Rallyelicht Moto3 Flood oder Work?

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Timmy
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 13.06.2016
Beiträge: 337
Wohnort: Dresden

Rallyelicht Moto3 Flood oder Work?

Beitragvon Timmy » 04.01.2018, 13:20

Moin'sn
Ich habe mit 2 Freunden vor dieses Jahr bei der HAT zu starten. Da es meine erste Rallye ist wird es die Classic werden. Nun stellt sich die Frage nach dem Licht...naja das Modell hab ich mir schon ausgesucht.
Es soll der Moto3 von 4x LED werden. Allerdings bin ich unsicher welcher Ausleuchtungstyp es sein soll...
Zur Wahl stehen die Fluterversion oder die Arbeitsversion. :hmm:
http://4xled.com/de/moto-aero/

Was sind da eure Empfehlungen? Was ist unter welchen Umständen empfehlenswerter?

Grüße, Timmy :)
Glück hilft nur manchmal, Arbeit immer.

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14150
Wohnort: Meddersheim

Re: Rallyelicht Moto3 Flood oder Work?

Beitragvon Aynchel » 04.01.2018, 14:00

Dir ist ja bewusst, dass die Dinger keine Zulassung haben ?
darfst dich nicht damit erwischen lassen
für die HAT ist das natürlich nebensächlich
da würde ich einen Speed und einen Work auf die Tankbügel setzen und beim Verlassen der Strasse beide einschalten

ich hab zur Zeit die hier liegen
https://www.louis.de/artikel/highsider- ... 90727ffe4f
https://www.louis.de/artikel/highsider- ... 90727ffe4f

die kommen als Ergänzung zum trucklight an die Winterkuh um einen Plan B zu haben falls der mal ausfällt

Aynchel hat geschrieben:ich hab den Trucklight jetzt rund 6 Tkm in meiner Winterkuh

hab ihn in den ori Scheinwerferrahmen der R1100GS gesetzt
oben 2 M5er Edelstahlschrauben damit er nicht nach hinten wegklappt
seitlich 2 Alu Blenden um die Lücke zu zu machen
und das ganze mit schwarzer Sigaflex in den Rahmen eingeklebt

normale HU war auch kein problem, da er eine e Nummer hat
kurzum - sehr empfehlenswert

Bild

http://oi63.tinypic.com/512gap.jpg


der 5 x 7 " sollte eigendlich auch in die BIG passen
wenn auch nicht ohne Arbeit, dafür ist er gelassen und funktioniert wirklich gut

http://www.truck-lite.eu.com/tl27
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Komikus
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 06.10.2010
Beiträge: 571
Wohnort: Berlin

Re: Rallyelicht Moto3 Flood oder Work?

Beitragvon Komikus » 04.01.2018, 14:02

wenn Dir das mit dem fehlenden Prüfzeichen egal ist, dann würde ich Dir die Version Moto3 OFF empfehlen.
Die ist genau dafür gemacht, wofür du sie nutzen möchtest.

Edit:
etwas aus der Erfahrungskiste zu diesen Scheinwerfern:
Diese Scheinwerfer und Nebel / feiner Regen können dich ganz schnell selbst blenden.
bau sie nicht zu hoch an. Ich hatte sie auf Lenkerhöhe und das Problem, dass ich Löcher und Querrillen auf den Fahrwegen nicht mehr so gut erkannt hatte. war so, als würde jeglicher Kontrast verschwinden und so habe ich die Kanten (oder Schatten) nicht mehr gesehen. die Wege sahen alle so glatt aus.

Edit²:
und hier gäbe es auch 3 Jahre Garantie
... ich spreche fließend ironisch
und das sogar mit sarkastischem Akzent ...

oldman
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 19.11.2014
Beiträge: 127
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Rallyelicht Moto3 Flood oder Work?

Beitragvon oldman » 04.01.2018, 15:20

Ein Bekannter hatte sich zur HAT 2017 diesen Scheinwerfer montiert ( KTM 660 Rally Replica).

https://www.ebay.de/itm/50W-LTPRTZ-4-034-LED-Scheinwerfer-Fahrlicht-Spotlicht-30-TUV-zugelassen-OFFROAD-/131749589960

Ich werde sie gegen zu viel Eigenblendung wohl noch mit gelber Scheinwerferfolie beziehen.


Allerdings hat er noch gelbe Scheinwerferfolie drüber geklebt, bei Testfahrten war das weiße Licht und der Staub wie Nebel, durch das gelbe Licht war es wesentlich besser.

Bild

Gestern bis 22:30 Abstimmungsfahrt gemacht und das Fernlicht noch einstellen wollen. Aber sobald das an ist, ist einfach nur alles hell !!! Völlig egal ob man das nach oben oder unten stellt, ich habs gar nicht erst versucht. Überall haben die Augen der Rehe geblitzt und als ich mal angehalten habe kamen vermutlich alle Insekten aus 500 Metern Umkreis angeflogen. Im Staub könnte es fast zu starker Eigenblendung führen, das seh ich dann erst wenn es so weit ist Auf jedem Fall ist es dem Gegenverkehr zuliebe echt besser mit dem zusätzlichen Mini-Abblendlicht


Und für Fernlicht die 30° Version verwendet, reicht vollkommen.
Zuletzt geändert von oldman am 04.01.2018, 17:54, insgesamt 1-mal geändert.

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14150
Wohnort: Meddersheim

Re: Rallyelicht Moto3 Flood oder Work?

Beitragvon Aynchel » 04.01.2018, 15:52

ein 4"er Abblend mit Zulassung, jetzt wirds langsam interessant :)

https://www.ebay.de/itm/50W-LTPRTZ-4-LE ... SwH-daBH4y

jetzt noch nen 4" Aufblend und ich weiß was ich in die 41er einbaue
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Timmy
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 13.06.2016
Beiträge: 337
Wohnort: Dresden

Re: Rallyelicht Moto3 Flood oder Work?

Beitragvon Timmy » 04.01.2018, 17:56

Aynchel hat geschrieben:Dir ist ja bewusst, dass die Dinger keine Zulassung haben ?
darfst dich nicht damit erwischen lassen


Ja, ist mir bewusst. Wenn die über einen extra Schalter angesteuert werden sollte es ja kein Problem sein.
Aynchel hat geschrieben:ein 4"er Abblend mit Zulassung, jetzt wirds langsam interessant :)

https://www.ebay.de/itm/50W-LTPRTZ-4-LE ... SwH-daBH4y

jetzt noch nen 4" Aufblend und ich weiß was ich in die 41er einbaue


Hatte ich letzten hier schon mal verlinkt....aber wenn keiner lesen mag :roll:
Diese waren auch mein erster Gedanke aber als Zusatzlichter sind sie dann wegen Form und größe rausgefallen. Aber perspektivisch werden sie bei mir ebenfalls gegen die DSW ersetzt aber das kommt zurecht.

oldman hat geschrieben:
Allerdings hat er noch gelbe Scheinwerferfolie drüber geklebt, bei Testfahrten war das weiße Licht und der Staub wie Nebel, durch das gelbe Licht war es wesentlich besser.


Danke für den Hinweis. Habe zwar gewusst das es sowas gibt aber dessen Bedeutung wohl etwas unterschätzt :hmm: :good:

Komikus hat geschrieben:
Edit:
etwas aus der Erfahrungskiste zu diesen Scheinwerfern:
Diese Scheinwerfer und Nebel / feiner Regen können dich ganz schnell selbst blenden.
bau sie nicht zu hoch an. Ich hatte sie auf Lenkerhöhe und das Problem, dass ich Löcher und Querrillen auf den Fahrwegen nicht mehr so gut erkannt hatte. war so, als würde jeglicher Kontrast verschwinden und so habe ich die Kanten (oder Schatten) nicht mehr gesehen. die Wege sahen alle so glatt aus.


Auch für diesen Tipp danke :good:
Ich hätte Sie sogar noch höher angebracht mit dem Gedanken dass das Licht dann die Löcher und Verwerfungen besser beleuchtet.
Wäre das Licht flacher über dem Boden dann strahlt es doch das einfach "drüber" ohne das man etwas erkennen kann... :hmm:

Komikus hat geschrieben:wenn Dir das mit dem fehlenden Prüfzeichen egal ist, dann würde ich Dir die Version Moto3 OFF empfehlen.
Die ist genau dafür gemacht, wofür du sie nutzen möchtest.


Also doch die OFF... Die Seitenausleuchtung bei Work ist wohl besser, deswegen bin/war ich etwas unschlüssig.
Glück hilft nur manchmal, Arbeit immer.

Dickschiffkapitän
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 26.12.2010
Beiträge: 4042
Wohnort: 47...

Re: Rallyelicht Moto3 Flood oder Work?

Beitragvon Dickschiffkapitän » 04.01.2018, 21:59

Grüße.

Was ist denn die HAT? Die Suchmaschine HAT nichts brauchbares gefunden.



Axel...neugierig. :roll:
Wenn jemand mit dir streiten will, einfach Kekse essen. Die schmecken gut und man hört nichts mehr.

stefandrbig
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 01.11.2014
Beiträge: 381
Wohnort: zeiskam

Re: Rallyelicht Moto3 Flood oder Work?

Beitragvon stefandrbig » 04.01.2018, 22:36

43B/ 94er Sumo schwarz
43A/ 94er ReiseBig schwarz
43B/ 92er WohnzimmerBig schwarz,orginal,Replika meiner Ersten!
43B/ 91er blau, wartet auf Belebung
43B/ 94er AlltagsBig schwarz, orginal

Indyjaner
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 14.10.2014
Beiträge: 2525
Wohnort: MittenDRinn

Re: Rallyelicht Moto3 Flood oder Work?

Beitragvon Indyjaner » 04.01.2018, 22:42

Dickschiffkapitän hat geschrieben:Grüße.

Was ist denn die HAT? Die Suchmaschine HAT nichts brauchbares gefunden.



Axel...neugierig. :roll:


der Stefandrbig war schneller. Wir sollten mal drüber nachdenken da auch mit zu machen...

Gruß
Frank
Ich mag Eintopf und mehr:
Deutz D 3006, Deutz D 4005 S, DR 650, DR 800 BIG
Gabelstapler "UTE"

Timmy
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 13.06.2016
Beiträge: 337
Wohnort: Dresden

Re: Rallyelicht Moto3 Flood oder Work?

Beitragvon Timmy » 04.01.2018, 22:46

Dickschiffkapitän hat geschrieben:Grüße.

Was ist denn die HAT? Die Suchmaschine HAT nichts brauchbares gefunden.


Der war gut :lol:

Timmy....HAT mir gefallen :D
Glück hilft nur manchmal, Arbeit immer.

Timmy
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 13.06.2016
Beiträge: 337
Wohnort: Dresden

Re: Rallyelicht Moto3 Flood oder Work?

Beitragvon Timmy » 04.01.2018, 23:17

https://youtu.be/YyNkLSlNonY
Moto3 OFF Test bei Nacht.

Da reicht vielleicht auch einer :D
Glück hilft nur manchmal, Arbeit immer.

oldman
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 19.11.2014
Beiträge: 127
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Rallyelicht Moto3 Flood oder Work?

Beitragvon oldman » 05.01.2018, 08:48

Bei der HAT dürfte die Zulassung jetzt nicht unbedingt ne Rolle spielen.

Aber die Moto3, wenn die keine Zulassung besitzen, dann kannst die nach der HAT wieder runter nehmen. Da hilft auch kein Schalter dazwischen.

Regel Nr 1 in D : was dran ist am Fahrzeug muss gehen und zugelassen sein ! :lol:

Lackmichel
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 18.03.2014
Beiträge: 1303
Wohnort: Bonn Ückesdorf

Re: Rallyelicht Moto3 Flood oder Work?

Beitragvon Lackmichel » 05.01.2018, 09:03

Mal so ne Frage, vielleicht @ Bernhard.....
Wenn man so einen Led Scheinwerfer dran hat, kann man den dann evtl. als Fernlicht eintragen lassen? Oder was wäre nötig dafür?

Gruß Michel
Gestern stand ich vorm Abgrund..., heute bin ich ein Schritt weiter...

oldman
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 19.11.2014
Beiträge: 127
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Rallyelicht Moto3 Flood oder Work?

Beitragvon oldman » 05.01.2018, 09:18

Lackmichel hat geschrieben:Mal so ne Frage, vielleicht @ Bernhard.....
Wenn man so einen Led Scheinwerfer dran hat, kann man den dann evtl. als Fernlicht eintragen lassen? Oder was wäre nötig dafür?

Gruß Michel


er braucht eine Zulassung als Fernscheinwerfer, also E-Nr.

Aber wieso willst du Zusatzfernscheinwerfer eintragen lassen ? :hmm: Hat er eine Nr., ist die Eintragung hinfällig.

Und ich schätze, mit DER Nummer auf dem Scheinwerfer gibt sich die Rennleitung zufrieden.

elmarfudd
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 05.04.2011
Beiträge: 300
Wohnort: Winkel

Re: Rallyelicht Moto3 Flood oder Work?

Beitragvon elmarfudd » 05.01.2018, 09:19

oldman hat geschrieben:Bei der HAT dürfte die Zulassung jetzt nicht unbedingt ne Rolle spielen.

Aber die Moto3, wenn die keine Zulassung besitzen, dann kannst die nach der HAT wieder runter nehmen. Da hilft auch kein Schalter dazwischen.

Regel Nr 1 in D : was dran ist am Fahrzeug muss gehen und zugelassen sein ! :lol:


Bei dem letzten Punkt bin ich anderer Meinung, auch wenn ich das jetzt nicht belegen kann.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich Zusatzscheinwerfer installieren darf, die aber über einen separaten Schalter geführt werden müssen.
Diese Zusatzscheinwerfer müssen kein Prüfzeichen etc. haben.

vielleicht kann uns ja ein wissender erleuchten 8)
SR 43 B
Baujahr 1991

Komikus
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 06.10.2010
Beiträge: 571
Wohnort: Berlin

Re: Rallyelicht Moto3 Flood oder Work?

Beitragvon Komikus » 05.01.2018, 09:22

Timmy hat geschrieben:https://youtu.be/YyNkLSlNonY
Moto3 OFF Test bei Nacht.
Da reicht vielleicht auch einer :D

ich behaupte einfach mal, einer reicht vollkommen (jedenfalls für meine Augen noch). Vor allem bei den 40W pro Scheinwerfer sollte einer reichen um die Ladung der Batterie nicht zu arg zu beeinflussen.


Lackmichel hat geschrieben:Mal so ne Frage, vielleicht @ Bernhard.....
Wenn man so einen Led Scheinwerfer dran hat, kann man den dann evtl. als Fernlicht eintragen lassen? Oder was wäre nötig dafür?

An vielen LKWs oder Baustellenfahrzeugen sind solche Scheinwerfer als Arbeitsscheinwerfer angebracht und ich kann mir nicht vorstellen, dass die für jeden HU abgebaut werden.
Die Müllfahrzeuge hier haben sie dran um den Rand und hinten die Ladeeinrichtung zu beleuchten.
Ich hoffe mal, dass der extra Schalter ausreichend ist.
... ich spreche fließend ironisch
und das sogar mit sarkastischem Akzent ...

Komikus
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 06.10.2010
Beiträge: 571
Wohnort: Berlin

Re: Rallyelicht Moto3 Flood oder Work?

Beitragvon Komikus » 05.01.2018, 09:42

Timmy hat geschrieben:Ich hätte Sie sogar noch höher angebracht mit dem Gedanken dass das Licht dann die Löcher und Verwerfungen besser beleuchtet.
Wäre das Licht flacher über dem Boden dann strahlt es doch das einfach "drüber" ohne das man etwas erkennen kann... :hmm:

wenn du sie recht flach einbaust, dann bekommt die vordere Kante eines Loches einen leichten Schatten und sollte so besser erkennbar sein.
Baust Du den Scheinwerfer hoch ein, dann strahlt er in das gesamte Loch hinein und du erkennst den Unterschied schlechter
Hier in dem Video sieht man es teilweise recht gut
https://www.youtube.com/watch?v=8OpFDk26dok
weiter in der Entfernung sind die Bodenwellen recht gut zu erkennen, aber im Nahbereich verschwinden sie. Und beim Umschalten auf "Normallicht" sind sie kurz wieder zu sehen.

Timmy hat geschrieben:Also doch die OFF... Die Seitenausleuchtung bei Work ist wohl besser, deswegen bin/war ich etwas unschlüssig.

Die Seitenausleuchtung der Work ist ungefähr gleich mit der OFF.
Die Work besteht aus 3 LEDs mit 45Grad Abstrahlwinkel.
Die OFF besteht aus 1 LED mit 45Grad (die innere) und 2 LEDs mit 15Grad Abstrahlwinkel. (perfekt wäre vielleicht sogar die äußen LEDs 45Grad und die innere 15Grad)
Damit hast Du bei der OFF genau die Mischung aus WORK und FLOOD. Die 15Grad "LED" brauchst Du aber auch, sonst fehlt dir das Licht in der Entfernung.
hier mal die Leuchtbilder:
https://www.twinfox.de/Moto-3-LED-Arbei ... MOTO3.html

mach den Scheinwerfer lieber rahmenfest. Am Lenker bzw. mitlenkend ist es mir zu zappelig :)
... ich spreche fließend ironisch
und das sogar mit sarkastischem Akzent ...

Indyjaner
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 14.10.2014
Beiträge: 2525
Wohnort: MittenDRinn

Re: Rallyelicht Moto3 Flood oder Work?

Beitragvon Indyjaner » 05.01.2018, 13:05

Komikus hat geschrieben:An vielen LKWs oder Baustellenfahrzeugen sind solche Scheinwerfer als Arbeitsscheinwerfer angebracht und ich kann mir nicht vorstellen, dass die für jeden HU abgebaut werden.
Die Müllfahrzeuge hier haben sie dran um den Rand und hinten die Ladeeinrichtung zu beleuchten.
Ich hoffe mal, dass der extra Schalter ausreichend ist.


...ganz andere Situation. Arbeitsscheinwerfer/Suchscheinwerfer dürfen an Fahrzeugen nur im stehen und in Verbindung mit der Nummernschild- und Standlichtbeleuchtung eingeschaltet werden. Fahrbare Arbeitsmaschinen wie Kehr- und Müllwagen dürfen das auch während der Fahrt anhaben. D.h, ich darf mich "Nachts" im öffentlichen Verkehr nicht während der Fahrt mit meinem eingeschalteten Arbeits- und Suchscheinwerfer vorne drin erwischen lassen. Bin ja auch keine Kehrmaschine. Im Stand, mit Parklicht, darf ich aber den Festplatz ausleuchten. Tagsüber ein schwarzes Kreuz aus Isolierband drüber kleben oder Abdeckkappe drauf und gut iss. Wir reden doch hier vom Rallye anwendungsfall und nicht vom öffentlichen Straßenverkehr. Obwohl hier das das was dran gebastelt wurde muss auch funktionieren, hier nicht ganz stimmt - oder? Rechtsleerer Raum irgendwie... :hmm:

Gruß
Indy
Ich mag Eintopf und mehr:
Deutz D 3006, Deutz D 4005 S, DR 650, DR 800 BIG
Gabelstapler "UTE"

Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 11410
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Rallyelicht Moto3 Flood oder Work?

Beitragvon Bambi » 05.01.2018, 14:02

Hallo zusammen,
Rallye-Wagen - die ja zugelassen sein müssen - haben die Zusatzscheinwerfer im Normalfall 'gedeckelt'. Ob das jetzt aber zum Schutz der recht prominent montierten Flutlichtanlage vor Steinschlag oder gegen versehentliches Leuchten im Straßenverkehr ist entzieht leider auch meiner Kenntnis. Vielleicht können unsere Rallye-Erfahrenen wie Navigator Aynchel oder die Jungs vom Service wie Silenzio und Mank was dazu sagen ...
Die Seitenleuchten an Müll- und Kehrwagen sehe ich übrigens trotz der gewiß gegebenen Notwendigkeit kritisch: Die können bei Annäherung von hinten an den Wagen durchaus und überaus heftig blenden!
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)

Tomgar3
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.11.2006
Beiträge: 4552
Wohnort: Falkensee

Re: Rallyelicht Moto3 Flood oder Work?

Beitragvon Tomgar3 » 05.01.2018, 15:51

Aynchel hat geschrieben:ein 4"er Abblend mit Zulassung, jetzt wirds langsam interessant :)

https://www.ebay.de/itm/50W-LTPRTZ-4-LE ... SwH-daBH4y

jetzt noch nen 4" Aufblend und ich weiß was ich in die 41er einbaue



Ich wieder, mit doofen Fragen :)
Abblend / Aufblend?

Und drüber gabs die Meinung den °60 als Fahrlicht und den °30 als Fernlicht zu setzen.

Da ich selbst grad überlege mir die bekannten Duo-Lux oder nen Satz Hella zu nehmen und den mistigen DSW rauszuwerfen, sind die Dinger grad eine echte Alternative, vor allem in Sachen Preis.

Wie schaltet man die Dinger dann am besten, ebenfalls wie den DSW, also einen abschaltbar und für Notfälle zuschaltbar?
Oder......?

Ich hab aber auch manchmal Fragen wa :)

Winker
Tom
"Never give up, never surrender"

Mein Benzin...
Im Stall:
43B Weihnachts-BIG
43A Winterbig
42B another Story
41B Vollzerlegt, wartet auf Inspiration
41B Aufbauprojekt

"Dreck ist nur Materie, am falschen Ort"

Nächste

Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe