Frage zu kurvigen.de

Hier können alle sonstigen allgemeinen Motorrad-Themen besprochen werden.
Horst UZ
Benutzeravatar
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 27.12.2012
Beiträge: 42
Wohnort: Bielefelder in Worms und Ebermannsdorf

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Horst UZ » 28.01.2020, 10:02

Ja, stimmt! Aber wenn man abends nach dem Büro mal spontan noch eine Runde onroad - nicht auf der Hausstrecke, sondern mal anderer Strecke - drehen will und weiß wie viel Zeit man hat und wie viel Kilometer es so sein sollen, ist man mit Kurviger besser bedient als mit MS oder BC - abgesehen davon, dass MS und BC und die Karten dazu auf dem Laptop installiert sein müssen - Kurviger geht auf jedem Rechner mit Browser und Internet - also auch auf einem Dienstrechner schnell mal.
Ist doch gut, dass es sehr unterschiedliche Möglichkeiten gibt...

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 15387
Wohnort: Meddersheim

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Aynchel » 28.01.2020, 10:14

Knacki hat geschrieben:........ basecamp ........


hab ich mich nie eingearbeitet
ich muss mich mal aufraffen
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

advancer
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 01.12.2011
Beiträge: 2046
Wohnort: OWL

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon advancer » 28.01.2020, 11:20

Tja, ich habe mit basecamp auch so meine Probleme. :shock:

Da ich ja kein Geländegänger mehr bin (Knie), ist das auch nicht das Kriterium. In meinem Freundeskreis fahren immer mehr mit Calimoto (kostenlose bzw. 70€ Version) und sind eigentlich alle recht zurfrieden. Wesentliches Argument ist natürlich einfach das eigene Handy zu nutzen, da sind 70€ ja nicht viel. Wie sind denn so eure Erfahrungen mit Calimoto?
:prost:
advancer
advancer
der Name ist Programm!

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 15387
Wohnort: Meddersheim

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Aynchel » 28.01.2020, 14:21

ich würde ja auch gerne auf Android Navigation umstelen
derweil die Software von Garmin eine Frechheit ist
aber so lange es kein wasserdichtes Ladesystem fürs Smartphone gibt ist das alles sinnfrei
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

senne0371
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 09.07.2009
Beiträge: 4980
Wohnort: Frankfurt a.M.

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon senne0371 » 28.01.2020, 15:14

Gibts noch keine QI Ladestationen fürs Bike :hmm:

Horst UZ
Benutzeravatar
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 27.12.2012
Beiträge: 42
Wohnort: Bielefelder in Worms und Ebermannsdorf

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Horst UZ » 28.01.2020, 16:30

Aynchel hat geschrieben:ich würde ja auch gerne auf Android Navigation umstelen
derweil die Software von Garmin eine Frechheit ist
aber so lange es kein wasserdichtes Ladesystem fürs Smartphone gibt ist das alles sinnfrei
Carpe Iter Pad ist vielleicht eine Option.
Ich schiebe schon paar Tage vor mir her, die einzelne Control Einheit zu kaufen. Sollte auch für mein Motorola Telefon im Ram Halter gehen. Erster Schritt dann. Natürlich ohne Laden während der Fahrt, aber der Akku hält erstaunlich lange auch bei laufender Navigation.
Calimoto Vollversion gab's die Tage mal kostenlos und sieht im Trockenlauf gut aus. Wird Zeit, dass Wetter kommt...

https://carpe-iter.com/

Die machen viel mit der Locus App. Ich finde OsmAnd schöner von der Bedienung.






Gesendet von meinem moto g(6) plus mit Tapatalk

mac_axli
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 29.04.2012
Beiträge: 681
Wohnort: Thüringen

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon mac_axli » 28.01.2020, 17:34

Ui - das Pad ist aber teuer :shock:

Ich mache mir meine gpx files immer mit http://maps.openrouteservice.org . Da kann man seine Wegpunkte einfügen wie man will und der verbindet die einfach nur. Wenn man Fahrrad auswählt gehen auch kleine Wege.

Die gpx lade ich dann in OsmAnd auf dem Handy, das habe ich mit sonem Plastehalter am Lenker, dann kann ich nach Bildschirm oder nach Ansage die Route abfahren - reicht für meine Bedürfnisse.

:hi:
Axel
Kaum macht mans richtig da gehts

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 15387
Wohnort: Meddersheim

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Aynchel » 28.01.2020, 18:26

senne0371 hat geschrieben:Gibts noch keine QI Ladestationen fürs Bike :hmm:


aber auch nur wenn das Mobil dafür vorgerüstet ist
zZ hab ich ein Cat im Gebrauch das gut funktioniert und auch so lange in Betrieb bleibt wie es hält
wenn es ein neues Mobil braucht sehe ich mich nach so einer Lademöglichkeit um
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)


Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 15387
Wohnort: Meddersheim

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Aynchel » 28.01.2020, 23:26

ah jetzt ja
also beim nächsten Telefon auf die HF Ladung achten !
Danke
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Silke
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 4672
Wohnort: RTW

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Silke » 29.01.2020, 06:15

Mal ein ganz anderer Ansatz aus der Overlander-Fraktion:

Auf Fernreise nutzen nur noch Frischlinge GPS Geräte und PC zur Routenplanung. 95% (oder 99?) navigieren mit Smartphone oder tablet und maps.me.

Wenn ich eine Route für uns plane, dann schaue ich mir das erst grob auf einer (meist Papier-) Karte an.
Dann gebe ich Start und Ziel in maps.me ein und schaue, was mir da angeboten wird. Für offroad ist der Fahrradmodus super, da wird auch ein Höhenprofil angezeigt.
Wenn ich mir unsicher bin, ob die Route machbar ist (weil ich eben kein Fahrrad habe) oder ich wissen will, ob die Piste im Flussbett oder daneben ist, dann schaue ich bei google maps Satellitenansicht.
Und wenn mir an der Route, die automatisch generiert wurde (on- wie offroad) was nicht gefällt, tippe ich auf den Bildschirm, setze einen Punkt, nehme den als Zwischenziel und lasse neu routen.
Und wenn mir gefällt, was ich sehe, tippe ich einfach auf „Start“.
Kein PC, keine Datenübertragung, keine Konvertierungsprobleme.
Maps.me ist kompatibel mit allen anderen gängigen Apps, sodass ich z.B. direkt aus Booking.com mit maps.me zur Unterkunft navigieren kann.
Und wenn ich unterwegs eine Tanke, Geldautomaten, Cafe oder sonstwas brauche, ist das auch mit ein paar Fingertipps ohne lästige Untermenüs zu finden.
Ja, ich habe 2 Monate parallel mit dem ollen Garmin und dem Handy parallel rumnavigiert, weil ich nicht glauben konnte, dass es so einfach so besser geht. :-) Man wächst halt mit Garmin&Co auf :-) Jan hat sein Garmin auch in Rente geschickt.
Maps.me ist kostenlos und offline. Und ich bekomme kein Geld dafür, dass ich meine Begeisterung und Erfahrung dafür mit Euch teile.
Die Welt dreht sich weiter und da draußen wird maps.me genutzt. Jede Umstellung ist erstmal neu und komisch, aber jeder kann dazu lernen :-)
Viele Grüße aus Almaty!
Silke


https://motorradreise.blog
Seit 27.2.2018 mit zwei alten DRs auf Weltreise: https://motorradreise.blog/

S. Auerteig
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 25.10.2017
Beiträge: 117
Wohnort: Noris

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon S. Auerteig » 29.01.2020, 08:21

Hallo Silke,

ich spiele u. a. mit maps.me rum. Kann man auf dieser app verschiedene Karten anzeigen? Da habe ich keine Wahlmöglichkeiten gefunden.

Ich bereite mich geistig auf einen Umstieg von meinem geliebten 276c auf ... irgendgwas vor.
Gruß, Harald

Silke
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 4672
Wohnort: RTW

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Silke » 29.01.2020, 09:35

S. Auerteig hat geschrieben:Hallo Silke,

ich spiele u. a. mit maps.me rum. Kann man auf dieser app verschiedene Karten anzeigen? Da habe ich keine Wahlmöglichkeiten gefunden.



Nein, da gibt es nur eine Ansicht, also keine Satellitenansicht oder sowas. Was für eine Funktion suchst Du denn?
Seit 27.2.2018 mit zwei alten DRs auf Weltreise: https://motorradreise.blog/

S. Auerteig
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 25.10.2017
Beiträge: 117
Wohnort: Noris

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon S. Auerteig » 29.01.2020, 10:35

[/quote]

Was für eine Funktion suchst Du denn?[/quote]

Für meine zukünftige Navilösung wünsch ich mir ein Kartendarstellung, aus der ich die Landschfaft erkennen kann. Ähnlich Topkarte oder Wanderkarte. Deshalb kasper ich grad auch mit Locus, komoot und seit Neuestem mit Kurviger rum. Da laufen die schönen bunten Landkarten. Und dann hätte ich gerne wieder Knöpfe, dazu müsste ich mir aber das 276cx antun.

Eine geile Lösung wäre ein 7 oder 8" Tablet (viel Karte im Blick), wasserdicht, Induktionladung und, jetzt kommts, Fernbedienung am Lenker. Da gibt es so kleine Joystcks...
Gruß, Harald

Silke
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 4672
Wohnort: RTW

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Silke » 29.01.2020, 12:49

Topodarstellung geht tatsächlich nicht. Daher nutze ich ja schonmal den Fahrradmodus, um im Höhenprofil eine bessere Vorstellung davon zu bekommen, was mich erwartet. Bunt sind die Karten aber!
(hier wollte ich gerade einen Screenshot zeigen, aber ich kann irgendwie keine Bilder hochladen)
Wofür soll denn die Fernbedienung am Lenker sein? Um während der Fahrt auf der Karte rumzuscrollen? Und dabei weder in den Graben noch gegen den nächsten Baum zu fahren? :-) Mit meinen Leder-Sommerhandschuhen kann ich das iPhone direkt in der Halterung bedienen, mit den dicken Winterhandschuhen theoretisch auch, aber ich treffe mit den Riesenpfoten nie die richtige Stelle auf dem Display :-) Aber dazu halte ich echt an, um so Sachen wie "wie hoch issen der Berg da hinten?" oder "Ist das da ein See oder schon der Fluss?" zu klären. :-)
Silke
Seit 27.2.2018 mit zwei alten DRs auf Weltreise: https://motorradreise.blog/

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 10068
Wohnort: Nordeifel

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Knacki » 29.01.2020, 13:01

Bin zum Glück kein Fernreisender - ich brauche genaue Topokarten von Deutschland, Belgien und den Niederlanden. Nur da sieht man die genauen Grenzen von Naturschutzgebieten und Nationalparks. Beschildert sind die nämlich nur unzureichend, so dass man leicht ohne Absicht in solche Gebiete rein fährt.

Ein Smartphone habe ich nicht und brauche ich nicht. Die Garmins für Autos und Moppeds laufen zuverlässig und bieten alles was ich brauche. Ich mag mir auch gar nicht vorstellen wie man Tracks auf einem Tablet oder Smartphone zeichnet. Routing am Mopped finde ich witzlos, ich suche mir lieber selbst die Wege aus die ich fahren will.

Kostengünstiger ist es mit einem Garmin zudem.

Gruß
Knacki
Big1 "die Dreckschleuder" SR41 '89 umgebaut
Big2 "die Schöne" SR42 '90 neu aufgebaut
Big3 "Brot und Butter" SR41 '88 fährt


http://www.running-machines.de

Silke
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 4672
Wohnort: RTW

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Silke » 29.01.2020, 13:08

Knacki hat geschrieben:Bin zum Glück kein Fernreisender - ich brauche genaue Topokarten von Deutschland, Belgien und den Niederlanden. Nur da sieht man die genauen Grenzen von Naturschutzgebieten und Nationalparks. Beschildert sind die nämlich nur unzureichend, so dass man leicht ohne Absicht in solche Gebiete rein fährt.

Ein Smartphone habe ich nicht und brauche ich nicht. Die Garmins für Autos und Moppeds laufen zuverlässig und bieten alles was ich brauche. Ich mag mir auch gar nicht vorstellen wie man Tracks auf einem Tablet oder Smartphone zeichnet. Routing am Mopped finde ich witzlos, ich suche mir lieber selbst die Wege aus die ich fahren will.

Kostengünstiger ist es mit einem Garmin zudem.

Gruß
Knacki


Wenn Du kein Smartphone hast, ist ein Garmin günstiger. Aber die meisten haben halt ein Smartphone und da ist ein Garmin ein Zusatzgerät, das nur zu diesem einen Zweck genutzt werden kann, also extra kostet. Da ist es egal, in welchem Land Du bist. :-) Wie Du hier siehst, bist Du mit "Routing am Mopped finde ich witzlos" nicht gerade in der Mehrheit, denn genau darum geht es doch hier in dem Thread, oder nicht?
Mit den Nationalparks könntest Du recht haben, ich habe keine Ahnung, wie die auf Garmin etc. dargestellt werden. Wir nutzen ja auch noch Papierkarten, da sind die Grenzen drin. Daher ja Routenplanung vorher und nicht "witzlos". :-)
So, ich bin jetzt raus. War ja nur nen Vorschlag, kann ja jeder machen, wie im letzten Jahrtausend - oder auch mal Neues wagen. Hauptsache, am Ende kommen alle heile an. Mit oder ohne Routenplanung, aber mit heilen Knochen und Spaß.
Silke
Seit 27.2.2018 mit zwei alten DRs auf Weltreise: https://motorradreise.blog/

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 10068
Wohnort: Nordeifel

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon Knacki » 29.01.2020, 13:15

Silke hat geschrieben:Wie Du hier siehst, bist Du mit "Routing am Mopped finde ich witzlos" nicht gerade in der Mehrheit, denn genau darum geht es doch hier in dem Thread, oder nicht?


Chris schreibt in seinem ersten Beitrag von Tracks und nicht von Routen. Also geht es eben nicht um routing sondern um nach Tracks fahren.
Big1 "die Dreckschleuder" SR41 '89 umgebaut
Big2 "die Schöne" SR42 '90 neu aufgebaut
Big3 "Brot und Butter" SR41 '88 fährt


http://www.running-machines.de

advancer
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 01.12.2011
Beiträge: 2046
Wohnort: OWL

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon advancer » 29.01.2020, 13:33

Mensch, ganz ruhig, läuft doch alles gut, wir diskutieren hier ja nur verschiedene Optionen, jeder pickt sich die raus, die für ihn am Besten passt.
Ist doch alles gut.
:prost:
advancer
advancer
der Name ist Programm!

S. Auerteig
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 25.10.2017
Beiträge: 117
Wohnort: Noris

Re: Frage zu kurvigen.de

Beitragvon S. Auerteig » 29.01.2020, 15:19

Und ich will ALLES :o

Dabei fällt mir ein: Am ollen Garmin nutze ich gerne das Luftlinienrouting (is wie Magnet) um kleinste Wege zu entdecken. Wirds zu blöd, lass ich einfach wieder mit "eigene Präferenzen" neuberechnen und weiter gehts. Ein Luftlienienrouting hatte ich auf den Adroit-Lösungen bis jetzt noch gar nicht gefunden :kratz: .
Gruß, Harald

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein