Losbrechmoment nach Federntausch

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Thomas800
Benutzeravatar
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 19.08.2017
Beiträge: 17
Wohnort: Nordhorn

Losbrechmoment nach Federntausch

Beitragvon Thomas800 » 22.08.2017, 16:27

Guten Tag!

Ich habe die vorhandenen Federn durch Wirth-Federn getauscht und das Gabelöl natürlich gleich mit. Ein 10er Öl mit einer Luftkammer von 150mm.

Wenn ich mich nun im Stand auf die Maschine setze sackt nur das Heck in die Feder. Die Vordergabel bleibt aufgrund eines plötzlichen hohen/späten Losbrechmoments ganz oben.

Wenn ich die Vorderbremse ziehe und mich auf den Lenker stütze taucht sie gefühlt genau so wie sie soll ein.

Ist es möglich das ich durch das vollständige zusammen drücken im geöffneten Zustand an den Simmerringen etwas Dreck rein gedrückt habe? Faltenbalg ist und war geschlossen. Es gibt keine Anzeichen für eine Leckage.

Was kann es noch für eine Ursache haben? Bzw. Was gibt es für Maßnahmen das Ansprechverhalten zu verbessern?

Ich habe die Federn ausgetauscht ohne die Gabelholme auszubauen (Öl wurde von oben abgesaugt). Die Gabel habe ich nicht demontiert da es mir nicht notwendig erschien. Mit den weichen Federn vorher hat sie quasi sofort angesprochen.

Ich danke vorab herzlichst!

Thomas800

mac_axli
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 29.04.2012
Beiträge: 530
Wohnort: Thüringen

Re: Losbrechmoment nach Federntausch

Beitragvon mac_axli » 22.08.2017, 16:51

Hast Du die Luftkammermessung genauso gemacht wie hier beschrieben? (Ohne Federn, Gabel zusammengeschoben)

http://drbigtechnikhrt.blogspot.de/2014/12/fahrwerk-technik-tipps.html

Ansonsten auch im Federbein eine härtere rein

:hi:
Axel
Ich habe keine Lösung aber ich bewundere das Problem

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 13827
Wohnort: Meddersheim

Re: Losbrechmoment nach Federntausch

Beitragvon Aynchel » 22.08.2017, 16:57

Gabel ausbauen und mit Petroleum durchspülen
damit der ganze Rotz aus den Dämpferbohrungen raukommt
wirst dich wundern was für ein Schluntz da drin hängt
und dann nach Anleitung vom SRB montieren
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Neetro
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 1427
Wohnort: Wien

Re: Losbrechmoment nach Federntausch

Beitragvon Neetro » 22.08.2017, 20:08

Und dabei gleich die Teflon Gleithülsen checken, ob die noch gut sind. Sollten möglichst viel schwarz sein und nicht metalfarben ( = Teflon wech).

Mud-Max
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 22.02.2016
Beiträge: 92
Wohnort: Prümzurlay / Südeifel

Re: Losbrechmoment nach Federntausch

Beitragvon Mud-Max » 22.08.2017, 22:03

... und eine Nacht lang Kopfüber aufgehängt lassen das wirklich alles rauskommt.

Gruß Guido

d.c.
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 22.03.2016
Beiträge: 88
Wohnort: RE

Re: Losbrechmoment nach Federntausch

Beitragvon d.c. » 23.08.2017, 07:32

Hohes Losbrechmoment kommt vor wenn etwas mangelhaft geschmiert, oder was verkantet ist.
Wirklich mal Gleitbuchsen checken. Wenns beim Einfedert rubbelt und Stockt, hilft meißt nur ein Gabelservice (Staubabstreifer, Simmerringe, Buchsen....)Kannst mal versuchen ein - zwei Tröpfchen öl von außen auf die Standrohre zu geben und beim Einfedern VORSICHTIG den Staubabstreifer mit einem Plastik-Kabelbinder zur Seite zu drücken damit das öl zwischen Abstreifer und Standrohr gelangt. evtl hilft diese Mini-Maßnahme ja schon was.

BerndGW
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 639
Wohnort: 69502 Hemsbach

Re: Losbrechmoment nach Federntausch

Beitragvon BerndGW » 23.08.2017, 19:04

Wahrscheinlich passt deine top abgestimmte Gabel ganz einfach nicht mehr zum total ausgenudeltem Stoßdämpfer. Der SRB kann hier für Abhilfe sorgen. :roll:
LG Bernd

...das Leben ist zu kurz um eine Motorradtour zu verschieben.......


Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe