Frage zum Kettenkitt 41 42 43er

Hier können alle sonstigen allgemeinen Motorrad-Themen besprochen werden.
Kösi
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 11.01.2010
Beiträge: 1197
Wohnort: Saalfeld

Frage zum Kettenkitt 41 42 43er

Beitragvon Kösi » 22.08.2020, 11:52

Hallo Gemeinde
Gibt es Unterschiede beim Kettenkitt 41 42 und 43er
?

Mfg Christian

Aynchel
Benutzeravatar
Online
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 15946
Wohnort: Meddersheim

Re: Frage zum Kettenkitt 41 42 43er

Beitragvon Aynchel » 22.08.2020, 13:15

43er haben irgend wann 525er Ketten bekommen, soweit ich mich erinnere ab 1996
vorher war alles in 520, was auch dicke reicht
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

elmarfudd
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 05.04.2011
Beiträge: 517
Wohnort: Winkel

Re: Frage zum Kettenkitt 41 42 43er

Beitragvon elmarfudd » 22.08.2020, 13:21

Hi,

die Übersetzung der SR43 hat sich ab einem bestimmten Baujahr geändert.
Den Unterschied zu den anderen DR weiß ich nicht.

http://drbigtechnikhrt.blogspot.com/201 ... r-big.html

Bigfoot
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 15.05.2007
Beiträge: 1425
Wohnort: Oberkirch

Re: Frage zum Kettenkitt 41 42 43er

Beitragvon Bigfoot » 22.08.2020, 13:55

Kettensatz der 41/42 (mit Scheibenbremse natürlich) passt anstandslos in die 43, fahr ich seit Jahren so.

Unterschied wie schon geschrieben - 43 hat 525er Kette mit 15:47, die anderen 520 mit 15:48. Das 48er Kettenrad hat mir der TÜV sogar eingetragen, kein Problem.

Gesendet von meinem ZTE A2019G Pro mit Tapatalk

Aynchel
Benutzeravatar
Online
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 15946
Wohnort: Meddersheim

Re: Frage zum Kettenkitt 41 42 43er

Beitragvon Aynchel » 22.08.2020, 14:16

Bigfoot hat geschrieben:. Das 48er Kettenrad hat mir der TÜV sogar eingetragen, kein Problem....


keine schlafenden Hunde wecken
was nicht eingetragen ist wird auch nicht kontrolliert
weiß eh keiner was da drauf gehört

ich fahre gerne etwas kürzere Übersetzungen, Autobahn ist eh nicht meines
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Eintopfquäler
Benutzeravatar
Online
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 09.02.2012
Beiträge: 2792
Wohnort: München

Re: Frage zum Kettenkitt 41 42 43er

Beitragvon Eintopfquäler » 22.08.2020, 14:20

15:50 und nie putzen, das olle Kettenfett mit Dreck wird schön schwarz und verdeckt die eingestanzte Zähnezahl. Klar sind einige Prüfer kleinlich, aber hab noch keinen erlebt der so pedantisch ist, dass er die Zähnchen einzeln zählte. :lol:
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.

Timmy
Benutzeravatar
Offline
Expert Boarder
Expert Boarder

Registriert: 13.06.2016
Beiträge: 931
Wohnort: Dresden

Re: Frage zum Kettenkitt 41 42 43er

Beitragvon Timmy » 22.08.2020, 17:48

Eintopfquäler hat geschrieben:15:50 und nie putzen, das olle Kettenfett mit Dreck wird schön schwarz und verdeckt die eingestanzte Zähnezahl. Klar sind einige Prüfer kleinlich, aber hab noch keinen erlebt der so pedantisch ist, dass er die Zähnchen einzeln zählte. :lol:


15:50? Für den Normalen Straßenbetrieb?

Grüße :prost:
Glück hilft nur manchmal, Arbeit immer.

Simson S50 - M(oped)ILF BJ 1979
Beta RR 400 - Moboshi BJ 2009
640 Adventure R - Louise BJ 2000
DR 800 Rallye Cliff - Hanna BJ 1992

Eintopfquäler
Benutzeravatar
Online
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 09.02.2012
Beiträge: 2792
Wohnort: München

Re: Frage zum Kettenkitt 41 42 43er

Beitragvon Eintopfquäler » 22.08.2020, 19:08

Ja, war bisher die beste Übersetzung die ich hatte.
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 10356
Wohnort: Nordeifel

Re: Frage zum Kettenkitt 41 42 43er

Beitragvon Knacki » 22.08.2020, 20:48

Eintopfquäler hat geschrieben:Ja, war bisher die beste Übersetzung die ich hatte.


Kann ich bestätigen! Autobahn will ich nicht und schneller als 120 sollte ich auf der Landstraße auch nicht. :gps:
Zur Zeit verschleiße ich aber vorhandene 15/48. 14/48 hatte ich auch mal, da hat aber der Schwingenschleifschutz sehr gelitten.
Big1 "die Dreckschleuder" SR41 '89 /umgebaut
Big2 "die Schöne" SR42 '90 /neu aufgebaut
Big3 "Brot und Butter" SR41 '88 /fährt

Big Willi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 24.07.2007
Beiträge: 3514
Wohnort: Ense

Re: Frage zum Kettenkitt 41 42 43er

Beitragvon Big Willi » 22.08.2020, 21:39

Aynchel hat geschrieben:43er haben irgend wann 525er Ketten bekommen, soweit ich mich erinnere ab 1996
vorher war alles in 520, was auch dicke reicht

Meine erste war eine 43er von April 95, die hatte auch schon ne 525er drauf. Und noch ne Info: SR 41 und 42 hatten original 15/48, die SR 43 15/47 , also Zähne auf dem Ritzel/Kettenblatt. Dafür war die Primärübersetzung anders.
Willi...geht nu ins Bett... :zzz:
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!

Lackmichel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 18.03.2014
Beiträge: 1982
Wohnort: Bonn Ückesdorf

Re: Frage zum Kettenkitt 41 42 43er

Beitragvon Lackmichel » 23.08.2020, 01:10

Timmy hat geschrieben:
15:50? Für den Normalen Straßenbetrieb?

Grüße :prost:
Jamann..... fährt sich so entspannt!
Wo du sonst zwischen 2. und 3. Gang hängst, weil der eine zu hoch und der ander zu untertourig ist, biste mim 50er genau richtig und kannst rollen lassen. Autobahn geht auch gut bei 120 oder auch mal 140, zum überholen auch schneller. Außerdem ist der Anzug und Durchzug etwas, ich sag mal zügiger.

Gruß Michel
Gestern stand ich vorm Abgrund..., heute bin ich ein Schritt weiter...

Suzuki DR 800 Lucky Strike

Dickschiffkapitän
Benutzeravatar
Online
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 26.12.2010
Beiträge: 4387
Wohnort: 47...

Re: Frage zum Kettenkitt 41 42 43er

Beitragvon Dickschiffkapitän » 23.08.2020, 10:06

Knacki hat geschrieben:
Kann ich bestätigen! Autobahn will ich nicht und schneller als 120 sollte ich auf der Landstraße auch nicht. :gps:
Zur Zeit verschleiße ich aber vorhandene 15/48. 14/48 hatte ich auch mal, da hat aber der Schwingenschleifschutz sehr gelitten.


Und ich dachte immer das deine Kiste so abgeht weil sie kein Fahrergewicht zu beschleunigen hat. Dabei war es regelwiedriges Tuning. :moto:

Axel...jahrelang umsonst gehungert. :(
Guter Pfusch ist keine schlechte Arbeit.

LuluBanane
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 3174
Wohnort: Gößweinstein

Re: Frage zum Kettenkitt 41 42 43er

Beitragvon LuluBanane » 23.08.2020, 11:46

BAck to the Ursprungsfrage,
ich meine die Aufnahme des Ritzels ist bei den alten Trommelbremsenbigs anders als bei den neumodischen...Grob und Feinverzahnt?
Und Kettenblatt der Trommel ist auch anders.
Gruß Lutz
Der Mensch, wie ihn die Natur erschafft, ist etwas Unberechenbares, Undurchsichtiges, Gefährliches. (H.Hesse)

Timmy
Benutzeravatar
Offline
Expert Boarder
Expert Boarder

Registriert: 13.06.2016
Beiträge: 931
Wohnort: Dresden

Re: Frage zum Kettenkitt 41 42 43er

Beitragvon Timmy » 24.08.2020, 19:06

@ Eintopfquäler, Knacki & Michel: Danke für die Info :good: :prost:
Glück hilft nur manchmal, Arbeit immer.

Simson S50 - M(oped)ILF BJ 1979
Beta RR 400 - Moboshi BJ 2009
640 Adventure R - Louise BJ 2000
DR 800 Rallye Cliff - Hanna BJ 1992


Zurück zu Allgemein