Leerlaufgemischschraube SR43

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
JochenODW
Benutzeravatar
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 20.09.2017
Beiträge: 15
Wohnort: Odenwald

Leerlaufgemischschraube SR43

Beitragvon JochenODW » 23.09.2018, 14:23

Hallo Forum,
nachdem ich bei meinen Vergasern endlich alle Gehäuseschrauben und die Verbindungsschienen aufbekommen habe ging es ans zerlegen, reinigen und prüfen der Teile.
Hat auch soweit gut funktioniert, bis auf die unverplombte Leerlaufgemischschraube. Die ist so hin und im Vergaser festgegammelt das in nicht mal mehr mit Bohrer und Linksausdreher weitergekommen bin.
Bevor ich den ganzen Vergaser zerstöre hab ich mir folgendes überlegt, das das Gemisch ja eh immer nur über eine Seite eingestellt wird (die andere ist ja Werksmässig verplombt), lass ich das Teil so und stell das Gemisch dann über den anderen Vergaser ein.
Sollte ja eigentlich keinen Unterschied machen. :hmm:
Tipps, Ratschläge und gutgemeinten Spott bitte jetzt vorbringen....

Gruß Jochen
Wir sind im Auftrag des Herrn unterwegs!

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 9401
Wohnort: Nordeifel

Re: Leerlaufgemischschraube SR43

Beitragvon Knacki » 23.09.2018, 14:35

Sehe ich auch so ...
No Brain, No Headache!
http://www.running-machines.de

Thomas800
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 19.08.2017
Beiträge: 97
Wohnort: Nordhorn

Re: Leerlaufgemischschraube SR43

Beitragvon Thomas800 » 24.09.2018, 21:57

Nach meiner Erfahrung ist der winzige O-Ring so ausgebuddelt das er eh nicht mehr schließt. Ich würde die verplompte Seite zu lassen, dasGewinde sehr Vorsichtig ausbohren und Feder, scheibe und Dichtung tauschen. Dann Wird ein Einstellen wieder zuverlässig möglich sein.

So war es bei mir... :lol:


Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe