Anlasser quält sich

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Tommy_le
Benutzeravatar
Offline
Expert Boarder
Expert Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 840
Wohnort: Lehrte

Anlasser quält sich

Beitragvon Tommy_le » 10.07.2018, 09:50

In der letzten Zeit habe ich das Problem, dass der Anlasser sich beim Drehen sehr quälen muss, wenn das Motorrad länger gestanden hat. Der Anlasser dreht bleibt kurz stehen dreht weiter, aber es reicht nicht den Motor anzuwerfen. Wenn ich das 10 bis 20 sec gemacht habe, kurz aufhöre und einen Moment warte dreht er besser durch und der Motor springt an. Habt Ihr eine Idee woran das liegen kann? Bei Temperaturen von -10°C kann ich mir vorstellen, dass das Öl zu dickflüssig ist, aber bei Außentemperaturen von 30°C schließe ich das aus.
Schöne Grüße aus Lehrte
Mail: thomas@thoris.de
http://www.thoris.de
Bild
jetzt auch mit den 3 Buchstaben

Roland54
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 09.06.2017
Beiträge: 153
Wohnort: Stettfeld

Re: Anlasser quält sich

Beitragvon Roland54 » 10.07.2018, 09:58

Habe ich zurzeit an der Kawa, Batterie habe ich gerade bestellt, die braucht aber keine Dekompression Einrichtung vielleicht liegt es auch daran.

Grüße
Roland

elmarfudd
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 05.04.2011
Beiträge: 384
Wohnort: Winkel

Re: Anlasser quält sich

Beitragvon elmarfudd » 10.07.2018, 10:36

Batterie - Mit einer neuen testen oder von einer Autobatterie überbrücken
Autodeko geht nicht - Schau mal ob der Eisenklumpen vorne rechts anzieht
Schalterarmatur - Hier gammeln die Kontkate gerne
Starterrelais - Kann man hören und Messen ob es noch geht. Sitzt in der nähe vom Batteriekasten
Anlasser ist fertig - Hier sind die Kohlen vielleicht dann auch mal fertig

viewtopic.php?f=5&t=84902&hilit=Anlasser+kaputt#p291017


In der Reihenfolge würde ich testen.
Falls du den linken Deckel in letzter Zeit offen hattest, sind die U-Schieben am Anlasserfreilauf auch gerne mal vertauscht.
SR 43 B
Baujahr 1991

Eintopfquäler
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 09.02.2012
Beiträge: 2575
Wohnort: München

Re: Anlasser quält sich

Beitragvon Eintopfquäler » 10.07.2018, 16:44

Am Öl liegts eher nicht, außer das ist schon zwei Jahre länger drin als die Batterie. :lol:

Die Liste vom Elmar ist gut, ich würde erstmal auch auf die Batterie tippen.
Mir passierte mit dem Autodeko mal, dass sich die Einstellschraube unbemerkt verabschiedet hatte und die Nockenwelle deshalb die Dekowelle abschlug. Selbst da drehte der Motor beim Starten aber noch ganz gut durch. :D
Back in black

Tommy_le
Benutzeravatar
Offline
Expert Boarder
Expert Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 840
Wohnort: Lehrte

Re: Anlasser quält sich

Beitragvon Tommy_le » 21.07.2018, 21:18

Es lag an der Dekompression, das Seil hat gehakt.
Schöne Grüße aus Lehrte
Mail: thomas@thoris.de
http://www.thoris.de
Bild
jetzt auch mit den 3 Buchstaben

elmarfudd
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 05.04.2011
Beiträge: 384
Wohnort: Winkel

Re: Anlasser quält sich

Beitragvon elmarfudd » 23.07.2018, 19:07

Falls er noch öfter muckt, schmeiß das Stück Metall raus. :D
SR 43 B
Baujahr 1991

Lackmichel
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 18.03.2014
Beiträge: 1415
Wohnort: Bonn Ückesdorf

Anlasser quält sich

Beitragvon Lackmichel » 24.07.2018, 05:55

elmarfudd hat geschrieben:Falls er noch öfter muckt, schmeiß das Stück Metall raus.

Ein Teil das nicht da ist.......
Der manuelle Deko hat „nur“ Vorteile

Gruß Michel
Gestern stand ich vorm Abgrund..., heute bin ich ein Schritt weiter...


Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe