Dringend - Schwimmer stand Einstellung

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Murphy
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 08.06.2014
Beiträge: 106
Wohnort: Sittensen

Dringend - Schwimmer stand Einstellung

Beitragvon Murphy » 22.09.2019, 16:15

Schwimmer stand Einstellung
Hallo da ich genug mich über den Vergaser geärgert habe
habe ich ihn komplett auseinander genommen und noch mal gereinigt
dann den schwimerstand eingestellt 14,6 laut Handbuch und zum Glück nochmal Kontrolliert mit 3mm Schläuche
und was soll ich sagen schwimerstand nur Halb voll
kein wunder das sie ab 5000Umin nicht laufen will
jetzt habe ich den schwimerstand nach schlauch eingestellt
meine Frage wäre wen ich den Vergaser mit Wasserwaage Grade einspanne ist der Schwimmer Deckel ja schief zum Motor Höher als zum Luftfilter
habe ihn jetzt bis zur Dichtfläche zum Luftfilter eingestellt :hmm:
hoffe das es richtig war
es wäre schön wen es mir jemand scheiben könnte ob es richtig oder falsche höhe ist
werde mit dem Einbau vorsichtshalber bis Morgen Warten :coool:
Danke im Voraus

Würmer
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 21.10.2011
Beiträge: 2012
Wohnort: Würm

Re: Dringend - Schwimmer stand Einstellung

Beitragvon Würmer » 22.09.2019, 17:39

Der richtige Füllstand ist ca 1mm unterhalb des Schwimmerkammerdeckels. 8)
http://www.das-toeff.de
Ned schwätzen, sondern machen!

Murphy
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 08.06.2014
Beiträge: 106
Wohnort: Sittensen

Re: Dringend - Schwimmer stand Einstellung

Beitragvon Murphy » 22.09.2019, 18:04

Hallo gemessen von welcher Seite Auslass (Motor) oder Einlass (Luftfilter) ?

Würmer
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 21.10.2011
Beiträge: 2012
Wohnort: Würm

Re: Dringend - Schwimmer stand Einstellung

Beitragvon Würmer » 22.09.2019, 18:18

Das ist vollkommen wurst, es muss waagerecht stehen nicht auf dem Seitenständer. Wenn das Möpi waagerecht steht, ist vorausgesetzt da hat keiner was tiefer oder höher gelegt, die Dichtfläche von der Schwimmerkammer zum Vergaser auch waagerecht. :zwinker:
http://www.das-toeff.de
Ned schwätzen, sondern machen!

Murphy
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 08.06.2014
Beiträge: 106
Wohnort: Sittensen

Re: Dringend - Schwimmer stand Einstellung

Beitragvon Murphy » 23.09.2019, 09:49

Okay mir ist nur aufgefallen wen ich den Vergaser mit der Wasserwaage ausrichte ich die Dicht kante von Vorn nach hinten abfallend :hmm:
aber ich werde es mal testen
Danke für eure Hilfe :coool:

Murphy
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 08.06.2014
Beiträge: 106
Wohnort: Sittensen

Re: Dringend - Schwimmer stand Einstellung

Beitragvon Murphy » 23.09.2019, 16:09

Hallo ein Update eben eine Probefahrt gemach erst alles Okay nur im letzten gang bei Vollgas leichtes ruckeln
leider aber ca 80 ml Öl im Luftfilterkasten ( ich kotze bald ab) :x
Zündkerzen schwarz und Ölig bei den Öl im Luftfilterkasten auch nicht anderes erwartet
Hatte vorher erst den Motorentlüftungsschlauch und Luft filter gereinigt :hmm:
so bald bin ich mit mein Latein am ende :kratz:

dnwalker
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 173
Wohnort: Köln

Re: Dringend - Schwimmer stand Einstellung

Beitragvon dnwalker » 05.10.2019, 16:40

Du bist mit solchen Problemen nicht alleine.

Ich habe 2 Bigs - die eine läuft wie eine Eins nach der Überholung die andere nervt mich seit Tagen an.

Mein Problem ist das der Motor beim Hochdrehen in den Auspuff knallt wie wild - dreht natürlich so auch unwillig hoch.

Aktuell steht das Ding noch nicht auf eigenen Rädern und so kann ich nur auf dem Montageständer laufen lassen.

Vergaser ist komplett überholt - gereinigt Dichtungen neu und die meisten der Messingteile im Vergaser sind neu also Düsen, Düsenstock, Nadelventil usw.

Den Benzinstand habe ich heute 3 Stunden aufs feinste Eingestellt - liegt jetzt knapp unterhalb der Dichtung. Nach Einbau der Neuteile und Einstellen des Schwimmers mit dem Messschieber lief der Vergaser auf beiden Seiten über. Also habe ich nach der Schlauch-Methode neu eingestellt.

Und die Belohnung von 3 Stunden in einer Benzinwolke sitzen war der scheiß Lauf des Motors.


Ansaugstutzen haben neue Dichtungen und sind dicht. Gummirohr zum Luftfilter ist dicht und sitzt perfekt auf den Vergasern wie auch auf dem Luftfilter. Luftfilter ist neu.

Unterdruckschlauch zur Pumpe ist ok.

Anspringen tut der Motor sofort.

So langsam fällt mir nichts mehr ein was es noch sein könnte. :rms:

Gruß
Dieter

Neetro
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 1471
Wohnort: Wien

Re: Dringend - Schwimmer stand Einstellung

Beitragvon Neetro » 06.10.2019, 08:30

Wenn Du Schwimmernadelventile von Keyster verbaut hast, dann musste die Zungen vom Schwimmer biegen, weil die nicht baugleich mit den originalen sind. Habe ich selbst schon Stunden damit verbracht, das so zu biegen, dass nix überläuft. Was ich dann herausgefunden habe: Nicht einfach nur hochbiegen, sondern die Auflagefläche (Metallzunge vom Schwimmer) wo der Stift der Nadel aufliegt sollte möglichst gerade/horizontal sein und nicht steil stehen.

Murphy
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 08.06.2014
Beiträge: 106
Wohnort: Sittensen

Re: Dringend - Schwimmer stand Einstellung

Beitragvon Murphy » 06.10.2019, 09:09

danke hat sich aber schon erledigt
kann gerne gelöscht werden :moto:

dnwalker
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 173
Wohnort: Köln

Re: Dringend - Schwimmer stand Einstellung

Beitragvon dnwalker » 06.10.2019, 09:58

Neetro hat geschrieben:Wenn Du Schwimmernadelventile von Keyster verbaut hast, dann musste die Zungen vom Schwimmer biegen, weil die nicht baugleich mit den originalen sind. Habe ich selbst schon Stunden damit verbracht, das so zu biegen, dass nix überläuft. Was ich dann herausgefunden habe: Nicht einfach nur hochbiegen, sondern die Auflagefläche (Metallzunge vom Schwimmer) wo der Stift der Nadel aufliegt sollte möglichst gerade/horizontal sein und nicht steil stehen.


Hallo,

ja sind von Keyster und ja genau die selbe Erfahrung habe ich jetzt auch gemacht. Man wundert sich ja erst mal das man da eben nicht nur ein wenige biegen muss sondern im Grunde ein anderes Profil erzeugen muss.

Gruß
Dieter


Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe