Vergaser undicht?

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
martin58
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 02.11.2018
Beiträge: 98
Wohnort: nürnberg

Vergaser undicht?

Beitragvon martin58 » 26.06.2020, 08:19

Moinsen,
mien 43B mit jungfräulichen 29000 km und immer bester Pflege stand jetzt ca 4 Wochen ohne Bewegung. Nach dem gestrigen Start lief dann reichlich Sprit "links unten" auf dem Fußboden.
Da meine DR-Erfahrung noch eher gering ausgeprägt ist: Wie sind die Erfahrungswerte mit diesem Thema? Prophylaktisch Schwimmerkammerventil erneuern oder gibt sich das wieder, wenn ich sie regelmäßig bewege?
.. Bevor die 2. Corona-Welle anrauscht, will ich noch mal zur Stella Alpina dieses Jahr, deshalb bin ich gerade etwas hektisch ..

LuluBanane
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 3156
Wohnort: Gößweinstein

Re: Vergaser undicht?

Beitragvon LuluBanane » 26.06.2020, 08:32

Mojn Maddin.
nach 4 Wochen sollte da noch nichts verbacken sein. Vielleicht ein Rostkrümel im Schwimmernadelventil.
Benzinhahn zu, linke Schwimmerkammer entleeren über Ablassschraube, dann wieder Benzinhahn auf. Vielleicht spült es so den Krümel weg.
Und mit nem Hammer leicht an die Schwimmerkammer klopfen. Evtl. löst sich die Verklemmung.
Gruß Lutz
Der Mensch, wie ihn die Natur erschafft, ist etwas Unberechenbares, Undurchsichtiges, Gefährliches. (H.Hesse)

martin58
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 02.11.2018
Beiträge: 98
Wohnort: nürnberg

Re: Vergaser undicht?

Beitragvon martin58 » 26.06.2020, 11:52

Vielen Dank für die Tips, Lutz.
Das Problem war viel banaler, wie sich heute Vormittag nach gründlicher Inaugenscheinnahme während des Ölwechsels herausstellte: Der Benzinschlauch zum Benzinhahn war mit einer Schlauchschelle befestigt, die den Schlauch so ungünstig gequetscht hat, dass das Benzin dort austreten konnte.
Mit einer höherwertigen Schelle ist nun alles dicht.

Eintopfquäler
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 09.02.2012
Beiträge: 2756
Wohnort: München

Re: Vergaser undicht?

Beitragvon Eintopfquäler » 26.06.2020, 14:10

Da kommt ab Werk auch keine Schlauchschelle dran, sondern eine Federklemme. :!:
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.

Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 13063
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Vergaser undicht?

Beitragvon Bambi » 26.06.2020, 14:12

Hallo Martin,
sind die - und ggf. warum - besser als Schlauchschellen? Klar, sie greifen schmaler, ev. liegt da der Vorteil.
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)

Eintopfquäler
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 09.02.2012
Beiträge: 2756
Wohnort: München

Re: Vergaser undicht?

Beitragvon Eintopfquäler » 26.06.2020, 14:23

Bambi hat geschrieben:sind die - und ggf. warum - besser als Schlauchschellen?


Hi Bambi, kommt auf den Einsatzzweck an. Mit schmal und breit hat das allerdings nicht zu tun. Gerade diese Schraubschellen kriegst du bei kleineren Durchmessern nicht mehr richtig zu. Der besagte Benzinschlauch hat einen Außendurchmesser von 10-11 mm, wenn das Schneckengetriebe zum Zuschrauben jetzt schon 8 mm lang ist, hast im Querschnitt eine "Glocke" mit gerader Kante und keinen Kreis mehr. Dort unter der Schnecke wird der Schlauch dann einfach nicht dicht.

Die Federklemmen sind nicht verstellbar und müssen schon den korrekten Durchmesser haben, dafür liegen sie rundum an. Da kann sich der Schlauch nicht drunter zusammenschieben und bleibt so dicht. :coool:

Bild
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.

martin58
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 02.11.2018
Beiträge: 98
Wohnort: nürnberg

Re: Vergaser undicht?

Beitragvon martin58 » 26.06.2020, 17:01

Diese Schelle habe ich nun verbaut.
Bild

Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 13063
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Vergaser undicht?

Beitragvon Bambi » 26.06.2020, 23:15

Hallo Martin (Eintopfquäler),
vielen Dank für die Erklärung!
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)


Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe