Und der Tupperbomber wieder...

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
DR Big ToBeat
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 29.09.2018
Beiträge: 131
Wohnort: Edewecht

Und der Tupperbomber wieder...

Beitragvon DR Big ToBeat » 11.09.2019, 09:58

Moin Zusammen,

gestern musste ich auf Reserve schalten, war aber spät dran damit . Hat n paar mal geknallt, Motor aus.
Nach dem erneuten Starten beim ausrollen auf einmal schlechtere Gasannahme (inkl. Ruckeln bei Halb- bis Vollgas, dachte mir so...hmm, vielleicht liegts an der Pumpe, das die nicht richtig zieht.
Ab zur nächsten Tanke und vollgehauen den Hobel.
Gasannahme immer noch schlecht. Auch nach Hundert Kilometern noch.
Heute morgen während des Gasgebens mal Choke rausgezogen. Viel bessere Gasannahme bei hohen Geschwindigkeiten, aber auch höheres Standgas.

Vermutung I : Beim Umschalten auf Reserve Dreck in irgendeine Vergaserdüse gespült.
Vermutung II : Irgendwas ist jetzt locker, was vorher fest war.
Vermutung III: Irgendwas kaputt gegangen.

Zu Vermutung I: Ich habe den Tank und die Vergaser vor kurzem erst gereinigt. Inkl. Schläuche.

Ich habe nen kurzen Stop gemacht und einmal den Hauptschlauch vom Hahn abgezogen (On Stellung) und n bisschen gespült. Gefühlt läuft sie ein wenig ruhiger und nimmt besser Gas an.

Wo würdet Ihr jetzt zuerst gucken? Ich hab immer nur ne Stunde Zeit Abends um was am Mopped zu machen (Lichtverhältnisse und Kinder-ins Bett-bring Relation).

Danke,
der Tobi

Christoph.43
Benutzeravatar
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 11.12.2015
Beiträge: 23
Wohnort: 51429 Bergisch Gladbach

Re: Und der Tupperbomber wieder...

Beitragvon Christoph.43 » 11.09.2019, 18:05

Moin moin,

mein erster Gedanke wäre, dass die Hauptdüsen nicht frei sind.
Benzinfilter hast Du drin !?
Vergaser rein - raus ist möglich in 1 Std. ;)

Grüßle
Chris

Eintopfquäler
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 09.02.2012
Beiträge: 2707
Wohnort: München

Re: Und der Tupperbomber wieder...

Beitragvon Eintopfquäler » 11.09.2019, 18:12

Lieber erstmal beim Ölkühler in die Tankverkleidung reingreifen und prüfen ob der linke Kerzenstecker noch fest ist. Den kanns kaputtvibrieren, dann fällt er ab und die Fuhre mag nimmer starten und läuft wie ein Sack Nüsse.
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.

DR Big ToBeat
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 29.09.2018
Beiträge: 131
Wohnort: Edewecht

Re: Und der Tupperbomber wieder...

Beitragvon DR Big ToBeat » 12.09.2019, 09:09

Heo, Kraftstofffilter ist verbaut, habe ich jetz mal erneuert und Schläuche auf Knicke untersucht. Soweit alles gut. Dann kann ja eigentlich aus dem Tank nix in den Vergaser gekommen sein oder.
Witzigerweise kann ich das Ruckeln im LAstbetrieb mit öffnen des Chokes minimieren.
Das heisst dann ja eigentlich verhältnissmäßig zuviel Luft, wenn ich nicht irre. Habe dann beim laufen lassen mal mit Bremsenreiniger rumgesprüht bei Pumpe, Hahn und Co. Keine Änderungen am Motorlauf.
Weiter geht die Suche, werde mal den Kerzenstecker überprüfen, vielleicht ist der beim Knall-Schubs-Hüpf etwas gelöst worden.
Vieleicht sitzt ja auch was im Benzihnhahn. Mal gucken wie ich den mal Brücken kann, ich glaub ich hab hier noch ´n paar Schlauchverbinder auf der Arbeit liegen.

DR Big ToBeat
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 29.09.2018
Beiträge: 131
Wohnort: Edewecht

Re: Und der Tupperbomber wieder...

Beitragvon DR Big ToBeat » 12.09.2019, 12:48

Also der Kerzenstecker sitzt relativ fest. bisschen Spiel ist da im Gummi, ich glaub das muss so.
Bei "zu viel" Gas, also ab ca. 1/4 Gasgriffdrehung röhrt die Kiste.
Hmmm...mal Gaser ausbauen heute oder morgen Abend.

DR Big ToBeat
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 29.09.2018
Beiträge: 131
Wohnort: Edewecht

Re: Und der Tupperbomber wieder...

Beitragvon DR Big ToBeat » 13.09.2019, 11:11

Eieiei...das ist mir jetzt fast schon n bisschen peinlich.
Fing gestern Abend an die Verkleidung loszuschrauben um heute Abend die letzten Strahlen des Sonnenlichtes zur weiteren Fehlersuche nutzen zu können, da fiel mein Blick auf den Luftfilter...und auf die einzig übrig gebliebene, einsame Schraube, welche voller Inbrunst versucht hat den Filter auch ganz alleine ohne seine Freunde festzuhalten.
Tjo, so kanns gehen.
Eine der "Unterleggewindeplatten" ist leider verlustig. Da muss ich mir mal was überlegen.
Nun hab ich halt zwei Zündkerzen auf Reserve sowie einen neuen Kraftstofffilter nebst Schläuchen verbaut. Auch nicht das schlechteste :)

Bigfoot
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 15.05.2007
Beiträge: 1363
Wohnort: Oberkirch

Re: Und der Tupperbomber wieder...

Beitragvon Bigfoot » 13.09.2019, 15:25

Na, dann hoffe mal dass die nach außen verlustig gegangen ist und jetzt nicht irgendwo liegt von wo sie Richtung Einlassventil wandern könnte...

Wobei der Weg durch die Vergaser ja recht kurz ist, hättest du bestimmt bemerkt, ich persönlich würde aber trotzdem nochmal genau schauen.

Zur Mutter selbst, das dürften wenn ich grad das richtige Bild im Kopf habe die gleichen wie an den Batteriepolen sein, vielleicht hast du ja noch ne alte Batterie zum ausschlachten. Oder ein Stück dickes Blech und Gewinde rein schneiden.

Oder du schickst mir eine Adresse, sowas müsste ich auch noch rumliegen haben, kann ich gerne heute Abend mal nachschauen.

Gesendet von meinem ZTE A2019G Pro mit Tapatalk

DR Big ToBeat
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 29.09.2018
Beiträge: 131
Wohnort: Edewecht

Re: Und der Tupperbomber wieder...

Beitragvon DR Big ToBeat » 30.09.2019, 15:30

Danke dir Bigfoot, ich werde mir ad selber was zurechtbasteln. Bisher hält es wieder ;)

matzejochen
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 19.12.2011
Beiträge: 4374
Wohnort: Berlin

Re: Und der Tupperbomber wieder...

Beitragvon matzejochen » 30.09.2019, 19:37

Schiebemutter? Kannste auch kaufen. Wirklich.

Keine Gewähr für Maße!
43A TupperBox mit: SIxO 2.2, RehOILer IQ 10.03 BT, USB-Direktversorgung
41B RallyeBolide mit: STOLLEN !

mac_axli
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 29.04.2012
Beiträge: 656
Wohnort: Thüringen

Re: Und der Tupperbomber wieder...

Beitragvon mac_axli » 01.10.2019, 10:43

was fürn blöder Name - sowas ist doch seit der Steinzeit bekannt als Nutenstein :D

:hi:
Axel
Kaum macht mans richtig da gehts

Timmy
Benutzeravatar
Offline
Expert Boarder
Expert Boarder

Registriert: 13.06.2016
Beiträge: 757
Wohnort: Dresden

Re: Und der Tupperbomber wieder...

Beitragvon Timmy » 01.10.2019, 10:59

Bei mir ist diese Flachmutter mal abgefallen und ich habe sie auch nie wieder ersetzt. Ging dennoch :gps:
Grüße und einen schönen Tag in den Start :D
Glück hilft nur manchmal, Arbeit immer.
DR 800 Rallye Cliff - Hanna
640 adventure r - Louise

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 15170
Wohnort: Meddersheim

Re: Und der Tupperbomber wieder...

Beitragvon Aynchel » 01.10.2019, 15:09

aha
soso

man könnte ja jetzt Rückschlüsse auf nicht all zu lange vergangene Vorkommnisse schliessen
denn ein Lufi der nicht sauber verschraubt ist zieht halt Nebenluft

Timmy hat geschrieben:so....seit dem letzten Eintrag ist der ein oder andere Arbeitstakt in der BIG passiert.
Kurz um: Sand gehört nicht in den Motor und nun will er nicht mehr.
Leider habe ich den erhöhten Ölverbrauch zu spät mitbekommen sodass der Bock beinahe vollständig trocken lief :oops: ......


viewtopic.php?f=14&t=87023&start=240#p369455
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 9933
Wohnort: Nordeifel

Re: Und der Tupperbomber wieder...

Beitragvon Knacki » 01.10.2019, 15:10

Erwischt! :lol: :lol: :lol:
No Brain, No Headache!
http://www.running-machines.de

blechroller
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 16.05.2013
Beiträge: 250
Wohnort: Bielefeld

Re: Und der Tupperbomber wieder...

Beitragvon blechroller » 01.10.2019, 15:46

Bringt mir irgendwie auch das Sand-Thema in Erinnerung...
Gerade noch nur ein paar Schrauben locker, kurz drauf knirschen die Zahnräder... nicht gesund.

Ich habs aber auch wohl mal eilig gehabt und einfach komplett vwrgessen den Lufi festzuschraubem. Erstaunlich wie gut die Dicke trotzdem lief... nur bisschen hohes Standgas, woran ichs dann gemerkt hab... zum Glück keinen Ausflug nach Holland oder in die Sahara gemacht :D
SR43B 1993 40Tkm
Vespa PX 135 alt ;-)

Timmy
Benutzeravatar
Offline
Expert Boarder
Expert Boarder

Registriert: 13.06.2016
Beiträge: 757
Wohnort: Dresden

Re: Und der Tupperbomber wieder...

Beitragvon Timmy » 01.10.2019, 22:38

Nun, ich kann es natürlich nicht ausschießen ABER da der Lufi sich ja zusätzlich an der Halterung für das Starterrelais arretiert (oder was da auf der anderen Seite der Explosionszeichnung ist) , messe ich der Befestigung Nr.13 nur eine Untergeordnete Rolle zu.
Ich Stelle meine Meinung sicherlich nicht über die des Forums oder gar der Ingenieure von Suzuki aber da der Lufi war an dem Ansauggummi ordnungsgemäß befestigt war, will ich nicht so recht die Ursache darin sehen. dagegen sprechen auch das Bild des Luftfilters selbst sowie die Ansaugspuren des Luftfilterkastens. Die "Dreckspur" zum Vergaser ist sauber :? und nachvollziehbar.

Bild

Off Topic Grüße :prost:
Glück hilft nur manchmal, Arbeit immer.
DR 800 Rallye Cliff - Hanna
640 adventure r - Louise


Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe