SR42b SR41b zum Wiederaufbau

Hier können alle sonstigen allgemeinen Motorrad-Themen besprochen werden.
Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 11564
Wohnort: Linz/Rhein

Re: SR42b SR41b zum Wiederaufbau

Beitragvon Bambi » 01.07.2018, 01:38

Ah, jetzt, ja!
Ich hatte mich hier 'einen Fahrzeugbrief plus eine Verlustanzeige des Scheins Teil 1' auf den Verlust des Scheins Teil 1 festgefressen. Wenn der Brief da ist sollte es kein Problem geben. Es wird einfach die etwas teurere Vollabnahme fällig, aber das sollte ja bei einem komplett neu aufgebauten Moped kein Problem sein.
Schöne Grüße, Bambi
PS: Wird der Schein Teil 1 nicht wie früher der Fahrzeugschein bei Abmeldung eingezogen. Mit den neuen Gepflogenheiten bin ich noch nicht ganz sattelfest ...
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)

Big Willi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 24.07.2007
Beiträge: 3118
Wohnort: Ense

Re: SR42b SR41b zum Wiederaufbau

Beitragvon Big Willi » 01.07.2018, 09:13

Um das mal klarzustellen: Der Fahrzeugschein Teil II entspricht dem alten Fahrzeugbrief. Der Fahrzeugschein Teil I entspricht dem alten Fahrzeugschein. Bei Abmeldung wird der Schein Teil I entwertet wieder ausgehändigt. Zumindest hat man es bei mir so gemacht, als ich die Dicke vor zwei Wochen nach 23 Jahren abgemeldet habe. Wenn Martin den Schein Teil II , also den alten Brief hat, dann braucht er nur eine ganz normale HU machen inkl. Abgasuntersuchung. Das ganze gilt aber nur, wenn er das Moped so herrichtet, wie es dem Originalzustand entspricht. Das einzige Risiko wäre, wenn der Rahmen und der Schein II (der alte Brief) als gestohlen gemeldet wäre.

Gruß: Willi
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!

rumblejunkie
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 01.06.2016
Beiträge: 2432
Wohnort: München

Re: SR42b SR41b zum Wiederaufbau

Beitragvon rumblejunkie » 01.07.2018, 12:00

So, zur allgemeinen Entwirrung:

Ich habe hier den Fahrzeugbrief von 1990 geführt bis 2003.
Die eidestattliche Versicherung des Eigentums des damaligen Besitzers und die Unbedenklichkeitsbescheinigung.
Ich rufe am Montag mal beim Tüv in Mönchengladbach an - weil dort wurde 2003 der letzte Tüv gemacht - und versuche an den letzten Tüv Bericht zu kommen.

Da ich nur den Rahmen erstanden hatte gab es keinen Zündschlüssel dazu. Aber der Schlüssel vom Lenksäulenschloss war dabei. Somit denk ich auch das alles sicher ist. Ich ruf aber dennoch morgen beim Kba an.
Nachdem ich Google und die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe,
erstelle ich zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen,
mit kreativen Titeln und undeutlichem Text, unter dem sich jeder etwas anderes vorstellt.

StefanR
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 356
Wohnort: Mittelfranken

Re: SR42b SR41b zum Wiederaufbau

Beitragvon StefanR » 01.07.2018, 17:54

Den TÜV Bericht brauchste doch nimmer wenn der vor 15 Jahren gemacht wurde. Muss sowieso neu geprüft werden.

rumblejunkie
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 01.06.2016
Beiträge: 2432
Wohnort: München

Re: SR42b SR41b zum Wiederaufbau

Beitragvon rumblejunkie » 06.07.2018, 23:11

Wie und mit was spüle ich einen Motorrumpf? Ich weiss alle sind immer geil aufs spalten.. ich aber nicht. :D Bei dem einen 750er Motor den ich hier rumstehen hab ist innen soviel staub und graffe reingekommen im Laufe der Zeit wo der da beim Vorbesitzer rumstand und das muss jetzt alles raus.. Motor ist komplett offen. Links und rechts und auch der Zylinderfuß.
Nachdem ich Google und die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe,
erstelle ich zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen,
mit kreativen Titeln und undeutlichem Text, unter dem sich jeder etwas anderes vorstellt.

Tomgar3
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.11.2006
Beiträge: 4577
Wohnort: Falkensee

Re: SR42b SR41b zum Wiederaufbau

Beitragvon Tomgar3 » 07.07.2018, 06:31

Das hat mir hier wirklich gefehlt :D
"Never give up, never surrender"

Mein Benzin...
Im Stall:
43B Weihnachts-BIG
43A Winterbig
42B another Story
41B Vollzerlegt, wartet auf Inspiration
41B Aufbauprojekt

"Dreck ist nur Materie, am falschen Ort"

stefandrbig
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 01.11.2014
Beiträge: 382
Wohnort: zeiskam

Re: SR42b SR41b zum Wiederaufbau

Beitragvon stefandrbig » 07.07.2018, 07:18

.....von Grund auf neu machen ......Deine Worte, bedeutet:
spalten,
Lager mindestens in Augenschein nehmen
dito Ölpumpe
Getriebe Zahnräder prüfen

:nono: :nono: :nono: :nono: :nono:
:gps:
43B/ 94er Sumo schwarz
43A/ 94er ReiseBig schwarz
43B/ 92er WohnzimmerBig schwarz,orginal,Replika meiner Ersten!
43B/ 91er blau, wartet auf Belebung
43B/ 94er AlltagsBig schwarz, orginal

Würmer
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 21.10.2011
Beiträge: 1814
Wohnort: Würm

Re: SR42b SR41b zum Wiederaufbau

Beitragvon Würmer » 07.07.2018, 08:11

Es geht wieder los, ich nehm ne :cola: und ne große Tüte Popcorn :lol:
http://www.das-toeff.de
Ned schwätzen, sondern machen!

Evildent_Resi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 11.06.2006
Beiträge: 5627
Wohnort: Braunfels

Re: SR42b SR41b zum Wiederaufbau

Beitragvon Evildent_Resi » 07.07.2018, 08:51

rumblejunkie hat geschrieben:Wie und mit was spüle ich einen Motorrumpf? Ich weiss alle sind immer geil aufs spalten.. ich aber nicht. :D Bei dem einen 750er Motor den ich hier rumstehen hab ist innen soviel staub und graffe reingekommen im Laufe der Zeit wo der da beim Vorbesitzer rumstand und das muss jetzt alles raus.. Motor ist komplett offen. Links und rechts und auch der Zylinderfuß.


Nun, für so etwas habe ich eine Spülmaschine... Alles rein, Vergaser gleich dazu... Drei bis vier Tabs.
Bissi Zeit, zu zwischen Kaffee und Kuchen, dann gründlich reinigen, sonst blüht das Alu.

VG
Lars
Bollertante.de
95% aller Endurofahrer haben Dreck am Ständer...
Annern Leut' ham nen 6-Zylinder, ich hab 6 Einzylinder :D

-Phantomias-
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 06.09.2012
Beiträge: 1270
Wohnort: Entenhausen

Re: SR42b SR41b zum Wiederaufbau

Beitragvon -Phantomias- » 07.07.2018, 09:18

Moinmoin, von welchem SR 41 Motor ist hier jetzt die Rede, ist das jener der hier im Teilemarkt für 350.- Schleifen feil geboten wird, wenn ja, warum in Gottes Namen zerlegst du den?????

Rumble, der von dir angebotene Motor mit 40 000 km Laufleistung, welcher sich bei Ratschenbetätigung absolut sauber durchdrehen lässt ist eine absolut faire Offerte für 350.-, mach den Motor zu und lass ihn im ISTZUSTAND, ich denke nicht, das jemand so bescheuert sein wird, den Motor nach Erwerb einfach so einzubauen, denke das du bei dem Kurs die ggf anfallende Spülung demjenigen überlassen solltest der den Motor kauft, hätt ich noch ne SR 41 im Stall hätte ich den Motor schon in meinem Teilebunker, sowohl für 380.- wie jetzt auch für 350.- ist das ein absolut korrekter Kurs wo es nix zu mosern gibt.

Oder haben sich etwa die Pläne des Herrn Konstrukteurs geändert und wird aus dem SR 41 Motor nun doch ein SR 42 Motor gezimmert, oder ist dieser besagte SR 41 Motor wiederum ein ganz anderer wie der den du zum Verkauf feil bietest, Klär mich mal auf.........

Bzgl Spülung folgendes, alte automotoren nach Otto Prinzip (bis Bj um 2000) haben wir immer folgendermaßen gespült, 1/3 des Öls ablassen und durch Biodiesel ersetzen, dann den Motor im standgas um 15 Minuten laufen lassen, nicht erschrecken, der Motor nagelt dann wie ein oller Diesel (KEIN GAS geben!!!!), dann SOFORT DIE KOMPLETTE PLÖRRE RAUS, ölfilter selbstredend auch neu, frisches Öl rein, wiederum 15 Minuten laufen lassen, dieses Mal kann man auch bissel Gas geben, muss man aber nicht, dann wiederum Öl raus, Filter neu und frisches Öl rein, fertig.
Resultat ist das sämtliche Ablagerungen im Motorinneren weg sind, der Motor ist dann bzgl Innenleben wie neu, als wenn er noch keinen km gelaufen wäre, natürlich kann man sich auch einen motorspülzusatz kaufen, das Procedere ist identisch, das Resultat auch.

Da der Big Motor im Grunde genommen ein Bauernmotor ist, sollte das also funktionieren, ach so, das produzierte Abgas das während der Spülung anfällt ist ziemlich schwarz und müffelt wie die Seuche, also wenn du geruchsempfindliche Nachbarschaft hast empfiehlt es sich vielleicht einen geeigneten Ort zu wählen an dem du diesbezüglich niemand störst.

Gutes gelingen, schönes Wochenende, Gruß nach minga, stefan

Tomgar3
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.11.2006
Beiträge: 4577
Wohnort: Falkensee

Re: SR42b SR41b zum Wiederaufbau

Beitragvon Tomgar3 » 07.07.2018, 09:30

Würmer hat geschrieben:Es geht wieder los, ich nehm ne :cola: und ne große Tüte Popcorn :lol:


Ey Würmi...schön dassu neben mir sitzt :prost:
"Never give up, never surrender"

Mein Benzin...
Im Stall:
43B Weihnachts-BIG
43A Winterbig
42B another Story
41B Vollzerlegt, wartet auf Inspiration
41B Aufbauprojekt

"Dreck ist nur Materie, am falschen Ort"

rumblejunkie
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 01.06.2016
Beiträge: 2432
Wohnort: München

Re: SR42b SR41b zum Wiederaufbau

Beitragvon rumblejunkie » 07.07.2018, 12:03

Oh je ...

@Phantomias:

Ne den einen Motor lang ich nicht an. Ich habe hier zwei Motoren stehen.

EDIT:

Von Grund auf "neumachen" .. eine 42er und keine 41er
Nachdem ich Google und die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe,
erstelle ich zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen,
mit kreativen Titeln und undeutlichem Text, unter dem sich jeder etwas anderes vorstellt.

senne0371
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 09.07.2009
Beiträge: 4860
Wohnort: Udestedt / Frankfurt a.M.

Re: SR42b SR41b zum Wiederaufbau

Beitragvon senne0371 » 07.07.2018, 14:08

Nun, für so etwas habe ich eine Spülmaschine... Alles rein, Vergaser gleich dazu... Drei bis vier Tabs.
Bissi Zeit, zu zwischen Kaffee und Kuchen, dann gründlich reinigen, sonst blüht das Alu.

VG
Lars[/quote]

Deshalb bist jetzt immer so oft mitn Hund draußen, mela hat's wohl mitbekommen :prost:

rumblejunkie
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 01.06.2016
Beiträge: 2432
Wohnort: München

Re: SR42b SR41b zum Wiederaufbau

Beitragvon rumblejunkie » 08.07.2018, 10:06

hat nich in die Spülmaschine gepasst. :kratz:
Nachdem ich Google und die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe,
erstelle ich zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen,
mit kreativen Titeln und undeutlichem Text, unter dem sich jeder etwas anderes vorstellt.

rumblejunkie
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 01.06.2016
Beiträge: 2432
Wohnort: München

Re: SR42b SR41b zum Wiederaufbau

Beitragvon rumblejunkie » 09.07.2018, 17:38

Andere Spüli gefunden!


Bild

Das Getriebe ist wie neu. Nicht eine Spur von Pitting oder dergleichen. Alle Lager laufen ruhig. Das Linke Kurbelwellenlager wechsel ich weil das mit der Welle rausging.
Zylinder, Kolben, Ketten sind alle nachgemessen und weit unter der Toleranzgrenze. Die Nockenwelle und Kipphebel sind ohne Spuren. Sowie die Laufflächen. Achja.. Pleuel bewegt sich auch innerhalb der Toleranz.

Und was ich wirklich toll finde ist, dass die Ölpumpe keine Riefen und tiefe Kratzer hat. Das hab ich bisher auch noch nicht gesehen. :o
Nachdem ich Google und die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe,
erstelle ich zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen,
mit kreativen Titeln und undeutlichem Text, unter dem sich jeder etwas anderes vorstellt.

Würmer
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 21.10.2011
Beiträge: 1814
Wohnort: Würm

Re: SR42b SR41b zum Wiederaufbau

Beitragvon Würmer » 09.07.2018, 18:26

rumblejunkie hat geschrieben:Andere Spüli gefunden!


Bild

Das Getriebe ist wie neu. Nicht eine Spur von Pitting oder dergleichen. Alle Lager laufen ruhig. Das Linke Kurbelwellenlager wechsel ich weil das mit der Welle rausging.
Zylinder, Kolben, Ketten sind alle nachgemessen und weit unter der Toleranzgrenze. Die Nockenwelle und Kipphebel sind ohne Spuren. Sowie die Laufflächen. Achja.. Pleuel bewegt sich auch innerhalb der Toleranz.

Und was ich wirklich toll finde ist, dass die Ölpumpe keine Riefen und tiefe Kratzer hat. Das hab ich bisher auch noch nicht gesehen. :o


Also meines Wissens nach muss man den Motor spalten um eine Ölpumpe zu inspizieren 8) , aber ich lass mich da gerne eines besseren belehren.
http://www.das-toeff.de
Ned schwätzen, sondern machen!

schnabelorange
Benutzeravatar
Offline
Klugscheißer
Klugscheißer

Registriert: 01.08.2007
Beiträge: 2163
Wohnort: Berlin

Re: SR42b SR41b zum Wiederaufbau

Beitragvon schnabelorange » 09.07.2018, 18:37

Würmer hat geschrieben:Andere Spüli gefunden!


Bild

Das Getriebe ist wie neu. Nicht eine Spur von Pitting oder dergleichen. Alle Lager laufen ruhig. Das Linke Kurbelwellenlager wechsel ich weil das mit der Welle rausging.
Zylinder, Kolben, Ketten sind alle nachgemessen und weit unter der Toleranzgrenze. Die Nockenwelle und Kipphebel sind ohne Spuren. Sowie die Laufflächen. Achja.. Pleuel bewegt sich auch innerhalb der Toleranz.

Und was ich wirklich toll finde ist, dass die Ölpumpe keine Riefen und tiefe Kratzer hat. Das hab ich bisher auch noch nicht gesehen. :o

Also meines Wissens nach muss man den Motor spalten um eine Ölpumpe zu inspizieren 8) , aber ich lass mich da gerne eines besseren belehren.


Ick wees ja nich was du siehst. Ick würd‘ dit ja für zwee Hälften halten....
Alles was wirklich Spaß macht ist entweder unmoralisch oder ungesetzlich oder macht dick

rumblejunkie
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 01.06.2016
Beiträge: 2432
Wohnort: München

Re: SR42b SR41b zum Wiederaufbau

Beitragvon rumblejunkie » 09.07.2018, 18:43

:D :D :D
Nachdem ich Google und die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe,
erstelle ich zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen,
mit kreativen Titeln und undeutlichem Text, unter dem sich jeder etwas anderes vorstellt.

NORRIS
Benutzeravatar
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 27.08.2017
Beiträge: 16
Wohnort: Wiesmoor

Re: SR42b SR41b zum Wiederaufbau

Beitragvon NORRIS » 09.07.2018, 19:10

Moin,

ich hab noch n paar Teile liegen.
Schau mal hier...

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 6-306-3039

MfG

Volker

Würmer
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 21.10.2011
Beiträge: 1814
Wohnort: Würm

Re: SR42b SR41b zum Wiederaufbau

Beitragvon Würmer » 09.07.2018, 20:47

@ Bernhardt: ja det sinn zwe hälften 8) , aber nachdem der Herr Doktor Rumble hier ja zwei Motorenthemen behandelt, nämlich einmal einen 750 er zerlegt und einen 800 er zum spülen ist das alles etwas verwirrend für so alte Leut wie mich :kratz:
http://www.das-toeff.de
Ned schwätzen, sondern machen!

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein