Motor nass

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
PeterM
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 03.03.2006
Beiträge: 407
Wohnort: Dortmund

Re: Motor nass

Beitragvon PeterM » 21.03.2020, 10:40

Ich glaube, er meint eher das Filtersieb unten im Ölsumpf.

Öldichte Grüße
Peter
Stonewall*Noise*Orchestra... die geilste Stonerband aus Schweden!!
www.snoband.com

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 15387
Wohnort: Meddersheim

Re: Motor nass

Beitragvon Aynchel » 21.03.2020, 10:55

ein mal im Jahr den Ritzelkasten aufmachen und mit Benzin und Zahnbürste den ganzen Rotz raus holen ist nicht der schlechteste Plan
denn da sammelt sich nicht nur altes Kettenfett sonder auch Sand und Steinchen
das ergibt eine wunderbare Schmirgelpaste :roll:
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Big Willi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 24.07.2007
Beiträge: 3341
Wohnort: Ense

Re: Motor nass

Beitragvon Big Willi » 21.03.2020, 11:16

Aynchel hat geschrieben:ein mal im Jahr den Ritzelkasten aufmachen und mit Benzin und Zahnbürste den ganzen Rotz raus holen ist nicht der schlechteste Plan
denn da sammelt sich nicht nur altes Kettenfett sonder auch Sand und Steinchen
das ergibt eine wunderbare Schmirgelpaste :roll:

Gib nicht so viele gute Tips, sonst haben wir hier bald keine Wartungsschlampen mehr... :lol: :lol: :lol:
Willi...wartet sein Moped, und schraubt es nicht kaputt... 8)
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!

Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 12827
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Motor nass

Beitragvon Bambi » 21.03.2020, 11:41

Hallo zusammen,
dann könnte es doch auch einfach nur die Dichtung der Getriebeausgangswelle sein, oder? Das wäre nach meiner Einschätzung relativ leicht zu beheben. Und ordentlich herumsauen tut das im Betrieb doch auch …
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)

johannes
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 07.08.2017
Beiträge: 77
Wohnort: Heilbronn/Erfurt

Re: Motor nass

Beitragvon johannes » 21.03.2020, 12:03

Knacki hat geschrieben:Öl ist an dem Deckel zu sehen, hinter dem dieses Metallgitter sitzt

Wenn du damit die Ritzelabdeckung meinst ... da kommen bei mir schlechte Erinnerungen hoch. An meiner ersten Big hatte der Vorbesitzer das Ritzel falsch herum montiert. So konnte die Kette ein kleines Loch ins Gehäuse schleifen, aus dem dann im Betrieb ordentlich Öl auslief. Das lässt sich dauerhaft nur durch einen fähigen Alu-Schweißer reparieren.

An der Ritzelabdeckung selbst gibt es keine Dichtung. Es kann natürlich sein, dass die Dichtung des Motor(Lichtmaschinen)deckels hin ist oder dass der Schmodder von einer zu gut geschmierten Kette stammt oder ...

Mach die Ritzelabdeckung ab und lass die Big mal was laufen, dann solltest du sehen können ob meine Befürchtung zutrifft.

Gruß
Knacki


Nene, ich meine das nicht. Unten ist doch die viereckige Klappe mit jeweils einer Schraube im Eck. Dahinter sitzt doch dieses Metallgitter als Sieb, falls ich mich richtig erinnern kann.
DR 800 SR 43 (von Oldman übernommen), Kawasaki KLX 250 (auch von Oldman übernommen :) )

DR-TOM
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 16.03.2010
Beiträge: 583
Wohnort: Rauschenberg

Re: Motor nass

Beitragvon DR-TOM » 21.03.2020, 12:32

Ich glaube er meint den Inspektionsdeckel unter dem Motor. Wäre das kleinste Problem...
Thorsten
Zuletzt geändert von DR-TOM am 21.03.2020, 12:33, insgesamt 1-mal geändert.
ES IST NIE ZU SPÄT FÜR EINE GLÜCKLICHE KINDHEIT!

Moppeds:
2 x SR 43 B, Bj. 94

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 15387
Wohnort: Meddersheim

Re: Motor nass

Beitragvon Aynchel » 21.03.2020, 12:33

die Ölwanne unterm Motor
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Indyjaner
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 14.10.2014
Beiträge: 3128
Wohnort: MittenDRinn

Re: Motor nass

Beitragvon Indyjaner » 21.03.2020, 12:54

...der Ölsumpf mit Siebeinlage für durchgefallene Schrauben von Gleitschienen und durchgemöllerten Kugellagern usw. Das ist kein großer Akt.

Gruß Indy :prost:
Ich mag Eintopf und mehr:
DR 800 BIG Rallye, DR 650, Deutz D 40, UTE-Hochstaplerin
"Er hat geschweisst man sieht es kaum, lasst uns noch ein Niet reinhau`n"

PeterM
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 03.03.2006
Beiträge: 407
Wohnort: Dortmund

Re: Motor nass

Beitragvon PeterM » 21.03.2020, 13:09

Sach' ich doch :)
Stonewall*Noise*Orchestra... die geilste Stonerband aus Schweden!!
www.snoband.com

Indyjaner
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 14.10.2014
Beiträge: 3128
Wohnort: MittenDRinn

Re: Motor nass

Beitragvon Indyjaner » 21.03.2020, 13:17

PeterM hat geschrieben:Sach' ich doch :)


:shock:

Gruß Indy :prost: :freund:
Ich mag Eintopf und mehr:
DR 800 BIG Rallye, DR 650, Deutz D 40, UTE-Hochstaplerin
"Er hat geschweisst man sieht es kaum, lasst uns noch ein Niet reinhau`n"

teddy
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 03.04.2012
Beiträge: 1300
Wohnort: südlich des Nordpols

Re: Motor nass

Beitragvon teddy » 21.03.2020, 13:36

Hi Johannes, hast du mittlerweile die Ursache gefunden, oder gar beseitigen können?
Gruß, teddy

johannes
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 07.08.2017
Beiträge: 77
Wohnort: Heilbronn/Erfurt

Re: Motor nass

Beitragvon johannes » 21.03.2020, 13:44

Indyjaner hat geschrieben:...der Ölsumpf mit Siebeinlage für durchgefallene Schrauben von Gleitschienen und durchgemöllerten Kugellagern usw. Das ist kein großer Akt.

Gruß Indy :prost:


Ja, die mein ich. Wie gesagt, das wäre mir auch lieb. Nur nen Ölwechsel und ne neue Dichtung. Warte aber immernoch auf die Batterie.
DR 800 SR 43 (von Oldman übernommen), Kawasaki KLX 250 (auch von Oldman übernommen :) )

teddy
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 03.04.2012
Beiträge: 1300
Wohnort: südlich des Nordpols

Re: Motor nass

Beitragvon teddy » 21.03.2020, 13:50

Da solltest du aber gleich dafür sorgen und dir auch neue Schrauben besorgen! Die Kreuzschlitz sind ganz schnell hinüber!
entweder bestellst dir original gleich dazu, oder gehst mit einer Schraube zum Schrauben Bauer in Böckingen und lässt dir ne Edelstahl schraube geben.
Ich weiß die Größe leider nicht, sonst könntest auch ohne anschauungsstück dir eine Besorgen.
ich bin aber überzeugt, für diese Wissenslücke von mir findest du hier bestimmt einen "Besserwisser"! :coool:
Gruß, teddy

johannes
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 07.08.2017
Beiträge: 77
Wohnort: Heilbronn/Erfurt

Re: Motor nass

Beitragvon johannes » 21.03.2020, 14:06

teddy hat geschrieben:Da solltest du aber gleich dafür sorgen und dir auch neue Schrauben besorgen! Die Kreuzschlitz sind ganz schnell hinüber!
entweder bestellst dir original gleich dazu, oder gehst mit einer Schraube zum Schrauben Bauer in Böckingen und lässt dir ne Edelstahl schraube geben.
Ich weiß die Größe leider nicht, sonst könntest auch ohne anschauungsstück dir eine Besorgen.
ich bin aber überzeugt, für diese Wissenslücke von mir findest du hier bestimmt einen "Besserwisser"! :coool:


Da sind schon andere drin. Hat wohl der Oldman gleich getauscht :)
DR 800 SR 43 (von Oldman übernommen), Kawasaki KLX 250 (auch von Oldman übernommen :) )

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 10068
Wohnort: Nordeifel

Re: Motor nass

Beitragvon Knacki » 21.03.2020, 14:11

Edelstahl + Aluminium + Elektrolyt = Korrosion "... das edlere Metall zerstört das unedlere"
Bei normalen Stahlschrauben ist der Effekt sehr viel geringer. Man kann ja Sechskant (innen oder außen) statt Kreuzschlitz nehmen.

:hi:
Big1 "die Dreckschleuder" SR41 '89 umgebaut
Big2 "die Schöne" SR42 '90 neu aufgebaut
Big3 "Brot und Butter" SR41 '88 fährt


http://www.running-machines.de

teddy
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 03.04.2012
Beiträge: 1300
Wohnort: südlich des Nordpols

Re: Motor nass

Beitragvon teddy » 21.03.2020, 14:17

:good: Recht hast!
Und auf die Größe kommt es an! :gps:
Gruß, teddy

kepho
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 13.08.2010
Beiträge: 2082
Wohnort: Forchheim

Re: Motor nass

Beitragvon kepho » 21.03.2020, 17:08

Knacki hat geschrieben:Edelstahl + Aluminium + Elektrolyt = Korrosion "... das edlere Metall zerstört das unedlere"
Bei normalen Stahlschrauben ist der Effekt sehr viel geringer. Man kann ja Sechskant (innen oder außen) statt Kreuzschlitz nehmen.

:hi:

dir ist aber schon klar das da immer öl ist

bis neulich hans
jedem die seine
und vergesst des schnaufn net

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 15387
Wohnort: Meddersheim

Re: Motor nass

Beitragvon Aynchel » 21.03.2020, 17:44

das frist nur wenn man die A2 schrauben trocken einsetzt
wenn man die mit Paste montiert passiert da garnichts
wegen der Winterfahrerei kommt bei mir am Gespann nur noch V2A Schrauben zum Einsatz

ohne Paste frist dir eine trockene A2 Schraube schon beim eindrehen in der A2 Mutter
aber das lernt sich im Laufe der Zeit :D

https://www.euro-lock.de/de/los-430-ant ... spray.html

kommt bei mir an alle kritischen Gewinde
Zündkerzen, Gleitbolzen Schwimmsattel und und
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Vorherige

Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe