Berlin Bresslau

Veranstaltungen, an denen BIGler und Freunde teilnehmen oder gemeinsame Unternehmungen.
Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14083
Wohnort: Meddersheim

Berlin Bresslau

Beitragvon Aynchel » 03.02.2006, 13:35

moin Leute
als vorsichtiger Mensch hatt ich mir die wichtigen Info`s in einer Word datei abgelegt
also: hier noch mal alles kompakt beisammen:


Berlin Bresslau 2005 allgemeines Merkblatt


Fahrer:
Manu 2004er EXC 400
SRB 2003er EXC 525
Olaf 2004er WR 450
Aynchel 2004er EXC 400

Service:
Mona macht den Service an der Strecke
Svenni Organisator, Schrauber und Malocher, Camp Auf + Abbau, nächtliche Schrauberei
Silenzio
Herma
Der Service bekommt keine Route, die kennen nur die Checkpoints und die Ärzte.
Du bekommst ein Service Roadbook das dich von Camp zu Camp bringt.
Die Strecke sieht der Service so gut wie nie. Andre

Fahrer aus andren Teams bzw ehemalige BB Fahrer, Quelle für Info`s :
Andre Merker
Theo ?

Service Fahrzeuge:
1. Toyo von Aynchel als Werkstattwagen / Basis Camp Ausrüstung .
mit gr. Hänger, Plane und Spriegel, für Ersatzkrad und diverses Mat. von Andy
2. T5 von SRB, als schneller Einsatzwagen für Tankpunkte und Notfall Service
3. DRZ von Svenni oder Silenzio oder Herma für Einsätze im Busch (Teile und Fotos )
3. Vektra von Manu, Krad Hänger mit 3 Schienen von Svenni
4. Fokus Kombi von Herma, mit 3 Schienen- Hänger, nur bei Bedarf
5. Golf Variant von Svenni, nur bei Bedarf


Kosten
jeder sein Nenngeld von 830 Euro, dazu Reifen und Verschleiss noch mal 500 Euro
dann die gemeinsamen Kosten:
Serviceleute 4x 370= 1.480 Euro
4 Kräder 8 Tage Wettbewerb sind rund 800L Sprit = grob 1.000 Euro
3x je Transporter 1000km sind rund 250L Diesel = ca. 450 Euro
für Zeltheizung, Trinkwasser, Suff, sonstiges nochmal ca. 300 Euro
macht nach meiner groben Schätzung runde 3.230 Euro
macht pro Fahrer rund 807,50 Euro Service

macht an geschätzten Gesamtkosten pro Fahrer ca. 2.200 Euro
vielleicht ein bisschen hoch gegriffen

noch was: wenn einer am Anfang ausfällt bleibt er bis zum Schluss im Boot, was Kohle und Teamarbeit betrifft

Logistik
um Rücktransport von Bresslau zum Start brauchen wir 8 Sitzplätze
der Toyo hat vorn drei, hinten keine
der T5 hat vorn 2 und hinten keine
der Vektra von Manu mit 4 Sitzen


Parkplatz für zurückgelassene KFZ beim Start
Für Autos oder Material was wir bei der Rallye nicht benötigen habe ich einen sehr sicheren Abstell- und Garagenplatz (Material) im Süd/Osten von Berlin (ca. 5 km Luftlinie vom Flughafen Schönefeld) - da habe ich 28 Jahre gelebt - 500 m von der Mauer weg. Olaf


Tankpunkte
Tankpunkte auf der Breslau... soso. Hab ich recht selten gesehen. Wenn tanken im Gelände nötig wird der Sprit vorher abgegeben und vom Veranstalter dahin befördert. Der Service sieht normalerweise nur das Camp, un d a wird abends getankt.
Auf Verbindungsetappen kannst du direkt die Tanke anrollen. Andre

Singel Service an der Strecke
Aber da ist ein Single-Service viel interessanter, weil dich ein geschickter Service mit Navigationskenntnissen der dein Roadbook mit dem Service Roadbook abgleicht kurz nach dem Verlassen der Sonderprüfung einsammeln kann und zum nächsten Start bringen kann.
Mit 2 Fahrern klappt das meist nicht mehr.
Service während der Prüfungen wird fast nicht benötigt. Andre

Tages Ablauf für Fahrer und Service
Zu den Etappen. Im Unterschied zur Croatia gibt es bei der Beeslau nur zeitweise ein Lager das länger stehen bleibt (max. 2 Nächte). Ansonsten wird halt umgezogen. Oftmals starten die Wertungsteilnehmer daher morgends im Camp, und kommen später im "neuen" Camp an. Der Service ist damit also dazu verdonnert nach dem Start einzupacken und zum nächsten Camp zu fahren. Und damit dem nicht langweilig wird bekommt er ein eigenes Roadbook das ihn über die Strassen zum nächsten Camp leitet.
Also der Service bekommt keine Adresse sondern fährt nach Service Roadbook, damit er das Camp, das mitten in irgendeinem Truppenübungsplatz liegen kann auch findet.

Wenn die Camps weiter auseinanderliegen kann es sein das die Wertungsetappen der Teilnehmer gesplittet werden. Start morgends im Camp, dann Ende der WP. und Verbindungsetappe in Vorgabezeit und Neustart in eine WP die dann im neuen Camp endet. Da für die Enduros verladen auf den Verbindungsetappen erlaubt ist kann man sich die Asphaltschmiergelei sparen wenn der Service einen kurz hinter Ende der 1. WP einsammelt. Da dieses Ende aber nur im Roadbook des Teilnehmers steht, gilt es das Roadbook des Service mit dem des Fahrers zu vergleichen und einen Punkt zu vereinbaren wo man sich trifft. Da dann zusätzlich die Zeit für die Verbindungsetappe läuft, und die nicht gerade sehr großzügig kalkuliert sind, heisst es schenll sein. Auf jemanden warten der morgends 20 Startplätze hinter die startet und grundsätzlich langsamer ist, beruhigt dann nicht wirklich, weil du dadurch evtl. zu spät zum Start in die 2. WP des Tages kommst. Mit einem Single-Service ist das halt einfacher.
Zur Wichtigkeit: Solche Etappen kommen vielleicht 1-2 mal auf der BB vor, und man kann die Verbindung auch auf Asphalt fahren. Ist nur eine Frage des Komforts.

Also normalerweise kann der Service nicht über Langeweile klagen,
und nicht weil viel Schrauben muss. Das kommt je nach Fahrer dazu.
Zeitweilig sind die Top-Fahrer schneller durch die Etappe als der Service über die Strasse im Camp ist. Ich hab schon Jürgen Mayer im Camp sein Team suchen sehen das definitiv noch nicht da war
Andre


Ausstattung / Infrastruktur Camp
- Wasser
sollte in den Arme Camp`s da sein, wird aber nicht trinkbar sein
ein 20L Kanister für Putzarbeiten hält der Service immer gefüllt
-Duschen:
...d ie duschen haben in den armeecamps immer funktioniert,
is halt nur kein garantieanspruch drauf, gr srb
wem das zu unsicher ist bringt sich eine Solar Dusche mit
- Trinkwasser:
PET Flaschen, muss der Service einkaufen
- Essen:
Halbpension kommt über die Orga, ist über die Nennung bezahlt
Müsliriegel, Kekse, Obst usw, kauf der Service zwischendurch nach
- Zelt
Aynchel leiht ein Schnellbau Zelt 3x6 m aus, von Dirk Nickel
das müsste reichen als Werkstatt / Schlafzimmer
-Schlafen:
Pennen auf Feldbetten im Zelt, im Hänger, bzw Mona+SRB in T5
- Ausstattung für`s Zelt
Zeltheizung Benzin oder Diesel, bzw gibt es Gasflaschen in Polen ??
Stromaggregat, klein, leise Honda von Ditmar
2 Bänke, 2 Tische von Aynchel
Beleuchtung von Aynchel


Ersatzteile für die Kräder
Sponsor Teile auf Kommission von Manu:
Sponsor von Manu: mpd moto pabst düsseldorf
Da ist es sinnvoll, einige "Exoten"-Teile zu holen, die sonst nur STaub sammeln.
Sollte nicht 1500 Euro gesamt überschreiten.
Überlegt mal, was wir da nehmen sollten.
1. Kupplungsarmatur /Zylinder komplett
2. Vorderbremse mit Armatur
3. Kühler Re/li
4. CDI ?
dazu ne Zündspule währ nicht schlecht

Sponsor Teile von Aynchel
Sponsor von Aynchel: Ebert & Juchum, Simmertal
ich werd von auch wieder eine Kiste mit Standart - Teilen auf Kommision bekommen
ich frag mal nach für:
- Kupplungssatz
- Motor Dichtungssatz
- Schutzbleche, vorn und hinten
- Motor Deckel
- diverse Bremsbeläge, Hebel
mal sehn was der Mario noch so aus dem Hut zieht

Ersatzteile von Manu
Ich habe auf Reserve da: 2. Radsatz, 8l Tank mit Spoilern, Kühler re, 2 Bremsscheibe vorne, Sitzbank

Ersatz Teile EXC von Aynchel
2 x Radsätze komplett mit Bremscheiben und PASSNDEN Achsen
kl.Tank
Sitzbank
Pro Taper Lenker mit Adapter
2. Roadbookhalter (hab ich bis dahin)
4 Ah Batterie

Sponsor von SRB: Thomas Preus

Moin,

Auf die Idee mit den Fässern sind schon andere gekommen, vorallem die PKW und LKW Fahrer, nur das die gleich ein 1m^3 Fass mithaben zum Kärchern...

Also Wasser gibt es in den Camps regelmässig, ich denke mitlerweile auch in Trinkwasserqualität. Wer dem nicht traut nimmt einen 20l Kanister pro Person Trinkwasser mit und nutzt einen weiteren den er vor Ort auffüllt für Waschen etc. wenn mal wirkllich kein Zugang zu den militärischen Waschgelegenheiten sein sollte (sehr selten).

Zu Aynchels Spaten: Den würde ich sicherheitshalber mal mitnehmen. ich habe ihn vor drei Jahren noch gebraucht, allerdings nicht weil es kein Klo gab, sondern weil irgendwelche Rallyeteilnehmer im Militärcamp sich nicht wie Gäste benehmen konnten... leider

Ersatzteile:
Ich stimme SRB zu. Großens Sponsoring für Teile auf Kommission würde ich auch nicht empfehlen. 1x alle Verschleissteile und standard Sturzteile sollte jeder der ne Woche unterwegs ist eh im Koffer haben. Was für die KTMs benötigt wird kann man meist tatsächlich bei einem Werkssupport käuflich erwerben, da meist ein Werksfahrer mit dabei ist. Sich allerdings mit der Grundausstattung darauf verlassen würde ich nicht.

Exotische Sachen wie Roadbook und Tripmaster/Sensoren sollte jeder mal checken. Ersatzteile für ein RB-TT wird man sicherlich noch auftreiben, aber Ersatzteile für Eigenbauten sicher nicht.
Und ohne Navi ist die Breslau (fast) gestorben.

Gruß
Andre<br><br>Post geändert von: Aynchel, am: 03/02/2006 14:04
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Manu
Benutzeravatar
Offline
Expert Boarder
Expert Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 758
Wohnort: Timisoara RO

Berlin Bresslau

Beitragvon Manu » 03.02.2006, 13:56

@Aynchel:

Sauber, so muss es sein, immer schön ein Backup haben!

Gruß

Manu, der nächste Woche Sponsorengespräche hat
-----------------------------------------------------
Es wird immer Schnellere geben - aber es werden weniger...
http://www.roadbookhalter.de

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14083
Wohnort: Meddersheim

Berlin Bresslau

Beitragvon Aynchel » 06.02.2006, 18:36

moin Leute

die Ausschreibung ist raus
hier der Rechts zum Dings: http://www.breitengrad.com/2003/indexx.html

hier gibts übrigens ein Info Forum zur Breslau: http://www.off-road.de/viewforum.php?forum=8
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14083
Wohnort: Meddersheim

Berlin Bresslau

Beitragvon Aynchel » 20.02.2006, 20:06

Bild

Bild

so langsam sollten wir uns Gedanklen um einen Ansaugschnorchel machen

Bild

damit sowas nicht notwendig wird

Bild
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Manu
Benutzeravatar
Offline
Expert Boarder
Expert Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 758
Wohnort: Timisoara RO

Berlin Bresslau

Beitragvon Manu » 21.02.2006, 08:38

Schön wirds!!!!!!!!!!!!!!!!!!:laugh:
-----------------------------------------------------
Es wird immer Schnellere geben - aber es werden weniger...
http://www.roadbookhalter.de

Olaf
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 2976
Wohnort: Köln

Berlin Bresslau

Beitragvon Olaf » 21.02.2006, 16:25

Also bei den"Allgemeine Veranstaltungsbedingungen" blicke ich nix - machen wir ein Pauschalreise? :angry:

Habe schon verständlichere und einfachere "Ausschreibungen" gesehen

Fakt ist: Nennschluß 19.5.2006
Da es keine Angaben über max. Teilnehmerzahl o.ä. gibt müsste es ja reichen nach dem German Rallye Trail zu nennen...

Und sonst:
Ich werde keinen Verbandskasten auf meiner Enduro mitnehmen - eine Tasche im Rucksack muss reichen

Wie bitte schön bringe ich eine Startnummer "vorne unterhalb" des Scheinwerfers an???

Taucherbrillen und Atemluft sind nicht vorgeschrieben oder empfohlen...
„Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben" (Alexander von Humboldt)

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14083
Wohnort: Meddersheim

Berlin Bresslau

Beitragvon Aynchel » 21.02.2006, 18:51

Meeeeeeensch Olaf

du hast zu viel mit ISO9000 zu tun
sehs mal bischen lockerer

ausserdem stehts Reglement hier: http://www.breitengrad.com/2003/indexx.html

links auf der Navi Leiste auf Anmeldeunterlagen gehen und den PDF runterladen

na, ich werd mich auch noch nicht anmelden, warum steht gleich beim GRT Trade
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Olaf
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 2976
Wohnort: Köln

Berlin Bresslau

Beitragvon Olaf » 21.02.2006, 23:44

Aynchel schreibe:
Meeeeeeensch Olaf

du hast zu viel mit ISO9000 zu tun
sehs mal bischen lockerer

Also erstens sehe ich das gaaaaanz locker B) B)

zweitens habe ich rein garnichts mit ISO 9000 zu tun...
...sondern wenn schon mit der ISO 14001 :P

drittens beziehe ich mich ja auf das ausgedruckte pdf Dokument (haste das kleingedruckte verstanden??)!

viertens gehen wir mit Nennung und Zahlung des Nenngeldes einen Vertrag mit dem Veranstalter ein!
Da sollte schon einiges klar geregelt sein!!! :angry:

aber fünftens und am wichtigsten:
Drücke die Daumen für eine schnelle Genesung ;) ;)

Olaf ;)
„Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben" (Alexander von Humboldt)

Silke
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 4414
Wohnort: Krefeld

Berlin Bresslau

Beitragvon Silke » 22.02.2006, 08:00

schnelle Genesung? Wer ist denn nu schon wieder krank?
Aynchel wieder vom Mopped gefallen? :-)
Silke

Olaf
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 2976
Wohnort: Köln

Berlin Bresslau

Beitragvon Olaf » 22.02.2006, 12:45

Silke schreibe:
Aynchel wieder vom Mopped gefallen? :-)

...the same procedure.... :huh: :(

Keine Ahnung wie er das immer macht :unsure: :ohmy:
„Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben" (Alexander von Humboldt)

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14083
Wohnort: Meddersheim

Berlin Bresslau

Beitragvon Aynchel » 22.02.2006, 22:11

neues zum Thema BB:
LINK: http://www.off-road.de/viewtopic.php?topic=5530&forum=8


Bei der Breslau gibt es keine Reifenvorgaben. Empfehlenswert sind Motocross-Reifen für weiche und sandige Böden (z.B. S12, MC4 etc.). Echte Schlammreifen braucht man nicht, wozu auch bei einem Schlammanteil von ca. max. 5%?

I.d.R. kann mit einem Satz (guter) Reifen die ganze Breslau bestritten werden.

Die Asphalt-Verbindungsstrecke für Mopedfahrer betrug real in den letzten Jahren ca. 200 km. Die lange Verbindung von der Lausitz nach Polen fährt kein Mopedfahrer auf Achse, da wird immer verladen. Dann blieben im Schnitt 2 Verbindungsetappen mit ca. 150km und 50km bei den Tagen mit 2 verschiedenen Wertungsetappen. Aber auch da kann verladen werden.

Ciao,
C.
(Flat Team)
( C vom Flat Team hat letztes Jahr die Mopet Wertung gewonnen )
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14083
Wohnort: Meddersheim

Berlin Bresslau

Beitragvon Aynchel » 22.02.2006, 22:40

und aus aktuellem Anlass:( :(

Sport Krankenversicherung
wer weis welche Gesellschaften was vernünftiges anbieten

SRB hat mir was von der Gotharer erzählt
wer weis mehr ???
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Silenzio
Benutzeravatar
Offline
Moderator
Moderator

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 1680
Wohnort: Rösrath

Berlin Bresslau

Beitragvon Silenzio » 22.02.2006, 22:45

Ich habe eine Auslands - KKV bei der DBV.
Darin ist auch Versicherungsschutz bei Teilnahme an gewerteten Motorsportveranstalltungen auf Zeit.

Juergen
Diplomatie ist, jemanden so zur Hölle zu schicken, dass er sich auf die Reise freut

Manu
Benutzeravatar
Offline
Expert Boarder
Expert Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 758
Wohnort: Timisoara RO

Berlin Bresslau

Beitragvon Manu » 23.02.2006, 08:42

Aynchel schreibe:
und aus aktuellem Anlass:( :(

Sport Krankenversicherung
wer weis welche Gesellschaften was vernünftiges anbieten

SRB hat mir was von der Gotharer erzählt
wer weis mehr ???


Gutes Thema:

hier:

http://www.motorsport-versicherung.de/

gibts Auslands-KV und UnfallVers, die Motorsport nicht ausschließen, habe ich dort auch, ist von der DBV.
Habe zudem gerade eine LV abgeschlossen bei der HUK, die den Zusatz "auch gültig bei Motorsportveranstaltungen ohne Lizenz" mit aufgenommen haben. Da kann man mit den Leuten meist reden.

Hoffentlich werden wir es nie brauchen, aber bei Dir ist die Hoffnung da aus Erfahrung leider recht dünn ;-)

Gruß

Manu
-----------------------------------------------------
Es wird immer Schnellere geben - aber es werden weniger...
http://www.roadbookhalter.de

Silke
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 4414
Wohnort: Krefeld

Berlin Bresslau

Beitragvon Silke » 23.02.2006, 10:25

"C. vom Flat Team" ... der Christian. :-)
Silke
... die heute mit T. und K. vom Flat Team Essen geht. :-)

Silke
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 4414
Wohnort: Krefeld

Berlin Bresslau

Beitragvon Silke » 23.02.2006, 10:28

http://sportversichern.de
Silke<br><br>Post geändert von: Silke, am: 23/02/2006 10:29

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14083
Wohnort: Meddersheim

Berlin Bresslau

Beitragvon Aynchel » 14.03.2006, 10:32

sooooo, dat Dingesns mal wieder aus der Versenkung geholt

bis zur Breslau sind es noch 3 1/2 Monate
da der Dok mir 9 Monate Sport Verbot androht fall ich als Fahrer aus

da ich mir den Zauber aber nicht entgehen lassen werd bin ich als Service dabei, meine Nennung zahl ich selbst

ne startklare EXC als Ersatzkrad bzw zum kanibalisieren iss ja auch kein Fehler, gelle

bis dann
Aynchel
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Matthias
Benutzeravatar
Offline
Moderator
Moderator

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 2420
Wohnort: Darmstadt - Eberstadt

Berlin Bresslau

Beitragvon Matthias » 14.03.2006, 10:37

Aber vernünftig sein und dann nicht doch noch schnell auf den startklaren Bock springen !
Einen schönen Tag noch !
Matthias

www.Reisebig.de..... .....Bild
Computer gehorchen deinen Befehlen, nicht deinen Absichten.

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14083
Wohnort: Meddersheim

Berlin Bresslau

Beitragvon Aynchel » 14.03.2006, 10:39

ooooooch Matze
ich bin doch immer so was von vernünftig, ooooooder ?
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Silenzio
Benutzeravatar
Offline
Moderator
Moderator

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 1680
Wohnort: Rösrath

Berlin Bresslau

Beitragvon Silenzio » 14.03.2006, 11:02

Bis dahin werde ich auch wieder freihändig laufen können. B)
Und auch schon wieder Mopped fahren, also ich bin weiterhin dabei. ;)

Wir sollten uns in 11/2 - 2 Monaten mal zu einem konspirativen Treffen irgendwo zusammenrotten :whistle:

Juergen
Diplomatie ist, jemanden so zur Hölle zu schicken, dass er sich auf die Reise freut

Nächste

Zurück zu Veranstaltungen, Rallye, Urlaub etc.