Frage zu kurvigen.de

Hier können alle sonstigen allgemeinen Motorrad-Themen besprochen werden.
Offroad Guide 04
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 1920

Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Offroad Guide 04 » 24.01.2020, 13:48

Hallo liebe Leutchen,
bin übers Net auf kurviger.de gestoßen.Hier werden auch komplette Touren angeboten, die man dann auf sein Endgerät ( von Android bis IOS, Garmin und Co) laden kann. Das habe ich mal probiert und mein altes Garmin Oregon 450 nimmt diese Tracks/Roadbooks nicht an.

Hat einer eine Idee dazu.

Gruß der Chris
Bild

Schnatzi
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 05.08.2018
Beiträge: 89
Wohnort: München

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Schnatzi » 24.01.2020, 14:58

Hier mal nachfragen: https://forum.kurviger.de/

Die Admins und Devs helfen sehr gerne. Wenn da was nicht geht fixen die das.

iOS wird übrigens nicht unterstützt, zumindest gibt's keine App. War leider mein Grund kurviger nicht mehr zu beutzen. Meiner Meinung nach ist kurviger + offline maps auf dem Handy unschlagbar, kann auch nicht ganz den Drang zu den Navis verstehen.

Indyjaner
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 14.10.2014
Beiträge: 3090
Wohnort: MittenDRinn

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Indyjaner » 24.01.2020, 21:42

Schnatzi hat geschrieben:Hier mal nachfragen: https://forum.kurviger.de/

kann auch nicht ganz den Drang zu den Navis verstehen.


Hallo Schnatzi,
mein "altes" Navi (Garmin 600) nimmt auch Wege und Koordinaten neben dem öffentlichen Straßenverkehr an - dafür brauch ich es auch! :D Handys, oder deren Kartenmaterial mögen das nicht ohne es zu beeinflussen. Und so richtig Staub, Wasser, Rüttel- und Schüttelfest sind die "neuesten" Handygenerationenen auch nicht.

Gruß Indy....hat ja alternativ auch noch ein Oldschool Papierrollen Navi :lol: :prost:
Zuletzt geändert von Indyjaner am 24.01.2020, 22:43, insgesamt 1-mal geändert.
Ich mag Eintopf und mehr:
DR 800 BIG Rallye, DR 650, Deutz D 40, UTE-Hochstaplerin
"Er hat geschweisst man sieht es kaum, lasst uns noch ein Niet reinhau`n"

Schnatzi
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 05.08.2018
Beiträge: 89
Wohnort: München

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Schnatzi » 24.01.2020, 22:29

Indyjaner hat geschrieben:Hallo Schnatzi,
mein "altes" Navi (Garmin 600) nimmt auch Wege und Koordinaten neben dem öffentlichen Straßenverkehr an - dafür brauch ich es auch! :D Handys, oder deren Kartenmaterial mögen das nicht ohne es zu beeinflussen. Und so richtig Staub, Wasser, Rüttel- und Schüttelfest sind die "neuesten" Handygenerationenen auch nicht.

Gruß Indy....hat ja alternativ auch noch ein Olschool Papierrollen Navi :lol: :prost:


Achso, für ne Rally oder ähnliches kann ich das nachvollziehen, ja :)

Und zum Thema Handy ... habe vor einer Woche mein 1500 Euro iPhone in 5cm Wasser fallen lassen ... Totalschaden, kein Garantie Anspruch. Hätte am liebsten den gesamten Apple Store auseinandergenommen ...
Mein altes Galaxy hat problemlos Waschgänge bei 1600 Umdrehungen mitgemacht.

Indyjaner
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 14.10.2014
Beiträge: 3090
Wohnort: MittenDRinn

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Indyjaner » 24.01.2020, 22:38

ohhhjeeee das ist ja zum :x

Ich geb Dir ein Bier oder Applesaft aus... :good:

Gruß Indy :prost:
Ich mag Eintopf und mehr:
DR 800 BIG Rallye, DR 650, Deutz D 40, UTE-Hochstaplerin
"Er hat geschweisst man sieht es kaum, lasst uns noch ein Niet reinhau`n"

Offroad Guide 04
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 1920

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Offroad Guide 04 » 25.01.2020, 02:21

Hi Schnatzi,
erstmal danke für deine Antwort. Vom Handy konnte ich mich nicht anmelden, weil kurviger nicht mein Browser anerkennt und übers Tab konnte ich mich auch nicht anmelden.Vielleicht liegt es auch daran, dass ich keine Google und Fratzebook Account habe.
Eine Suche hat erstmal nichts ergeben.
Vielleicht könntest du ja so nett sein und mal meine Fragestellung reinsetzen.

Die für Garmin konfigurierte gpx Datei erkennt mein altes Garmin Oregon 450 nicht. Sind diese Datei nur für die Zumo Geräte kompatibel oder habe ich was falsch gemacht.
Im Gerät wird nichts erkannt und kann dadurch auch nicht aktiviert werden.


Gruß der Duke of...
Bild

Sandra07
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 03.01.2007
Beiträge: 441
Wohnort: Jerxheim

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Sandra07 » 25.01.2020, 05:48

Hi,
Das Problem habe ich bei meinem GPS64 auch, wenn ich die Route auf dem Handy plane und dann direkt übertrage. Größtenteils findet es die Route erst, wenn ich sie 2-3mal übertragen habe.
Wenn ich die Route zu Hause am PC plane gehe ich den Umweg über MapSource, dann ist die Route sofort da... :roll:
Gruß
Sandra

advancer
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 01.12.2011
Beiträge: 2029
Wohnort: OWL

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon advancer » 25.01.2020, 10:13

Dazu habe ich auch einen Beitrag gelesen, ähnliche Probleme. Von kurviger über Basecamp (mapsource) aufs Navi, dann geht's, zumindest bei mir.
:prost:
advancer
advancer
der Name ist Programm!

Offroad Guide 04
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 1920

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Offroad Guide 04 » 26.01.2020, 13:04

Da ich fast ausschließlich mit dem Tab arbeite stellt sich mir in dieser Beziehung ein neues Problem.Garmin Bascamp unterstützt nicht Android :nono: .

Jetzt überlege ich, ob ich nicht mein altes Handy zum Navi umfunktionieren und damit arbeite. Auf diese weise könnte ich auch unterwegs neue Touren erstellen ohne ein Läpi mitzuschleppen.

Welche Navi App könnt ihr empfehlen. Das soll dann aber kostenfrei und routingfähig sein.

Gruß der Duke of...

PS: Calimoto und kurviger sollen in der free Version nicht so gut sein :kratz:
Bild

Schnatzi
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 05.08.2018
Beiträge: 89
Wohnort: München

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Schnatzi » 26.01.2020, 15:41

FYI: https://forum.kurviger.de/t/track-export-to-garmin/2627

Man könnte übrigens auch dort mal anregen Support für solche "offroad" Tracks zu bieten. Ich habe damals übrigens 10 Euro für kurviger pro bezahlt und ich kann dir sagen dass diese 10 Euro extrem gut investiert waren, hatte sehr viel Spass damit.

Roland
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 2327
Wohnort: Bonn

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Roland » 26.01.2020, 15:47

Offroad Guide 04 hat geschrieben:mein altes Garmin Oregon 450


Hallo Chris,

das wird daran liegen, dass Du bei kurviger die falschen Export-Einstellungen gewählt hast. Versuch' mal Export als Track oder als Liste von Waypoints mit einer reduzierten Anzahl von Punkten. Max. Zahl von Waypoints je Route lt. Garmin: 250. Die älteren Garmins haben da deutliche Grenzen.

Details findest Du unter https://support.garmin.com/de-DE/?faq=1 ... V6OtbHmhF6
Einfach mal experimentieren.

Ein weiterer möglicher Work-around: kurviger-Export-Datei in Basecamp importieren und von da aus auf das Oregon spielen.
Noch ein Hinweis: Bei den neueren Garmins ist es so, dass Du eine schon auf das Gerät übertragenen GPX-Route dort nochmal "importieren" musst, bevor sie wirklich verfügbar ist. Blödsinnige Variante, aber anscheinend müssen aufs Gerät kopierte Routen erst mal in eine Liste importiert werden, bevor das mit ihnen etwas anfangen kann. Vielleicht ist Deine Route also schon längst da, nur noch nicht gelistet.
Roland aus Bonn
Wer nicht schraubt - fährt nicht richtig

99er GS 1100: 129 Tkm
94er SR 43B: 132 Tkm
88er KLR650A: 60 Tkm
87er KLR650A: ~90 Tkm

Offroad Guide 04
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 1920

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Offroad Guide 04 » 26.01.2020, 21:18

Schnatzi hat geschrieben:FYI: https://forum.kurviger.de/t/track-export-to-garmin/2627

Man könnte übrigens auch dort mal anregen Support für solche "offroad" Tracks zu bieten. Ich habe damals übrigens 10 Euro für kurviger pro bezahlt und ich kann dir sagen dass diese 10 Euro extrem gut investiert waren, hatte sehr viel Spass damit.



Danke für's Einstellen im kurviger-forum.

Also scheinen es die Waypoints zu sein. Mal sehen ob ich da was hinbekomme :kratz: .

Der Roland hat ja auch so was in der Richtung geschrieben :good: .

Zur Zeit ist mir das noch nicht so ganz klar, hierbei bezieht sich das auf das Herabsetzen der Waypoints.

PS: Probieren geht über Studieren oder es bleibt spannend :zwinker:
Bild

schnabelorange
Benutzeravatar
Offline
Klugscheißer
Klugscheißer

Registriert: 01.08.2007
Beiträge: 2385
Wohnort: Berlin

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon schnabelorange » 26.01.2020, 21:31

Man gut das wir bei unseren Anreisen nicht auf deine Navigation angewiesen waren... :zwinker: :prost:

Grüße Bernhard
Alles was wirklich Spaß macht ist entweder unmoralisch oder ungesetzlich oder macht dick

Offroad Guide 04
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 1920

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Offroad Guide 04 » 27.01.2020, 09:31

Naja, es gibt da Tom Tom's, die müssen erstmal 8 Stunden unter freien Himmel liegen, damit sie Daten aufnehmen.

Von daher stehe ich unter Zugzwang
Bild

schnabelorange
Benutzeravatar
Offline
Klugscheißer
Klugscheißer

Registriert: 01.08.2007
Beiträge: 2385
Wohnort: Berlin

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon schnabelorange » 27.01.2020, 18:41

Naja, dafür das TomTom mir wöchentlich schreibt dass das Gerät den Rollover nicht kann und nicht mehr geht, ging es dann doch ganz gut... :good:
Alles was wirklich Spaß macht ist entweder unmoralisch oder ungesetzlich oder macht dick

Horst UZ
Benutzeravatar
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 27.12.2012
Beiträge: 42
Wohnort: Bielefelder in Worms und Ebermannsdorf

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Horst UZ » 27.01.2020, 20:51

Kurviger ist perfekt, wenn man Tracks, nicht Routen/Routing nutzt - ist allerdings nicht jedermanns Sache, weil es geräteabhängig ist, ob Tracks überhaupt ordentlich angezeigt werden - Zumos eher schlecht, Montana und GPS60-64 und Oregon gut. Dazu keine Abbiegehinweise, sondern digitales Kartenfahren wie früher - ich finde es sehr geilo und fahre Touren nur noch so, weil ich kein Problem mit dusseligen Neuberechnungen unterwegs habe so. So wird übrigens auch zB Hardalpi gefahren. Wegpunkte beim Export auf null bis max 25. Die braucht man auch überhaupt nur, wenn man unterwegs abweichen will und Anhaltspunkte für die grobe Richtung braucht. LG, André - GPSmap 64 im permanenten Einsatz. 590 liegt nur im Schrank

Gesendet von meinem moto g(6) plus mit Tapatalk

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 15288
Wohnort: Meddersheim

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Aynchel » 28.01.2020, 08:45

Roland hat geschrieben:das wird daran liegen, dass Du bei kurviger die falschen Export-Einstellungen gewählt hast. Versuch' mal Export als Track oder als Liste von Waypoints mit einer reduzierten Anzahl von Punkten. Max. Zahl von Waypoints je Route lt. Garmin: 250. Die älteren Garmins haben da deutliche Grenzen....


ja
das Problem habe ich auch
wobei ich beim Kurviger max 47 WP in einer Route erzeuge, denn in das Kurviger zählt Start und Ziel nicht dazu, das Garmin sehrwohl
und bei 50 oder mehr verweigert mein Garmin

bei Tracks ist die Maxx Wegpunktzahl 250
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 15288
Wohnort: Meddersheim

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Aynchel » 28.01.2020, 08:52

Horst UZ hat geschrieben:Kurviger ist perfekt,..........


naaaja

Straße
so lange man dem Kurviger seinen Willen läst ist alles gut
aber wenn man zB eine Stadt auf der Autobahn umgehen will geht das rumgezicke los
das konnte der Motoplaner um Welten besser

Gelände
kann das Kurviger garnicht
das ging mit dem Motoplaner prächtig

kurzum
ich habe noch keinen gleichwerteigen Ersatz für den Motoplaner gefunden
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Horst UZ
Benutzeravatar
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 27.12.2012
Beiträge: 42
Wohnort: Bielefelder in Worms und Ebermannsdorf

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Horst UZ » 28.01.2020, 09:12

Aynchel hat geschrieben:[quote="Horst UZ"]Kurviger ist perfekt,..........


naaaja

Straße
so lange man dem Kurviger seinen Willen läst ist alles gut
aber wenn man zB eine Stadt auf der Autobahn umgehen will geht das rumgezicke los
das konnte der Motoplaner um Welten besser

Gelände
kann das Kurviger garnicht
das ging mit dem Motoplaner prächtig

kurzum
ich habe noch keinen gleichwerteigen Ersatz für den Motoplaner gefunden[/quote]Die Planung auf dem heimischen Laptop unterscheidet sich doch kaum, auch weil Googlemaps Oberfläche bei beiden als Basis - kannst doch die Berechnung/Routenlinie genauso manuell verschieben.

Und wenn ich unterwegs abweichen muss wegen Baustelle, oä sehe ich optisch schnell einen Punkt zum gewünschten Wiedereinstieg und kann einfach mit dem Garmin dahin routen.

Und Offroad taugen ja beide nicht so dolle.

Anyhow Motoplaner ist halt Geschichte.

Die App muss ich mal probieren. Mein Kollege plant unterwegs damit und schiebt dann den Track per Adapterkabel vom Smartphone aufs Garmin.

Gesendet von meinem moto g(6) plus mit Tapatalk

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 10002
Wohnort: Nordeifel

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Knacki » 28.01.2020, 09:43

Wenn man wie der Duke of no notebook nur noch Tablet oder Smartphone nutzt, ist man auf solche Seiten im Netz angewiesen. Ansonsten weiß ich wirklich nicht was dagegen sprechen soll die Tracks mit mapsource oder basecamp zu planen. Ob onroad oder offroad - mit den entsprechenden Karten geht das doch perfekt.

Gruß
Knacki
No Brain, No Headache!
http://www.running-machines.de

Nächste

Zurück zu Allgemein