Bebilderte Anleitung für die Ausgleichskette

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Big Willi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 24.07.2007
Beiträge: 3160
Wohnort: Ense

Re: Bebilderte Anleitung für die Ausgleichskette

Beitragvon Big Willi » 05.01.2019, 13:17

Thomas800 hat geschrieben:Moin Moin,

ich habe eine Frage zum spannen der Ausgleichskette. Wenn ich die Markierungen für den OT in Position bringe habe ich dann immer den oberen TP oder ist das nur bei jeder zweiten Drehung so. Ich möchte wissen ob es dann überhaupt noch notwendig ist eine Kerze herauszudrehen um zu schauen ob der Kolben wirklich ganz oben ist :zwinker:

Grüße

Thomas

Überleg doch mal: Makierung passt, Kolben ist oben. Eine Umdrehung weiter, Kolben ist...na? Richtig, wieder oben. Wie sollte er auch unten sein. Der Unterschied ist nur, dass es einmal der Ausblaßtakt und einmal der Verdichtungstakt ist. Aber das spielt für das Einstellen der AGW-Kette keine Rolle... :zwinker:

Gruß: Willi
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!

Thomas800
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 19.08.2017
Beiträge: 104
Wohnort: Nordhorn

Re: Bebilderte Anleitung für die Ausgleichskette

Beitragvon Thomas800 » 06.01.2019, 00:03

Hallo Willi,

Danke für deine Erklärung, habs verstanden ... :P

Bigfoot
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 15.05.2007
Beiträge: 1332
Wohnort: Oberkirch

Re: Bebilderte Anleitung für die Ausgleichskette

Beitragvon Bigfoot » 06.01.2019, 00:20

Thomas800 hat geschrieben:Moin Moin,

ich habe eine Frage zum spannen der Ausgleichskette. Wenn ich die Markierungen für den OT in Position bringe habe ich dann immer den oberen TP oder ist das nur bei jeder zweiten Drehung so. Ich möchte wissen ob es dann überhaupt noch notwendig ist eine Kerze herauszudrehen um zu schauen ob der Kolben wirklich ganz oben ist :zwinker:

Grüße

Thomas
Oben ist der Kolben immer wenn die Markierungen fluchten. Zünd - OT ist jede zweite Umdrehung. Lässt sich auch ohne Kerze oder Ventildeckel oder sonst was auszubauen ganz einfach feststellen.

Denn vor dem zünden kommt logischerweise das verdichten. Von daher - dreh den Motor ein paar mal durch (in diesem speziellen Fall nach links), dann merkst du dass es ein Stück vor erreichen der Markierung ein mal schwer geht und einmal nicht.
Der Widerstand kommt durch die Verdichtung, also ist das der Punkt den du haben willst ;)

Gesendet von meinem E6633 mit Tapatalk

Vorherige

Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe