leistung abrufen :lol: :lol: :lol:


Ja...Darum ging es ja. Mehr Leistung als im Schein steht. Ich denke ich habe das ausführlich genug beschrieben ;)
Die Straßen müssen rollen, jedoch liegt das Leben abseits der Straße...(Robert A. Heinlein)

Vorherige

Zurück zu Allgemein