Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
8ooQbig
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 01.06.2019
Beiträge: 62
Wohnort: 09419 Thum

Re: Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Beitragvon 8ooQbig » 26.10.2019, 22:32

Nabend,Du Schorsch ist keiner bei dir in der Nähe ausem Forum der dir für TÜV seinen Radsatz leihen könnte.
Ich wohne leider zu weit weg.
Gruss Lars
Im Osten geht die Sonne auf.

schorsch
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 21.01.2010
Beiträge: 137
Wohnort: 70619 Stuttgart

Re: Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Beitragvon schorsch » 27.10.2019, 08:47

Wenn ich ehrlich bin, möchte ich nicht nur für den TÜV, sondern dauerhaft ein ordentliches Moped haben. Ich bin jetzt wieder relativ zuversichtlich, dass es klappt. Am Donnerstag war ich schon etwas geknickt.
SR 43 B von '92 seit 06/2009
RD 50 M von '81 seit 2004 (Heißes Eisen für den Stadtverkehr)

zuzzel
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 20.12.2013
Beiträge: 299
Wohnort: 32657 Lemgo

Re: Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Beitragvon zuzzel » 29.10.2019, 06:36

Anderer TÜV wird sicher nicht funktionieren, da im Prufbericht ja der Mangel mit den Reifen drin steht.
Die Regelung ist interessant und könnte meine Rettung sein. Ich werde dem nachgehen... Aber ich vermute, die geilen sich dann trotzdem an der Felgen-/Reifen reite auf.


Das funktioniert auch nur wenn Du beim anderen TÜV eine neue HU machen lässt und nix von der jetzigen erzählst. Kostet.... aber Reifen wechseln kostet mehr.

schorsch
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 21.01.2010
Beiträge: 137
Wohnort: 70619 Stuttgart

Re: Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Beitragvon schorsch » 02.11.2019, 10:39

Am Donnerstag habe ich nochmal mit dem Prüfer gesprochen. der Abschnitt im Verkehrsblatt sei ihm bekannt. ABER: der TÜV sei weiterhin in Verhandlungen mit dem BMVI, damit dieser Abschnitt geändert/gelöscht wird. Und solang da nix offizielles kommt, gibt es für die TÜV-Prüfer eine Arbeitsanweisung, dass sie diese Unbedenklichkeitsbescheinigungen nicht anerkennen dürfen(trotz der Übergangsfrist, also gegen geltendes Recht)
Er meinte, ich könnte natürlich rechtliche Schritte einleiten und versuchen, das durchzuboxen.
Aber ich habe auf dieses Affentheater keine Lust mehr. Ich bestelle einen 130er.
Echt krass, was da abgeht.
SR 43 B von '92 seit 06/2009
RD 50 M von '81 seit 2004 (Heißes Eisen für den Stadtverkehr)

Pixxel
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 14.05.2017
Beiträge: 284
Wohnort: Darmstadt

Re: Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Beitragvon Pixxel » 02.11.2019, 10:43

schorsch hat geschrieben:Am Donnerstag habe ich nochmal mit dem Prüfer gesprochen. der Abschnitt im Verkehrsblatt sei ihm bekannt. ABER: der TÜV sei weiterhin in Verhandlungen mit dem BMVI, damit dieser Abschnitt geändert/gelöscht wird. Und solang da nix offizielles kommt, gibt es für die TÜV-Prüfer eine Arbeitsanweisung, dass sie diese Unbedenklichkeitsbescheinigungen nicht anerkennen dürfen(trotz der Übergangsfrist, also gegen geltendes Recht)
Er meinte, ich könnte natürlich rechtliche Schritte einleiten und versuchen, das durchzuboxen.
Aber ich habe auf dieses Affentheater keine Lust mehr. Ich bestelle einen 130er.
Echt krass, was da abgeht.


Ich würd woanders hingehen, und den Laden in Zukunft meiden. Das sind Dienstleister und nicht die Polizei. Wenn nen Friseur die Haare nur auf 3mm schneiden will geht man ja auch woanders hin (es sei den man will das natürlich eh so :D)

Lackmichel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 18.03.2014
Beiträge: 1734
Wohnort: Bonn Ückesdorf

Re: Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Beitragvon Lackmichel » 02.11.2019, 14:17

Pixxel hat geschrieben:[quote="schorsch"]Am Donnerstag habe ich nochmal mit dem Prüfer gesprochen. der Abschnitt im Verkehrsblatt sei ihm bekannt. ABER: der TÜV sei weiterhin in Verhandlungen mit dem BMVI, damit dieser Abschnitt geändert/gelöscht wird. Und solang da nix offizielles kommt, gibt es für die TÜV-Prüfer eine Arbeitsanweisung, dass sie diese Unbedenklichkeitsbescheinigungen nicht anerkennen dürfen(trotz der Übergangsfrist, also gegen geltendes Recht)
Er meinte, ich könnte natürlich rechtliche Schritte einleiten und versuchen, das durchzuboxen.
Aber ich habe auf dieses Affentheater keine Lust mehr. Ich bestelle einen 130er.
Echt krass, was da abgeht.


Ich würd woanders hingehen, und den Laden in Zukunft meiden. Das sind Dienstleister und nicht die Polizei. Wenn nen Friseur die Haare nur auf 3mm schneiden will geht man ja auch woanders hin (es sei den man will das natürlich eh so :D)[/quote]

Sehe ich genauso.... hatte ich ja schonmal geschrieben!
Es gibt so viele Filialen, einer wird bestimmt absegnen. Außerdem kann man meist ohne Mängelbericht und Bezahlung vom Hof fahren.

Gruß Michel
Gestern stand ich vorm Abgrund..., heute bin ich ein Schritt weiter...

Suzuki DR 800 Lucky Strike

Vorherige

Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe