immer noch hacken unter 4000 Umin

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Murphy
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 08.06.2014
Beiträge: 106
Wohnort: Sittensen

immer noch hacken unter 4000 Umin

Beitragvon Murphy » 28.08.2019, 12:19

hallo habe den Vergaser ausgebaut alles gereinigt schwimmerstand auf 14,5 eingestellt und alle Schläuche erneuert
Düsennadel auf 3 Klipp von Oben ,
leider hackt sie immer noch unter 4000 Umin
so langsam verliere ich die Lust an der Dr800
habe mit meinen beiden DR650 gar kein Ärger einmal nach Handbuch eingestellt und laufen wir Tier
wo könnte der Fehler noch liegen er zieht keine neben Luft Luftfilterkasten und Luftfilter gereinigt
Leider alles ohne erfolg
Übrigens DR800 SR43 BJ98 und ca.20TKm gelaufen :hmm: :kratz: :(

Eintopfquäler
Benutzeravatar
Online
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 09.02.2012
Beiträge: 2693
Wohnort: München

Re: immer noch hacken unter 4000 Umin

Beitragvon Eintopfquäler » 28.08.2019, 13:18

Knick/Riss im Benzinschlauch, loser Kerzenstecker (der linke vibrierte mir schon mal kaputt und fiel dann ständig ab), Zündkerze lose, Verschraubung der Zündspule, Dichtungen der Drosselklappenwellen, Auspuffdichtungen... mehr fällt mir spontan grad auch nicht ein.
Ausfall einer Zündkerze halte ich grad am wahrscheinlichsten. Dann ist sie bissl bockig untenrum, oft auch Startschwierigkeiten. :hmm:
Wenns nicht ausschließlich im Leerlauf auftritt: Antriebskette zu lasch?
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.

Murphy
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 08.06.2014
Beiträge: 106
Wohnort: Sittensen

Re: immer noch hacken unter 4000 Umin

Beitragvon Murphy » 28.08.2019, 14:45

hallo und Danke
Die Zündkerzen Stecker und Zündkerzen Kontrolliert alles Top
kette war etwas Lose ca 1,5 cm zu Viel
Hoffe das es das War werde es testen wen es etwas Kühler ist , jetzt erst mal eis Essen
:moto:

Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 12518
Wohnort: Linz/Rhein

Re: immer noch hacken unter 4000 Umin

Beitragvon Bambi » 28.08.2019, 20:34

Hallo Murphy,
noch ein Test mit den Kerzensteckern: abziehen, großen Schraubendreher einführen, Schlitz ertasten und vorsichtig festziehen (bzw. versuchen). Da ist ein geschraubter Einsatz drin der sich losrütteln kann. Habe ich bei der kleinen Schwester (Suzuki GN 400) schon mehrfach erlebt! Die läuft dann - weil nur eine Kerze - mal so richtig wie ein Sack Nüsse ...
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 15124
Wohnort: Meddersheim

Re: immer noch hacken unter 4000 Umin

Beitragvon Aynchel » 29.08.2019, 17:00

stecken beide Gummirüssel im Blech des LuFi ?
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Roland
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 2320
Wohnort: Bonn

Re: immer noch hacken unter 4000 Umin

Beitragvon Roland » 29.08.2019, 19:11

Angeblich ja, wenn ich mich richtig erinnere.
Vielleicht sind es einfach nur ausgelutschte Ruckdämpfer oder eine stark ungleich gelängte Kette.
Roland aus Bonn
Wer nicht schraubt - fährt nicht richtig

99er GS 1100: 129 Tkm
94er SR 43B: 132 Tkm
88er KLR650A: 60 Tkm
87er KLR650A: ~90 Tkm

Murphy
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 08.06.2014
Beiträge: 106
Wohnort: Sittensen

Re: immer noch hacken unter 4000 Umin

Beitragvon Murphy » 30.08.2019, 10:00

hallo und danke für die Schnelle Hilfe
ja die beiden Luftschnorchel habe ich bekommen und sind auch schon seit 2 Wochen verbaut
leider ohne erfolg kette etwas nachgespannt
Kerzenstecker und alles drumherum kontrolliert ist Okay
kenne es ja von meinen DR650

werde es am Wochenende noch mal testen
zum Glück sind ja noch drei Andere Mopeds da :)

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 15124
Wohnort: Meddersheim

Re: immer noch hacken unter 4000 Umin

Beitragvon Aynchel » 30.08.2019, 10:11

tja
das gängige haste abgearbeitet
nun wird es Zeit das Moped mal einen BIG Stammtisch oder sonst jemand mit DR-BIG Erfahrung vorzustellen

phoogle.php?mode=everyone
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Murphy
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 08.06.2014
Beiträge: 106
Wohnort: Sittensen

Re: immer noch hacken unter 4000 Umin

Beitragvon Murphy » 30.08.2019, 13:19

Leider ist um meine Gegend nur wenig angesiedelt Zwischen Hamburg und Bremen
:kratz:

werde berichten wen sich was getan hat
heute erst mal Probefahren :moto:

Murphy
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 08.06.2014
Beiträge: 106
Wohnort: Sittensen

Re: immer noch hacken unter 4000 Umin

Beitragvon Murphy » 31.08.2019, 10:41

hallo gestern mal ausgiebige Testfahrt gemacht und das ketten spannen hat was gebracht
jetzt lässt sie sich auch mit 3500 U fahren
da ich demnächst sowieso die Ausgleichswellen kette Tauschen muss kommt auch gleich ein neuer Kettensatz dran
:moto:

dünnbrettbohrer
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 08.08.2017
Beiträge: 223
Wohnort: Germering

Re: immer noch hacken unter 4000 Umin

Beitragvon dünnbrettbohrer » 31.08.2019, 11:04

Hast Du noch die 525er Kette? Könnte sein, dass die Umrüstung auf die deutlich leichtere 520er auch noch ein wenig Ruhe bringt. Ich hab seit letzter Saison 520er, Ritzel mit Gummierung (sog. Silent-Ritzel), neue Schiene an der Schwinge und neue Führungsrollen. Kein Vergleich mehr gegen das Hacken, als ich das Mopped 2017 gekauft hatte.

Kurzfristig und ohne Last, bzw mit sanftem Gasgeben fahr ich das Mopped mittlerweile bis knapp unter 2000 rpm. Aber auch nur wenns sein muss, weil ich ungern ständig in den 1. Gang zum Abbiegen zurückschalte. Aber das macht der Antrieb jetzt sehr gut mit.

Murphy
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 08.06.2014
Beiträge: 106
Wohnort: Sittensen

Re: immer noch hacken unter 4000 Umin

Beitragvon Murphy » 31.08.2019, 13:17

welche kette drauf ist weiß ich gar nicht war drauf
aber die kettenspanner sind schon auf 2
das heiß das ich sowieso bald Tauschen muss
Habe noch 1 Neuen Satz liegen natürlich DID :gps:
wollte aber bis zum Winter warten
da ich auch die neuen Gabel federn einbauen wollte , Liegen auch schon bereit :?

KahlBig
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.07.2009
Beiträge: 3231
Wohnort: Kanton LU

Re: immer noch hacken unter 4000 Umin

Beitragvon KahlBig » 31.08.2019, 16:39

Nach 20tkm die Ausgleichswellenkette tauschen? :hmm:

Denke du meinst spannen?
Wo die Reifen nicht mehr greifen, müssen die Rasten tasten!

Eintopfquäler
Benutzeravatar
Online
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 09.02.2012
Beiträge: 2693
Wohnort: München

Re: immer noch hacken unter 4000 Umin

Beitragvon Eintopfquäler » 31.08.2019, 19:01

Wenn die in den 20 tkm noch NIE gespannt wurde, ist sie hin. Durfte ich auch schon erleben. :gps:
Der Austausch ist kein feierlicher Akt, weil am Rad der hinteren Ausgleichswelle mal eben auch noch die Steuerkette hängt. Also wer sich das ausgedacht hat... :shock:
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.

Murphy
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 08.06.2014
Beiträge: 106
Wohnort: Sittensen

Re: immer noch hacken unter 4000 Umin

Beitragvon Murphy » 01.09.2019, 10:06

das habe ich auch schon gesehen
bei der DR650 war es ein Kinderspiel zu Tauschen , da ist die Steuer kette nicht mit Drauf
bei mir ist 1 bis 2 Gewindegänge an der Schraube noch frei dann berührt die Muter Den Kopf der schraube
muss erstmal schauen wo ich passende kette herbekomme da die von DR 650 wohl nicht passen wird , schade die Hätte ich da :(
aber erstmal fahren biss zum winter da auseinander rupfen :moto:

martin58
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 02.11.2018
Beiträge: 31
Wohnort: nürnberg

Re: immer noch hacken unter 4000 Umin

Beitragvon martin58 » 01.09.2019, 12:46

bei meiner sr43 mit ca 27000 km auf der uhr stört mich der eher unrunde lauf unter 3500 umin im 5. gang. als noch unerfahren mit der big frage ich mich, ob das phänomen normal ist (weil großvolumiger einzylinder mit relativ wenig schwungmasse) oder ob da noch was geht bzgl. optimierung.

Eintopfquäler
Benutzeravatar
Online
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 09.02.2012
Beiträge: 2693
Wohnort: München

Re: immer noch hacken unter 4000 Umin

Beitragvon Eintopfquäler » 01.09.2019, 13:41

Im 5. ist das normal. Sollte man eigentlich nicht dran spielen, weil der Öldruck unter 3000 Umdrehungen fast nicht vorhanden ist.
Bissl geschmeidiger läufts entweder im 4. Gang oder mit leicht gekürzter Sekundärübersetzung.
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.

Big Willi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 24.07.2007
Beiträge: 3311
Wohnort: Ense

Re: immer noch hacken unter 4000 Umin

Beitragvon Big Willi » 01.09.2019, 13:46

martin58 hat geschrieben:bei meiner sr43 mit ca 27000 km auf der uhr stört mich der eher unrunde lauf unter 3500 umin im 5. gang. als noch unerfahren mit der big frage ich mich, ob das phänomen normal ist (weil großvolumiger einzylinder mit relativ wenig schwungmasse) oder ob da noch was geht bzgl. optimierung.


Die BIG im 4. oder 5. Gang unter 3500U/min zu fahren ist der sichere Tod für Kurbelwellenlager und Getriebe. Ab dem 4. Gang sollte die Drehzahl immer mindestens 4000 betragen, im 5. Gang besser noch 4500. Alles andere zerhämmert dir die Innereien. Du vergisst, dass die BIG ein Einzylinder ist.
Du musst mit dem Popometer fahren, sprich nach Gefühl. Du hast ja (sinngemäß) geschrieben, dass du dich bei 3500 U/min nicht wohlfühlst. Dein Motor tut's auch nicht. Also hör auf ihn und lass ihn so drehen, dass es ihm gut geht.
Gruß: Willi
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!

Biker_62
Benutzeravatar
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 03.09.2018
Beiträge: 5
Wohnort: Hart an der Grenze

Re: immer noch hacken unter 4000 Umin

Beitragvon Biker_62 » 02.09.2019, 23:23

Hallo
Ich meld mich auch mal zu Wort.
Nachdem meine Big auch nicht gerade sanft am laufen war,und gesoffen hat wie ein Loch :prost: und ich hier mitgelesen habe hab ich mal diverse Lösungsansätze durchgetestet. :hmm:
Der Tip mit dem Kerzenstecker war Gold wert. :P
Der Einsatz vom rechten Stecker war lose und die Kerze rabenschwarz.
Also festgezogen ,2 neue Kerzen rein und siehe da ..... eine andere ruhigere BIG (nicht leiser).
Darum liebe ich das Forum
Danke an die Spezialisten und Mitdenker

Gruss Willi

mac_axli
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 29.04.2012
Beiträge: 651
Wohnort: Thüringen

Re: immer noch hacken unter 4000 Umin

Beitragvon mac_axli » 03.09.2019, 09:24

Eintopfquäler hat geschrieben:Im 5. ist das normal. Sollte man eigentlich nicht dran spielen, weil der Öldruck unter 3000 Umdrehungen fast nicht vorhanden ist.
Bissl geschmeidiger läufts entweder im 4. Gang oder mit leicht gekürzter Sekundärübersetzung.


?? Ich habe seid diesem Jahr nen Öldruckschalter dran, da geht bei bisschen über Standgas (1500 U/min) die Anzeige aus = Druck ist da

:hi:
Axel
Kaum macht mans richtig da gehts

Nächste

Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe