Lösen der Schrauben der Vergaser-Verbindungsbrücken

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
xorxus
Benutzeravatar
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 18.11.2019
Beiträge: 45
Wohnort: Niederzissen

Lösen der Schrauben der Vergaser-Verbindungsbrücken

Beitragvon xorxus » 30.06.2020, 20:00

Hallo,

eigentlich eine lächerliche Sache... aber nach 1 Stunde Quälerei und nass geschwitzt muss ich feststellen:
Die 8 Kreuzschrauben an den beiden Verbindungsbrücken der Vergaser sind mit herkömmlichem Werkzeug wie Schraubendreher und oder Ratsche NICHT zu öffnen! :-x
Sind die geklebt?
Der Schraubendreher/ Bitaufsatz passt, die Schrauben sind (noch) nicht vermurkst... aber keine Chance.
Ich sehe mich schon, wie ich allen Schraubenköpfen mit dem Dremel Schlitze verpasse, damit der große flache Schraubendreher passt... aber wenn das schief geht, war's das dann!

Mit dem Brenner heiß machen? Wie heiß? Verträgt der Vergaser das?

Ich bin entnervt... :|

Gruß,
Xorxus
SR 43 B
Bj. 93

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 15718
Wohnort: Meddersheim

Re: Lösen der Schrauben der Vergaser-Verbindungsbrücken

Beitragvon Aynchel » 30.06.2020, 20:48

ja
sie sind hochfest geklebt
da hilft nur heiss machen
einen alter Schraubezieher glühend machen und auf die Schraube aufsetzen
macht den Kleber weich
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Alex1989
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 07.05.2017
Beiträge: 1125
Wohnort: Köln

Re: Lösen der Schrauben der Vergaser-Verbindungsbrücken

Beitragvon Alex1989 » 30.06.2020, 20:55

Darum gehen die so schwer ab. Hab die Schraubenköpfe mit einer Wasserpumoenzange gegriffen und geöffnet. Ging auch... war dann quasi mehr glück als verstand. :hmm: :gps:

xorxus
Benutzeravatar
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 18.11.2019
Beiträge: 45
Wohnort: Niederzissen

Re: Lösen der Schrauben der Vergaser-Verbindungsbrücken

Beitragvon xorxus » 30.06.2020, 21:32

Aynchel hat geschrieben:einen alter Schraubezieher glühend machen und auf die Schraube aufsetzen
macht den Kleber weich


Habe den Schraubenzieher gerade mehrmals zum glühen gebracht und drauf gesteckt. Danach sofort mit nem richtigen Schraubenzieher versucht. Ich habe aber den Eindruck, dass die Wärmeabgabe dabei nicht sehr hoch ist.
Kann man den Brenner auch direkt seitlich auf den Schraubenkopf halten, oder wird dann alles in der Umgebung zu heiß?

Gruß
SR 43 B
Bj. 93

matzejochen
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 19.12.2011
Beiträge: 4524
Wohnort: Berlin

Re: Lösen der Schrauben der Vergaser-Verbindungsbrücken

Beitragvon matzejochen » 30.06.2020, 21:44

Und immer wieder mal:

Bild
https://de.wikipedia.org/wiki/Schlagschrauber

Damit hast du dann auch ordentliche Hand-Gewalt über die Schraube.
Die Bits sind auch gleich noch um so Einiges massiver als der Standard.
Und, der Bit kann auch stecken gelassen werden - zum Beispiel zum heiß machen mit nem kleinen Gaslötkolben. ;-)

Nur, wie immer, nicht auf dem Dingen drauf rum kloppen. Zumindestens NICHT beim Vergaser. Sonst eigentlich immer. :-)
43 A TupperBox mit: SIxO 2.2, RehOILer IQ 10.03 BT, USB-Direktversorgung
41 B RallyeBolide mit: STOLLEN !
T4 RallyeBolidenTransporter mit: MUSIK !

Lackmichel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 18.03.2014
Beiträge: 1912
Wohnort: Bonn Ückesdorf

Re: Lösen der Schrauben der Vergaser-Verbindungsbrücken

Beitragvon Lackmichel » 30.06.2020, 22:45

Halt den Lötkolben direkt auf die Schraube in das Kreuz rein und dann ggf mit ner Gripzange wenn der Schraubendrehen nicht möchte.
Bild

Gruß Michel
Gestern stand ich vorm Abgrund..., heute bin ich ein Schritt weiter...

Suzuki DR 800 Lucky Strike

DR_UPS
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 2091
Wohnort: Dortmund

Re: Lösen der Schrauben der Vergaser-Verbindungsbrücken

Beitragvon DR_UPS » 01.07.2020, 07:12

matzejochen hat geschrieben:Und immer wieder mal:

Bild
https://de.wikipedia.org/wiki/Schlagschrauber

Damit hast du dann auch ordentliche Hand-Gewalt über die Schraube.
Die Bits sind auch gleich noch um so Einiges massiver als der Standard.
Und, der Bit kann auch stecken gelassen werden - zum Beispiel zum heiß machen mit nem kleinen Gaslötkolben. ;-)

Nur, wie immer, nicht auf dem Dingen drauf rum kloppen. Zumindestens NICHT beim Vergaser. Sonst eigentlich immer. :-)


wo ist denn da der luftanschluss?? :D

gruss,uwe
Big fahren ist wie nach langer Zeit Hause kommen..

PeterM
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 03.03.2006
Beiträge: 436
Wohnort: Dortmund

Re: Lösen der Schrauben der Vergaser-Verbindungsbrücken

Beitragvon PeterM » 01.07.2020, 11:35

...am Oberarm, der den Mottek schwingt! :D
Stonewall*Noise*Orchestra... die geilste Stonerband aus Schweden!!
www.snoband.com

mac_axli
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 29.04.2012
Beiträge: 694
Wohnort: Thüringen

Re: Lösen der Schrauben der Vergaser-Verbindungsbrücken

Beitragvon mac_axli » 01.07.2020, 12:33

Servus,

ich habe mal dem Ronny (Schrauber beim SRB) zugeguckt - der kriegt die alle mit Schraubenzieher oder Gripzange auf, ohne Heißgemache.

Erfahrung, genau passender Schraubenzieher und Kraft an der richtigen Stelle ...

Aber ich gestehe dass ich auch schon die Schrauben unter unflätigsten Flüchen mit Schraubenrausdrehern ausgebohrt habe (und hab dabei einen abgebrochen) :shock:

:hi:
Axel
Kaum macht mans richtig da gehts

xorxus
Benutzeravatar
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 18.11.2019
Beiträge: 45
Wohnort: Niederzissen

Re: Lösen der Schrauben der Vergaser-Verbindungsbrücken

Beitragvon xorxus » 02.07.2020, 17:07

Letztlich ging es einfach mit einer guten (noch scharfkantigen) Wasserpumpenzange, ohne vorher zu erhitzen.

Vorher hatte ich versucht, die Schrauben mit der Flamme eines Gaslötkolbens zu erhitzten, aber der Vergaser leitet die Wärme so schnell ab, dass die Schrauben darüber nur müde lächeln. :D

Gruß,
Xorxus
SR 43 B
Bj. 93

Lackmichel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 18.03.2014
Beiträge: 1912
Wohnort: Bonn Ückesdorf

Re: Lösen der Schrauben der Vergaser-Verbindungsbrücken

Beitragvon Lackmichel » 02.07.2020, 20:44

Deswegen mit nem elektrüschen Lötkolben ins Kreuz rein.

Gruß Michel
Gestern stand ich vorm Abgrund..., heute bin ich ein Schritt weiter...

Suzuki DR 800 Lucky Strike

mac_axli
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 29.04.2012
Beiträge: 694
Wohnort: Thüringen

Re: Lösen der Schrauben der Vergaser-Verbindungsbrücken

Beitragvon mac_axli » 03.07.2020, 12:56

Und danach die Schrauben und die vom Vergaser gaaaaanz weit wegwerfen und durch Inbusschrauben ersetzen 8)

:hi:
Axel
Kaum macht mans richtig da gehts


Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe