Lichtmaschienendeckeldichtung

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Ezekyl
Benutzeravatar
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 13.08.2012
Beiträge: 18
Wohnort: Altfraunhofen

Lichtmaschienendeckeldichtung

Beitragvon Ezekyl » 25.08.2017, 19:11

Servus jetzt hab ich noch eine DSaublöde Frage.

Wenn ich die limadeckeldichtung wechsle muss ich schon das Öl ablassen oder?

LG
Eze

Mankmill
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 2894
Wohnort: Berlin

Re: Lichtmaschienendeckeldichtung

Beitragvon Mankmill » 25.08.2017, 19:23

nööö
läuft alleine raus
Alle sagen, das geht ja nicht,
aber dann kommt einer,
der weiß das nicht und macht es einfach

Ezekyl
Benutzeravatar
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 13.08.2012
Beiträge: 18
Wohnort: Altfraunhofen

Re: Lichtmaschienendeckeldichtung

Beitragvon Ezekyl » 25.08.2017, 19:29

Dann kann ich ja auch gleich nen ÖL-Wechsel machen

Big Willi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 24.07.2007
Beiträge: 2922
Wohnort: Ense

Re: Lichtmaschienendeckeldichtung

Beitragvon Big Willi » 25.08.2017, 20:47

Wenn du das Moped mit ca.25° bis 30° schräg nach rechts stellst, kannst du das Öl drin lassen. Das schwappt dann soweit nach rechts rüber, dass du den LiMa-Deckel abnehmen kannst ohne, dass das Öl ausläuft. Wenn du sie ganz auf die rechte Seite legst, kann es passieren, dass Lagerbuchsen und Anlaufscheiben vom Anlassergetriebe unbemerkt in den Motor fallen.

Gru?: Willi
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!

Lackmichel
Benutzeravatar
Offline
Expert Boarder
Expert Boarder

Registriert: 18.03.2014
Beiträge: 970
Wohnort: Bonn Lengsdorf

Re: Lichtmaschienendeckeldichtung

Beitragvon Lackmichel » 25.08.2017, 23:58

Wenn du nen Motorradhubständer hast, kannste sie zur Seite legen bis der Motorschutzbügel drauf liegt. Nach etwa 15 Minuten kannste den Deckel abnehmen.

Gruß Michel
Gestern stand ich vorm Abgrund..., heute bin ich ein Schritt weiter...

Bigfoot
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 15.05.2007
Beiträge: 1321
Wohnort: Oberkirch

Re: Lichtmaschienendeckeldichtung

Beitragvon Bigfoot » 26.08.2017, 09:19

Wenns keine Notlösung für unterwegs ist würd ich das Öl persönlich lieber ablassen. Bevor das Moped nachher doch kippt oder irgendwie eine Scheibe/Hülse im Motor landet... So ein Aufwand ist das jetzt auch nicht. Wenn du es in ein sauberes Gefäß laufen lässt kannst du es auch nachher wieder einfüllen.

Und gleich nach der Ausgleicherkette schauen wenn du sie eh schon vor der Nase hast :)


Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe