Ölsumpf-Fund - bitte um Identifizierungshilfe

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Neetro
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 1434
Wohnort: Wien

Re: Ölsumpf-Fund - bitte um Identifizierungshilfe

Beitragvon Neetro » 22.05.2018, 18:45

An Werkzeug nix besonderes, wennde die Schaftdichtungen wegläßt. Ratsche, 8, 10, 12, 13,... -Nüsse, Inbus. Besorg dir Flüssigdichtmittel für die Zylinderkopfhaube (heisst das Ding so?), da gibts nämlich keine Dichtung. Empfehle "Drei Bond", kriegste beim BMW (Motorrad-) Dealer. Watt noch? Mmh, aufpassen nachher beim Zusammenbau mit den Totpunkt, da gibts 2, einen richtigen und einen "falschen". Durchs obere Zündkerzenloch mit einem Schraubenzieher fühlen, ob der Kolben oben ist, dann is richtig. Nocken der Nockenwelle müssen beide nach unten zeigen (4 und 8 Uhr Stellung in etwa), nich nach oben. Ventile wieder einstellen, feddich. Nich die Masse ausm Buch nehmen, sondern Einlass 0.20, Auslass 0.15.

Tomgar3
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.11.2006
Beiträge: 4563
Wohnort: Falkensee

Re: Ölsumpf-Fund - bitte um Identifizierungshilfe

Beitragvon Tomgar3 » 23.05.2018, 06:36

Neetro hat geschrieben:sondern Einlass 0.20, Auslass 0.15.


"Bitte watt?"
"Never give up, never surrender"

Mein Benzin...
Im Stall:
43B Weihnachts-BIG
43A Winterbig
42B another Story
41B Vollzerlegt, wartet auf Inspiration
41B Aufbauprojekt

"Dreck ist nur Materie, am falschen Ort"

Komikus
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 06.10.2010
Beiträge: 575
Wohnort: Berlin

Re: Ölsumpf-Fund - bitte um Identifizierungshilfe

Beitragvon Komikus » 23.05.2018, 08:44

Neetro hat geschrieben:sondern Einlass 0.20, Auslass 0.15.


Auslass immer mit mehr Luft als Einlass...
Einlass 0.08 (oder ne stramme 0.10)
Auslass 0.12 (oder ne stramme 0.15)
... ich spreche fließend ironisch
und das sogar mit sarkastischem Akzent ...

Neetro
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 1434
Wohnort: Wien

Re: Ölsumpf-Fund - bitte um Identifizierungshilfe

Beitragvon Neetro » 23.05.2018, 10:11

Jau andersrum, stimmt. Einlass 15, Auslass 20, aber stramm. Klappert zwar ein bisschen mehr , aber dafür bleiben NW und Kipper heile.
Hier stehts nochma genauer:
http://www.dr-big.de/forum/viewtopic.php?t=72799

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14213
Wohnort: Meddersheim

Re: Ölsumpf-Fund - bitte um Identifizierungshilfe

Beitragvon Aynchel » 23.05.2018, 12:41

Komikus hat geschrieben:Einlass 0.08 (oder ne stramme 0.10)
Auslass 0.12 (oder ne stramme 0.15)



dieses Mass stand anfangs im WHB, deshalb taucht es immer wieder aus der Versenkung auf
es hat sich aber als zu knapp herausgestellt
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Tomgar3
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.11.2006
Beiträge: 4563
Wohnort: Falkensee

Re: Ölsumpf-Fund - bitte um Identifizierungshilfe

Beitragvon Tomgar3 » 23.05.2018, 14:35

8/12 ist fluffig genug für alles was kütt.
konservativ drauf bin ich an Tagen,
wo ich 9/13 nehme :P

Wobei ich grad zur 1300er Inspektion ne 8/13 gewählt habe.
Man muss auch mal gewagt drauf sein :zwinker:

Alles drüber empfinde ich als "Schmiede unter der Deckelhaube", brrrr....
"Never give up, never surrender"

Mein Benzin...
Im Stall:
43B Weihnachts-BIG
43A Winterbig
42B another Story
41B Vollzerlegt, wartet auf Inspiration
41B Aufbauprojekt

"Dreck ist nur Materie, am falschen Ort"

Nora Drenalin
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 22.05.2018
Beiträge: 126
Wohnort: 51xxx

Re: Ölsumpf-Fund - bitte um Identifizierungshilfe

Beitragvon Nora Drenalin » 23.05.2018, 14:56

Kriegsberichterstattung Teil I.:


Öl ist abgelassen - und sieht nach den paar Kilometern, die das gute Stück nach der Motorinspektion bewegt wurde, fast wieder aus, wie das, was wir am Samstag abgelassen haben. :hmm:

Beim Nachbarn ist ein Kellerraum geräumt, in dem geschraubt werden kann.

Jetzt muss dann (nach dem nächsten Kaffee) der Motor raus...
... wat wiegt dat Dingens eigentlich? :D

Grüße, Nora
Wenn einer, der mit Mühe kaum gekrochen ist auf einen Baum, schon meint, dass er ein Vogel wär, so irrt sich der. - Wilhelm Busch -

elmarfudd
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 05.04.2011
Beiträge: 335
Wohnort: Winkel

Re: Ölsumpf-Fund - bitte um Identifizierungshilfe

Beitragvon elmarfudd » 23.05.2018, 15:00

Etwa 55kg werden es sein. Irgendwo habe ich mal einen genauen wert gelesen. Den thread finde ich aber gerade nicht.

Edit:
Habs gefunden

http://www.dr-big.de/forum/viewtopic.php?f=5&t=84616&p=285409&hilit=gewicht+motor#p285397
SR 43 B
Baujahr 1991

Nora Drenalin
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 22.05.2018
Beiträge: 126
Wohnort: 51xxx

Re: Ölsumpf-Fund - bitte um Identifizierungshilfe

Beitragvon Nora Drenalin » 23.05.2018, 15:04

Danke! Das ist ja aber schon mal ein Anhaltspunkt.

Ich bilde mir ein, das abgelassene Öl hätte ein dezentes Benzin-Aroma. Vergaser inkontinent? :S


Edit: Ah, jetzt seh ich auch den Link. Danke! :good:
Wenn einer, der mit Mühe kaum gekrochen ist auf einen Baum, schon meint, dass er ein Vogel wär, so irrt sich der. - Wilhelm Busch -

elmarfudd
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 05.04.2011
Beiträge: 335
Wohnort: Winkel

Re: Ölsumpf-Fund - bitte um Identifizierungshilfe

Beitragvon elmarfudd » 23.05.2018, 15:21

Guck mal hier.

http://www.dr-big.de/forum/viewtopic.php?f=14&t=86750&p=325784&hilit=%C3%B6l+riecht+nach+benzin#p325784

Hier können die alten Hasen/Häsinnen aber bestimmt noch mehr dazu sagen!
SR 43 B
Baujahr 1991

Nora Drenalin
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 22.05.2018
Beiträge: 126
Wohnort: 51xxx

Re: Ölsumpf-Fund - bitte um Identifizierungshilfe

Beitragvon Nora Drenalin » 23.05.2018, 17:59

Neetro hat geschrieben:[...]

@Guido: Die ganze Arbeit kannste in 3-4h schaffen, wenn man weiss wies geht. Ansonsten halt länger, aber is nich soooo kompliziert, wenn man ein Schrauberhandbuch hat und schon mal an einem Japse-Motor geschraubt hat. Die sind im Grunde alle gleich aufgebaut. Also kein Grund, nicht zum Treffen zu kommen.



Määääh... 3 Stunden hammer nu - und verzweifeln grad an diesem vermaledeiten Batteriekasten. Brauchts da 'ne spezielle Beschwörungsformel? Lösen, so dass der Luftfilterkasten sich nach hinten schieben lässt, um den Vergaser abzuziehen, ist nicht das Ding. Aber raus will der nicht... dabei wollte ich eigentlich, wenn der Rahmen schon mal halbnackt vor sich hin oxidiert, eben jenem Rost ein bisschen ans Fell.

Nuja, dann halt nicht... Vergaser ist ab. Jetzt mal nachlesen, wie weiter...
Wenn einer, der mit Mühe kaum gekrochen ist auf einen Baum, schon meint, dass er ein Vogel wär, so irrt sich der. - Wilhelm Busch -

Nora Drenalin
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 22.05.2018
Beiträge: 126
Wohnort: 51xxx

Re: Ölsumpf-Fund - bitte um Identifizierungshilfe

Beitragvon Nora Drenalin » 23.05.2018, 21:49

So, Ende Tag eins. Motor ist noch drin - weil der Krümmer eine seit Stunden unlösbare Verbindung mit dem Endtopf eingegangen ist.
Komplett festgegammelt. :rms:

WD 40 in rauen Mengen, Heißluftgebläse... hat alles nichts gebracht. Aktuell ist ein WD-40-getränkter Lappen mit Plastiktüte drum herum getüdelt - in der Hoffnung, dass sich bis morgen was getan haben könnte.

Der Motor muss aber zwingend nach rechts raus, oder? Sagt das Handbuch zumindest. Oder gibts 'ne Alternative?

Grüße, Nora
Wenn einer, der mit Mühe kaum gekrochen ist auf einen Baum, schon meint, dass er ein Vogel wär, so irrt sich der. - Wilhelm Busch -

Neetro
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 1434
Wohnort: Wien

Re: Ölsumpf-Fund - bitte um Identifizierungshilfe

Beitragvon Neetro » 23.05.2018, 22:10

Der müßte eigentlich in beide Richtungen rausgehen. Lass den Auspuff halt zusammen und versuchs mal, obs so auch geht. Aufpassen mit dem Kabel des Neutralschalters. Das ist hinten ein einzelnes Kabel und kommt aus dem Motorblock Richtung Schwinge. Bevor du den Motor rausziehst die Verbindung trennen, sonst is Kabel ab.

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14213
Wohnort: Meddersheim

Re: Ölsumpf-Fund - bitte um Identifizierungshilfe

Beitragvon Aynchel » 24.05.2018, 08:12

ich heb den Motor mit dem Rangierwagenheber an
und kipp in nach links weg
das Fahrgestell mit Gurten auf der Bühne zu fixieren erleichtert das Arbeiten
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14213
Wohnort: Meddersheim

Re: Ölsumpf-Fund - bitte um Identifizierungshilfe

Beitragvon Aynchel » 24.05.2018, 08:15

Neetro hat geschrieben:Lass den Auspuff halt zusammen und versuchs mal, obs so auch geht. ...


geht nicht

die Serientöpfe sind in Graphit Buchsen gesteckt
das sollte eigendlich ein lössbare Verbindung sein
wenn nicht hilft die Tiegersäge :D
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Tomgar3
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.11.2006
Beiträge: 4563
Wohnort: Falkensee

Re: Ölsumpf-Fund - bitte um Identifizierungshilfe

Beitragvon Tomgar3 » 24.05.2018, 08:38

Aynchel hat geschrieben:wenn nicht hilft die Tiegersäge :D


Witzig, ich kannte die bisher nur unter "Schnatter" oder "Schnabelsäge". :?
"Never give up, never surrender"

Mein Benzin...
Im Stall:
43B Weihnachts-BIG
43A Winterbig
42B another Story
41B Vollzerlegt, wartet auf Inspiration
41B Aufbauprojekt

"Dreck ist nur Materie, am falschen Ort"

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14213
Wohnort: Meddersheim

Re: Ölsumpf-Fund - bitte um Identifizierungshilfe

Beitragvon Aynchel » 24.05.2018, 08:46

okok
amtlich korrekt heisst die Reciprosäge
Rems hatte sie halt Tigersäge getauft
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Sandra07
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 03.01.2007
Beiträge: 204
Wohnort: Jerxheim

Re: Ölsumpf-Fund - bitte um Identifizierungshilfe

Beitragvon Sandra07 » 24.05.2018, 09:32

Der vom Vorvorvorbesitzer modifizierte originale Endtopf ging auch nur mit Gewalt vom Krümmer. Der alte Sebring nach zwei Monaten ebenso. Ich habe jetzt den Krümmer und Sebring vom Hessler dran, dass kann ich dir auch nur empfehlen.
Gruß
Sandra

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 9335
Wohnort: Nordeifel

Re: Ölsumpf-Fund - bitte um Identifizierungshilfe

Beitragvon Knacki » 24.05.2018, 09:44

Hab meinen Krümmer bei der letzten Demontage an der Verbindung zum ESD zum Teil abgerissen. Da würde jetzt ein ca. 2 cm großes Loch klaffen. Hab mir beim Autozubehör ein 100mm langes Rohr mit 2 Schellen besorgt. Geht über den Krümmer und das Anschlussstück vom ESD. Ist zwar nicht ganz einfach die Schellen so zu positionieren, dass die Schrauben weder gegen Feder noch Rahmen schlagen und trotzdem noch angezogen werden können - funktioniert aber :) .

Gruß
Knacki
No Brain, No Headache!
http://www.running-machines.de

kroegi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 04.10.2010
Beiträge: 1671
Wohnort: Dedenbach

Re: Ölsumpf-Fund - bitte um Identifizierungshilfe

Beitragvon kroegi » 24.05.2018, 11:28

Tomgar3 hat geschrieben:
Witzig, ich kannte die bisher nur unter "Schnatter" oder "Schnabelsäge". :?


Säbelsäge nennt Makita die.

Wenn noch Krümmer, Sammler oder Endtöpfe gebraucht werden, ich hab noch...
[align=justify]Hast du Karies im Getriebe --> gehe besser hin und Schiebe![/align]

VorherigeNächste

Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe