Erfahrungen mit dieser Bremsamatur?

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 9432
Wohnort: Nordeifel

Erfahrungen mit dieser Bremsamatur?

Beitragvon Knacki » 15.04.2018, 21:11

Nicht für mich ... trotzdem, hat jemand von euch hiermit Erfahrungen gesammelt? Kann man die bedenkenlos verbauen?

https://www.amazon.de/dp/B073BD8BRY/ref=sspa_dk_detail_0?psc=1
(@Aynchel: Quelle dient nur als Anschauungsplattform ;-) )

:hi:
No Brain, No Headache!
http://www.running-machines.de

Big Willi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 24.07.2007
Beiträge: 3145
Wohnort: Ense

Re: Erfahrungen mit dieser Bremsamatur?

Beitragvon Big Willi » 15.04.2018, 21:46

Sorry Knacki..., aber bei dem Preis kann es nur ABE-loser Billigkram aus Fernost sein. Ich käm im Leben nicht auf die Idee, das an mein Moped zu bauen. Vielleicht an eine hydraulisch gebremste Schubkarre, aber mehr nicht... :D
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14467
Wohnort: Meddersheim

Re: Erfahrungen mit dieser Bremsamatur?

Beitragvon Aynchel » 15.04.2018, 23:04

so ist es
wobei mir der tiefere Sinn der Radialpumpen immer noch nicht eingängig ist
abgesehendavon, dass der lose Behälter beim ersten Ausrutscher in der hecke sofort abreisst
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Tomgar3
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.11.2006
Beiträge: 4642
Wohnort: Falkensee

Re: Erfahrungen mit dieser Bremsamatur?

Beitragvon Tomgar3 » 16.04.2018, 05:52

Eine BIG hat son Teil bereits im Einsatz, meines Wissens nach keinerlei Probleme mit dem Ding seit nicht kurzer Zeit.
Wird auf dem Treffen wohl zu sehen sein :coool:
"Never give up, never surrender"

Mein Benzin...
Im Stall:
43B Weihnachts-BIG
43A Winterbig
42B another Story
41B Vollzerlegt, wartet auf Inspiration
41B Aufbauprojekt

"Dreck ist nur Materie, am falschen Ort"

Roland54
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 09.06.2017
Beiträge: 153
Wohnort: Stettfeld

Re: Erfahrungen mit dieser Bremsamatur?

Beitragvon Roland54 » 16.04.2018, 07:50

Ein Spezi von mir hatte die letztes Jahr gekauft , die Bremspumpe hat zwar funktioniert nur über Nacht hat der Gummi vom Behälter zur pumpe geschwitzt seitdem liegt die auf lager. wer weiß schon in wie weit die Dichtungen im inneren das mitmachen.
Soll aber nichts bedeuten die Reparatursätze für Originalpumpen funktionieren ja auch :D ich würde da aber auch nicht unbedingt Pionierarbeit leisten für 50-100€ gibt es doch gute gebrauchte in allen Größen und Variationen.

Grüße
Roland

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14467
Wohnort: Meddersheim

Re: Erfahrungen mit dieser Bremsamatur?

Beitragvon Aynchel » 16.04.2018, 08:08

wobei man mit dem Kolben Durchmesser aufpassen muss
eine Pumpe für einen moderne Zweischeibenanlage funktioniert nicht auf einer Einscheibenanlage

ich hab die Pumpe einer ER6 auf der 41er
der Hebel ist verstellbar, dass war mir wichtig
funktioniert sehr gut mit dem Grimeka Sattel auf der 230er HE Scheibe
nur leider sitzt der Behälter nicht im gescheiten Winkel
muss mir auf Dauer auch ne andere Lösung ausdenken
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Roland54
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 09.06.2017
Beiträge: 153
Wohnort: Stettfeld

Re: Erfahrungen mit dieser Bremsamatur?

Beitragvon Roland54 » 16.04.2018, 08:36

Ach sehe ich gerade, 22er Pumpe und keine radiale Ausführung, na dann viel Spaß beim drücken :D

Grüße
Roland

senne0371
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 09.07.2009
Beiträge: 4877
Wohnort: Udestedt / Frankfurt a.M.

Re: Erfahrungen mit dieser Bremsamatur?

Beitragvon senne0371 » 16.04.2018, 09:15

Aynchel hat geschrieben:wobei man mit dem Kolben Durchmesser aufpassen muss
eine Pumpe für einen moderne Zweischeibenanlage funktioniert nicht auf einer Einscheibenanlage

ich hab die Pumpe einer ER6 auf der 41er
der Hebel ist verstellbar, dass war mir wichtig
funktioniert sehr gut mit dem Grimeka Sattel auf der 230er HE Scheibe
nur leider sitzt der Behälter nicht im gescheiten Winkel
muss mir auf Dauer auch ne andere Lösung ausdenken


Verstellbar für unsere armaturen is auch kein Hexenwerk
Ebay 272684162978

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14467
Wohnort: Meddersheim

Re: Erfahrungen mit dieser Bremsamatur?

Beitragvon Aynchel » 16.04.2018, 09:53

moin Senne
haste die montiert ?
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14467
Wohnort: Meddersheim

Re: Erfahrungen mit dieser Bremsamatur?

Beitragvon Aynchel » 16.04.2018, 10:02

Roland54 hat geschrieben:Ach sehe ich gerade, 22er Pumpe und keine radiale Ausführung, na dann viel Spaß beim drücken :D

Grüße
Roland


22 bezieht sich auf den Lenker Durchmesser
der Kolben Durchmesser ist beim Buchhändler nicht genannt
für ne Einscheibenbremse mit 2 Kolben sollte in etwa eine 12 mm Pumpe drin sein
14 geht auch noch aber das dosiert sich nimmer
drüber musste dann schon Arnold heissen :D
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 9432
Wohnort: Nordeifel

Re: Erfahrungen mit dieser Bremsamatur?

Beitragvon Knacki » 16.04.2018, 10:16

Big Willi hat geschrieben:Sorry Knacki..., aber bei dem Preis kann es nur ABE-loser Billigkram aus Fernost sein. Ich käm im Leben nicht auf die Idee, das an mein Moped zu bauen. Vielleicht an eine hydraulisch gebremste Schubkarre, aber mehr nicht... :D


Sorry Wiili, ich schrieb ja "nicht für mich". Ich selbst käme niemals nicht auf die Idee so was an mein Billig-Mopped aus Fernost zu schrauben. :lol:
No Brain, No Headache!
http://www.running-machines.de

senne0371
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 09.07.2009
Beiträge: 4877
Wohnort: Udestedt / Frankfurt a.M.

Re: Erfahrungen mit dieser Bremsamatur?

Beitragvon senne0371 » 16.04.2018, 10:18

Aynchel hat geschrieben:moin Senne
haste die montiert ?

Neee , die kamwn ein paar Jahre zu spät, kommen aber vielleicht an meine 42,5er ran , die Chinesen haben aber bei dem kupplungshebel immer das Problem dass das Loch für'n Nippel zu gross is

Roland54
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 09.06.2017
Beiträge: 153
Wohnort: Stettfeld

Re: Erfahrungen mit dieser Bremsamatur?

Beitragvon Roland54 » 16.04.2018, 12:28

senne0371 hat geschrieben:Neee , die kamwn ein paar Jahre zu spät, kommen aber vielleicht an meine 42,5er ran , die Chinesen haben aber bei dem kupplungshebel immer das Problem dass das Loch für'n Nippel zu gross is


An der Kawa habe ich das auch, habe mir dann einen Teflon streifen geschnitten und beigelegt. Muss man nur anbohren und eine Hälfte Schlitzen damit der drauf geht. Bremsseitig hatte ich mehr Problem, mochte der TÜV nicht :D

Aynchel
:oops: Lenker macht mehr sinn.

Grüße
Roland

senne0371
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 09.07.2009
Beiträge: 4877
Wohnort: Udestedt / Frankfurt a.M.

Re: Erfahrungen mit dieser Bremsamatur?

Beitragvon senne0371 » 16.04.2018, 15:11

Wie tüv , is doch Serie, nur geputzt :gps:
Mitn lötkolben is das auch kein Prob.den Nippel zu vergrößern aber sollte halt passen ohne nacharbeit

Rolli
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 26.03.2017
Beiträge: 264
Wohnort: Rheinbach

Re: Erfahrungen mit dieser Bremsamatur?

Beitragvon Rolli » 18.04.2018, 00:03

Tomgar3 hat geschrieben:Eine BIG hat son Teil bereits im Einsatz, meines Wissens nach keinerlei Probleme mit dem Ding seit nicht kurzer Zeit.
Wird auf dem Treffen wohl zu sehen sein :coool:


Tongar 3

Du hast so eine Bremsarmatur verbaut weist du was für einen Kolbendurchmesser die hat das würde mich interessieren. Das könnte für mein ATV auch interessant sein denn da gibt es keine verstellbaren Hebel für. Habe versucht bei VTrec Hebel zu bekommen aber leider ohne Erfolg.

Gruß Rolli
6 Teile Big sind sind immer dabei.


Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe