Smartphone an DR BIG (5 Volt 1000mA)

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
matzejochen
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 19.12.2011
Beiträge: 4117
Wohnort: Berlin

Smartphone an DR BIG (5 Volt 1000mA)

Beitragvon matzejochen » 01.01.2015, 21:11

Sicher gibt es hier einige, die ihr Smartphone am Moped nutzen.
Ob als Navi, Zusatztacho, Kompass... . Es gibt viele Gründe.

Das Problem dabei ist immer (oder zumindest sehr oft) die Stromversorgung des Schlauphones. So ein Display frisst -bei voller Leistung- eine Menge Strom -besonders wenn die Sonne strahlt.
Demnach kommt man nicht umhin das schlaue Kleingerät ans Bordnetz zu hängen.

Klar gibt es die üblichen USB-Stecker für die üblichen Zigarettenanzünderbuchsen.
Aber, steckt der Adapter im Zigarettenanzünder, ist das Ganze gar nicht regensicher. Vom Losrappeln kaum zu reden.
Daneben gibt es auch fertige USB-Buchsen. Diese sind aber, bei eingestecktem Stecker, auch nicht regensicher. Und wieder das Losrappeln.
Somit entstand der Wunsch nach einer Direktversorgung = Kabel verläuft bis zur Navitasche und versorgt das kluge Kleingerät mit dem korrektem Strom (meist 5 V, 1000 mA).

Das Bordnetz bietet aber mehr und dies auch ziemlich unsauber.

Ergo: Ein Gerät, was alles sauber ausgibt und zwar mit 5V, 1000mA muss her.

Ich habe gesucht und gefunden.
Ein Regler (oder Wandler), der NICHT Überschuss in Wärme abführt.
Ein Regler, der klein baut.
Ein Regler, der die Spannungspitzen -sauber verabreitet- weitergibt.
Bild
Es gibt ihn in 3, 5, 9 und 12 Volt.
HIER
PS: Er verträgt weit mehr als 12 Volt und gibt sie sauber als -in meinem Fall- 5 Volt/1000 mA aus.

Todo:

- Kleines Gehäuse dazu, paar Kabel und nen Widerstand anlöten = fertig.
Bild
(Das Kleinteil wurde vor dem Einbau ins Gehäuse noch in Silikon gebettet = Vibrationsdämpfung & Abdichtung.)

Zu der Verkabelung:
Ein normales (in meinem Fall) Micro-USB-B-Ladekabel (abgewinkelt) hat nur 4 Pins.
Rot = Plus, Schwarz = Masse, Gelb und Weiß = Daten.
Gelb und Weiß sind mit einem Widerstand zu brücken. Max. 200 Ohm. 150 Ohm funktionieren perfekt!
Warum der Widerstand? = Damit das schlaue Endgerät erkennt, dass ein Ladekabel angeschlossen wurde.
Der Widerstand gehört VOR den Anschlussstecker, nicht ans Ende.
Bild
Nicht zu vergleichen mit "USB-Power". = Dabei wird schlichtweg weniger Saft geliefert.

Anschluss am Regler:
1 x Uin +12 Volt
1 x Masse
1 x Uout +5 Volt

- Eine Halterung erstellen (Stück alter Schlauch & 2 Kabelbinder):
Bild

- Passt prima an den EX-Steckplatz der DeKo-Steuereinheit:
Bild

- Fertig montiert:
Bild

Stromlauf bei meiner Installation:
Akku -> Sicherung -> Schalter im Cockpit (IP 67 plus Neoprenhülle) -> 1 Abzweig zum Schaltregler (1 weiterer Abzweig zur Bordsteckdose) -> Micro-USB-B-Kabel direkt in die Navitasche.
Bild

Kosten:
- ca. 13 Euro für den Schaltregler
- ca. 5 Euro für das Ladekabel
- ca. 0,50 Cent für den Widerstand
- Schrumpfschlauch, Lötmaterial, Strom, Arbeitszeit = keine Ahnung. :-)

Link zum Schaltplan: HIER

MJ....wieder etwas fertig gebastelt.
:coool:
Zuletzt geändert von matzejochen am 05.02.2015, 21:30, insgesamt 4-mal geändert.

Tomgar3
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.11.2006
Beiträge: 4577
Wohnort: Falkensee

Re: Smartphone an DR BIG (5 Volt 1000mA)

Beitragvon Tomgar3 » 01.01.2015, 22:36

Hopp. will ich live sehen und gebaut kriegen dann :prost:
"Never give up, never surrender"

Mein Benzin...
Im Stall:
43B Weihnachts-BIG
43A Winterbig
42B another Story
41B Vollzerlegt, wartet auf Inspiration
41B Aufbauprojekt

"Dreck ist nur Materie, am falschen Ort"

matzejochen
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 19.12.2011
Beiträge: 4117
Wohnort: Berlin

Re: Smartphone an DR BIG (5 Volt 1000mA)

Beitragvon matzejochen » 01.01.2015, 23:15

Samstag nachmittag -so ab 17 Uhr- wär ne prima Zeit für sowas.
;-)
Wenn bis dahin die Post fleißig ist, bring ich noch n Extra mit. :cool:

Lackmichel
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 18.03.2014
Beiträge: 1352
Wohnort: Bonn Ückesdorf

Re: Smartphone an DR BIG (5 Volt 1000mA)

Beitragvon Lackmichel » 01.01.2015, 23:18

Ja genau... So eine Kleinserie wäre ne coole Sache
Gestern stand ich vorm Abgrund..., heute bin ich ein Schritt weiter...

matzejochen
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 19.12.2011
Beiträge: 4117
Wohnort: Berlin

Re: Smartphone an DR BIG (5 Volt 1000mA)

Beitragvon matzejochen » 01.01.2015, 23:42

Naja.....
- wenn das Gehäuse an der gleichen Stelle sitzt,
oder alternativ:
- die Kabellängen von Stromzufuhr und Kabel zum Schlauphone bekannt sind,
- der notwendige USB-Stecker ebenso
- der Strombedarf auch,
dann kannst du es selbst bauen oder mir die Daten übermitteln. ;-)

:prost:

Roland
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 2204
Wohnort: Bonn

Re: Smartphone an DR BIG (5 Volt 1000mA)

Beitragvon Roland » 02.01.2015, 00:08

Alternativen:
V1: spritzwassergeschützte KfZ-Normsteckdose (eben nicht diese dämlichen Zigarettenanzünder-Steckdosen), passender Stecker + einen dieser Billig-Zigarettenanzünder-USB-Wandler. Elektronik des Wandlers in den Stecker einbauen, Kabel anlöten und abdichten. Läuft. Vorteil: Über die Normsteckdose kannst Du auch alles mögliche andere laufen lassen und zusätzlich die Batterie laden.

V2: spritzwassergeschützte USB-Steckdosen verkauft auch die Luise- Läuft auch, nur Batterieladen kan man damit nicht.

p.s./Btw: Die Smarties halten die Rappelei nicht aus. Lieber ein ernsthaftes Navi nehmen.
Roland aus Bonn
Wer nicht schraubt - fährt nicht richtig

99er GS 1100: 129 Tkm
94er SR 43B: 132 Tkm
88er KLR650A: 60 Tkm
87er KLR650A: ~90 Tkm

Mifa
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 20.12.2012
Beiträge: 219
Wohnort: Warburg

Re: Smartphone an DR BIG (5 Volt 1000mA)

Beitragvon Mifa » 02.01.2015, 08:47

Guten Morgen,

Hmm, was macht denn die Stromversorgung über den USB Stecker so schwierig? Ich hätte nen USB-Steckeinsatz in einer handelsüblichen Zigarettenanzünderdose und alles hat ganz einfach funktioniert?

Hab ich da was "falsch" gemacht?
Habe ich evtl. nur den "technischen Vorteil" der obigen Lösung nicht erkannt?

Ich bin ja immer für "einfache" Lösungen, wenn sie denn technisch top funktionieren.

Gruß Micha

matzejochen
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 19.12.2011
Beiträge: 4117
Wohnort: Berlin

Re: Smartphone an DR BIG (5 Volt 1000mA)

Beitragvon matzejochen » 02.01.2015, 09:19

Guten Morgen zusammen.

Warum meine Idee:

1. Die Standarddose + USB-Einsatz hatte ich.
Der Einsatz hat sich aber immer los gerappelt.

2. Das Kabel bammelte immer irgendwo rum.

3. Kabel + der USB-Einsatz mussten immer eingestöpselt werden und natürlich irgendwo verstaut werden.

4. Im eingesteckten Zustand war das nicht regenfest.

Ergebnis:
- Kabel liegt versteckt und einsatzbereit in der Navitasche.
- Alles ist ganz sicher wasserfest!
- Es werden alle Spannungspitzen vom kleinen Miniregler geschluckt. Wichtig bei einem Schlauphoneakku! Ein normaler 7805-Irgendwas-Spannungregler kann das nicht so prima.
- Alles ist mit einem Schalter bedienbar. Nagut, kann man immer einbauen.

@Roland:
Vorteil Akku laden via vernünftiger Bordsteckdose =
Jup, is gut! Aber, brauch ich nicht. Macht meine Lima 1A. Besonders seit dem der stromhungrige Dekomagnet entfernt wurde. :-)

Noch sitzt da eine Mini-Einfach-Zigarettenanzünderdose. Die wird noch durch eine "wasserfeste" ersetzt. In spe.
Allerdings ist die auch nicht mehr wasserfest, wenn etwas eingesteckt ist. :-(

Rappelfest =
Bisher haben es 3 Schlauphones überlebt. Da geht eher die Micro-USB-Buchse am Gerät flöten, so oft wie das Spielzeug am Rechner ein- und ausgestöpselt wird.
Und: Ich mag das so und mag die Navi-APP (OSMand). (Gehts auf Fahrt, wird in eine andere Rom, in einem anderen Slot gewechselt. Die ist auf Notwendigste, neben dem Navikram reduziert.)
Und: Ein anständiges Navi kostet auch anständig Kohle. Dass es besser ist steht natürlich außer Frage.
:-)

Aber, der Hauptgrund ist (wie [fast] immer):
Ich wollte etwas basteln.
Thats it.
:-)

Evildent_Resi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 11.06.2006
Beiträge: 5627
Wohnort: Braunfels

Re: Smartphone an DR BIG (5 Volt 1000mA)

Beitragvon Evildent_Resi » 02.01.2015, 09:42

Joa, der 7805 hätte einen Wirkungsgrad von ca. 40%, Rest alles Abwärme.
Da ist ein Step-down-Wandler definitiv die bessere Alternative... :good:
Schön an dem Teil vom Conrad ist, dass es pinkombatibel zum 78xx ist, und in bestehende Schaltungen "plug&solder" integriert werden kann.

:roll:
Lars
Bollertante.de
95% aller Endurofahrer haben Dreck am Ständer...
Annern Leut' ham nen 6-Zylinder, ich hab 6 Einzylinder :D

Mifa
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 20.12.2012
Beiträge: 219
Wohnort: Warburg

Re: Smartphone an DR BIG (5 Volt 1000mA)

Beitragvon Mifa » 02.01.2015, 09:43

Matze,

Ich habs mir nochmal genau angesehen. Man hat also eine Fehlerquelle, nämlich die an der "boardsteckdose mit USB Einsatz", weniger!

Ausserdem "glatten" Strom...

Bin "einverstanden"....., eine gute Lösung !!

Werd ich so machen!

Danke für die Idee! :hi:
LG Micha
Zuletzt geändert von Mifa am 02.01.2015, 10:17, insgesamt 1-mal geändert.

GoEast
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 11.08.2010
Beiträge: 4179
Wohnort: Der angegebene Wohnort ist zu kurz.

Re: Smartphone an DR BIG (5 Volt 1000mA)

Beitragvon GoEast » 02.01.2015, 09:44

Matze, irgendwann geht dir deine elektronische Tupperbox in Flammen auf :D

Gruß GoEast :hi:

matzejochen
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 19.12.2011
Beiträge: 4117
Wohnort: Berlin

Re: Smartphone an DR BIG (5 Volt 1000mA)

Beitragvon matzejochen » 02.01.2015, 09:51

Nächste Idee:

Eklektrisch gesteuerter Feuerlöscher. Mit GSM-Modul. Das muss dabei sein.

SMS vom Moped: "Tschüß Meister, ich fackel.....kzbrzzz"

:P

:D

Eisbaer-Bln
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 21.05.2009
Beiträge: 1603
Wohnort: Berlin

Re: Smartphone an DR BIG (5 Volt 1000mA)

Beitragvon Eisbaer-Bln » 02.01.2015, 09:56

GoEast hat geschrieben:Matze, irgendwann geht dir deine elektronische Tupperbox in Flammen auf :D

Gruß GoEast :hi:
Ick glob eher, dass er nich mehr von ne Stelle kommt. :lol: Dit wat ick an meinen Haufen abschraube zimmert er an seine mehr ran. Ick will nich wissen wo wa gewichtstechnisch mittlerweile sind. :zwinker:

Tomgar3
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.11.2006
Beiträge: 4577
Wohnort: Falkensee

Re: Smartphone an DR BIG (5 Volt 1000mA)

Beitragvon Tomgar3 » 02.01.2015, 10:20

@Matz: Nette Idee, aber das würd ich an deiner Stelle lassen!
Schwiegerma hatte es letzten Montag erwischt, mich am 31ten, und seit grad eben besetzt Frauchen das "Örtchen".

Sofern du keinen ausgiebigen Bock auf "Öffnungsdurchlass" an wirklich allen Öffnungen hast, verschieben wir das besser!
"Never give up, never surrender"

Mein Benzin...
Im Stall:
43B Weihnachts-BIG
43A Winterbig
42B another Story
41B Vollzerlegt, wartet auf Inspiration
41B Aufbauprojekt

"Dreck ist nur Materie, am falschen Ort"

Mifa
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 20.12.2012
Beiträge: 219
Wohnort: Warburg

Re: Smartphone an DR BIG (5 Volt 1000mA)

Beitragvon Mifa » 02.01.2015, 10:22

Die Stromversorgung für,s Navihandy ist mit Sicherheit leichter als die Lösung mit der Steckdose in Steckdose- Lösung.
Die fliegt bei mir jetzt raus....
Ne Ladesteckdose brauch ich eigentlich auch nicht..

matzejochen
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 19.12.2011
Beiträge: 4117
Wohnort: Berlin

Re: Smartphone an DR BIG (5 Volt 1000mA)

Beitragvon matzejochen » 02.01.2015, 12:25

Eisbaer-Bln hat geschrieben:Ick glob eher, dass er nich mehr von ne Stelle kommt. :lol: Dit wat ick an meinen Haufen abschraube zimmert er an seine mehr ran. Ick will nich wissen wo wa gewichtstechnisch mittlerweile sind. :zwinker:


Hehe! :-)
Noch bin ich weit im Plus.
:-)
Grund:
Der Dekomagnetklotz und sein Kumpel der Tachoaparilloklotz (samt Welle und Schnecke) wiegen deutlich mehr als die "paar" neuen Kabelchen plus SIxO & Halterung.
Die Gesamtstromersparnis liegt auch deutlich höher als der aktuelle Stromverbrauch (aktueller Verbrauch des SIxO wenn alle LEDS leuchten [was sie nur beim Einschalten machen] und der µC läuft = max. 200 mA).
:-)

matzejochen
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 19.12.2011
Beiträge: 4117
Wohnort: Berlin

Re: Smartphone an DR BIG (5 Volt 1000mA)

Beitragvon matzejochen » 02.01.2015, 12:28

Tomgar3 hat geschrieben:@Matz: Nette Idee, aber das würd ich an deiner Stelle lassen!
Schwiegerma hatte es letzten Montag erwischt, mich am 31ten, und seit grad eben besetzt Frauchen das "Örtchen".

Sofern du keinen ausgiebigen Bock auf "Öffnungsdurchlass" an wirklich allen Öffnungen hast, verschieben wir das besser!


Och, dat kann ich ab.
Wenn Du für nen Moment vom Topf kommen kannst.....sag Bescheid.

An dieser Stelle: Gute Besserung! Auch an die Hausherrin und an Schwiegermom!

Lig
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 29.03.2016
Beiträge: 69
Wohnort: Schwaben

Re: Smartphone an DR BIG (5 Volt 1000mA)

Beitragvon Lig » 03.06.2016, 16:38

Hallo matzejochen,

vielen Dank für Deine Anleitung hier im Forum!

Ich habe aufgrund dieses Threads einen Großteil der Teile bestellt und soeben ausgepackt.

Ich werde berichten, wollte mich aber vorerst schon mal bedanken :)

Schöne Grüße
Lig

Edite sagt: Ich stelle mir gerade die Frage wo und wie ich das Kabel verstecken/aufbewahren soll, wenn ich keine Navitasche habe/verwende, so wie Du...
:hmm:

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14283
Wohnort: Meddersheim

Re: Smartphone an DR BIG (5 Volt 1000mA)

Beitragvon Aynchel » 03.06.2016, 19:22

Roland hat geschrieben:..........V1: spritzwassergeschützte KfZ-Normsteckdose (eben nicht diese dämlichen Zigarettenanzünder-Steckdosen), passender Stecker + einen dieser Billig-Zigarettenanzünder-USB-Wandler. Elektronik des Wandlers in den Stecker einbauen, Kabel anlöten und abdichten. Läuft. Vorteil: Über die Normsteckdose kannst Du auch alles mögliche andere laufen lassen und zusätzlich die Batterie laden..........


genau so mache ich das auch
die 12v Dose hängt am Lenker und so kann ich während der Fahrt das Telefon im TaRuSa laden
aber obacht
der blöde USB Adapter zieht knapp 1 A ausm Accu
wer wie ich über Nacht aufm Berliner Treffen sein Telefon aufladen will wird mit einem razeputz leeren Accu bestraft
das geht nur während der Fahrt

mein Samsung S4 aktiv zieht so viel Saft, dass ich zum Navigieren im Auto einen 2,5A USB Adapter brauche
ansonsten verhungert es trotz eingestecktem Ladekabel
GPS Blauzahn und dauernde Datenverbindung wollen gefüttert werden
dabei wird das Telefon so warm, dass es in der Schutzhülle überhitzt und abschaltet
ich muss die Hülle abmachen

Roland hat geschrieben:............p.s./Btw: Die Smarties halten die Rappelei nicht aus. Lieber ein ernsthaftes Navi nehmen.


und wieder hat der Roland recht

das einzige, was sich auf Dauer bewährt hat , ist der dicke runde Garmin Stecker
die Mikro USB von manchen Garmin halten von 11 bis Mittag
von den TomTom Aktivhalterungen gibt es ähnliche Meldungen
warum da keiner einen 5mm Klinkenstecker verbaut ist mit schleierhaft
immer dieses tüttelige neumodige Zeugs :D
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Tomgar3
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.11.2006
Beiträge: 4577
Wohnort: Falkensee

Re: Smartphone an DR BIG (5 Volt 1000mA)

Beitragvon Tomgar3 » 03.06.2016, 19:43

Aynchel hat geschrieben:und wieder hat der Roland recht



Dem kann ich nur erneut widersprechen :)
Mein Motorola Defy hat nun schon etliche Tausend Kilometer auf 2 Big's überlebt.
Das einzige was an dem jetzt doch schwächelt ist der Akku.

Geht also auch so.
"Never give up, never surrender"

Mein Benzin...
Im Stall:
43B Weihnachts-BIG
43A Winterbig
42B another Story
41B Vollzerlegt, wartet auf Inspiration
41B Aufbauprojekt

"Dreck ist nur Materie, am falschen Ort"

Nächste

Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe