Und Corona?

Hier könnt ihr Euch über alle sonstigen Themen unterhalten.
senne0371
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 09.07.2009
Beiträge: 4984
Wohnort: Frankfurt a.M.

Re: Und Corona?

Beitragvon senne0371 » 25.03.2020, 10:46

Bild

Indara
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.05.2010
Beiträge: 1797
Wohnort: Weinheim

Re: Und Corona?

Beitragvon Indara » 25.03.2020, 11:32

Also ich genieße es tatsächlich gerade sehr, dass so wenige Motorradfahrer hier rum knattern, weil wir an sehr kurvenreichen Strecke wohnen.
Aber ich denke, dass man der persönlichen Psychohygiene wegen durchaus fahren könnte.
Bevor jemand austickt und etwas dummes tut...

Selbst wenn, man angehalten werden würde, glaube ich nicht, dass man eine (hohe) Strafe bekäme.


Aber: im Falle eines Unfalles muss einem klar sein, dass die Ärzte möglicherweise folgendermaßen entscheiden:
Schuldloser Corvid-19 Patient, der es nicht verhindern konnte, beatmungspflichtig zu werden, gegen Motorradfahrer, der es hätte verhindern können, wenn er nicht zum Spaß...

Mir ist klar, dass das extrem überzeichnet ist, und momentan (also heute) in Deutschland noch nicht passieren wird, weil noch genug Intensivplätze in den KKH vorhanden sind. Aber theoretisch wäre es möglich.

Es gibt so unfassbar viel zu bedenken, zu planen, zu beachten, dass es unmöglich ohne Ungerechtigkeiten oder unnötige Härten gehen kann.
Vielleicht sollten wir einfach ein Bisschen Verständnis für alle haben und trotzdem so gut es geht, auf uns selbst und unser Wohlbefinden achten, weil wir alle noch gebraucht werden.
Allerspätestens, wenn das alle vorbei ist, um die Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen.

Ich hoffe, es kriegt keiner hier einen Lagerkoller und wir bleiben alle gesund!

LG Indara
Scheiss aufs Pferd, echte Prinzen kommen heute aufm Motorrad!

Hypnodoc
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 09.04.2007
Beiträge: 708
Wohnort: Dessau

Re: Und Corona?

Beitragvon Hypnodoc » 25.03.2020, 13:10

Indara hat geschrieben:
Aber: im Falle eines Unfalles muss einem klar sein, dass die Ärzte möglicherweise folgendermaßen entscheiden:
Schuldloser Corvid-19 Patient, der es nicht verhindern konnte, beatmungspflichtig zu werden, gegen Motorradfahrer, der es hätte verhindern können, wenn er nicht zum Spaß...

LG Indara


diese Sorge kann ich Dir nehmen: Es wird gehandelt nach dem Motto "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst". Ärztinnen entscheiden nicht über die persönliche "Schuld" an einer Erkrankung und richten danach ihre Maßnahmen aus.
Allerdings könnten äußere Umstände zu einer schlechteren Versorgung führen (keine Intensivbetten, zu wenig Personal, fehlendes Material etc.)
Gruß Hypnodoc

Ps: für die Statistikanhänger: Stand gestern etwa 27.000 Infizierte in Deutschland und etwa 110 Tote. Sterblichkeit 0,4%.
Vermutete Infektionsrate 50-60% der Gesamtbevölkerung. Wenn die Infektionsrate stimmt haben wir am Ende mindestens 16.000 Tote, vorausgesetzt das Gesundheitssystem kollabiert nicht.
Meine anderen Zahlen in diesem Fred rechnen mit einer Überlastung des Gesundheitssystems

Big Willi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 24.07.2007
Beiträge: 3341
Wohnort: Ense

Re: Und Corona?

Beitragvon Big Willi » 25.03.2020, 13:50

Komisch..., aber wegen der 25000 Grippetoten der Saison 2017/2018 kräht kein Hahn. Nur wegen der aktuellen Art des Corona Virus, steht die ganze Welt still. Und gegen die Grippe gibt es Impfmöglichkeiten...
Aber bestimmt gibt es jemanden, der mir das logisch erklären kann.
Willi
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!

Pixxel
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 14.05.2017
Beiträge: 317
Wohnort: Darmstadt

Re: Und Corona?

Beitragvon Pixxel » 25.03.2020, 14:04

Big Willi hat geschrieben:Komisch..., aber wegen der 25000 Grippetoten der Saison 2017/2018 kräht kein Hahn. Nur wegen der aktuellen Art des Corona Virus, steht die ganze Welt still. Und gegen die Grippe gibt es Impfmöglichkeiten...
Aber bestimmt gibt es jemanden, der mir das logisch erklären kann.
Willi


wissen tue ichs nicht, ist ja schwer genug sich zu Corona eine belastbare Meinung zu bilden... Aber was sicher mit reinspielt ist: Corona (jaja diese Form, nicht allgemein) ist eben neu. Grippe kennt man, kennt den Verlauf, hat Behandlungsmethoden und die Krankenhausplätze die es braucht und die Toten die es gibt sind... einkalkuliert. Corona kommt "ontopp". Also überspitzt: Wieviele solcher Krankheiten wären "akzeptabel".

GoEast
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 11.08.2010
Beiträge: 4299
Wohnort: Der angegebene Wohnort ist zu kurz.

Re: Und Corona?

Beitragvon GoEast » 25.03.2020, 14:05

Bild

GoEast :hi:

martin58
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 02.11.2018
Beiträge: 102
Wohnort: nürnberg

Re: Und Corona?

Beitragvon martin58 » 25.03.2020, 15:02

"akzeptabel" ist vielleicht nicht 100% der richtige begriff aber in der sache schon korrekt.
im grunde ist es einfache mathematik. es geht ganz einfach darum, eine überlastung des gesundheitssystems zu vermeiden. und da corona 1. hochansteckend ist und 2. noch keine medikamente dagegen entwickelt wurden, wäre ab einer bestimmten anzahl schwerer corona-fälle die intensivmedizin am limit.
jeder weitere fall könnte dann nicht mehr behandelt werden. und mit "jeder weitere fall" ist dann tatsächlich jeder fall gemeint. das könnte genauso gut ein schwer verunglückter motorradfahrer / arbeitsunfall / sportunfall / herzinfarkt / schlaganfall ... sein, der dann für den betroffenen tragisch enden würde mangels behandlungsressourcen.

Big Willi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 24.07.2007
Beiträge: 3341
Wohnort: Ense

Re: Und Corona?

Beitragvon Big Willi » 25.03.2020, 15:31

Bin mal gespannt, wie reagiert wird, wenn evtl. nächstes Jahr wieder so was aufploppt. Wieder alles dichtmachen, nachdem wir uns von der dann ein Jahr zurück liegenden Krise noch gar nicht erholt haben? Das wird nämlich Jahre dauern...
Und was will man unternehmen, wenn ein wirklich gefährliches Virus guten Tag sagt..
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!

martin58
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 02.11.2018
Beiträge: 102
Wohnort: nürnberg

Re: Und Corona?

Beitragvon martin58 » 25.03.2020, 16:02

die frage ist schon sehr interessant, wie man angesichts der doch sehr deutlich zutage getretenen verletzlichkeit dieser globalisierten wirtschaftskreisläufe zukünftig lieferketten organisiert.
wobei ja wohl davon auszugehen ist, dass corona nächstes jahr noch nicht vollständig ausgestanden sein wird.

edit: @willi: du hast doch die frage nach der logischen erklärung gestellt. sind die gebrachten erklärungen (bzgl. überlastung) für dich plausibel?

GoEast
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 11.08.2010
Beiträge: 4299
Wohnort: Der angegebene Wohnort ist zu kurz.

Re: Und Corona?

Beitragvon GoEast » 25.03.2020, 16:10

Ein Freund in Thailand hat gerade dies gepostet.
Mehr ist dazu nicht zu sagen:

Bild

GoEast

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 10071
Wohnort: Nordeifel

Re: Und Corona?

Beitragvon Knacki » 25.03.2020, 16:30

Big Willi hat geschrieben:Und was will man unternehmen, wenn ein wirklich gefährliches Virus guten Tag sagt..


Ich habe schon beim letzten Stammi gesagt: "Wenn man das als Probelauf für einen wirklich gefährlichen Virus mit Sterblichkeitsraten von 80% oder so nimmt, dann ist das Experiment grandios gescheitert!"
Ich denke, das ist auch bei den Verantwortlichen schon so angekommen. Da muss man sich nach der Krise mal wirklich Gedanken drum machen. Ebenso über diesen bescheuerten Förderalismus, der auch in ganz anderen Bereichen nur Stress und Nachteile bringt.
Big1 "die Dreckschleuder" SR41 '89 umgebaut
Big2 "die Schöne" SR42 '90 neu aufgebaut
Big3 "Brot und Butter" SR41 '88 fährt


http://www.running-machines.de

Timmy
Benutzeravatar
Offline
Expert Boarder
Expert Boarder

Registriert: 13.06.2016
Beiträge: 857
Wohnort: Dresden

Re: Und Corona?

Beitragvon Timmy » 25.03.2020, 17:24

Big Willi hat geschrieben:Komisch..., aber wegen der 25000 Grippetoten der Saison 2017/2018 kräht kein Hahn. Nur wegen der aktuellen Art des Corona Virus, steht die ganze Welt still. Und gegen die Grippe gibt es Impfmöglichkeiten...
Aber bestimmt gibt es jemanden, der mir das logisch erklären kann.
Willi


Das Robert Koch Institut hat sich eindeutig dazu geäußert. ab 18min. https://www.youtube.com/watch?v=p4STGeb3uqQ

Er hat letzte Woche in einer der Konferenzen auch ausführlicher dazu Stellung genommen, aber das habe ich jetzt auf die schnelle nicht gefunden. Sinngemäß hat er darin auch erwähnt, dass sich gegen Grippe nur etwa 30% der Bevölkerung Impfen lassen und die Sterberate eindeutig geringer sein KÖNNTE

Grüße
Glück hilft nur manchmal, Arbeit immer.

Simson S50 - M(oped)ILF BJ 1979
Beta RR 400 - Moboshi BJ 2009
640 Adventure R - Louise BJ 2000
DR 800 Rallye Cliff - Hanna BJ 1992

ölfinger
Benutzeravatar
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 19.06.2013
Beiträge: 28
Wohnort: berne

Re: Und Corona?

Beitragvon ölfinger » 25.03.2020, 18:51

moin

bei uns , - also meiner frau und mir , sieht es folgendermaßen aus :

sie ist seit mehr als 10 jahren fortschreitend lungenkrank .
und wurde bereits vor 4 wochen in quarantäne versetzt von unserem arzt .
weil - sie würde eine solche infektion sehr wahrscheinlich nicht überleben .

meine inzwischen mehr als erforderliche gleiche maßnahme nun seit einer woche .

den arbeitsplatz werde ich dadurch wohl verlieren , weil jeglicher neubeginn für mich erst nach einer impfung meiner frau stattfinden kann und wird .
also bestenfalls anfang nächsten jahres .
egal jetzt . die priorität liegt woanders .

das gute : wir sind seit früher jugend zusammen . das nochmals verstärkte miteinander wird kein problem .

drdes
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 02.08.2006
Beiträge: 721
Wohnort: Südschweden

Re: Und Corona?

Beitragvon drdes » 25.03.2020, 20:11

GoEast hat geschrieben:Ein Freund in Thailand hat gerade dies gepostet.
Mehr ist dazu nicht zu sagen:

Bild

GoEast


Geht ohne Probleme !
Normal faste ich immer ne Woche bei Wasser und Tee. Habe aber auch schon 17 Tage am Stück durchgezogen - geht...man fühlt sich besser denn je und aufs Klo muss man auch nicht ständig :D
So wie ich das sehe, besteht das Leben der Unterschicht nur noch aus Fressen, Furzen und Kacken :shock:
*Für Normalos: Als Klopapier Ersatz könnte man sich auch Werkstattpapier in die Reserve packen (Scheisspapier deluxe) ! (Bis die Idioten es kapiert haben).
ever since 1987 suzuki dr !

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 10071
Wohnort: Nordeifel

Re: Und Corona?

Beitragvon Knacki » 25.03.2020, 20:13

ölfinger hat geschrieben:den arbeitsplatz werde ich dadurch wohl verlieren , weil jeglicher neubeginn für mich erst nach einer impfung meiner frau stattfinden kann und wird .
also bestenfalls anfang nächsten jahres .
egal jetzt . die priorität liegt woanders .

das gute : wir sind seit früher jugend zusammen . das nochmals verstärkte miteinander wird kein problem .


Finde ich super, deine Einstellung!
:good: :good: :good: ... und wir anderen jammern hier auf sehr hohem Niveau.

Gruß
Knacki
Big1 "die Dreckschleuder" SR41 '89 umgebaut
Big2 "die Schöne" SR42 '90 neu aufgebaut
Big3 "Brot und Butter" SR41 '88 fährt


http://www.running-machines.de

Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 12833
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Und Corona?

Beitragvon Bambi » 25.03.2020, 20:50

Hallo zusammen,
ich möchte dem Sepp ein wenig zur Seite stehen und noch ein paar Aktivitäten nennen die gewiß nicht so schnell in die Kritik geraten aber ein ähnliches Problem-Potential haben wie das Motorradfahren:
Ich arbeite schon seit dem Herbst an unserem eingeknickten Stalldach. Eine bereits geplante Hilfs-Aktion von Freunden (die gegenüber der Arbeit eines Einzelnen sehr viel Gefahrenpotential aus der Tätigkeit nehmen würde) steht nämlich jetzt in der Warteschleife. Und Unfallgefahren habe ich dort oben mehr als genug - das reicht von restlichen Dachziegeln, Balken oder Steinen der Giebelwand auf den Kopf bekommen über Durchtreten durch die Decke (die ich im Augenblick leider nicht vor Regen schützen kann und die nur aus einem leichten Bims/Beton-Gemisch besteht) bis hin zu Ketten- und Kreissägenverletzungen beim Wegräumen und Entsorgen der kaputten Sparren. In jedem dieser Fälle wäre ich auch keine leichte Aufgabe für Rettungs- und Krankenhaus-Teams.
in meiner Mountainbike-Zeit war ich viel alleine im Wald unterwegs, vielleicht nicht so wild wie manche Kollegen in diesem Sport. Während des Trainings mit unseren Hunden habe ich mehrmals Leute getroffen die sich beim Wandern oder Joggen übernommen haben. Einen habe ich sogar mit dem Hunde-Gespann zur Haltestatio der Kasbachtal-Bahn gefahren weil er absolut nicht mehr konnte und gewiß 3- 4 km von dort entfernt war.
Selbst beim ganz normalen Arbeiten ist ein Unfall und somit notwendige Hilfe immer möglich. Soll man deshalb alle Tätigkeiten einstellen?
Das soll keine Polemik sein gegenüber den auf Sepps Einlassung vorgetragene Kritiken sondern nur zeigen welch vielfältige persönliche Einschränkungen möglich sind/wären. Ich fahre derzeit ebenfalls noch nicht, aber das ist eben meine freie Entscheidung! Und das soll sie bitte bleiben, selbst wenn ich das nächste Woche vielleicht aus welchem Grund auch immer genau umgekehrt sehen sollte! Die Hinweise zum Thema 'Distanz wahren', Hygiene usw. muß ich nämlich bei allem was ich tue beachten! Da ist es egal, ob ich ein Auto oder ein Motorrad betanke oder einfach nur Mehl und Klopapier kaufe ...
Nachdenkliche Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)

8ooQbig
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 01.06.2019
Beiträge: 117
Wohnort: 09419 Thum

Re: Und Corona?

Beitragvon 8ooQbig » 25.03.2020, 21:05

Hallo,Danke Bambi du sprichst mir aus der Seele.
Vielleicht sollten wir alle wieder mal geerdet werden.
Bleibt alle schön gesund.
Gruss Lars
Im Osten geht die Sonne auf.

Hypnodoc
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 09.04.2007
Beiträge: 708
Wohnort: Dessau

Re: Und Corona?

Beitragvon Hypnodoc » 25.03.2020, 21:48

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... 8bddeb7f6d

Das ist zum Beispiel ein Unterschied zur Influenza.
Gruß Hypnodoc

advancer
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 01.12.2011
Beiträge: 2048
Wohnort: OWL

Re: Und Corona?

Beitragvon advancer » 25.03.2020, 22:07

Big Willi hat geschrieben:Komisch..., aber wegen der 25000 Grippetoten der Saison 2017/2018 kräht kein Hahn. Nur wegen der aktuellen Art des Corona Virus, steht die ganze Welt still. Und gegen die Grippe gibt es Impfmöglichkeiten...
Aber bestimmt gibt es jemanden, der mir das logisch erklären kann.
Willi


Wenn ich an die Bilder aus Italien und Spanien denke, mir wird ganz anders. Ich hoffe das geht an uns vorbei. Ohne Maßnahmen hätten wir nicht 25000 Tote wie bei der Grippe, da kann man locker eine Null hinter machen. Ich denke das sollte jedem der die Bilder aus Spanien / Italien gesehen hat klar sein.
:x
advancer
advancer
der Name ist Programm!

sepp-t
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 26.04.2009
Beiträge: 2551
Wohnort: Wüste Kunersdorf

Re: Und Corona?

Beitragvon sepp-t » 26.03.2020, 01:12

martin58 hat geschrieben:@ sepp-t:
deine kritische und hinterfragende haltung begrüße ich ausdrücklich. generell (juristisch, gesellschaftlich) ist die einschränkung persönlicher freiheitsrechte zugunsten eines kollektiven vorteils ganz dünnes eis.
ich persönlich erachte jedoch derzeit das übergeordnete ziel, die reduktion der wahrscheinlichkeit von neuinfektionen, für wichtiger als das individuelle streben nach motorradbasierter erholung. (inwiefern das motorradfahren tatsächlich einen einfluss auf neuinfektionen hat, sei dahingestellt. unbestritten ist, dass das krad betankt / gewartet / repariert werden muss. das (kraftstoffbetriebene) fahren an sich ist keine monadische tätigkeit, sondern über kurz oder lang immer mit der notwendigkeit von sozialkontakten verbunden).


Wenn ich um meinem "Vergnügen" nachzugehen nicht an einer Automatentanke tanken und kontaktlos zahlen würde, sowie Reparaturen und Wartungen in der Werkstatt beauftragen und durchführen lassen würde, könntest Du durchaus Recht haben!

Selbstverständlich ist das Ziel, die Reduktion der Wahrscheinlichkeit von Neuinfektionen, wichtiger als das individuelle Streben nach motorradbasierter Erholung sowie diesem übergeordnet.

Das gilt aber für jedes individuelle Bedürfnis, also z.B. auch für die Erholung auf dem Fahrrad, Skatboard, Inlinern mit oder ohne Stöcken in den Händen u.s.w., die übrigens alle ein ähnlich hohes Unfallrisiko und grundsätzlich auch Wartungen + Reparaturen mit sich bringen, aber ausdrücklich als Ausnahme erlaubt sind.
Und was ist eigentlich mit den E-Bike-fahrern, die mit 25-30 kmh bei voller E-Unterstützung (also fast mitohne Anstrengung wie beim Moppedfahren) auf den Radwegen unterwegs sind?

Aber da ich noch ausreichend Sprit habe, und sicher derzeit nicht in eine Werkstatt gehen würde um mein Möpp warten oder reparieren zu lassen, stimmt Deine Aussage zumindest insoweit nicht ganz.
einfach nur weg und nie ankommen, das wärs ...
siehe ->Foto


p.s.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit
gut an eine kranke Gesellschaft angepasst zu sein.
(Jiddu Krishnamutri)

VorherigeNächste

Zurück zu Off Topic