Rechte Tankhälfte leert sich nicht an meiner Big

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
matzejochen
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 19.12.2011
Beiträge: 4301
Wohnort: Berlin

Re: Rechte Tankhälfte leert sich nicht an meiner Big

Beitragvon matzejochen » 16.02.2015, 20:49

....das erinnert mich daran, dass ich meine Benzinpumpe mal begutachten/überholen muss: bei Reserve läuft die BIG besser = zu mager = irgendwie kommt zu wenig Sprit an.

Naja, das Benzinschlauchgewürm wird ja demnächst eh geändert....

MJ.... die ersten 19 Liter gehen aber sauber durch meinem vertupperten Tank. :-)

Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 12346
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Rechte Tankhälfte leert sich nicht an meiner Big

Beitragvon Bambi » 14.05.2017, 19:09

Hallo zusammen,
da es demnächst nach England geht und das Problem unverändert besteht möchte ich die Geschichte nochmal hochholen.
Zwischenzeitlich hatte ich noch einige Dinge versucht: letztes Jahr ist mir nach der Winterpause die Schnellkupplung undicht geworden. Auf Wernersens Tip hin habe ich, um an dem Wochenende fahren zu können, einen Spritfilter zwischengesteckt. Nix ... Danach habe ich mir im Big-Shop eine neue Schnellkupplung geholt, wieder nix ...
Abknicken der Tankbe-/entlüftung kann es nicht sein, weil ich dort schon seit einigen Jahren ein paar 90°-Kupferfittings aus dem Sanitärbereich verbaut habe. Übrigens eine Idee von Iris! Weil ich überlegte, daß mir der Tankrucksack vielleicht die Schläuche abdrückt. Sieht so aus, inzwischen ragen nur noch kurze Schlauchstummel gerade nach vorne bis vor den Tankrucksack:
Bild
Bei der Durchsicht für den Urlaub habe ich nun den Tank wieder runtergenommen. Tank in ungefährer Einbaulage hingestellt und leerlaufen lassen. Erstaunlich: beide Seiten laufen, zunächst über 'On', später über 'Res' ziemlich gleich leer. Kann nach den Fahrerfahrungen eigentlich garnicht sein!
Erster Test: Verbindungsschlauch links von Tank und Benzinhahn getrennt, Sprit aus der rechten Hälfte läuft aus beiden Öffnungen. Die Benzinkupplung ist in der Leitung, also hat sie Durchgang. Und es läuft jeweils kräftiger wenn eine der beiden Öffnungen verschlossen wird. Somit ist es absolut unverständlich, warum ich im Fahrbetrieb fast immer rechts höchstens ein Drittel und links ca. 2 Drittel nutzen kann. Meist ist nach ca. 13 bzw. 15 Litern Sense, den Rest Benzin fahre ich also nur spazieren ...
Zweiter Versuch: aus beiden Stutzen links am Tank kommt Benzin.
Drittens: Schläuche vom Benzinhahn ab, mit Druckluft ist sowohl auf 'On' als auch auf 'Res' Durchgang. Dabei habe ich einen weißen Lappen vorgehalten: kein Dreck.
Viertens: Ein dünner Fahrradschaltungszug lässt widerstandslos durch alle drei Stutzen schieben. Leider kann man durch die Einfüllstutzen nicht erkennen, ob er im Tank austritt. Dieser Austritt liegt beim Verbindungsanschluß aber offenbar sehr dicht am Tankblech, siehe dazu Maits Foto vom aufgetrennten und restaurierten Tank:
Bild
Natürlich könnte an dieser Stelle ein Wassertropfen oder ein winziges Dreckstückchen die Bohrung verschließen. Es wäre sogar möglich, daß durch mein Umherschleppen und Kippen der Tanks ein solcher Fremdkörper vorübergehend weggespült worden wäre und sich später diese Stelle wieder zum Ausruhen sucht ... :rms: Rost ist übrigens beim Hineinleuchten mit einer schlanken LED-Leuchte im ganzen Tank nicht zu sehen. Zumindest soweit man schauen kann. Ich bin inzwischen so weit, daß ich überlege, ob man nicht vorne am tiefsten Punkt rechts und links eine Bohrung anbringen könnte, ein kurzes Gewindestück aufschweißt und dann eine Ablassschraube mit Dichtung eindreht. Sozusagen als 'Revisionsschacht' ...
Letzter Test: Beide Tankdeckel in Montagestellung gehalten und von außen nach innen mit Druckluft durchgeblasen: beide Seiten haben Durchgang.
Montiert und probegefahren habe ich den Tank noch nicht wieder.
Jedenfalls habe ich jetzt alle mir selbst erdenklichen und von Anderen (Danke dazu besonders an Wernersen schon letztes Jahr, Lackmichel und Duzuki gestern abend) angeratenen Tests durchgeführt. Leider ohne ein sichtbares Ergebnis. Wenn's jetzt nach Montage und langer Probefahrt nicht klappt bin ich definitiv mit meinem Latein am Ende. Ich lasse den Tank, auch weil ich darunter noch ein wenig putzen und inspizieren will, noch 2 Tage runter. Vielleicht hat jemand nach aufmerksamem Lesen der vorstehenden Geschichte noch eine Idee. Dann bitte schnell her damit!
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)

flotteLotte
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 01.10.2009
Beiträge: 1264
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Rechte Tankhälfte leert sich nicht an meiner Big

Beitragvon flotteLotte » 14.05.2017, 19:47

Bei mir läuft der rechte Tank nicht ganz leer. Habe nach 320 km auf Reserve schalten müssen. Hab aber noch 5l in der rechten Hälfte gehabt. Das verstehe ich gar nicht. Hat da jemand ne Erklärung für?
Jeder Anfang braucht Begeisterung, jedes Ende Disziplin.

Wernersen
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 26.06.2009
Beiträge: 729
Wohnort: 66809 Nalbach

Re: Rechte Tankhälfte leert sich nicht an meiner Big

Beitragvon Wernersen » 14.05.2017, 21:24

Nabend,
bei der 41er habe ich die Späße auch alle durch.
Rechter Tank läuft meist nicht mit.
Habe mir mittlerweile angewöhnt so 50 bis 100 km
nach dem Tanken durch den Entlüftungsschlauch am Deckel vom rechten Tank zu pusten.
Es blubbert dann links, und ab dann laufen beide Fässer
gleichmäßig leer.
Klingt komisch - ist aber so.
Gruß
Werner
Will dich wer auf die Palme bringen - denk an Goetz von Berlichingen

Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 12346
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Rechte Tankhälfte leert sich nicht an meiner Big

Beitragvon Bambi » 14.05.2017, 21:35

Hallo Wernersen,
den Tip hatte ich von Basti schon einmal bekommen. Allerdings gleich beim Tanken und da hat es zumindest nicht immer was gebracht. Manchmal aber - zumindest gefühlt - schon. Ich versuch' es mal nach 50 - 100 km. Vielleicht sollte ich es auch mal probieren wenn die Sau stehenbleibt ... am Besten mit einer 2-Liter-Flasche Reserve-Benzin im Gepäck!
Ansonsten: was sagt Ihr denn zu der Idee mit dem 'Revisions-Schacht'?
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)

Dickschiffkapitän
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 26.12.2010
Beiträge: 4198
Wohnort: 47...

Re: Rechte Tankhälfte leert sich nicht an meiner Big

Beitragvon Dickschiffkapitän » 14.05.2017, 21:48

Grüße.

Ich habe das Schlauchgewürm jetzt nicht im Kopf, aber so schwer kann es doch nicht sein den Grund für die Verstopfung zu finden.

Schlauch vom rechten Benzinhahn ziehen, Hahn auf. Kommt Sprit, gut. Kommt kein Sprit ist ein Fehler gefunden.

Schlauch von der Kupplung ziehen, Hahn auf, kommt Sprit, gut. Wenn nicht ist der Schlauch zu.

Kugel der Kupplung eindrücken, Hahn auf. Kommt Sprit, gut. Wenn nicht........

Die Schnellkupplung kann man doch bestimmt provisorisch mit Schlauchstücken überbrücken. Läuft der Tank leer, ist die Kupplung Schuld.

Oder sehe ich das zu Blauäugig?


Axel....
Machen ist wie wollen. Nur krasser.

kepho
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 13.08.2010
Beiträge: 1945
Wohnort: Forchheim

Re: Rechte Tankhälfte leert sich nicht an meiner Big

Beitragvon kepho » 14.05.2017, 21:50

hallo
ich denke auch das es die tankentlüftung ist.
beim camel hatte ich auch dieses problem -220km dann schluß-reserve an-ewig georgelt- 20km gefahren -zurück auf on-dann gings.
habe dann die acerbics tankentlüfter runter ,wieder schläuche rangemacht,tankdeckel durchgeblasen jetzt gehts wieder normal also beide tanks gleichstand.

bis neulich hans
jedem die seine
und vergesst des schnaufn net

Wernersen
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 26.06.2009
Beiträge: 729
Wohnort: 66809 Nalbach

Re: Rechte Tankhälfte leert sich nicht an meiner Big

Beitragvon Wernersen » 14.05.2017, 21:56

Bambi, was versprichst du dir von dem Revisionszugang?
Irgendwie reicht der Überdruck rechts nicht das die Brühe nachläuft. Wenn ich auf Reserve musste, war rechts noch voll. Kupplung getrennt, kurz mit nem Schraubendreher rein - sofort Sprit.
Also kams ja nicht von ner verstopften Pipeline.
Wie auch immer. Ich stress mich nimmer wegen dem Mist,ich mach einen auf Pustefix und gut is.
Zuletzt geändert von Wernersen am 14.05.2017, 22:55, insgesamt 1-mal geändert.
Will dich wer auf die Palme bringen - denk an Goetz von Berlichingen

Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 12346
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Rechte Tankhälfte leert sich nicht an meiner Big

Beitragvon Bambi » 14.05.2017, 22:21

Hallo zusammen,
siehe meine Arbeitsliste oben: alle bisher aufgeführten Punkte sind durch! Sonst hätte ich nicht gefragt. Bärnhard mit dem orangen Schnabel sagte auch einmal was davon, daß die Verbindung von rechts nach links bei längerer Fahrt mit ca. Richtgeschwindigkeit zu klein dimensioniert sei. Bei Stillstand 5 Minuten Zigarettenpause und weiter ...
Wie schon gesagt, die Geschichte mit dem Pustefix ist interessant, das versuche ich beim nächsten Stillstand mal!
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)

DR800-Rider
Benutzeravatar
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 28.07.2009
Beiträge: 38
Wohnort: Hohenhameln

Re: Rechte Tankhälfte leert sich nicht an meiner Big

Beitragvon DR800-Rider » 14.05.2017, 23:40

Hallo Bambi,

mir geht es genauso wie Dir. Habe auch alles durch. Tankbelüftung funktioniert. Neue Schläuche und neue Schlauchkupplung. Dünnen Bowdenzug durch die Stutzen geschoben. Tank ist innen sauber, keine Korosion, mit Endoskopkamera geprüft. Tank leer laufen lassen funktioniert relativ gleichmäßig. Benzinpumpe überholt. Physikalisch kann ich mir nicht erklären warum rechts mehr drin bleibt.
Behelfe mir auch mit dem reinblasen in den rechten Tankbelüftungsschlauch. Zum Teil hilft es auch den Benzinhahn gleich auch die Reservestellung zu drehen. Damit hatte zumindest schon mal erreicht, dass nur noch ca. 1L Unterschied zwischen rechter und linker Tankhälfte war.

Gruß
Martin
blaue SR42 99000km, F800GS

Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 12346
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Rechte Tankhälfte leert sich nicht an meiner Big

Beitragvon Bambi » 14.05.2017, 23:53

Hallo Martin,
vielen Dank für die genaue Schilderung! Machen wir's also wie der Wal und wie bereits mehrfach vorgeschlagen mit dem 'Blas' ...
Pustende Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)

Ben_Zouf
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 03.10.2006
Beiträge: 340
Wohnort: Hannover

Re: Rechte Tankhälfte leert sich nicht an meiner Big

Beitragvon Ben_Zouf » 15.05.2017, 00:31

Wernersen hat geschrieben:Nabend,
bei der 41er habe ich die Späße auch alle durch.
Rechter Tank läuft meist nicht mit.
Habe mir mittlerweile angewöhnt so 50 bis 100 km
nach dem Tanken durch den Entlüftungsschlauch am Deckel vom rechten Tank zu pusten.
Es blubbert dann links, und ab dann laufen beide Fässer
gleichmäßig leer.

Klingt komisch - ist aber so.
Gruß
Werner


Moin,

kenne das Problem mit dem manchmal nicht mit-leerlaufenden rechten Tank auch.
Habe noch keine entgültige Lösung gefunden.
In den rechten Tank pusten und blubbener im linken, diese Erfahrung mache ich auch.
Dann funktioniert es erstmal wieder.
Ne andere Lösung habe ich auch nicht parat, kann aber damit leben...
Es scheint sich, wie und warum auch immer, ne Luftblase im Verbindungsschlauch oder in der Kupplung zu bilden.

MfG
BZ

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14941
Wohnort: Meddersheim

Re: Rechte Tankhälfte leert sich nicht an meiner Big

Beitragvon Aynchel » 15.05.2017, 08:36

ehrlich gesagt hab ich da noch nie darauf geachtet, ob R und L das gleiche in die Tankhälften reingeht
es ist mir auch noch nicht negativ aufgefallen

ich kann mir eigendlich auch nur vorstellen, das da eine Luftblase den Ausgleich der Tankhälften behindert
das würde dann auch erklären, warum es mit reinpusten besser wird

ich hab ganz auf die doofen Schläuche auf den Tankdecken verzichtet
geht ohne genauso gut
und der TaRuSa sitzt da wo er hin gehört
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 12346
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Rechte Tankhälfte leert sich nicht an meiner Big

Beitragvon Bambi » 15.05.2017, 10:34

Hallo Aynchel,
die Frage ist, wie weit fährst Du bis zum Tanken. Ich komme eben maximal 250 km weit, dann ist Sense. Mit einem Tank, der ca. 400 km Kapazität hat. :rms: DANN zu pusten, auf die Idee bin ich bisher nicht gekommen, das werd' ich schnellstens checken.
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14941
Wohnort: Meddersheim

Re: Rechte Tankhälfte leert sich nicht an meiner Big

Beitragvon Aynchel » 15.05.2017, 10:43

:hmm:
350 geht eigendlich immer
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14941
Wohnort: Meddersheim

Re: Rechte Tankhälfte leert sich nicht an meiner Big

Beitragvon Aynchel » 15.05.2017, 10:46

Wernersen hat geschrieben:Nabend,
bei der 41er habe ich die Späße auch alle durch.
Rechter Tank läuft meist nicht mit.
Habe mir mittlerweile angewöhnt so 50 bis 100 km
nach dem Tanken durch den Entlüftungsschlauch am Deckel vom rechten Tank zu pusten.
Es blubbert dann links, und ab dann laufen beide Fässer
gleichmäßig leer.
Klingt komisch - ist aber so.
Gruß
Werner


das kann eigendlich nur eine Luftblase sein
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

schnabelorange
Benutzeravatar
Offline
Klugscheißer
Klugscheißer

Registriert: 01.08.2007
Beiträge: 2309
Wohnort: Berlin

Re: Rechte Tankhälfte leert sich nicht an meiner Big

Beitragvon schnabelorange » 15.05.2017, 13:01

Wie Bambi oben schon schrubte...

ich habe auch schon vor einer eventuellen Tankinnenverrostung die Erfahrung gemacht, dass auf längeren Etappen ohne Pause und mit erhöhter Dauergeschwindigkeit der rechte Tank nicht hinterherkommt. Erledigte sich immer wenn die anderen rauchen oder tanken mussten. Bei "normaler" Landstrassenkurverei mit geringeren Geschwindigkeit unf Stopps an Kreuzungen oder Ampeln oder Gasthäusern oder..... fiel das nie auf.....

Grüße, Bernhard

p.s.: wobei, mit der Belüftung über die Tankdeckel könnte es zutun haben. Ich bin der Meinung, dass man beim Tanken beobachten kann wie im linken Tank der Sprit im Stutzen relativ schnell steigt, wenn man den rechten Tank betankt (zuerst links bis an den Kragen tanken und dann den rechten Tank befüllen, dann sieht man es links recht deutlich steigen)
Alles was wirklich Spaß macht ist entweder unmoralisch oder ungesetzlich oder macht dick

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14941
Wohnort: Meddersheim

Re: Rechte Tankhälfte leert sich nicht an meiner Big

Beitragvon Aynchel » 15.05.2017, 14:02

schnabelorange hat geschrieben:........ich habe auch schon vor einer eventuellen Tankinnenverrostung die Erfahrung gemacht, dass auf längeren Etappen ohne Pause und mit erhöhter Dauergeschwindigkeit der rechte Tank nicht hinterherkommt. ...........


den Tank von Lotte haben wir mit wässriger Phosphorsäure gespült
da sollte nix mehr sein

ein Blick auf den Benzinfilter wäre interessant
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

schnabelorange
Benutzeravatar
Offline
Klugscheißer
Klugscheißer

Registriert: 01.08.2007
Beiträge: 2309
Wohnort: Berlin

Re: Rechte Tankhälfte leert sich nicht an meiner Big

Beitragvon schnabelorange » 15.05.2017, 14:29

@Aynchel.... manchmal mußt du auch in Ruhe zu Ende lesen! ich schrieb das ich diese Erfahrung auch schon OHNE eine Verrostung im Tank gemacht habe......
Alles was wirklich Spaß macht ist entweder unmoralisch oder ungesetzlich oder macht dick

Wernersen
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 26.06.2009
Beiträge: 729
Wohnort: 66809 Nalbach

Re: Rechte Tankhälfte leert sich nicht an meiner Big

Beitragvon Wernersen » 15.05.2017, 15:25

Also da sagt man immer physikalische Gesetze kann man nicht umgehen.
Da war doch was mit, in miteinander verbundenen
Behältern ist der gleiche Füllstand.
Meine Big kann halt nicht lesen, darum weiß die das nicht.
Aber mal ohne Scherz, das ganze Spiel was Bambi beschrieben hat hab ich durch.
Tanks entrostet usw.
Erst rechts getankt, dann links und umgekehrt - egal.
Hab auch die Deckel von rechts nach links gewechselt - is der Dame wurscht.
Über Nacht Benzinhahn auf und Deckel offen - auch egal.
Ich hab das aufgegeben zu suchen. Jedesmal wenn ich an der Kupplung teste ob Sprit kommt, spuckt die Alte mich an.
Is halt ne ältere Dame mit Eigenheiten.
Ich pust mir eins, bei 350 tank ich und wir beide kommen klar.
Schönen Gruß mit Sonnenschein
Will dich wer auf die Palme bringen - denk an Goetz von Berlichingen

VorherigeNächste

Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe