120km/h Debatte

Hier könnt ihr Euch über alle sonstigen Themen unterhalten.
Niko
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 08.07.2017
Beiträge: 338
Wohnort: Wesel

120km/h Debatte

Beitragvon Niko » 25.12.2018, 10:13

.... werden wohl schon alle mitbekommen haben ....

Wie is die Meinung hier im Forum?

Ich finds gar nicht sei schlecht ... in NL oder CH is das Fahren sehr entspannt ...

Ben_Zouf
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 03.10.2006
Beiträge: 340
Wohnort: Hannover

Re: 120km/h Debatte

Beitragvon Ben_Zouf » 25.12.2018, 11:24

Moin,

120 km/h?
In der Stadt zu schnell, auf der BAB zu langsam, für die Landstraße okay

MfG
BZ

Jetzt fehlt nur noch die Frage nach Motoröl... :prost:

biker
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 04.02.2006
Beiträge: 307
Wohnort: Altenstadt

Re: 120km/h Debatte

Beitragvon biker » 25.12.2018, 11:58

Bei anderer Übersetzung V-Max bei der DR-Big oder 120 km/h im ersten Gang bei einem Wetz-Bike, ein jeder wie er es mag.
Seid lieb zu euren Kindern,
denn Sie suchen euer Altersheim aus.

......................................................................................................................................................Bild

BIGBANGER
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 25.06.2018
Beiträge: 182
Wohnort: Olpe

Re: 120km/h Debatte

Beitragvon BIGBANGER » 25.12.2018, 12:03

Ich fänd ne 120km/h Garantie toll. Zur Zeit a45 vom Sauerland runter bis Frankfurt schnitt max von 88.. also da wär 120 top..
alt werden is nix für Feiglinge!
KTM 2-Gang Mofa, Honda MTX80, Honda XL 500s,Suzuki DR800sBIG SR43,Honda XL1000 Varadero, Honda X11, Yamaha MT01, Yamaha XT500, Yamaha XT600 43f, BMW R1200GS Adventure,
DR 800s BIG Scrambler SR42

Pixxel
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 14.05.2017
Beiträge: 204
Wohnort: Darmstadt

Re: 120km/h Debatte

Beitragvon Pixxel » 25.12.2018, 12:22

Ich finds nicht gut. Nichtnur weils wieder ne Regelung ist sondern weil es mMn keinen Grund gibt.

Die meisten die meiner Erfahrung nach schnell fahren sind dann auch ziemlich voll dabei. Und in Summe mit den anderen sind die die rumschnecken und langsam fahren eher die die irgendwelchen Mist machen.

Ich fände es besser wenns richtige Strafen fürs Telefonieren und nicht gucken geben würde. Das sind die weswegen es brenzlig wird und knallt nicht die die mal mal 180 fahren.

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14795
Wohnort: Meddersheim

Re: 120km/h Debatte

Beitragvon Aynchel » 25.12.2018, 13:48

letzten Juni bin ich von Marseille kommen mit nem VW Bus + Anhänger nach Norden gerollt
da konnte man ohne Probleme 200km Strecke 120 aufm Thempomat stehen lassen ohne auch nur mal mitm Fuss zucken zu müssen
probier das mal in D Land, es ist einfach unmöglich
ginge es nach mir würden wir auf der Stelle 120 einführen
es würde wesentlich entspannter und und trotzdem kein bisschen langsamer auf den Autobahnen werden
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Timmy
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 13.06.2016
Beiträge: 637
Wohnort: Dresden

Re: 120km/h Debatte

Beitragvon Timmy » 25.12.2018, 14:01

Is schwierig, der Großteil ist eh reklementiert aber es gibt eben auch genug Leute die bei 130 auf der linken seite ne' 110 fahren und zu stolz sind mal kurz auf die rechte seite auszuweichen.
Tendenziell bin ich aber auch eher dafür wobei ich nicht denke das es auch kommen wird.
Glück hilft nur manchmal, Arbeit immer.

Hein
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 1440
Wohnort: 48653 Coesfeld-Lette

Re: 120km/h Debatte

Beitragvon Hein » 25.12.2018, 14:52

Wir haben doch schon die Richtgeschwindigkeit von 130 auf der Bahn, das reicht meiner Meinung nach.
Besser wäre es Tempo 100 für LKW und Gespanne einzuführen, und auf der Landstraße Tempo 80 für LKW.
Die Tempo 60-Regelung ist voll daneben.

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14795
Wohnort: Meddersheim

Re: 120km/h Debatte

Beitragvon Aynchel » 25.12.2018, 14:59

zumal sich da kaum ein LKW an die 60er Regelung hält
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Big Willi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 24.07.2007
Beiträge: 3221
Wohnort: Ense

Re: 120km/h Debatte

Beitragvon Big Willi » 25.12.2018, 21:15

Aynchel hat geschrieben:letzten Juni bin ich von Marseille kommen mit nem VW Bus + Anhänger nach Norden gerollt
da konnte man ohne Probleme 200km Strecke 120 aufm Thempomat stehen lassen ohne auch nur mal mitm Fuss zucken zu müssen
probier das mal in D Land, es ist einfach unmöglich
ginge es nach mir würden wir auf der Stelle 120 einführen
es würde wesentlich entspannter und und trotzdem kein bisschen langsamer auf den Autobahnen werden


So isses...Ich erleb's jeden Tag auf's Neue. @Pixxel: Ich muss dich korrigieren, die meisten, die mit 200 km/h über die Bahn bügeln, sind sich nicht bewusst dessen, was sie da tun, glaub's mir. Das Schlimme ist, dass mittlerweile jeder Staubsaugervertreter nen Skoda Octavia mit 170 PS oder ähnlich fahren darf und meint, er müsse jetzt das tun, was in den 80ern den Mercedes oder BMW Fahrern vorbehalten war. Hab's heute erst wieder gemerkt. Von Maintal aus nach Würzburg und dann über Kassel nach Hause. Der Hauptteil der Drängler bestand aus Passat und Octaviafahrern. Und ich bin nicht mit 110km/h über die Bahn geschlichen. Schön Tempomat auf 130. Aber die Unbelehrbaren werden es gar nicht verstehen wollen.
@Hein: Der Großteil derer, die heute einen 40Tonner fahren dürfen, wissen noch nicht einmal, was passiert, wenn 40t bei 60km/h einschlagen. Und die willst du nun mit 100km/h ins Stauende knallen lassen? Herzlichen Glückwunsch.
130km/h für PKW, 100km/h für Kleintransporter bis 3,5t und echte 80km/h für LKW über 3,5t, das wär's... :good: :good:
So...und nun los...Ich nehme eine Tüte mit den flachen spitzen Steinchen... :lol: :lol: :lol:
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!

Pixxel
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 14.05.2017
Beiträge: 204
Wohnort: Darmstadt

Re: 120km/h Debatte

Beitragvon Pixxel » 25.12.2018, 21:27

Ists meine Erfahrung eben anders. Drängler sind zwar ähnlich schlimm aber ich wurde schon deutlich öfter fast von Spacken die am rumspielen waren umgenietet als welche die schnell unterwegs waren.
Gerade die letzten tagen: leere 3 spurige Autobahn, da ist deutlich schneller als 120 kein problem.

Ich find andere Dinge wichtig(er). Telefone, die Bedienung von 2 mio Knöpfen oder gleich nem touchscreen, notorische mittelspurfahrer und die Rentner die kaum noch stehen können gehören mehr reguliert bzw entsprechend bestraft.

Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 12193
Wohnort: Linz/Rhein

Re: 120km/h Debatte

Beitragvon Bambi » 25.12.2018, 21:36

... ich wäre ja schon mit 130 für die Kleintransporter zufrieden (ausgenommen mein Chef! Der weiß, was er mit dem Iveco macht und ist dann auch mental bei der Sache) ...
Autsch, es hat doch noch keiner die kleine silberne Pfeife geblasen!!!
Schöne Grüße, Bambi
PS für Pixxel: ich gebe Dir in vielen Teilen recht, das ganze Info-/Entertainment gehört erst in die Karren wenn die wirklich vollautomatisch fahren (und das sehe ich noch lange nicht!).
Aber ich selbst habe inzwischen auch Schwierigkeiten beim Gehen und Stehen. Trotzdem bin ich überzeugt, daß ich es an Konzentration und Reaktion gerne noch mit den meisten Anderen aufnehmen kann. Auch beim zügigen Fahren, egal wo (wenn es situationsbedingt passt).
Ich hoffe nur selbst inständig, daß mir die Einsicht 'Es geht nicht mehr!' vor dem ersten Knall kommt. Aber noch bin ich - hoffentlich - weit weg davon.
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 9706
Wohnort: Nordeifel

Re: 120km/h Debatte

Beitragvon Knacki » 25.12.2018, 22:02

Es geht bei der aktuellen Diskusion nicht um Sicherheit oder so ... das aktuelle Argument für Tempo 120 heißt CO2. Das ist auch nicht einfach weg zu diskutieren, weil über 120 die Belastung um ein vielfaches steigt.

Mit persönlich reicht die Erfahrung in NL um dafür zu sein. Wie Aynchel schreibt, entspanntes fahren ohne Zeitverlust.

Gruß
Knacki
No Brain, No Headache!
http://www.running-machines.de

Dickschiffkapitän
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 26.12.2010
Beiträge: 4177
Wohnort: 47...

Re: 120km/h Debatte

Beitragvon Dickschiffkapitän » 25.12.2018, 22:05

Grüße.

Ich befürchte das in den nächsten Jahren noch größere Einschränkungen auf uns zukommen werden, als 120 auf Dosenbahen. Ich wäre für 120.. Aber 30 in Ortschaften, da würde ich auf die Barrikaden gehen.


Axel...sieht die Zukunft nicht rosig.
Machen ist wie wollen. Nur krasser.

Kusi
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 12.10.2006
Beiträge: 150
Wohnort: Andwil TG

Re: 120km/h Debatte

Beitragvon Kusi » 25.12.2018, 22:20

Geiles Thema,
Alle die dafür sind, kommt mal in die Schweiz da ist 120 das höchste der Gefühle. Die LKW sind mit 80 unterwegs. Ihr werdet sehen, dass dann alle, aber wirklich alle links fahren, weil wenn da ein LKW auf der rechten Spur fährt, und Ihr auch auf der rechten Spur seit, kommt Ihr nicht mehr auf die linke Spur. Die lassen Dich nicht rein.
Beobachtet mal die Schweizer Autofahrer in Deutschland, die fahren auch links, weil sie nicht gewoht sind rechts zu fahren und Überland Gurken die mit 80 umher, weil Die nicht gewohnt sind soooooo schnell zu fahren.
Ne, das bringt nicht. Gesunder Menschenverstand und Toleranz zum andern. Lasst Euch das nicht nehmen, einmal eingeführt und das bleibt.
ich bin auch für rechts vorbeifahren, weil wer im Glauben ist das darf der andere nicht machen, der Irrt.

Lg Kusi
Kusi aus Andwil TG nähe Bodensee

Würmer
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 21.10.2011
Beiträge: 1939
Wohnort: Würm

Re: 120km/h Debatte

Beitragvon Würmer » 26.12.2018, 09:05

Kusi hat geschrieben:Geiles Thema,
Alle die dafür sind, kommt mal in die Schweiz da ist 120 das höchste der Gefühle. Die LKW sind mit 80 unterwegs. Ihr werdet sehen, dass dann alle, aber wirklich alle links fahren, weil wenn da ein LKW auf der rechten Spur fährt, und Ihr auch auf der rechten Spur seit, kommt Ihr nicht mehr auf die linke Spur. Die lassen Dich nicht rein.
Beobachtet mal die Schweizer Autofahrer in Deutschland, die fahren auch links, weil sie nicht gewoht sind rechts zu fahren und Überland Gurken die mit 80 umher, weil Die nicht gewohnt sind soooooo schnell zu fahren.
Ne, das bringt nicht. Gesunder Menschenverstand und Toleranz zum andern. Lasst Euch das nicht nehmen, einmal eingeführt und das bleibt.
ich bin auch für rechts vorbeifahren, weil wer im Glauben ist das darf der andere nicht machen, der Irrt.

Lg Kusi

Danke Markus,
aber so sehe ich das ganze nicht. Klar Toleranz muss schon da sein. Und 120 Km/h braucht kein Mensch.
Ich würde viel lieber ein generelles LKW Überholverbot auf 4 und 6 spurigen Autobahnen einführen wollen.
Man sieht doch ziemlich genau was passiert wenn ein LKW auf der Dosenbahn ausschert um zu überholen. Es leuchten blitzartig an die 20 Bremslichter auf und der Verkehr fängt sofort an zu stocken.
Klar gibt es LKWˋs die mehr PS haben, oder schwerere Güter Transportieren. Deshalb an den Steigungen die Standspur mitverwenden für LKW erlauben.
Ich weiss sowieso nicht was es da zum Überholen gibt, die dürfen alle nur 80 fahren.

Was man in letzter Zeit auch immer mehr sieht, daß insbesondere die nicht deutschen LKW an Baustellen, bei stockendem Verkehr gerne nach links ziehen um Ihre Kollegen hinter sich zu lassen.
Ich denke aber das dank der guten Lobbyarbeit der Automobilindustrie (welche ja ihre Lager auch auf die Straße outgecourct haben) dies nicht kommen wird.
Was wir auch bräuchten wäre m.M. Mehr Polizei auf den Straßen welche zum bsp das immer noch in Deutschland geltende Rechtsfahrgebot durch zusetzen. Dann wäre beim überholen genug Platz weil auch die mittlere Spur freier wäre, und es bräuchte das Rechtsüberholen gar nicht.

In diesem Sinne
Noch fröhliche Restweihnachten
Frank
http://www.das-toeff.de
Ned schwätzen, sondern machen!

Tomgar3
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.11.2006
Beiträge: 4747
Wohnort: Falkensee

Re: 120km/h Debatte

Beitragvon Tomgar3 » 26.12.2018, 10:38

Ich gehöre auch zu Denen, die keine Lust mehr auf "NichteigenverantwortlichAtmenKönner-Regelungen" haben.

Güterverkehr drastisch von der Straße drängen wäre m.E.n. der richtige Ansatz, vor allem im Blick auf die hirnlose CO Diskussion. (Und ja, so wie diese geführt wird IST se echt am Arsch vorbei)

Und wer schonmal erleben durfte wie vor ihm auf der BAB ein Sprinter mit >180kmh seitlich weggeblasen wird, der will für die Mistdinger auch nen tieferes Max.

In die ganzen Gadgets der Autos, Warnpiepser rein für zu langes links fahren, zu tiefe Geschwindigkeit und dumme Spurwechsel,
da wär schon Etliches gewonnen.

Und vor Allem, kömma mal die Hälfte der vorhandenen Verkehrsschilder bitte abbauen?
So viel Schrott der da genannt ist.

Und ja, wenn ich schon nachts rumtuckere, will ich bitte nicht dazu gezwungen sein beim fahren einzupennen vor Langeweile,
sondern bei freier Strecke in meine Konzentrationsphase wechseln zu dürfen, "wann" ich es aufgrund Streckenlage auch kann und darf.

Aber, auch egal, ist ne verlorene Diskussion, da die Regelwut weiter um sich greifen wird, bis hin zum Furz unter freiem Himmel.
Probleme der ersten Welt, "Hurra".


PS: du schreibst 120kmh, gabs da nicht grad den Ansatz zu Tempo 80 auf der BAB?
"Never give up, never surrender"

Mein Benzin...
Im Stall:
43B Weihnachts-BIG
43A Winterbig
42B another Story
41B Vollzerlegt, wartet auf Inspiration
41B Aufbauprojekt

"Dreck ist nur Materie, am falschen Ort"

BRadz
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 337
Wohnort: 39120 Magdeburg

Re: 120km/h Debatte

Beitragvon BRadz » 26.12.2018, 11:30

Ich will nicht auf 120km/h gedrosselt werden - wenns frei genug ist - weshalb nicht schneller?
Im Moment ist das aber eh Wurscht, weil ich auf deutschen Autobahnen baustellenbedingt fast keine Strecke habe,
wo ich tagsüber einen 100er-Schnitt schaffe, egal in welche Himmelsrichtung ich von von MD aufbreche.

Im Grunde wäre es einfach, jeder müsste sich nur auch etwas um die vor sich und hinter sich kümmern.
Nicht blinken, kurzes rausziehen von rechts nach links, auffahren und sofort links rüber ziehen,
grundlos auf Mittel- und Linksspuren rumdümpeln, drängeln obwohl es erkennbar voll ist vorn,
zu dichtes Auffahren usw. hat m.E. nichts mit 100 ... 120 ... 130 zu tun sondern nur mit den Köpfen
hinterm Lenkrad.

Dauerhaft 120km/h im Auto (aus Schweden z.B.) finde ich für mich gefährlich, weil ich zu viel freie Kapazitäten
entwickle und merke, dass ich unaufmerksam werde.

... aber das ist ein weites Feld - um Herrn Fontane zu benutzen - und hat so viele Meinungen wie Verkehrsteilnehmer.

Einfach mehr Blick und Verständnis für die anderen um mich - das würde ich mir wünschen - nicht nur beimAutofahren
... und das möglichst auch noch freiwillig und nicht per Gesetz/Verordnung ...

Das war mein Weihnachtsanschreiben :oops:

Frohe Weihnachten Euch allen! :zwinker:

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 9706
Wohnort: Nordeifel

Re: 120km/h Debatte

Beitragvon Knacki » 26.12.2018, 12:51

Ich bin mal so penetrant darauf hinzuweisen, dass alles bisher geschriebene am Thema vorbei geht.

Bei Tempo 120 als Maximum soll der CO2 Ausstoß um ca. 10% sinken.

Angesichts der Klimakatastrophe ist das etwas worüber man zumindest nachdenken sollte. Ihr sollt also nicht schneller fahren um eure Mitmenschen und eure Umwelt nicht noch mehr zu vergiften. Auf diese Argumentation solltet ihr mal eingehen, statt immer die alten Sprüche auszugraben, die früher bei der Tempodiskusion vielleicht noch stimmig waren.

Gruß
Knacki
No Brain, No Headache!
http://www.running-machines.de

Christian_72
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 11.01.2011
Beiträge: 596
Wohnort: 48145 Münster

Re: 120km/h Debatte

Beitragvon Christian_72 » 26.12.2018, 13:02

Wenn ´s wirklich um ´s CO2 geht, müsste zunächst mal Flugbenzin besteuert werden.

Nächste

Zurück zu Off Topic