TachoAntrieb,wie isn richtig ?

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
clown_hoppla
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 18.05.2008
Beiträge: 394
Wohnort: Guben

TachoAntrieb,wie isn richtig ?

Beitragvon clown_hoppla » 04.03.2010, 22:12

jaja lacht :lol: ruhig aber irgendwie weiss ich nich mehr wie das war :kratz: :hmm: :kratz: :hmm:

Bild

Bild

Tommi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 1547
Wohnort: 97900 külsheim

TachoAntrieb,wie isn richtig ?

Beitragvon Tommi » 04.03.2010, 22:27

Mein klarer Favorit- Bild 1/oben :zwinker:
Wenn Du`s wie Bild 2/unten einbaust,dreht sich der ganze Tachoantrieb beim anziehen der Achse mit nach vorne!
Zuletzt geändert von Tommi am 04.03.2010, 22:31, insgesamt 1-mal geändert.
Grüßle Tommi !

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.
" Mahatma Gandhi "

Brecher
Benutzeravatar
Offline
Expert Boarder
Expert Boarder

Registriert: 23.06.2008
Beiträge: 865
Wohnort: Hannover

TachoAntrieb,wie isn richtig ?

Beitragvon Brecher » 04.03.2010, 22:31

numero 1 würd ich sagen!^^

lg tobias
Was passiert Zwischen 2 Kolbenschlägen einer Big?
So manch komplettes 4 Zylinder Leben..^^

Im Stall:
Monster SR 43 "Black Monster"
Dirt SR43 "Frankenstein"

In Arbeit:
88er Rallye Schlumpf

Sound of Single

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 9931
Wohnort: Nordeifel

TachoAntrieb,wie isn richtig ?

Beitragvon Knacki » 04.03.2010, 22:39

ich traue mich ja kaum das zu schreiben, nachdem was hier schon an Antworten zu lesen ist. Ich hab es immer wie auf Bild 2 gemacht. Begründung: der Tachoantrieb ist so in beide Richtungen gegen Verdrehen gesichert, weil unten ja noch ein 2. Anschlag ist. Und: Die Tachowelle veläuft halbwegs parallel zum Standrohr. Schien mir logisch so :hmm:

Gruß
Knacki
Zuletzt geändert von Knacki am 04.03.2010, 22:40, insgesamt 1-mal geändert.
No Brain, No Headache!
http://www.running-machines.de

Tommi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 1547
Wohnort: 97900 külsheim

TachoAntrieb,wie isn richtig ?

Beitragvon Tommi » 04.03.2010, 22:48

Ich weiß Knacki-kannst nicht viel mit anfangen,aber darauf verwette ich mein linkes Ei, daß Du wieder was gelernt hast :gps:
Grüßle Tommi !

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.
" Mahatma Gandhi "

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 9931
Wohnort: Nordeifel

TachoAntrieb,wie isn richtig ?

Beitragvon Knacki » 04.03.2010, 23:19

Tommi hat geschrieben:Ich weiß Knacki-kannst nicht viel mit anfangen,aber darauf verwette ich mein linkes Ei, daß Du wieder was gelernt hast :gps:


oje, wat mach ich nur damit falls ich Recht habe ... ich biete es dir zum Kauf an 8)
No Brain, No Headache!
http://www.running-machines.de

Matschente
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 22.02.2006
Beiträge: 474
Wohnort: bei Freiburg

TachoAntrieb,wie isn richtig ?

Beitragvon Matschente » 05.03.2010, 07:18

Bild
definitiv Bild eins
Gruß Bruno

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 9931
Wohnort: Nordeifel

TachoAntrieb,wie isn richtig ?

Beitragvon Knacki » 05.03.2010, 11:49

Na jut, kann Tommi halt sein Ei behalten :lol: . Wobei ... ich habe an beiden Bigs nicht so ne große Stahlseilführung sondern einen Plastikring, der die Tachowelle sehr eng an das Standrohr zwingt. Wenn ich das dann so wie auf Bild 1 mache habe ich ne sehr heftige Krümmung in der Tachowelle, da hätte ich Sorge, dass die sich schnell verabschiedet.

Gruß
Knacki
No Brain, No Headache!
http://www.running-machines.de

Matschente
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 22.02.2006
Beiträge: 474
Wohnort: bei Freiburg

TachoAntrieb,wie isn richtig ?

Beitragvon Matschente » 05.03.2010, 11:53

Knacki hat geschrieben:Na jut, kann Tommi halt sein Ei behalten :lol: . Wobei ... ich habe an beiden Bigs nicht so ne große Stahlseilführung sondern einen Plastikring, der die Tachowelle sehr eng an das Standrohr zwingt. Wenn ich das dann so wie auf Bild 1 mache habe ich ne sehr heftige Krümmung in der Tachowelle, da hätte ich Sorge, dass die sich schnell verabschiedet.

Gruß
Knacki


ist ja auch für die 43iger

Gruß Bruno

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 9931
Wohnort: Nordeifel

TachoAntrieb,wie isn richtig ?

Beitragvon Knacki » 05.03.2010, 12:02

Ah ... danke Bruno, dann hab ich das wohl doch richtig gemacht.

Hoffentlich bis bald mal
Knacki
No Brain, No Headache!
http://www.running-machines.de

clown_hoppla
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 18.05.2008
Beiträge: 394
Wohnort: Guben

TachoAntrieb,wie isn richtig ?

Beitragvon clown_hoppla » 05.03.2010, 12:54

Hallo und ein Danke sei in die Runde geworfen.

Marc67
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 17.09.2016
Beiträge: 74
Wohnort: Ilsfeld

Re: TachoAntrieb,wie isn richtig ?

Beitragvon Marc67 » 22.09.2016, 13:06

Servus

Hab heute meine Bremsscheibe gewechselt und stehe nun vor dem Problem, mit dem Tacho antrieb.

Wenn ich das so wie auf Bild 2 mache, dann dreht sich der Tachoantrieb beim Anziehen der Steckachse. Dabei Reißt er mir dann aber die Tachowelle raus. Die ist zu Kurz.

Im Eingefederten Zustand der Gabel, also Moped im Stand runter vom Zentralständer, würde es passen.

Aber da muss die Steckachse ja schon drin sein. :kratz:

Muss ich die Tachowelle vorher rausmachen, dann das Rad Anziehen und im Belasteten Zustand die Tachowelle rein machen ?

:gps:

Edit: Quatsch ich meine nicht Bild 1. So wie auf Bild 1 ist es jetzt Eingebaut. Ich meinte so wie auf Bild 2 Bild

und wenn ich dann Anziehe dreht sich der Antrieb, bis auf die Untere Nase. Und das ist zuviel für die Tachowelle.

:kratz:

BIG Jesen
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 15.03.2010
Beiträge: 626
Wohnort: anner Ostsee

Re: TachoAntrieb,wie isn richtig ?

Beitragvon BIG Jesen » 22.09.2016, 13:23

Bild 1 ist richtig, dann kann es sich nicht bis zur unteren Nase mitdrehen
94er SR43B
19er Husqvarna 701 Enduro

Marc67
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 17.09.2016
Beiträge: 74
Wohnort: Ilsfeld

Re: TachoAntrieb,wie isn richtig ?

Beitragvon Marc67 » 22.09.2016, 13:25

BIG Jesen hat geschrieben:Bild 1 ist richtig, dann kann es sich nicht bis zur unteren Nase mitdrehen



Also alles Richtig gemacht. Auf der Explosions Zeichnung, kann man es nicht Richtig Erkennen.

Danke schön. :?

teddy
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 03.04.2012
Beiträge: 1307
Wohnort: südlich des Nordpols

Re: TachoAntrieb,wie isn richtig ?

Beitragvon teddy » 22.09.2016, 18:25

Also ich sage: So ist richtig und oder So ist falsch. Begründung: Das hat mir einer aus Breitenbach so gesagt, weil ich es selber auch erst oder So gemacht habe. :hmm:
Gruß, teddy

Back to big
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 13.11.2015
Beiträge: 303
Wohnort: 27432 Basdahl

Re: TachoAntrieb,wie isn richt

Beitragvon Back to big » 03.09.2019, 22:20

Nabend,
Hänge mich hier mal eben ran,
Letzte Woche das Vorderrad zwegs Reifenwechsel ausgebaut und neuen drauf machen lassen,
Am WE dann wahrscheinlich alle Gehirnzellen aufn Werner rennnen vernichtet :prost:
Wollte heute das Rad wieder einbauen , bin mir aber nicht mehr sicher ob die steckachse mit dem dickeren Ende direkt auf den tachoantrieb gesessen hat oder ob da noch ne Hülse zwischen kommt :roll:
Wäre nett wenn ihr mir auf die Sprünge helft
Bild
Mopets:
Kreidler Florett
SR 43 Bj 91

Bigfoot
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 15.05.2007
Beiträge: 1363
Wohnort: Oberkirch

Re: TachoAntrieb,wie isn richtig ?

Beitragvon Bigfoot » 04.09.2019, 11:43

Das stimmt so ;)

Gesendet von meinem ZTE A2019G Pro mit Tapatalk

Lackmichel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 18.03.2014
Beiträge: 1737
Wohnort: Bonn Ückesdorf

Re: TachoAntrieb,wie isn richtig ?

Beitragvon Lackmichel » 04.09.2019, 15:09

Bigfoot hat geschrieben:Das stimmt so ;)


Das er sich die Gehirnzellen vernichtet hat???
Du bist aber gemein!

Gruß Michel
Gestern stand ich vorm Abgrund..., heute bin ich ein Schritt weiter...

Suzuki DR 800 Lucky Strike

Back to big
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 13.11.2015
Beiträge: 303
Wohnort: 27432 Basdahl

Re: TachoAntrieb,wie isn richtig ?

Beitragvon Back to big » 04.09.2019, 15:22

@Bigfoot : Danke!!
@ Michel : Trotz der verlorenen Gehirnzellen war es ein richtig cooles WE, zwar nicht ganz so geil wie 1988, aber auch hier waren wieder jede Menge Verrückte unterwegs !
Mopets:
Kreidler Florett
SR 43 Bj 91


Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe