Mit zwei alten DRs auf Weltreise

Veranstaltungen, an denen BIGler und Freunde teilnehmen oder gemeinsame Unternehmungen.
Silke
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 4602
Wohnort: RTW

Re: Mit zwei alten DRs auf Weltreise

Beitragvon Silke » 03.02.2019, 22:40

StefanR hat geschrieben:Wo braucht man in China Aufpasser, ausser vielleicht in speziellen Regionen (grenznah, Tibet)? Ich war 5 Jahre in China und habe keinerlei Einschränkungen wahrgenommen.

Ausländer mit eigenem Fahrzeug dürfen nur mit Guide im Land reisen. Und auch nur dann einreisen, wenn das Fahrzeug keine LKW Zulassung hat oder Du als Motorradfahrer noch nicht über 60 bist.
Und Tibet geht ohne Gruppe und Permit sowieso nicht.
Als Individualreisende ohne Fahrzeug sieht das anders aus. Und ganz anders, wenn Du Resident bist.

Silke


https://motorradreise.blog
Seit 27.2.2018 mit zwei alten DRs auf Weltreise: https://motorradreise.blog/

StefanR
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 399
Wohnort: Mittelfranken

Re: Mit zwei alten DRs auf Weltreise

Beitragvon StefanR » 04.02.2019, 06:39

Schade, das ist natürlich unschön. Ich verstehe auch nicht warum das so ist, in China wird doch sowieso jeder überwacht, egal ob er sein Fahrzeug mitgebracht hat oder nur mit Rucksack unterwegs ist.

Silke
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 4602
Wohnort: RTW

Re: Mit zwei alten DRs auf Weltreise

Beitragvon Silke » 04.02.2019, 10:17

StefanR hat geschrieben:Schade, das ist natürlich unschön.


Ach, im Prinzip sind das ja nur Spielregeln. Und jedes Land macht eigene Spielregeln und jeder Reisende entscheidet vor der Einreise selbst, ob er zu den Regeln mitspielen möchte.
Im Iran nach muslimischen Regeln kleiden und sich so verhalten, in Turkmenistan dank Tracker am Fahrzeug die vorgegebene Strecke nicht verlassen, in Grenzregionen des Kaukasus nur mit Permit vom Militär wandern, in Russland einen Ortswechsel während der WM dem Behörden melden...
Und auch Deutschland hat Spielregeln, nur sind wir damit aufgewachsen und empfinden das als normal, was Ausländer bei uns gewöhnungsbedürftig finden.
Silke



https://motorradreise.blog
Seit 27.2.2018 mit zwei alten DRs auf Weltreise: https://motorradreise.blog/

Silke
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 4602
Wohnort: RTW

Re: Mit zwei alten DRs auf Weltreise

Beitragvon Silke » 18.02.2019, 08:54

Wir haben länger nichts berichtet, weil es so langsam kompliziert wurde mit den ganzen Regularien. :-) Wir sind ja seit Ende Januar auf Heimaturlaub in Europa, sitzen zur Zeit aber im Pauschalurlaub in der Türkei. Weil so viele eine ganze Wolke Fragezeichen über dem Kopf haben, wenn sie das erfahren und versuchen, unsere Erklärungsersuche nachzuvollziehen, haben wir das mal aufgeschrieben:
https://motorradreise.blog/die-reise/krankenversicherung-auf-weltreise/
Nach dem Lesen sollte jeder verstehen, warum wir aus Deutschland kurz mal raus mussten und warum es manchmal billiger ist, in Urlaub zu fliegen, als in Deutschland zu bleiben. Klingt komisch, ist aber so. Und vielleicht können wir mit dem Text ja auch dem einen oder anderen unter Euch einen Denkanstoß bezüglich "Krankenversicherung" geben. So für den nächsten längeren Urlaub...
Viele Grüße aus Side, so ganz ohne Fahrzeug,
Silke
Seit 27.2.2018 mit zwei alten DRs auf Weltreise: https://motorradreise.blog/

Alex1989
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 07.05.2017
Beiträge: 626
Wohnort: Köln

Re: Mit zwei alten DRs auf Weltreise

Beitragvon Alex1989 » 18.02.2019, 15:46

Woran man als Weltreisender nicht alles denken muss und dann ist es gar nicht mal so ohne eben wieder in die Heimat zurück zu kehren. :shock:

Was ich nicht so ganz raffe, warum darf man sich nicht bei seiner Verwandschaft als Wohnsitz Melden wenn man auf Reisen ist? Ich meine, was wenn man doch noch eine eigene Wohnung hat? Das wäre dann ja Quasi das selbe problem. :kratz:
Gruß Alex :prost:

Silke
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 4602
Wohnort: RTW

Re: Mit zwei alten DRs auf Weltreise

Beitragvon Silke » 18.02.2019, 16:25

Alex1989 hat geschrieben:Was ich nicht so ganz raffe, warum darf man sich nicht bei seiner Verwandschaft als Wohnsitz Melden wenn man auf Reisen ist? Ich meine, was wenn man doch noch eine eigene Wohnung hat? Das wäre dann ja Quasi das selbe problem. :kratz:

Bei den Eltern (oder sonstwo) gemeldet sein, ohne dort wirklich zu wohnen, kann bis zu 50.000€ teuer werden. Klick Mal auf den Link im entsprechenden Absatz (wo es ums neue Meldegesetz geht), auf der Seite ist das schön erklärt und auch eine Grauzone aufgezeigt. Der da: https://wirelesslife.de/neues-meldegesetz-2015/ auf der Seite gibt es super viele Infos dazu.
Warum man das nicht darf? Frag „Mutti“. Ich vermute, es hat was mit Sozialbetrug zu tun nach dem Motto „20 EU Bürger auf 20qm gemeldet“. Wir wissen aber auch aus Kreisen Langzeitreisender, dass die Ermittlungstruppe vom Ordnungsamt auch schon bei 2 Muttis geklingelt hat... nicht gerade billig, wenn man dann nicht da ist...
Aus Deutschland abmelden ist nicht nur die saubere und legale Lösung, sie hat auch viele Vorteile, abgesehen vom Thema Krankenkasse. Nachteile gibt’s natürlich auch, aber die gibt’s überall und die betreffen uns wenig. :-)
Viele Grüße aus Side!
Silke


https://motorradreise.blog
Seit 27.2.2018 mit zwei alten DRs auf Weltreise: https://motorradreise.blog/

Alex1989
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 07.05.2017
Beiträge: 626
Wohnort: Köln

Re: Mit zwei alten DRs auf Weltreise

Beitragvon Alex1989 » 18.02.2019, 16:52

Wenn ich das jetzt hier: https://www.arnsberg.de/buerger/produkt ... gesetz.php ... richtig raus lese, muss ich mich Abmelden sowie ich länger wie 3 Monate nicht im Land bin? (Von einzelnen Ausnahmen mal abgesehen) :kratz:

Ich meine es macht irgendwo ja auch sinn, wie du sagst dank Mutti... offenbar aber auch dank einiger die Sozialleistungen abgegriffen haben und gemütlich weit weg oder anderweitig gelebt haben. :kratz: Also sollte mein plan in einigen Jahren aufgehen muss ich das auch machen. Paradox...da plant man evtl die Bude zu behalten und muss sich abmelden...da kann man sie auch aufgeben und einfach 2-3Monate länger weg bleiben. :coool: :lol:

Wenn ich mich jetzt aber Abmelde, wie versicher ich dann mein Motorrad ohne Meldeadresse? Wie mach ich das mit der Krankenversicherung und div anderen verträgen? :kratz:
Gruß Alex :prost:

Silke
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 4602
Wohnort: RTW

Re: Mit zwei alten DRs auf Weltreise

Beitragvon Silke » 18.02.2019, 17:10

Alex1989 hat geschrieben:Wenn ich das jetzt hier: https://www.arnsberg.de/buerger/produkt ... gesetz.php ... richtig raus lese, muss ich mich Abmelden sowie ich länger wie 3 Monate nicht im Land bin? (Von einzelnen Ausnahmen mal abgesehen) :kratz:

Genau.

Alex1989 hat geschrieben:Also sollte mein plan in einigen Jahren aufgehen muss ich das auch machen. Paradox...da plant man evtl die Bude zu behalten und muss sich abmelden...da kann man sie auch aufgeben und einfach 2-3Monate länger weg bleiben. :coool: :lol:

Genau. Du hast ja dann auch keine Miete mehr zu zahlen und mit der Einsparung bleibst du dann nochmal 2-3 Monate länger weg. :-) Und weil Du beim Auszug so einiges verkaufen wirst,... :-)

Alex1989 hat geschrieben:Wenn ich mich jetzt aber Abmelde, wie versicher ich dann mein Motorrad ohne Meldeadresse?

Ähm, das Motorrad sollte versichert sein, wenn es angemeldet ist. Oder willst Du ohne Nummernschild los? :-) Abgesehen davon, kannst Du das KFZ ohne deutschen Wohnsitz weiter führen, wenn eine Korrespondenzadresse (für Knöllchen, höhö) hinterlegt ist und Du weiter brav Steuer und Versicherung zahlst. Und die grüne Versicherungskarte zeigt eh schnell ihre geographischen Grenzen, sodass du im Land deiner Reise versicherst.

Alex1989 hat geschrieben:Wie mach ich das mit der Krankenversicherung und div anderen verträgen? :kratz:

KV in Deutschland brauchst Du dann ja nicht mehr, siehe mein Text dazu :-). Und manche deutsche Versicherungen gelten ohne Wohnsitz eh nicht mehr (oder machen keinen Sinn, z.B. Hausrat) oder gelten für Dauerreisende ohne Wohnsitz nicht länger als 5 Jahre. Andere (private Rentenversicherung z.B.) versenden die Post nur an Bevöllmächtigte, jede Versicherung tickt da anders. Musst Du im Einzelfall abklären und ggf. auf dem Sonderkündigungsrecht beharren. Unser Internetanbieter z.B. wollte uns von März bis Oktober 2018 noch Internet berechnen, obwohl wir technisch nicht in der Lage waren, das zu nutzen. Ist etwas kompliziert alles, aber es lohnt - finanziell und reisetechnisch sowieso. :-)
Silke
Seit 27.2.2018 mit zwei alten DRs auf Weltreise: https://motorradreise.blog/

StefanR
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 399
Wohnort: Mittelfranken

Re: Mit zwei alten DRs auf Weltreise

Beitragvon StefanR » 18.02.2019, 19:24

Wie ich in China war wollte ich mich abmelden und bekam nur die Auskunft, daß das nicht geht so lange Ich einen Hausstand in Deutschland habe weil das dann automatisch als Erstwohnsitz geführt wird. Vielleicht hat sich das in den letzten Jahren geändert oder die netten Menschen vom Einwohnermeldeamt hatten keine Ahnung. War mir aber auch egal, hat ja weder Vor- noch Nachteile.

Silke
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 4602
Wohnort: RTW

Re: Mit zwei alten DRs auf Weltreise

Beitragvon Silke » 18.02.2019, 20:05

Grundsätzlich darfst Du nur in einem Land einen Wohnsitz haben. Und wenn Du in China einen hattest, dann war die Auskunft vom Amt falsch, ging mir vor 18 Jahren mit Frankreich ähnlich und ich hatte fast 10 Jahre in beiden Ländern einen Hauptwohnsitz, der Einfachheit halber, weil ich die Diskussion leid war. Die Deutschen Ämter erzählen das nämlich immer gerne, weil wenn du in Deutschland den Wohnsitz behältst, "darfst" Du da nämlich auch weiter Steuern zahlen. Und wenn Du den Wohnsitz in Deutschland im Pass stehen hast und nicht den in China, dann darfst Du auch keine MwSt rückfordern, wenn du nach China ausreist. Hat für Dich insofern dann doch finanzielle Nachteile.
Falls jetzt einer Böses denkt: da wir gar keinen Wohnsitz haben, auch in keinem anderen Land, sind wir theoretisch weiterhin in Deutschland steuerpflichtig und dürfen auch die MwSt nicht bei der Ausreise rückfordern.
Ein Freund von uns lebt und arbeitet seit über 10 Jahren in den VAE, hatte aber in Deutschland eine komplett leere, unvermietete Wohnung. Und allein das hat dem deutschen Amt gereicht, in Deutschland seinen "Hauptwohnsitz" zu sehen und sofort Steuern zu verlangen. Somit wird arbeiten in den VAE sinnlos. Da half nur ein Verkauf der Wohnung, der deutsche Amtsschimmel war nicht zu überzeugen.
Das mit dem Meldegesetz ist also leider nicht einfach und wir sind froh, die saubere Lösung (nach vielen Hürden!) geschafft zu haben. Und ich hoffe, der Status Quo bleibt noch viele Jahre so für uns.
Silke
… hat vom Amt Wohngeld angeboten bekommen, als der Mann hörte, wir ziehen in einen VW Bus und dann in ein Zelt :-) Das war nett, aber unnötig, ich arbeite ja, nur will der Staat kein Geld von Selbstständigen ohne Wohnsitz, weil "ein VW Bus ist keine Betriebsstätte". Nun ja, das ist ein anderes Kapitel :-)
Seit 27.2.2018 mit zwei alten DRs auf Weltreise: https://motorradreise.blog/

Alex1989
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 07.05.2017
Beiträge: 626
Wohnort: Köln

Re: Mit zwei alten DRs auf Weltreise

Beitragvon Alex1989 » 18.02.2019, 21:21

Was ist aber wenn man keinen Wohnsitz hat, aber einen Arbeitsplatz? Wenn es so läuft wie ich es mir vorstelle und wie ich es verstehe, kann ich bei der Bahn in ein Sabatical gehen und sagen ob ich pro Monat 100% oder weniger meines Gehaltes aus dem Langzeitkonto erhalte. Wenn ich das jetzt reduziere, weil ich keine Wohnung bezahlen muss, könnt man meinen das ich so den Zeitraum der Auszeit verdoppeln kann. Aber auf dieses Geld muss ich ja trotzdem Steuern zahlen. Wo die Bahn die Abrechnung aus dem Langzeitkonto hinschickt ist ihr ja egal. Aber dem Amt? :kratz:
Gruß Alex :prost:

Silke
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 4602
Wohnort: RTW

Re: Mit zwei alten DRs auf Weltreise

Beitragvon Silke » 18.02.2019, 21:48

Du bist ja eh in Deutschland steuerpflichtig, egal ob Wohnsitz in Deutschland oder nicht. Du meldest ja nirgendwo einen anderen Wohnsitz an.
Wenn Du mit der Bahn dann aushandeln kannst, dass Du nur so wenig Sabbatical Gehalt bekommst, wie Du tatsächlich auch beim Reisen ausgibst, zahlst Du viel weniger Steuern und kannst Deine Reise nooooch läääänger gestalten. :-) (Steuerprogression)
Und wenn Du den Beginn des Sabbaticals schlau legst, kommt eine schöne Steuerrückerstattung dazu, mit der Du sicher auch ein paar km weiter kommst. Muss man sich gut durchrechnen, wir erwarten dieses Jahr noch eine schöööööne Steuerrückerstattung von letztem Jahr :-)
Aber wenn Du richtig planst und rechnest, kannst Du länger reisen, als jeder ursprünglich denkt. So langsam lichten sich, denke ich, die dunklen Wolken der Finanzierung einer Weltreise, oder? Das zu erkennen macht Spaß :-)
Silke



https://motorradreise.blog
Seit 27.2.2018 mit zwei alten DRs auf Weltreise: https://motorradreise.blog/

Alex1989
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 07.05.2017
Beiträge: 626
Wohnort: Köln

Re: Mit zwei alten DRs auf Weltreise

Beitragvon Alex1989 » 18.02.2019, 22:20

Eine Weltreise wird es denke ich jetzt nicht unbedingt. Wie lang es wird, wird sich auch zeigen. Es ist ja auch davon abhängig wie viel ich in das Langzeitkonto einzahle und wie viel ich nebenher noch dazu spare. Geplant ist das ich ab etwa Mitte des Jahres zusätzlich was vom Gehalt dazu abzwacke und dann kommen am ende des Jahres noch Überstd dazu.
Gruß Alex :prost:

Silke
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 4602
Wohnort: RTW

Re: Mit zwei alten DRs auf Weltreise

Beitragvon Silke » 19.02.2019, 08:34

Alex1989 hat geschrieben:Eine Weltreise wird es denke ich jetzt nicht unbedingt.

Muss ja nicht. Die Finanzierung ist ja immer gleich. Wollte nur zeigen, dass es gar nicht so kompliziert ist, an das nötige Kleingeld zu kommen - und wie billig es ist, zu reisen. Beispiel Krankenkasse.
Viele Grüße aus Side!
Silke


https://motorradreise.blog
Seit 27.2.2018 mit zwei alten DRs auf Weltreise: https://motorradreise.blog/

Silke
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 4602
Wohnort: RTW

Re: Mit zwei alten DRs auf Weltreise

Beitragvon Silke » 12.03.2019, 18:32

Solange wir uns für die Goldhochzeit von Jans Eltern chic machen, passiert wenig auf unserer Weltreise, wir sind nämlich zur Zeit in Deutschland und haben den/die eine/n oder andere/n von Euch auch schon getroffen. Nicht nur Ihr, auch andere Menschen haben uns mit Euren / ihren Fragen dazu inspiriert, unsere eigenen FAQ zum Thema zu schreiben. Wir haben also die Fragen der letzten Wochen gesammelt und hier beantwortet:

https://motorradreise.blog/die-reise/abmeldung-aus-deutschland-faq/

Wir ergänzen, sobald die nächste Frage auftaucht :-)

Für alle, die uns das lieber persönlich fragen möchten: wir sind am Freitag (15.3.) in Braunschweig und zeigen in der Brunsviga unsere EISREISE:
https://www.brunsviga-kulturzentrum.de/de/vortraege.html#content

Wir freuen uns auf Euch!
Silke
Seit 27.2.2018 mit zwei alten DRs auf Weltreise: https://motorradreise.blog/

Sandra07
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 03.01.2007
Beiträge: 361
Wohnort: Jerxheim

Re: Mit zwei alten DRs auf Weltreise

Beitragvon Sandra07 » 16.03.2019, 08:58

Hallo Silke,
War gestern ein richtig toller Vortrag, hat uns allen super gefallen! :good:
Wünsche euch beiden noch eine schöne Reise, bis zum nächsten Vortrag :hi:
Gruß
Sandra

Silke
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 4602
Wohnort: RTW

Re: Mit zwei alten DRs auf Weltreise

Beitragvon Silke » 17.03.2019, 13:08

Sandra07 hat geschrieben:Hallo Silke,
War gestern ein richtig toller Vortrag, hat uns allen super gefallen! :good:
Wünsche euch beiden noch eine schöne Reise, bis zum nächsten Vortrag :hi:
Gruß
Sandra

Danke! Und nochmals Danke für die Idee der Location: bezahlbar bei akzeptabler Technik. Allerdinhs mit dem unfreundlichsten Personal des gesamten Heimauturlaubes, aber trotzdem könnte es sein, dass wir wiederkommen. :-) Jan bearbeitet mich schon dahingehend. :-I Ihr ward das mit Abstand beste Publikum der letzten 11 Vorträge, hat mir auch sehr gut gefallen mit Euch allen.
Für uns geht es am Donnerstag endlich au dem Mistwetter raus und dann bald weiter mit den Moppeds.
Silke
Seit 27.2.2018 mit zwei alten DRs auf Weltreise: https://motorradreise.blog/

Sandra07
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 03.01.2007
Beiträge: 361
Wohnort: Jerxheim

Re: Mit zwei alten DRs auf Weltreise

Beitragvon Sandra07 » 17.03.2019, 16:21

Natürlich kommt ihr wieder, sonst müsst ihr bei uns ins Dorfgemeinschaftshaus kommen, das ist allerdings nicht mal
halb so groß :D
Gute Reise! :hi:
Gruß
Sandra

Silke
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 4602
Wohnort: RTW

Re: Mit zwei alten DRs auf Weltreise

Beitragvon Silke » 17.03.2019, 16:30

Sandra07 hat geschrieben:Natürlich kommt ihr wieder, sonst müsst ihr bei uns ins Dorfgemeinschaftshaus kommen, das ist allerdings nicht mal
halb so groß :D

Bei 65 Zuschauern wäre halb so groß ziemlich "kuschelig" geworden :-), wird daher wohl wieder die Brunsviga, wenn Jan mich schafft, zu einem weiteren Heimaturlaub zu überreden. :-)
Silke
Seit 27.2.2018 mit zwei alten DRs auf Weltreise: https://motorradreise.blog/

mac_axli
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 29.04.2012
Beiträge: 618
Wohnort: Thüringen

Re: Mit zwei alten DRs auf Weltreise

Beitragvon mac_axli » 18.03.2019, 09:38

Hallo Jan + Silke,

hier beim Fernweh Festival würdet Ihr mit Euren Reisen auch gut passen
https://www.fernwehfestival.com/

Ich habe nur keine Ahnung wie da ne Bewerbung für einen Vortrag funktioniert :hmm:

:hi:
Axel
Ich habe keine Lösung aber ich bewundere das Problem

VorherigeNächste

Zurück zu Veranstaltungen, Rallye, Urlaub etc.