Dr 800 SR43 Bj 1994 30600km Umbauprojekt

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Darmstädter
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 08.01.2018
Beiträge: 10
Wohnort: Darmstadt

Dr 800 SR43 Bj 1994 30600km Umbauprojekt

Beitragvon Darmstädter » 08.02.2018, 13:40

Ich habe gestern angefangen meine BIG fertig zumachen für den TÜV , denn das gute Stück hat seit 3 Jahren keinen TÜV mehr und ich denke vor dem Umbau macht es Sinn das Fahrzeug erst mal legal zu machen.
Tja die Vergaser sind vollkommen verranzt und undicht und wenn ich Gas geben will geht das gute Stück sofort aus.
Also Lacksatz abgebaut , Tank ab und dann mir das Dilemma angeschaut... wie kriege ich da jetzt schmerzfrei die Vergaser raus. Ah schau mal ins Forum und siehe da ... Batteriefach ausbauen LuFi nach hinten und dnn ging es relativ entspannt. Nun hatte ich das Vergaserpaar auf der Werkbank. Es stinkt und sifft an jeder Ecke . Der Gestank ist wirklich ätzend also erstmal "ausbluten" lassen und dann anfangen zu zerlegen.
Undda nahm das Schicksal seinen Lauf die Schrauben der Schienen die die Vergaser zusammenhalten bewegten sich nicht 1mm, daß Schraubenmaterial ist leider indere Qualität und es kam wie es kommen muß die Schraubenköpfe waren schnell rund. Obwohl der richtige Einsatz und mit viel Kraft und leichtem Hammerschlag. Also ausbohren und Linksausdreher und selbst dabei machte der Linksausdreher ganz schön dicke Backen.
3 von 4 ausgebohrt. Aber Gott sei Dank kein Innengewinde beschädigt.
Nun noch den Choke auseinader geschraubt dort das gleiche Spiel 2von 4 ausgebohrt.
Die vergaser sind noch zu und liegen in einem Bad Isopropanol um von aussen einigermaßen sauber zu werden. Habe bei Hessler Motorsport das Rep Kit und Drosselklappen Dichtungen bestellt
Stefan Hessler war so freundlich mir zu sagen was ich mir alles kaufen soll und das Inbus Schrauben set habe ich auch gleich mitbestellt
Heute werde ich mal einen von den beiden Schätzchen aufmachen und mir anschauen wie das Innenleben ist. Hoffentlich gehen die Düsen besser raus als die Schrauben
Habe ziemlichen Respekt vor dem Zusammenbau und dem Einstellen.
Ist Ultraschallbad zwingend erforderlich ?
Hat jemand hier in der geschätzen Gemeinde eine Zusammenbau Einstellanleitung für Dummies
Bin auf die Antworten sehr gespannt

Sandra07
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 03.01.2007
Beiträge: 69
Wohnort: Jerxheim

Re: Dr 800 SR43 Bj 1994 30600km Umbauprojekt

Beitragvon Sandra07 » 08.02.2018, 13:55

Hi,

meine Big stand auch länger, im Vergaser nur grüne klebrige Pampe. Der Vergaser lag übers Wochenende bei meinem Schrauber im Ultraschallbad, bis er endlich wieder sauber war.
Gleiches Spiel mit meiner Affentwin die ich etwas vernachlässigt hatte. Ohne Ultraschall bekommt man die Pampe glaube ich nicht raus... :x

Gruß
Sandra

Tomgar3
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.11.2006
Beiträge: 4419
Wohnort: Falkensee

Re: Dr 800 SR43 Bj 1994 30600km Umbauprojekt

Beitragvon Tomgar3 » 08.02.2018, 14:40

Ich sage nur: "Schraubärtag 2018" Letztes Wochenende Februar!
"Never give up, never surrender"

Mein Benzin...
Im Stall:
43B Weihnachts-BIG
43A Winterbig
42B another Story
41B Vollzerlegt, wartet auf Inspiration
41B Aufbauprojekt

"Dreck ist nur Materie, am falschen Ort"

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 9162
Wohnort: Nordeifel

Re: Dr 800 SR43 Bj 1994 30600km Umbauprojekt

Beitragvon Knacki » 08.02.2018, 15:13

Mit Spiritus bekommt man sie sauber.

Gruß
Knacki
No Brain, No Headache!
http://www.running-machines.de

Darmstädter
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 08.01.2018
Beiträge: 10
Wohnort: Darmstadt

Re: Dr 800 SR43 Bj 1994 30600km Umbauprojekt

Beitragvon Darmstädter » 08.02.2018, 18:31

Danke für den Tipp mit dem Spiritus , werde ich ausprobieren

dünnbrettbohrer
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 08.08.2017
Beiträge: 68
Wohnort: Germering

Re: Dr 800 SR43 Bj 1994 30600km Umbauprojekt

Beitragvon dünnbrettbohrer » 09.02.2018, 09:11

Ich hab meine Gaser mit Bremsenreiniger und Bedi-Drosselklappenreiniger + Druckluft sehr sauber bekommen. Da ich ja wusste, dass ich die ausgebauten Gaser durch das Treppenhaus in meinen Bastelkeller tragen muss und meine Nachbarn und mich selbst nicht vergasen wollte, hatte ich die BIG einigermaßen leer gefahren und dann Gerätebenzin aus dem Baumarkt für € 4/L getankt (zuerst nur 5 L). Das stinkt deutlich weniger, nach Ablüften gar nicht mehr, Tankenbenzin stinkt ewig. Es ergab sich nur das Problem, dass kurz vor Ablaufen meines Saisonkennzeichens noch mal super Kradwetter war und ich Urlaub hatte. Es kam, wie es kommen musste: Um die Aktion "nicht stinkende Gaser" nicht zu gefährden hab ich mehrmals das schweineteure Gerätebenzin nachgetankt und so einen Mehrpeis von € 80 für den Sprit generiert. Aber da das Zeug auch sehr sauber verbrennt, hat sich die kurz vorher erworbene BIG hervorragend freigefahren und lief am Ende wirklich deutlich spritziger.

Darmstädter
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 08.01.2018
Beiträge: 10
Wohnort: Darmstadt

Re: Dr 800 SR43 Bj 1994 30600km Umbauprojekt

Beitragvon Darmstädter » 09.02.2018, 12:26

Du bist praktisch nur mit dem Gerätebenzin gefahren ?

dünnbrettbohrer
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 08.08.2017
Beiträge: 68
Wohnort: Germering

Re: Dr 800 SR43 Bj 1994 30600km Umbauprojekt

Beitragvon dünnbrettbohrer » 09.02.2018, 12:54

Ja, sicher eine Tankfüllung, eher mehr. Ich hatte das mal kurz mit der Prisdifferenz überschlagen, das waren dann eben € 80.-

Mampi
Benutzeravatar
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 08.02.2018
Beiträge: 4
Wohnort: Hilly Country

Re: Dr 800 SR43 Bj 1994 30600km Umbauprojekt

Beitragvon Mampi » 10.02.2018, 11:02

Der hätte auch von mir kommen können.
Schön dass ich nicht ganz so allein auf dieser Welt bin :)
Gruß
Marc
;-)

Darmstädter
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 08.01.2018
Beiträge: 10
Wohnort: Darmstadt

Re: Dr 800 SR43 Bj 1994 30600km Umbauprojekt

Beitragvon Darmstädter » 13.02.2018, 11:29

Ja die Schraubenqualität ist nicht so schön , mein WD40 Verbrauch ist in die Höhe gegangen aber hier beim Feinkost Albrecht gab es die Flasche für günstiges Geld , also im Vorfeld schon etwas mehr geholt.
Die Gaser sind zusammengebaut , ich habe das mit dem Schwimmerstand 14,6 versucht richtig einzustellen. Ich finde das ist fast unmöglich,ich werde mal die Tage diesen´s aktive Säulenstandverfahren ausprobieren.


Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe