Lenkkopflager wechseln

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Elefantenspitzmaus
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 09.04.2014
Beiträge: 22
Wohnort: Lindau am Bodensee

Lenkkopflager wechseln

Beitragvon Elefantenspitzmaus » 21.07.2015, 10:16

Hallöchen :hi:

will am WE bei meiner Dicken das Lenkkopflager tauschen.
Bin auf der Suche nach einer guten brauchbaren Erklärung damit ich besser voran komme
Vielleicht kan ja jemand damit dienen :)

Danke im Voraus
Grüßle Madeleine

Rotaxmille
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 13.05.2012
Beiträge: 295
Wohnort: Dresden

Re: Lenkkopflager wechseln

Beitragvon Rotaxmille » 21.07.2015, 11:19

4 cylinder move your Body / 2 cylinder amused your Soul / 1 cylinder let your Heart beat.

stefandrbig
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 01.11.2014
Beiträge: 423
Wohnort: Zeiskam

Re: Lenkkopflager wechseln

Beitragvon stefandrbig » 21.07.2015, 11:26

http://home.arcor.de/avehrenb/Big/DR800Schrauberei.html

find ich recht gut, mit zwei Anmerkungen:
den unteren Innenring schwäche ich immer vorsichtig mit einem Dremel, dann lässt er sich mit einem kleinen Meissel spalten..
zur Montage des neuen unteren Lagers hab ich mir ein passendes Stahlrohr gesucht um das Lager auf den Sitz zu treiben..

Gruss Stefan

Roland
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 2300
Wohnort: Bonn

Re: Lenkkopflager wechseln

Beitragvon Roland » 21.07.2015, 18:24

Passendes Abschleifen der alten Lager, um mit ihnen die neuen eintreiben zu können, ist ebenfalls ein probates Mittel. Korrekte Nutzung der Tiefkühltruhe setze ich als bekannt voraus ...
Roland aus Bonn
Wer nicht schraubt - fährt nicht richtig

99er GS 1100: 129 Tkm
94er SR 43B: 132 Tkm
88er KLR650A: 60 Tkm
87er KLR650A: ~90 Tkm

fuenfroller
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.09.2006
Beiträge: 3757
Wohnort: Asperg

Re: Lenkkopflager wechseln

Beitragvon fuenfroller » 21.07.2015, 18:40

Bild
DR 750 BIG EZ.90, was sonst?

Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 12284
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Lenkkopflager wechseln

Beitragvon Bambi » 21.07.2015, 19:22

Jo, dieses Bild vom Fünfroller hat mich auch mal gerettet nachdem ich stundenlang verzweifelt versucht hatte den dünnen Meißel gleich von oben auf die schmale Kante zu setzen. Danach war's in 5 Minuten draußen ...
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)

Elefantenspitzmaus
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 09.04.2014
Beiträge: 22
Wohnort: Lindau am Bodensee

Re: Lenkkopflager wechseln

Beitragvon Elefantenspitzmaus » 28.07.2015, 16:51

Hallöchen :hi:

Lager ist drin und sie fährt wieder geschmeidig wie ein Tiger...
Danke für die Tipp's waren echt hilfreich

Grüßle
Madeleine

stan_ac
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 07.05.2013
Beiträge: 312
Wohnort: Am Rursee

Re: Lenkkopflager wechseln

Beitragvon stan_ac » 28.07.2015, 20:53

Ja, was so ein neues Lager ausmachen kann....
Die schönste Verbindung zweier Punkte ist eine Kurve.

Back to big
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 13.11.2015
Beiträge: 293
Wohnort: 27432 Basdahl

Re: Lenkkopflager wechseln

Beitragvon Back to big » 27.12.2018, 17:49

Ich häng mich mal an den alten Beitrag,
Da die Gans endlich aus dem Gefrierfach verschwunden ist, habe ich die Gunzt der Stunde genutzt mein LKL zu wechseln.
Ausbau war absolut kein Problem. Mit Hilfe eines alten Schraubendrehers wo ich vorn ne kleine Kante drauf geschweißt habe, konnte ich die alten Schalen ohne Probleme rausschlagen.
Zeite Option wäre gewesen die Schalen mit Hilfe des Wig Gerät zu erhitzen.
Das Lager selber musste ich mit dem Winkelschleifer soweit runterschleifen bis es durch einen Schlag mit dem Meißel nachgab.
Die neuen Schalen presste ich mit Hilfe der alten Schalen und einer Gewindestange in die Sitze( natürlich gekühlt)
Nun meine erste Frage, ist es richtig das die obere Schale ca 1mm vorsteht? Bin mir nicht sicher ob die alte auch Vorstand :hmm:
Bild
Da ich das erste mal Lkl gewechselt habefrage ich mich ob ich für den Zusammenbau einen Hakenschlüssel brauche, die Mutter wird doch nur handfest angezogen??
Die gabelbrücke wird heute an Stelle der Gans im Gefrierfach übernachten.


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Mopets:
Kreidler Florett
SR 43 Bj 91

Back to big
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 13.11.2015
Beiträge: 293
Wohnort: 27432 Basdahl

Re: Lenkkopflager wechseln

Beitragvon Back to big » 28.12.2018, 10:49

Hallooooooooooooo, niemand ne Antwort?
Mopets:
Kreidler Florett
SR 43 Bj 91

Lackmichel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 18.03.2014
Beiträge: 1581
Wohnort: Bonn Ückesdorf

Re: Lenkkopflager wechseln

Beitragvon Lackmichel » 28.12.2018, 11:10

Da haste es ganz genau......
BildBildBild
Gestern stand ich vorm Abgrund..., heute bin ich ein Schritt weiter...

Back to big
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 13.11.2015
Beiträge: 293
Wohnort: 27432 Basdahl

Re: Lenkkopflager wechseln

Beitragvon Back to big » 28.12.2018, 12:52

Danke!
Mopets:
Kreidler Florett
SR 43 Bj 91


Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe