Inspektion 800 sr43

Hier können alle sonstigen allgemeinen Motorrad-Themen besprochen werden.
Mopedfahrer
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 27.03.2020
Beiträge: 80
Wohnort: Quadrate-Stadt

Re: Inspektion 800 sr43

Beitragvon Mopedfahrer » 27.09.2020, 13:03

Lackmichel hat geschrieben:Grüß dich,

Wenn du bisher so eine Motivation hattest, schaffst du auch den Rest ganz easy!!!!

Wenn du die Co Schraube nach WHB eingestellt hast (1,5 Umdrehungen raus) und die Gaszüge nicht zu stramm sind, kannst du noch den Anschlag etwas nach unten schrauben.
Bild
Wenn du die Mutter( gelber Pfeil) löst und den 6-Kant (grüner Pfeil) eine viertel bis halbe Umdrehung runter schraubst (dann die Mutter wieder festziehen) , kannst du mit der unteren Rändelschraube (roter Pfeil) das Standgas wieder einstellen. Durch drehen der unteren Rändelschraube kommt oben der Pinn raus und bewegt den Anschlag der Drosselklappen.

Viel Erfolg......

Gruß Michel

Da hab ich auch schon gedreht.der PIN ist drinn.da geht nur noch Drehzahl höher.werd mal Mutter lösen und bissle runterdrehen.die Co Schraube dürfte so gut wie drinn sein.beim reingehen ging minimal was.
Moped steht im Garten in der Garage.(kleingartenanlage) Sonntags die big laufen lassen wäre keine gute Idee. :lol: da sind noch zu viel Leut.
Zuletzt geändert von Mopedfahrer am 27.09.2020, 13:19, insgesamt 1-mal geändert.
Grüssle,Tom.

Mopedfahrer
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 27.03.2020
Beiträge: 80
Wohnort: Quadrate-Stadt

Re: Inspektion 800 sr43

Beitragvon Mopedfahrer » 27.09.2020, 13:16

dünnbrettbohrer hat geschrieben:Natürlich hab ich geschmunzelt, bei den Kackzahnrädern sogar laut gelacht, weil es mir beim ersten mal genau so ging. Vielen Dank für den schönen Bericht.
Bitte behalte Deinen Schreibstil bei, er ist sehr erfrischend!
Die Iridiumzündkerezen müssen so aussehen, die Masseelektrode ist neu auch so dünn. So eine NGK Iridium ist in einem Auto, das sicher mit höherer Zündenergie arbeitet als die BIG mit ihrer Mofazündung für mindestens 60.000 km gut! Aber die neuen schaden sicher nicht.

Wenn die Drosselklappe, wie oben schon angemerkt nicht vom Zug behindert wird, besteht der Verdacht auf Falschluft. Da sind alle Übergänge vom Zylinderkopf bis zum Luftfilterkasten in Verdacht. Kann man testen in dem man die BIG im Standgas laufen lässt und die Gummis vom Kopf zu den Vergasern und den Y-Gummi von den Vergasern zum Luftfilterkasten an den jeweiligen Übergängen beidseitig gaaaaanz vorsichtig(!!!) mit Bremsenreiniger besprüht. Ebenso die Dichtfläche vom Luftfilter oben auf dem Luftfilterkasten. Machs nicht wie der unnachahmliche Stefan D. von der Superbikebox in einem seiner Videos, wo er da ordentlich den ganzen Bereich mit brennbarer Flüssigkeit eingejaucht hatte und dann hatte der Motor eine offene Flamme in den Gaser zurückgepatscht und es hat nicht viel gefehlt und die Werkstatt wäre abgefackelt. Wenn der Motor über eine undichte Stelle Bremsenreiniger ansaugt, geht die Drehzahl hoch.
Möglicherweise wirst Du feststelen, dass der Luftfilterkasten an seinen beiden großen Öffnungen verbogen ist und das deswegen nicht mehr dicht werden kann. Kann man mit dem Heißluftföhn anwärmen und wieder in Form bringen.
Mach die Gaser nacheinander! Also erst einen fertig machen und den anderen als Muster vorerst ganz lassen (das setzt natürlich voraus, dass da nicht schon früher mal jemand was falsch zusammengebaut hat). Wenn die Gaser innen nicht total verlackt und verkrustet sind, bin ich der Meinung, dass man das mit "Haushaltsmitteln" hinbekommt. Bremsenreiniger Vergaserreiniger und Pressluft zum Ausblasen sollten aber schon sein. Zuerst die Gaser aussen pikobello reinigen. Ich würde auch einen aussen dreckigen Gaser nicht in ein Ultraschallbad legen und dann davon ausgehen, dass das was wird! Man kann auch Dreck in einen Gaser "hineinschallen"
Mach das ruhig mal erst auseinander und schau, was Du für Teile brauchst. Ob Du einen Komplettsatz für die Gaser nimmst (da soll aber teilweise minderwertigse Zeug auf dem Markt sein) oder eine gezielte Teilebestellung ausreicht. Achte auf eine Kerbenbildung an der Schwimmernadelspitze, den O-Ring an der gesteckten Schwimmernadeldüse kansst Du ungesehen bestellen. Alles O-Ring-Zeugs sollte noch seinen ursprünglichenn Querschnitt haben, weich und natürlich nicht rissig sein. Düsennadel und der korrespondierende Düsenstock können verschlissen sein und deshalb bei der Werkseinstellung des Clips mehr Sprit durchlassen als vorgesehen. Die Membranen sind teuer, die würd ich erst ersetzen, wenn sie sichtbar schadhaft sind. Die Drosselklappen abzuschrauben und die Welle zu ziehen sollte ultima ratio sein. Das müsste schon einen klapprigen Eindruck machen, wenn da die O-Ringe hin sind und von dort Falschluft kommt. Allerdings können die O-Ringe in eingebautem Zustand beim Ultraschallen mit dem falschen Mittel ihre Funktion verlieren.
Zu den Gasern ist hier schon viel geschrieben. Mit der Suchfunktion wirst Du viele Tipps finden.
Vergaserreinigen von Hand ist dem Ultraschallgedöns unbedingt vorzuziehen. Die Reste von Sprit und die mit Pressluft aufgewirbelten aromatischen Lösungsmittel der Vergaserreiniger machen prima Visionen.

Das freut mich jetzt das der "kacktext" :D dir gefallen hat.
Werd auch mal die undichtigkeit prüfen.und dann die anderen Sachen.werde dann auch erst mal mit der suchfunktion alles machen.
Aber Gemisch ist halt zu fett.wieso,hoffe ich,bekomme ich raus.
Was ich letztens noch gemerkt habe.da musste ich ne weile in der stadt rumtuckern.wenn sie richtig heiss war und stand da.ne Minute an der Ampel,wollt wieder los,batsch ,abgewürgt.gleich wieder angesprungen und weiter ging's.
Gibst schnell Gas geht se aus.langsam Gas dann ise wieder fit.
Grüssle,Tom.

Mopedfahrer
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 27.03.2020
Beiträge: 80
Wohnort: Quadrate-Stadt

Re: Inspektion 800 sr43

Beitragvon Mopedfahrer » 29.09.2020, 11:33

Vergaser ist zerlegt und Teile bestellt.Kein Dreck oder Ablagerungen drinn.Vergaser hat 33600km.
Habe viel dazu gelesen.Aber habe nichts aussagekräftiges dazu gefunden.
An der Düsen Nadel ist der kleine Clip drann,den man höher und tiefer setzten kann.
Was ist da denn die Grundeinstellung? Wie's aus dem Werk kommt.
Maschine ist ja gut gelaufen,nur zu fett halt.
Möchte es in Grundeinstellung lassen.Oder doch den Clip eins hoch oder runter?
Grüssle,Tom.

dünnbrettbohrer
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 08.08.2017
Beiträge: 274
Wohnort: Germering

Re: Inspektion 800 sr43

Beitragvon dünnbrettbohrer » 29.09.2020, 22:35

Bin mir jetzt wegen der Position des Clips auch nicht sicher. Mach ihn mittig. Clip höher bedeutet: Nadel hängt tiefer, mageres Gemisch in der Teillast. Clip niedriger ergo: Nadel hängt höher, fetteres Gemisch in der Teillast. Ich konnte bei meiner SR43 bei beiden Vergasern in eingebauten Zustand sowohl die Deckel abnehmen und die Nadelposition ändern, als auch wg. Inbusschrauben an den Schwimmern, die Hauptdüsen wechseln!

Den Ordner "Vergaser" im Forenbereich BIG-FAQ hast Du schon gefunden?

Mopedfahrer
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 27.03.2020
Beiträge: 80
Wohnort: Quadrate-Stadt

Re: Inspektion 800 sr43

Beitragvon Mopedfahrer » 30.09.2020, 11:51

Ordner nicht gefunden.schau aber mal.
Grüssle,Tom.

dünnbrettbohrer
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 08.08.2017
Beiträge: 274
Wohnort: Germering

Re: Inspektion 800 sr43

Beitragvon dünnbrettbohrer » 30.09.2020, 12:01

Guck ganz oben links im Start-Portal, Einstieg über "Foren Übersicht" dann FAQ

matzejochen
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 19.12.2011
Beiträge: 4603
Wohnort: Berlin

Re: Inspektion 800 sr43

Beitragvon matzejochen » 30.09.2020, 14:12

Bemerkung No.1 zum Gaser:
Bild

Bemerkung No.2:
Wenn Du, in weiser Voraussicht, einen Schwimmerkammerdeckel von ner 43er verbaut hast, brauchste du zum Hauptdüsenwechseln nur noch die M17 Hutmutter unten abnehmen - schon ist der Weg frei zur HD.
Super Nebeneffekt: Läuft das Gaser doch mal über, ergißt sich der Sprit durch den -Achtung es kommt- eingebauten Überlauf (das Messingröhrchen).

Bemerkung No.3:
Gib in der Suche mal nach "Schlauchgewürm". ;-)
(Bemerkung an mich selbst: Kannste das bitte mal auf alle Modelle ausweiten? Danke.)

Bemerkung No.4:
Im Februar findet beim Stefan bestimmt wieder ein "SchrauBärTag" statt.
Besonders dabei: Du kannst alle gesammelten Fragen loswerden und es gibt Thementische zu allen wichtigen Dingen: So z.B. Vergaser................Elektro, Bremsen, Fahrwerk....und die anderen eben... :-)
43 A TupperBox mit: SIxO 2.2, RehOILer IQ 10.03 BT, USB-Direktversorgung
41 B RallyeBolide mit: STOLLEN !
T4 RallyeBolidenTransporter mit: MUSIK !

Mopedfahrer
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 27.03.2020
Beiträge: 80
Wohnort: Quadrate-Stadt

Re: Inspektion 800 sr43

Beitragvon Mopedfahrer » 30.09.2020, 17:59

Danke erst mal.werd mal das genau abchecken.Zum hrt ist doch ein ganzes Stück an Entfernung. :lol:
Um die 300km.
Jetzt wird studiert,und irgendwann wenn ich alles checke wird der Gaser zusammen gebaut. :?
Grüssle,Tom.

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 16105
Wohnort: Meddersheim

Re: Inspektion 800 sr43

Beitragvon Aynchel » 30.09.2020, 20:27

bis Du aufm Level vom Mirko angekommen bist wirste noch einige Jahrzehnte Blut und Wasser schwitzend studieren können
fahr aufn Schraubertag und nimm den Gaser mit

da der Eisarsch dieses Jahr für mich ausfällt bin ich auch da
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

matzejochen
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 19.12.2011
Beiträge: 4603
Wohnort: Berlin

Re: Inspektion 800 sr43

Beitragvon matzejochen » 30.09.2020, 21:39

Aynchel, du meinst bestimmt Vergaserpapst Miro, gell? :-)
43 A TupperBox mit: SIxO 2.2, RehOILer IQ 10.03 BT, USB-Direktversorgung
41 B RallyeBolide mit: STOLLEN !
T4 RallyeBolidenTransporter mit: MUSIK !

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 16105
Wohnort: Meddersheim

Re: Inspektion 800 sr43

Beitragvon Aynchel » 01.10.2020, 12:00

nun sei mal nicht so kleinlich :D
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

matzejochen
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 19.12.2011
Beiträge: 4603
Wohnort: Berlin

Re: Inspektion 800 sr43

Beitragvon matzejochen » 01.10.2020, 19:35

Woas, ich doch nicht. :lol:
Wir könnten die Gunst nutzen und Miro nun einfach umbenennen zu "Mirko HT." :P

@Mopedfahrer: 300km? Ich bin letztens mal eben von Berlin darunter gedüst. Sind nochmal 100km mehr.
Du brauchst dringend einen RallyeBolidenTransporter! :prost:
43 A TupperBox mit: SIxO 2.2, RehOILer IQ 10.03 BT, USB-Direktversorgung
41 B RallyeBolide mit: STOLLEN !
T4 RallyeBolidenTransporter mit: MUSIK !

matzejochen
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 19.12.2011
Beiträge: 4603
Wohnort: Berlin

Re: Inspektion 800 sr43

Beitragvon matzejochen » 01.10.2020, 19:36

Woas, ich doch nicht. :lol:
Wir könnten die Gunst nutzen und Miro nun einfach umbenennen zu "Mirko HT." :P

@Mopedfahrer: 300km? Ich bin letztens mal eben von Berlin darunter gedüst. Sind nochmal 100km mehr.
Du brauchst dringend einen RallyeBolidenTransporter! :prost:
43 A TupperBox mit: SIxO 2.2, RehOILer IQ 10.03 BT, USB-Direktversorgung
41 B RallyeBolide mit: STOLLEN !
T4 RallyeBolidenTransporter mit: MUSIK !

Mopedfahrer
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 27.03.2020
Beiträge: 80
Wohnort: Quadrate-Stadt

Re: Inspektion 800 sr43

Beitragvon Mopedfahrer » 03.10.2020, 16:40

Vergaser ist überholt und zusammengebaut.
Was mich noch stutzig macht ist die ausgleichskette.hattte sie wie angegeben gespannt.schrieb auch ist wieder ordentlich stramm.jetzt hab ein leichtes heulen/jaulen.doch zu stramm geworden?
Muss ich das moped wohl wieder aufmachen.aber wie bekomm ich se wieder etwas entspannt.
Grüssle,Tom.

matzejochen
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 19.12.2011
Beiträge: 4603
Wohnort: Berlin

Re: Inspektion 800 sr43

Beitragvon matzejochen » 03.10.2020, 19:07

AW: Kette zu stramm = heulen. Jup.

Und gleich die Gretchenfrage: WIE hast du sie gespannt?
.
.
.
.
Und mal meine Handhabe dazu:
1. Das kleine Schräubchen rechts und dessen Kontermutter lösen.
2. Beide großen Imbus lösen.
3. Durch Bewegen des Schlittens, zum Beispiel durch Simulieren einer sich verändernden Kettenspannung, zum Beispiel durch Hin- und Herschieben des Schlittens oder Belasten der Kette, die Feder (im Spanner) ihre Arbeit tun lassen.
4. Die beiden großen Imbusschrauben anziehen.
5. Die kleine Schraube rechts und dessen Kontermutter vorsichtig anziehen. Das Dingen betrachte ich eh nur als Sicherung. NIEMALS als Einstellwerkzeug.


Weil es grad passt, in welcher Arbeitsanweisung würde man den obigen Satz wie folgt ausdrücken?
. Durch Bewegen des Schlittens,
.. zum Beispiel durch Simulieren einer sich verändernden Kettenspannung,
... zum Beispiel durch Hin- und Herschieben des Schlittens oder Belasten der Kette,
. die Feder (im Spanner) ihre Arbeit tun lassen.
:D
43 A TupperBox mit: SIxO 2.2, RehOILer IQ 10.03 BT, USB-Direktversorgung
41 B RallyeBolide mit: STOLLEN !
T4 RallyeBolidenTransporter mit: MUSIK !

Mopedfahrer
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 27.03.2020
Beiträge: 80
Wohnort: Quadrate-Stadt

Re: Inspektion 800 sr43

Beitragvon Mopedfahrer » 03.10.2020, 19:14

Jo,genau so hab ich es gemacht.
Mutter gelöst
Zwei Imbus auf
Dann konnte man sehen das sich da was tut
Imbus wieder zu mit 20 NM

Ausgleichskette sitzt sehr stramm. :hmm: Genau wie Steuerkette.Vorher ordentlich locker.
Weiter weiß ich nix.
Grüssle,Tom.

Lackmichel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 18.03.2014
Beiträge: 2014
Wohnort: Bonn Ückesdorf

Re: Inspektion 800 sr43

Beitragvon Lackmichel » 03.10.2020, 19:15

Mensch Bibliothematze......

Mach es bitte nicht so kompliziert!!!!!
Punkt 3 bitte löschen...... die Finger haben am Schlitten nix zu suchen oder sonst irgendwas!!!!

Schon hat ein unerfahrener geschoben und fest geschraubt!!!!!!
Von daher.....


Gruß Michel
Gestern stand ich vorm Abgrund..., heute bin ich ein Schritt weiter...

Suzuki DR 800 Lucky Strike

matzejochen
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 19.12.2011
Beiträge: 4603
Wohnort: Berlin

Re: Inspektion 800 sr43

Beitragvon matzejochen » 03.10.2020, 19:58

Woas?
Na gut, ich formuliere um:

3. Prüfen ob sich der Schlitten bewegen lässt. Achtung: Im Spanner ist eine Feder - die spannt final die Kette, nicht der Mechaniker, nicht die Einstellschraube rechts - nur die Feder spannt die Kette. Diese Überprüfung hier dient nur dazu, dass sichergestellt ist, dass der Schlitten nicht "festgerammelt" ist.
3.1 Die Feder ihre Arbeit machen lassen.

Besser? :roll:
:freund:
43 A TupperBox mit: SIxO 2.2, RehOILer IQ 10.03 BT, USB-Direktversorgung
41 B RallyeBolide mit: STOLLEN !
T4 RallyeBolidenTransporter mit: MUSIK !

Mopedfahrer
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 27.03.2020
Beiträge: 80
Wohnort: Quadrate-Stadt

Re: Inspektion 800 sr43

Beitragvon Mopedfahrer » 03.10.2020, 20:14

Das hört sich gut an.
Kann das Ding sich selbst zu stramm spannen?
Vorher konnte man richtig wackeln an der Kette.Jetzt Bomben fest.Oder kann ich mir jetzt dadurch die Maschiene ruinieren?
Jetzt weiß ich garnix mehr. :( :D :D
Grüssle,Tom.

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 16105
Wohnort: Meddersheim

Re: Inspektion 800 sr43

Beitragvon Aynchel » 03.10.2020, 21:26

wenn Du das so lässt ist die Ausgleicherkette binnen 1 Tkm kaputt

mach den Deckel noch mal auf
dazu das Moped um 30° nach rechts legen, Öl kann drin bleiben
M5er Schraube lösen und ein paar mm raus drehen
die beiden M8er lösen
Deko ziehen und die Kurbelwelle ein mal rund drehen
die beiden M8 schrittweise abwechselnd festziehen
die M5er bedrehen und kontern
Deckel wieder zu

ich persönlich fasse die M5er gar nicht mehr an
ist meiner Meinung nach Nonsens
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein