Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Big Willi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 24.07.2007
Beiträge: 3320
Wohnort: Ense

Re: Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Beitragvon Big Willi » 26.10.2019, 08:38

Das was Bambi bzgl. Herstellungsdatum schrieb, hab ich auch in der MOTORRAD gelesen. Fahr doch einfach mal zu einer anderen Prüforganisation, z.B. DEKRA. Die haben den TÜV-Bericht nicht. Der TÜV ist für mich seit 1997 aufgrund Arroganz und Überheblichkeit des Personals gestorben.
VG Willi
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!

Hein
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 1467
Wohnort: 48653 Coesfeld-Lette

Re: Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Beitragvon Hein » 26.10.2019, 08:40

schorsch hat geschrieben:Anderer TÜV wird sicher nicht funktionieren, da im Prufbericht ja der Mangel mit den Reifen drin steht.


Anderer TÜV ist überhaupt kein Problem, dem brauchst du ja nichts vom Prüfbericht erzählen.

Gruß Hein

Big Willi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 24.07.2007
Beiträge: 3320
Wohnort: Ense

Re: Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Beitragvon Big Willi » 26.10.2019, 10:02

Hein hat geschrieben:

Anderer TÜV ist überhaupt kein Problem, dem brauchst du ja nichts vom Prüfbericht erzählen.

Gruß Hein

Das sieht er aber, wenn er die Fahrgestellnummer ins System gibt...
Zuletzt geändert von Big Willi am 26.10.2019, 10:03, insgesamt 1-mal geändert.
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!

Hoehni
Benutzeravatar
Offline
Expert Boarder
Expert Boarder

Registriert: 11.04.2007
Beiträge: 878
Wohnort: Duisburg

Re: Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Beitragvon Hoehni » 26.10.2019, 10:03

Regelungen, Regelungen, Regelungen.
Jahrzehnte lang ist alles gut....dann erfinden irgendwelche Spacken das Rad neu (haha Wortspielerei) und wir haben den Salat. Daran geht unser Land kaputt. Wir regeln und zu Grunde. Und das an vielen Fronten. Love it.
Viel Erfolg.

Big Willi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 24.07.2007
Beiträge: 3320
Wohnort: Ense

Re: Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Beitragvon Big Willi » 26.10.2019, 10:04

Hoehni hat geschrieben:Regelungen, Regelungen, Regelungen.
Jahrzehnte lang ist alles gut....dann erfinden irgendwelche Spacken das Rad neu (haha Wortspielerei) und wir haben den Salat. Daran geht unser Land kaputt. Wir regeln und zu Grunde. Und das an vielen Fronten. Love it.
Viel Erfolg.

Da hatta Recht, der Hoehni... :shock:
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 9926
Wohnort: Nordeifel

Re: Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Beitragvon Knacki » 26.10.2019, 10:16

Es lassen sich keine pauschalen Aussagen zu den Prüforganisationen machen. Es kommt immer auf den Prüfer an, wie der so drauf ist. TÜV Euskirchen kann man für Moppeds vergessen. Im selben Kreis der TÜV Schleiden ist super. DEKRA in Mechernich hat ganz eigene Vorteile wie Anhängerverleih zum Fahrzeugtransport. Ich nutze einen Werkstatt-"TÜV" einer anderen Organisation. Da gibt es ein gewisses Vertrauensverhältnis zwischen Prüfer, Werkstatt und mir. Probleme gibts da nie. Natürlich muss alles in Ordnung sein, ist es auch immer.

Gruß
Knacki
No Brain, No Headache!
http://www.running-machines.de

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 15161
Wohnort: Meddersheim

Re: Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Beitragvon Aynchel » 26.10.2019, 11:54

moin auch
Von oben herunter ist es nimmer gewolt, dass ein Prüfer nach eigener Einschätzung urteilt.
Deshalb wurde von der EU die Regulierungsbehörde erfunden die dem Sachverständigen auf die Fingern gucken soll, ob er nach Vorgabe gearbeitet hat.
Leider greift dieses Vorschriften- und Papiermonster immer weiter um sich und die Luft für den eigendlich willigen und fähigen Schverständigen wird immer dünner.
Noch weiß ich bei welchen Prüfer ich gehen muss meine Abnahmen zu erhalten, aber wie das in 10 Jahren aussieht ...... :roll:
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

schorsch
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 21.01.2010
Beiträge: 137
Wohnort: 70619 Stuttgart

Re: Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Beitragvon schorsch » 26.10.2019, 14:44

Ich war vorher mit dem Auto/Motorrad immer bei DEKRA. Da bin ich mit der DrBig auch gewesen, um den Gabelstabi eintragen zu lassen. Dort hieß es: Geht nur beim TÜV (ist vlt nur hier in BW so?!). Und deswegen bin ich bei denen, auch wenn es dreimal so weit weg ist...
Und wo anders fahr ich jetzt auch nicht mehr hin, da ich sonst die ganzen Eintragungen erneut zahle. So sind es "nur" 15,95Euro.
SR 43 B von '92 seit 06/2009
RD 50 M von '81 seit 2004 (Heißes Eisen für den Stadtverkehr)

schorsch
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 21.01.2010
Beiträge: 137
Wohnort: 70619 Stuttgart

Re: Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Beitragvon schorsch » 26.10.2019, 14:53

@Bambi: Mit der aktuellen MotorradSzene Nürburger meinst du die Ausgabe 10/2019? Auf der Homepage gibts ja alle als ePaper, aber nur bis 9/2019. Und im Kiosk um die Ecke gabs die Zeitschrift nicht.
SR 43 B von '92 seit 06/2009
RD 50 M von '81 seit 2004 (Heißes Eisen für den Stadtverkehr)

Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 12600
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Beitragvon Bambi » 26.10.2019, 15:08

Hallo schorsch,
nein, die bekommst Du nicht im Zeitschriften-Laden. Das ist das kleine kostenfreie Heftchen das üblicherweise an den Motorrad-Treffs und in den großen Ketten (Louis, Polo usw.) ausliegt. Der Artikel ist in der Oktober-Ausgabe!
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)

schorsch
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 21.01.2010
Beiträge: 137
Wohnort: 70619 Stuttgart

Re: Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Beitragvon schorsch » 26.10.2019, 15:12

Habe den Artikel gefunden: https://www.mopedreifen.de/News/KEINE-ABWEICHENDE-REIFENGR%C3%96SSE-MEHR-AB-2020-%21%21%21.html?id=41

Demnach steht im Verkehrsblatt 2019 Ausgabe 15 Seite 530, dass Reifen, die bis zum 31.01.2020 hergestellt wurden, nach alter Regel eingetragen werden.
Leider komme ich aber nicht an den Text in dem Artikel. Auf der Homepage kann ich keine einzelnen Ausgaben, sondern immer nur gleich ein ganzes Jahresabo bestellen. Aber der TÜV sollte da doch Zugriff drauf haben,oder?
Zuletzt geändert von schorsch am 26.10.2019, 15:24, insgesamt 1-mal geändert.
SR 43 B von '92 seit 06/2009
RD 50 M von '81 seit 2004 (Heißes Eisen für den Stadtverkehr)

Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 12600
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Beitragvon Bambi » 26.10.2019, 15:24

Hallo schorsch,
nein, 'eingetragen' nicht! Aber die Freigabe des Reifenherstellers sollte bis 31.12.2024 noch ausreichend sein. Ev. kannst Du diesbezüglich auch mal bei Heidenau anrufen, die sind eigentlich recht hilfsbereit. Für mein GN-Dilemma haben sie auch eine Alternative aufgezeigt.
Wobei der 140-er tatsächlich lt. der Tabelle nicht auf eine 2.50-er Felge darf ... Andererseits, wie es in dem ersten Motorrad-Artikel steht, sollte man den Reifenherstellern, die ja dabei auch ggf. in der Haftung wären, genug Sachverstand für die Beurteilung unterstellen.
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)

schorsch
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 21.01.2010
Beiträge: 137
Wohnort: 70619 Stuttgart

Re: Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Beitragvon schorsch » 26.10.2019, 15:27

Achso, dann werden die nicht eingetragen, aber ich darf mit der Reifenfreigabe von Heidenau fahren. Und wenn der Reifen runter ist, kommt wieder der 130er drauf. Ich glaub jetzt habe ich es verstanden.
SR 43 B von '92 seit 06/2009
RD 50 M von '81 seit 2004 (Heißes Eisen für den Stadtverkehr)

Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 12600
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Beitragvon Bambi » 26.10.2019, 15:31

So, Nachtrag:
stimmt, das online-Archiv der MotorradSzene endet derzeit mit der September-Ausgabe ...
Hinsichtlich Eintragungen: Bisher konnte in den alten Bundesländern nur der TÜV, in die neuen die DEKRA Eintragungen vornehmen. Praktisch ist diese Einschränkung gefallen, allerdings müssen die anderen Prüfstellen erst ihre Mitarbeiter schulen und zertifizieren. Das wird noch dauern, so daß bis auf wenige Ausnahmen noch nach der alten Regelung (bei Dir also TÜV) verfahren wird.
Noch eine Überlegung: nimm für ein weiteres Gespräch mit dem Sachverständigen besagtes Heft 8 (in BW übrigens mit dem Untertitel 'Motorrad Spiegel') mit. Und, wenn Du dem habhaft werden kannst, einen Ausdruck des 'Verkehrsblatt 2019, Seite 530 nach dem dies erst für Reifen ab Herstellungsdatum 2020 gilt'. Diesen Satz 'Aktuell versuchen die Prüforgane bereits diese Reifen-Eintragung bei aktuellen Hauptuntersuchungen durchzudrücken.' solltest Du dem Prüfer aber nicht unter die Nase halten ...
Da in meiner verlinkten Reifen-/Felgen-Tabelle die 2.50-er Felge tatsächlich NICHT für den 140-er gelistet wird rate ich auch nochmal zum Anruf beim Reifenwerk Heidenau.
Schöne Grüße, Bambi
PS zu Deinem letzten Post: ja, solange Du bei der Original-Felge bleibst!
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)

schorsch
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 21.01.2010
Beiträge: 137
Wohnort: 70619 Stuttgart

Re: Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Beitragvon schorsch » 26.10.2019, 15:45

Dann weiss ich ja, was ich zu tun hab.
Mit Heidenau telefonieren, das Heft besorgen.
Und bevor ich wieder zum TÜV gurke, rufe ich da auch besser an, und kläre, ob die Zugriff auf das Verkehrsblatt haben.

Ich halte euch auf dem Laufenden. Vielleicht hilft es ja in Zukunkt noch anderen mit gleichem Problem.
SR 43 B von '92 seit 06/2009
RD 50 M von '81 seit 2004 (Heißes Eisen für den Stadtverkehr)

Olaf
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 3151
Wohnort: Köln

Re: Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Beitragvon Olaf » 26.10.2019, 19:28

Hoehni hat geschrieben:Genau ....fahr zur DEKRA :zwinker:
:rms: :rms:

Diese Ahnungslosen Geldabzochker :rms: :rms:

Die wollten meiner 2 Jahre alten, absolut Serienmässigen, Yamaha WR 250 R keine HU geben in Köln.
Angeblich wäre die Kette zu stramm.....

Bei der DR 350 haben sie einen getappten schwarzen Blinker und eine neuwertige, aber dreckige, Kette bemängelt.
2 Jahre später beim TÜV (mit gleicher Kette und Blinker) wollten sie nur die ganzen Freigaben sehen für Bremsleitung, Auspuff, Lenker,.....
Ist bei der DEKRA nicht aufgefallen.

Um ihre Forderungen nach jährlicher HU in Brüssel durch zu bekommen hat die DEKRA vor einigen Jahren reihenweise wegen blöden Gründen Motorräder durchfallen lassen oder Blödsinn bemängelt. Die sehen kein Geld mehr von mir! Schon garnicht in Köln.

Zurück zum ursprünglichen Thema. Wenn er sagt der Prüfer sagt es steht in einer Liste, dann soll er dir genau sagen in welcher Liste das verbindlich steht!

Meine Sportenduros sollten auch nie eine HU bekommen, weil immer der zweite Bremslichtschalter fehlte. Daraufhin habe ich den PRüfer darauf hingewiesen, das es so der Zulassung entspricht er ihr mir genau die Textstelle zeigen soll, das eine Motorrad zwei Bremlichtschalter benötigt.
Darauf war das Thema immer durch und wurde nie bemängelt.
„Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben" (Alexander von Humboldt)

Hoehni
Benutzeravatar
Offline
Expert Boarder
Expert Boarder

Registriert: 11.04.2007
Beiträge: 878
Wohnort: Duisburg

Re: Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Beitragvon Hoehni » 26.10.2019, 19:37

Olaf hat geschrieben:Geldabzochker :rms: :rms:

Die wollten meiner 2 Jahre alten, absolut Serienmässigen, Yamaha WR 250 R keine HU geben in Köln.
Angeblich wäre die Kette zu stramm.....

Bei der DR 350 haben sie einen getappten schwarzen Blinker und eine neuwertige, aber dreckige, Kette bemängelt.
2 Jahre später beim TÜV (mit gleicher Kette und Blinker) wollten sie nur die ganzen Freigaben sehen für Bremsleitung, Auspuff, Lenker,.....
Ist bei der DEKRA nicht aufgefallen.

Um ihre Forderungen nach jährlicher HU in Brüssel durch zu bekommen hat die DEKRA vor einigen Jahren reihenweise wegen blöden Gründen Motorräder durchfallen lassen oder Blödsinn bemängelt. Die sehen kein Geld mehr von mir! Schon garnicht in Köln.

Zurück zum ursprünglichen Thema. Wenn er sagt der Prüfer sagt es steht in einer Liste, dann soll er dir genau sagen in welcher Liste das verbindlich steht!

Meine Sportenduros sollten auch nie eine HU bekommen, weil immer der zweite Bremslichtschalter fehlte. Daraufhin habe ich den PRüfer darauf hingewiesen, das es so der Zulassung entspricht er ihr mir genau die Textstelle zeigen soll, das eine Motorrad zwei Bremlichtschalter benötigt.
Darauf war das Thema immer durch und wurde nie bemängelt.



Tja Olaf..zu den Kööööölnern kann ich nix sagen.
Hier in Duisburg ist die Dekra Truppe klasse. Man merkt das die Ahnung haben und auch mal über Sachen nachdenken.
Mit der Big oder auch mit meinem B- Kadett samt Tabbert Wohnwagen von 1974 hab ich da noch nie Probleme gehabt. Alles gut :?

Gruß Marco

Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 12600
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Beitragvon Bambi » 26.10.2019, 20:17

Hallo zusammen,
es ist inzwischen örtlich - auch und gerade innerhalb der Institutionen - ein großer Unterschied wie man (bzw. das Fahrzeug) begutachtet wird. Ich mache hier bei mir in Linz die besten Erfahrungen mit der KÜS-Prüfstelle. Dafür, daß bei den letzten Besuchen der Fusion und der Transit die Abgaswerte nicht einhielten konnten sie gewiß nichts. Dafür bekam ich Tips woran es liegen und wie ich es (auch im Alleingang ohne Werkstatt) beheben könne. Speziell beim Fusion, dessen Werte mehrere Ursachen hatten (defekter Kat, eingerissener Schlauch der Motorentlüftung - der in den Luftfilter geht und dort durch zusätzliche Frischluft die Messwerte ruiniert - und zuletzt noch eine von zwei Lambdasonden) wurden die Folgeprüfungen jeweils mit der Abgas-Untersuchung begonnen und solange die immer noch daneben war (Ursachenforschung kann deren Gerät nicht, nur 'gut' oder 'schlecht' sagen) kostenfrei abgebrochen. Beim Diesel-Transit bekam ich den Hinweis ihn auf dem Weg zur nächsten Prüfung durch einen Umweg richtig warmzufahren und dann auch ordentlich auf Drehzahl zu halten. Hat geklappt ...
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)

senne0371
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 09.07.2009
Beiträge: 4944
Wohnort: Udestedt / Frankfurt a.M.

Re: Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Beitragvon senne0371 » 26.10.2019, 21:26

Offtiopic
Bild
Bist du das nich Bambi????

Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 12600
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Heidenau K60 Scout 140/80 - und jetzt kein TÜV?!?

Beitragvon Bambi » 26.10.2019, 22:20

Hallo senne,
ja, bin ich! Bei einer Veranstaltung vom Tier-, Natur- und Artenschutz Siebengebirge e.V.! Das Foto hat man aktuell genommen um für aktive Mithilfe im Verein zu werben. Telefon- und Fahrbereitschaft, für das Bauen von Futter- und Nistkästen für die einheimische Vogelwelt, Hilfe bei Info-Ständen und Vereins-Feiern usw. usw. ...
Schöne Grüße, Bambi9
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)

VorherigeNächste

Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe