Die Big treibt mich zur Verzweiflung

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
HaDrer
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 11.10.2014
Beiträge: 54
Wohnort: Franken

Die Big treibt mich zur Verzweiflung

Beitragvon HaDrer » 29.10.2018, 15:55

Liebe Big-Gemeinde!

Ich bin immer noch dabei, die vor zwei Jahren stillgelegte Big wiederzubeleben. Bisher nur minder erfolgreich. Das Problem:
Die Dicke startet und dreht seit Neuestem dann jenseits der 4000 rpm hoch, wo ich sie dann mittels Deko davon abhalte, durch die Decke zu gehen.
Gemacht wurde kürzlich:
Vergaser Düsennadel neu (Nadeldüsen sind okay)
Dichtungen an:
Beiden Schwimmernadelventilen,
Beiden Schwimmerhaltern (choke-kanal und der im zweiten Gaser)
Beide unter diesen grauen Einsätzen deren Namen ich nicht kenne,
Beide an den LLGS
Beide unter den Ansaugstutzen
Alle drei an der Drosselklappenwelle

Außerdem habe ich den Vergaser gereinigt und dann nachdem alles wieder zusammen, den Schwimmerstand nach WHB eingestellt.
Hab Mal probehalber an den zündkabeln gewackelt, da scheint zumindest nichts offensichtlich schief zu laufen.
Problem ist auch: ich krieg die Leerlaufdrehzal nicht weiter gesenkt.
Habe natürlich auf Falschluft getestet, aber nichts gefunden.
Kerzenbild rechts ist mager, links ganz in Ordnung.
Latein am Ende, sehr frustriert!
Was übersehe ich?

Leider hab ich im Forum nichts gefunden, was der Problematik Einhalt gebieten würde.
Ich würde mich riesig über eure Hilfe freuen!

Merci!
Der Hadrer
(Hadert mal wieder)

PS: Die Patientin ist ein SR41B

HaDrer
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 11.10.2014
Beiträge: 54
Wohnort: Franken

Re: Die Big treibt mich zur Verzweiflung

Beitragvon HaDrer » 29.10.2018, 16:32

UPDATE:
Doch Falschluft gefunden! Weiß nicht wie ich's übersehen konnte. :D

Würmer
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 21.10.2011
Beiträge: 1825
Wohnort: Würm

Re: Die Big treibt mich zur Verzweiflung

Beitragvon Würmer » 29.10.2018, 16:34

Klemm mal die Benzinpumpe raus. Wenn die Membrane defekt ist bekommst Du Quasi eine Direkteinspritzung 8)
http://www.das-toeff.de
Ned schwätzen, sondern machen!

mac_axli
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 29.04.2012
Beiträge: 578
Wohnort: Thüringen

Re: Die Big treibt mich zur Verzweiflung

Beitragvon mac_axli » 29.10.2018, 16:53

Die Gaszüge sind leichtgängig und die Drosselklappe schnippt ganz leicht wieder zurück?
(Mir ist neulich einer festgegangen)

:hi:
Axel
Ich habe keine Lösung aber ich bewundere das Problem

Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 11666
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Die Big treibt mich zur Verzweiflung

Beitragvon Bambi » 29.10.2018, 20:33

Hallo HaDrer,
ist es denn nach Beseitigung der Falschluft besser?
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)

HaDrer
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 11.10.2014
Beiträge: 54
Wohnort: Franken

Re: Die Big treibt mich zur Verzweiflung

Beitragvon HaDrer » 31.10.2018, 15:55

Sodala.
Danke schonmal für den ganzen Input.
Die Züge sind leichtgängig, hab ich gecheckt.
Ebenfalls mit und ohne Benzinpumpe, keine Besserung.

Allerdings scheine ich Falschluft am Ansaugstutzen zu haben. Nachdem ich nochmal die Dichtungen getauscht habe, besteht die Falschluft weiter. Und zwar nur wenn ich den Bremsenreiniger direkt zwischen Motorblock und Ansaugstutzen sprühe. Evtl der Stützen im Eimer?

Hol mir jetzt welche aus der Bucht. Dann hat das Trauerspiel vielleicht ein Ende.

VG
Hadrer

Roland
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 2215
Wohnort: Bonn

Re: Die Big treibt mich zur Verzweiflung

Beitragvon Roland » 31.10.2018, 17:08

Meine Vermutung geht ja eher in Richtung:
HaDrer hat geschrieben: Alle drei an der Drosselklappenwelle

Alternativ: T-Stück
Rissige bzw. gebrochene Ansaugstutzen sind nicht gerade häufig.
Roland aus Bonn
Wer nicht schraubt - fährt nicht richtig

99er GS 1100: 129 Tkm
94er SR 43B: 132 Tkm
88er KLR650A: 60 Tkm
87er KLR650A: ~90 Tkm

Locke1978
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 08.05.2010
Beiträge: 307
Wohnort: Rietberg

Re: Die Big treibt mich zur Verzweiflung

Beitragvon Locke1978 » 31.10.2018, 19:43

Hi,

ich meine mich daran erinnern zu können das es eine bestimmte Position für die Schlauchschellen gab. Wenn diese nicht passt und die Schellen zu fest angezogen sind ist der Stutzen nicht mehr rund.

Timo

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14423
Wohnort: Meddersheim

Re: Die Big treibt mich zur Verzweiflung

Beitragvon Aynchel » 31.10.2018, 22:03

das betrifft das Hosenrohr, also die Verbindung vom Luftfilterkasten zum Vergaser
zur Prüfung den Lufi Raus nehmen und mit einem Taschenspiegel und einer kl Taschenlampe nach vorne richtung Vergaser peilen
wenn die Schelle zu fest angezogen wird knickt das Oval oben und unten ein und der Gaser zieht Falschluft
feine Menschen bauen sich da schon mal eine Spreize ein :good:
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Tomgar3
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.11.2006
Beiträge: 4621
Wohnort: Falkensee

Re: Die Big treibt mich zur Verzweiflung

Beitragvon Tomgar3 » 01.11.2018, 07:31

Das mit der Verzweifelung...kennen hier ganz Viele :)
"Never give up, never surrender"

Mein Benzin...
Im Stall:
43B Weihnachts-BIG
43A Winterbig
42B another Story
41B Vollzerlegt, wartet auf Inspiration
41B Aufbauprojekt

"Dreck ist nur Materie, am falschen Ort"

Komikus
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 06.10.2010
Beiträge: 608
Wohnort: Berlin

Re: Die Big treibt mich zur Verzweiflung

Beitragvon Komikus » 01.11.2018, 08:44

die Frage ist noch wo genau sprühst Du hin und wie lange und wie reagiert der Motor?
Wenn z.B. die Drosselklappenwellendichtungen (man, was für ein Wort) undicht sind, dann reagiert der Motor auch, wenn da drauf sprühst.
Auch kann es passieren, dass der Motor reagiert, wenn auf die Vergaserentlüftung gesprüht wird. Dann würde aber der Schwimmerkammerstand nicht passen.
Übrigens... auch zu langes Sprühen kann einen Auswirkung haben... einerseits weil dann der Sprühnebel angesaugt wird, aber auch der Abkühleffekt kann eine Auswirkung haben.

Wie sind die beiden LLGS eingestellt? sind die kleinen U-Scheiben über den Dichtungen an den LLGS vorhanden?

Ich vermute entweder:
- ein Vergaser der Schwimmerstand zu hoch, dadurch läuft sie über. Die 41er hat ja keinen Überlauf, daher müsstest Du mit offenen Ablassschrauben testen.
- wenn du die Dichtungen der Drosselklappenwellen getauscht hast, (eigentlich sollten es doch 4 sein), dann waren die beiden Vergaser auseinander. Wenn du nun die Führung für die Drosselklappe nicht an der richtigen Stelle zwischen beide Federn eingehängt hast, dann kann es passieren, dass der Motor die eine Drosselklappe, die nur mitgenommen wird immer durch den Unterdruck auf zieht, dann dreht der Motor auch unkontrolliert hoch. imho wird links geführt und rechts mitgenommen. Dein Kerzenbild (soweit es aussagekräftig ist nach der kurzen Zeit) zeigt es ähnlich an.
- Choke undicht / Chokeröhrchen undicht oder abgerissen.

mehr fällt mir gerade ohne den Vergaser vor Augen zu haben auch nicht ein.
... ich spreche fließend ironisch
und das sogar mit sarkastischem Akzent ...

Hoehni
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 11.04.2007
Beiträge: 728
Wohnort: Duisburg

Re: Die Big treibt mich zur Verzweiflung

Beitragvon Hoehni » 01.11.2018, 13:27

Sind drei Drosselklappenwellendichtunngen.

Bei Ersatz sollen die ollen Filzdinger gegen V- Ringe getauscht werden. Wenn ja dann allerdings richtig herum. :hmm:

HaDrer
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 11.10.2014
Beiträge: 54
Wohnort: Franken

Re: Die Big treibt mich zur Verzweiflung

Beitragvon HaDrer » 07.11.2018, 14:33

Also erstmal Danke für den umfassenden Input!

Hab die Ansaugstutzen jetzt neu und seitdem zieht sie da auch keine Falschluft mehr.
Ich, freudig über meinen Sieg über den Gaser, bau die Dicke also wieder zusammen und auf geht's zur Testfahrt.
Nicht.
Kaum hab ich den Bock im ersten Gang und will losfahren, geht er aus. Nimmt das Gas irgendwie nicht an und bleibt bei ca 2000upm quasi "stecken". Hab sie dann im stand ein wenig warmlaufen lassen. Sie fährt, aber niedertourig seeeehr unruhig.
Jetzt steht sie wieder in der Garage.

Was übersehe ich?

Wie schon gesagt, die (drei) Drosselklappenwellendichtungen sollten dicht halten, da die neuen ausm Bauchladen.
Die Ansaugstutzen sind neu aus der Bucht.
Falschluft finde ich momentan keine.

Bin mit nur ein paar Litern Benzin gefahren. Ist es eventuell doch die Benzinpumpe?
Oder hab ich irgendwas im Tank? Rost etc. bzw wie kann ich das checken?
Ich werde definitiv als nächstes überprüfen ob ich die Drosselklappenwelle falsch montiert habe.
Ansonsten bin ich ratlos...

Grüße und Danke

HaDrer
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 11.10.2014
Beiträge: 54
Wohnort: Franken

Re: Die Big treibt mich zur Verzweiflung

Beitragvon HaDrer » 07.11.2018, 14:38

Ach ja:
Schwimmerstand eingestellt und mittels Schlauchmethode überprüft. Stand: Höhe Deckelkante.
U-Scheiben zwischen Feder und O-Ring der LLGS vorhanden.
LLLGS beide auf 2,5 Umdrehen raus.
Beide Nadeln auf dem mittleren Klipp.
Benzinfilter neu.
Und der Choke reagiert wieder.

Merci :)

DR-TOM
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 16.03.2010
Beiträge: 495
Wohnort: Rauschenberg

Re: Die Big treibt mich zur Verzweiflung

Beitragvon DR-TOM » 07.11.2018, 17:24

Alles unter 3000 Touren sollte man den Schätzchen nicht zumuten - bitte! :zwinker:
ES IST NIE ZU SPÄT FÜR EINE GLÜCKLICHE KINDHEIT!

Moppeds:
2 x SR 43 B, Bj. 94

matzejochen
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 19.12.2011
Beiträge: 4163
Wohnort: Berlin

Re: Die Big treibt mich zur Verzweiflung

Beitragvon matzejochen » 07.11.2018, 17:57

Locke1978 hat geschrieben:Hi,

ich meine mich daran erinnern zu können das es eine bestimmte Position für die Schlauchschellen gab. Wenn diese nicht passt und die Schellen zu fest angezogen sind ist der Stutzen nicht mehr rund.

Timo


Ich, der Typ der immer mit dem richtig dicken WHB auf 185 Zoll-Werkstattscreen (gell Tom :-) ) neben dem Moped steht und erst aus dem Weg geht, wenn er die Explosionszeichnung mit dem "Schlauchgewürm" und Co zum fünften Mal gedreht hat: HAT JETZT AUCH SO EINE VERD*****TE DELLE.
Irgendwann triffts jeden. Is meine adaptierte SKS-Feder-Philosophie.

HaDrer
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 11.10.2014
Beiträge: 54
Wohnort: Franken

Re: Die Big treibt mich zur Verzweiflung

Beitragvon HaDrer » 07.11.2018, 19:33

DR-TOM hat geschrieben:Alles unter 3000 Touren sollte man den Schätzchen nicht zumuten - bitte! :zwinker:


Geb ich dir vollends Recht. Nur losfahren sollte halt schon drin sein :D
Morgen also nochmal Gaser raus (ich bin mittlerweile Spezialist und bau den in weniger als 30min aus und ein... Übung... :shock: ) und guck mir mal die Drosselklappenwelle an und mach nochmal Trockenübungen mit dem Behelfstank.

Nachdem mein Leerlauf eigentlich sauber und ganz rund auf 1750upm läuft muss es ja irgendwie mit dem Gasgeben zusammen hängen.

Mankmill
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 2959
Wohnort: Berlin

Re: Die Big treibt mich zur Verzweiflung

Beitragvon Mankmill » 07.11.2018, 20:19

hatte ich auch mal das phänomen
aber an den gaser dachte ich damal nicht da ich die big direkt von der suzuki werkstatt abgeholt hab

und da war es auch so im leerlauf alles schick aber nach gas geben verschlucken und blieb nur mit viel gas an

am ende lag es an den düsennadeln
da sind 2 kleine plaste dingens eins über und unter den clip
diese dinger waren verkehrt verbaut und beim gasgeben haben sich die nadeln nach oben durch unterdruck gesaugt

kann sein muß aber nicht
Alle sagen, das geht ja nicht,
aber dann kommt einer,
der weiß das nicht und macht es einfach

Lackmichel
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 18.03.2014
Beiträge: 1390
Wohnort: Bonn Ückesdorf

Re: Die Big treibt mich zur Verzweiflung

Beitragvon Lackmichel » 07.11.2018, 20:20

Leerlauf sollte bei 1300 sein.....

Bild

Gruß Michel
Gestern stand ich vorm Abgrund..., heute bin ich ein Schritt weiter...

HaDrer
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 11.10.2014
Beiträge: 54
Wohnort: Franken

Re: Die Big treibt mich zur Verzweiflung

Beitragvon HaDrer » 07.11.2018, 23:06

Lackmichel hat geschrieben:Leerlauf sollte bei 1300 sein.....

Gruß Michel


Laut WHB ja. Allerdings lese ich hier immer, besser 1500/1700 daher die hohe Einstellungen. Abgesehen davon ist die Drehzahl nicht das Problem sondern halt höchsten ein Symptom.
Aber trotzdem Danke für den Tipp! :hi:

Nächste

Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe