Mein Dr Big geht nicht mehr an

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
victoria.kozik
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 08.10.2019
Beiträge: 3
Wohnort: Spiez

Mein Dr Big geht nicht mehr an

Beitragvon victoria.kozik » 08.10.2019, 17:46

Auf einer Tour hab ich mein Motorrad in den N geschalten und dann ausversehen abgewürgt. Er ging danach nicht mehr an. Er wurde abgeschleppt und ist seit zwei Monaten in der Werkstatt. Mein Mechaniker ist Ratlos. Mehrere Mechaniker haben in sich angesehen und den Fehler einfach nicht gefunden. Sie sagen die Zündung funktioniert nicht. Er hat alle Teile ausgemessen und eine neue Zündspulle eingebaut. Der Motor läuft offenbar einwandfrei aber er Startet einfach nicht. Hilfe Leute das ist mein erstes Motorrad und hab es noch nicht lange. Es wäre so schade wenn ich es aufgeben müsste.

Bigfoot
Benutzeravatar
Online
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 15.05.2007
Beiträge: 1361
Wohnort: Oberkirch

Re: Mein Dr Big geht nicht mehr an

Beitragvon Bigfoot » 08.10.2019, 18:08

D.h man kann es anschieben und dann läuft der Motor?

In dem Fall:

- Kupplungsschalter/Seitenständerschalter
- Starterrelais
- Massekabel am Motor
- Pluskabel direkt am Starter
- Startermotor selbst
- rechter Lenkerschalter innen korrodiert
- falls der linke Motordeckel ab war und es eine SR43 (ab Bj 91) ist, die 2 Unterlegscheiben im Anlassergetriebe falsch eingebaut/fehlend

- falls läuft einwandfrei aber startet nicht und Zündung funktioniert nicht bedeutet dass der Starter dreht aber der Motor nicht anspringt käme dann noch Lichtmaschine, Pickupspule, gequetschte Kabel am linken Motordeckel und ebenfalls der rechte Lenkerschalter in Frage...

Das wären soweit mal die Klassiker.

Hilfreich wäre natürlich wenn du mal genau beschreibst wie sich das Moped verhält, also Starter läuft aber springt nicht an, beim Druck auf den Knopf passiert gar nichts, Starter zuckt noch aber schaffts nicht, etc...
Je genauer du beschreiben kannst was los ist desto gezielter kann man dir helfen ;)

Gesendet von meinem ZTE A2019G Pro mit Tapatalk

Pixxel
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 14.05.2017
Beiträge: 272
Wohnort: Darmstadt

Re: Mein Dr Big geht nicht mehr an

Beitragvon Pixxel » 08.10.2019, 19:20

Bigfoot hat geschrieben:D.h man kann es anschieben und dann läuft der Motor?

In dem Fall:

- Kupplungsschalter/Seitenständerschalter
- Starterrelais
- Massekabel am Motor
- Pluskabel direkt am Starter
- Startermotor selbst
- rechter Lenkerschalter innen korrodiert
- falls der linke Motordeckel ab war und es eine SR43 (ab Bj 91) ist, die 2 Unterlegscheiben im Anlassergetriebe falsch eingebaut/fehlend

- falls läuft einwandfrei aber startet nicht und Zündung funktioniert nicht bedeutet dass der Starter dreht aber der Motor nicht anspringt käme dann noch Lichtmaschine, Pickupspule, gequetschte Kabel am linken Motordeckel und ebenfalls der rechte Lenkerschalter in Frage...

Das wären soweit mal die Klassiker.

Hilfreich wäre natürlich wenn du mal genau beschreibst wie sich das Moped verhält, also Starter läuft aber springt nicht an, beim Druck auf den Knopf passiert gar nichts, Starter zuckt noch aber schaffts nicht, etc...
Je genauer du beschreiben kannst was los ist desto gezielter kann man dir helfen ;)

Gesendet von meinem ZTE A2019G Pro mit Tapatalk


das, ich würde ja wetten wenn ich wetten würde :lol: oder wenns ne 750er evt noch der manuelle deko?

victoria.kozik
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 08.10.2019
Beiträge: 3
Wohnort: Spiez

Re: Mein Dr Big geht nicht mehr an

Beitragvon victoria.kozik » 08.10.2019, 20:47

Danke für deine schnelle Antwort. Er hat das Zündungsgereusch gemacht. Also ich konnte ihn anschieben, der Motor ist gelaufen, hat aber nicht richtig gezogen und dann hat er wieder abgeschaltet. Also an der Batterie liegt es nicht. Der Mechaniker sagt auch, das er Signal bis zu der Zündspule messen kann. Aber an der Zündspule läge es nicht weil er sie ausgemessen und auch neu bestellt hat.

Bigfoot
Benutzeravatar
Online
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 15.05.2007
Beiträge: 1361
Wohnort: Oberkirch

Re: Mein Dr Big geht nicht mehr an

Beitragvon Bigfoot » 09.10.2019, 12:15

Hm, ich werde da grad nicht schlau draus. Was ist das Zündungsgeräusch? :D

Welches Modell hast du genau?
Was passiert wenn du auf den Knopf drückst? Nichts? Oder dreht der Motor den Anlasser und springt nur nicht an?

Falls ersteres, siehe meine Liste.
Falls letzteres, frage deinen Mechaniker ob an den Zündkerzen ein Funke vorhanden ist - wenn nein erstmal alle Schalter (Kupplung, Seitenständer, Notaus, Neutral, falls vorhanden Dekompression) prüfen und den rechten Lenkerschalter mal aufmachen und schauen ob die Kontakte vergammelt sind. Wenn alles i.O wird eine kaputte Lichtmaschine wahrscheinlicher.

Gesendet von meinem ZTE A2019G Pro mit Tapatalk

victoria.kozik
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 08.10.2019
Beiträge: 3
Wohnort: Spiez

Re: Mein Dr Big geht nicht mehr an

Beitragvon victoria.kozik » 09.10.2019, 19:13

Ich hab den 750 Dr Big. Wenn ich den Knopf drücke dreht der Motor aber er springt nicht an. Und der Mechaniker hat die Zündkerzen geprüft und diese sind in Ordnung.

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 15124
Wohnort: Meddersheim

Re: Mein Dr Big geht nicht mehr an

Beitragvon Aynchel » 09.10.2019, 20:25

hallo

wenn der Starter dreht kann es schon einmal nicht der Kupplungsschalter sein

habn die Zündkerzen überhaupt einen Zündfunken wenn man sie ausbaut, in den Kerzenstecker steckt, auf den Motorblock legt und den E Starter laufen lässt ?
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

StefanR
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 426
Wohnort: Mittelfranken

Re: Mein Dr Big geht nicht mehr an

Beitragvon StefanR » 09.10.2019, 22:34

Ich tippe auf den bekannten LiMa Fehler. Sollte man die Such- und Zündenergiespule mal durchmessen.

Kusi
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 12.10.2006
Beiträge: 157
Wohnort: Andwil TG

Re: Mein Dr Big geht nicht mehr an

Beitragvon Kusi » 09.10.2019, 23:15

Genau, ich hatte mal bei einem Austauschmotor einer SR 42, eine SR 43 Suchspule drin.
Hatte keinen Zündfunken. Hatte einfach bei der Suchspule zu hohen Ohm Anteil. Dachte nicht dabei. Aber keinen
Zündfunken. Hab dann der Limadeckel vom defektem 42er Motor drauf montiert und Schwupp war ein Funke da.
Beim durchmessen einfach die richtigen Werte messen für Deine Big. LIMA und CDI müssen überein stimmen.
Mach Dich schlau in der Suchmaschine. Kein Zündfunke.
Toi toi toi

Lg Kusi
Kusi aus Andwil TG nähe Bodensee

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 15124
Wohnort: Meddersheim

Re: Mein Dr Big geht nicht mehr an

Beitragvon Aynchel » 09.10.2019, 23:21

das denke ich auch
aber eines nach dem anderen
macht mir den schweizer Kollegen nicht gleich verrückt :zwinker:

ich kann noch nicht heraus lesen ob die Zünkerzen einen Funken haben oder nicht

bevor es an die LiMa gehtz würde ich erst mal das Zündschloss checken
bei den 41er gerne genommen :roll:
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)


Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe