Teststart - s/w minus Kabel hat kurz geschmort..Fehler?

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
scannix
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 2966
Wohnort: Hamburg

Teststart - s/w minus Kabel hat kurz geschmort..Fehler?

Beitragvon scannix » 08.11.2020, 20:35

Aaalso.... ich hab den neuen Motor rein gekloppt und nach und nach alles wieder angeschlossen. Trotzdem hab ich vermutlich einen Fehler gemacht. In Sachen Elektrik bin ich leider nicht so fit, wie bei anderen Sachen, daher brauche jetzt eigentlich eher eine Bestätigung meines Verdachts....


Nachdem ich die Verkabelung wieder angeschlossen habe (Masse greife ich an einer Schraube vom Kupplungsdeckel ab), hatte ich mal kurz 'nen Startversuch gemacht, um zu sehen ob der Anlasser dreht.

Dann rauchte plötzlich das kleine S/W Minuskabel, welches oben an das Minuskabel der Batterie geht. Hab dann ganz schnell wieder ausgemacht und den Minus Pol abgeklemmt. Die Isolierung ist etwas geschrumpelt, aber noch nicht verbrannt!

Da ich schon so oft die Big zerlegt und wieder zusammengesetzt habe, weiss ich eigentlich recht gut wo die Anschlüsse hinkommen. Eigentlich..... :D

Wie kommt es zur Überspannung am Minuskabel? Könnte der Grund sein, dass das Massekabel am Motordeckel eventuell doch keinen Kontakt hat? (ich habe gepulverte Deckel und ich glaube, ich habe das Massekabel an einer anderen Stelle als vorher angeschraubt. Vielleicht ist es an der Stelle zu isoliert durch die Pulverschicht? Eine andere Möglichkeit wüsste ich sonst nicht)

Wenn das Massekabel keinen Kontakt hat und man startet (ohne Zündkerzen - nur durchdrehen lassen), könnte es dann zur Überspannung an der Minusleitung kommen und zu dem Effekt, wie beschrieben?

Ich hoffe, es ist nicht noch mehr am Kabelbaum kaputt gegangen. Zumindest hat es nur oben an dem Minusleitung kurz gedampft.... :kratz:

Wer kanns mir erklären?

Grüße
Scannix

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 16099
Wohnort: Meddersheim

Re: Teststart - s/w minus Kabel hat kurz geschmort..Fehler?

Beitragvon Aynchel » 08.11.2020, 20:43

scannix hat geschrieben:
Nachdem ich die Verkabelung wieder angeschlossen habe (Masse greife ich an einer Schraube vom Kupplungsdeckel ab), hatte ich mal kurz 'nen Startversuch gemacht, um zu sehen ob der Anlasser dreht.

Dann rauchte plötzlich das kleine S/W Minuskabel, welches oben an das Minuskabel der Batterie geht. Hab dann ganz schnell wieder ausgemacht und den Minus Pol abgeklemmt. Die Isolierung ist etwas geschrumpelt, aber noch nicht verbrannt! .......


moin Scanner

mit Überspannung hat das nichts zu tun
das kleine Massekabel wurde mit einem zu grossen Strom beauschschlagt und ist deshalb kurz vor dem Abbrennen gewesen

Ursache ist das Hauptmassekabel, dass vom Accu zum Motorblock geht
wenn das lose, gebrochen oder oxidiert ist sucht sich der Strom einen anderen Weg und der führt dann durch das Massekabel zum Kabelbaum

bau mal das Hauptmassekabel aus und prüf es auf Kabelbruch oder Gammel
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

scannix
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 2966
Wohnort: Hamburg

Re: Teststart - s/w minus Kabel hat kurz geschmort..Fehler?

Beitragvon scannix » 08.11.2020, 21:21

Hi Aynchel!

Das Hauptmassekabel ist das, welches zum Motordeckel geht, oder?
Wenn ja, dann hatte ich das soweit überprüft. Ist in Ordnung. Hatte ja vorher auch noch funktioniert. Ausser abschrauben, hab ich nichts daran verändert. Es gab nur eine leicht abgescheuerte Stelle, die habe ich aber mit 'nem Schrumpfschlauch neu isoliert.

Was mich noch interessiert, ist, was passiert denn mit dem Strom wenn die Masse keinen richtigen Kontakt hat.....? Wie in meinem Beispiel mit dem gepulverten Motordeckel...?

Grüße
Scannix

Bigfoot
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 15.05.2007
Beiträge: 1443
Wohnort: Oberkirch

Re: Teststart - s/w minus Kabel hat kurz geschmort..Fehler?

Beitragvon Bigfoot » 08.11.2020, 21:44

Eben das ;)
Der Widerstand am Hauptmassekabel ist zu hoch (oder gar die Leitung ganz unterbrochen), demnach sucht sich der Strom den leichtesten Weg der mangels Alternative dann das kleine weit unterdimensionierte Käbelchen ist.

Ich meine original gehört das Kabel auch nicht an den Deckel (auch ohne Pulver suboptimaler Kontakt da, hat ja dank der Dichtung und Lack unter den Schraubenköpfen keine besonders gute Verbindung zum Motorgehäuse, auf welchem eben die Masse des Startermotors liegt) sondern hinten an eine der Schrauben welche die beiden Motorhälften zusammenhalten. Noch sinvoller wäre es eigentlich direkt am Anlasser zu verschrauben - und alles schön sauber machen, wenn ordentlich Strom fließt sorgen auch kleine Übergangswiderstände gerne mal für Wärme und/oder müden Anlasser.

Gesendet von meinem ZTE A2019G Pro mit Tapatalk

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 16099
Wohnort: Meddersheim

Re: Teststart - s/w minus Kabel hat kurz geschmort..Fehler?

Beitragvon Aynchel » 08.11.2020, 22:18

scannix hat geschrieben:....... wenn die Masse keinen richtigen Kontakt hat.....? Wie in meinem Beispiel mit dem gepulverten Motordeckel...?

Grüße
Scannix



da hast Du deinen Fehler

nicht auf den Deckel gehen sonden die Masse an einer der beiden M6er Schrauben des E Starter auflegen
je weniger Kontaktstellen der 80A Starterstrom überwinden muss des so besser
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

scannix
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 2966
Wohnort: Hamburg

Re: Teststart - s/w minus Kabel hat kurz geschmort..Fehler?

Beitragvon scannix » 09.11.2020, 00:21

Alles klar!
So hab ich es verstanden!

Und wieder was gelernt.

Die Vermutung war da, aber die Erklärung fehlte. Ich hatte vorher an einer anderen Schraube des Deckels die Masse angelegt. Darunter hatte ich das Pulver blank gekratzt, und deshalb hat es vorher auch funktioniert. Damals war mir nicht mehr klar, wo genau das Kabel dran gehört... ich schau mal, wie es mit dem Länge des Kabel hinhaut und versuche es an der Anlassergehäuse Halterung. Sonst nehme ich die Schraube am Motorblock, sofern ich drankomme... :good:

advancer
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 01.12.2011
Beiträge: 2213
Wohnort: OWL

Re: Teststart - s/w minus Kabel hat kurz geschmort..Fehler?

Beitragvon advancer » 09.11.2020, 08:09

Oh Scannix, ich habe genau so eine CDI gehimmelt. Ich drücke dir die Daumen, dass die noch lebt. :(
:prost:
advancer
advancer
der Name ist Programm!

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 16099
Wohnort: Meddersheim

Re: Teststart - s/w minus Kabel hat kurz geschmort..Fehler?

Beitragvon Aynchel » 09.11.2020, 09:51

Vagabundierende Starterströme sind immer ein hohes Risiko
Die können einem auch unsichtbar von innen heraus den Kabelbaum zerstöhren
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

advancer
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 01.12.2011
Beiträge: 2213
Wohnort: OWL

Re: Teststart - s/w minus Kabel hat kurz geschmort..Fehler?

Beitragvon advancer » 09.11.2020, 10:25

Ja ja, du hattest mir ja damals direkt den Tipp gegeben, dass das Hauptmassekabel einen weg hat, da war die CDI schon durch :roll:. Ohne diesen Tipp hätte ich wohl die nächste auch noch zerschossen. :shock:
:prost:
advancer
advancer
der Name ist Programm!

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 16099
Wohnort: Meddersheim

Re: Teststart - s/w minus Kabel hat kurz geschmort..Fehler?

Beitragvon Aynchel » 09.11.2020, 12:34

:hmm:
Wenn ich jetzt so überlege, würde es eigendlich Sinn machen die Hilfsmasse vom Accu weg zu nehmen und auf die 2. Starter Halteschraube zu legen.
Sollte die Hauptmasse dann einen Kabelbruch oder eine Kontaktproblem bekommen würde die Hilfsmasse verschont bleiben und der CDI würde auch nichts passieren.
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Andy17
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 04.01.2017
Beiträge: 167
Wohnort: WTal

Re: Teststart - s/w minus Kabel hat kurz geschmort..Fehler?

Beitragvon Andy17 » 09.11.2020, 13:26

Aynchel hat geschrieben::hmm:
Wenn ich jetzt so überlege, würde es eigendlich Sinn machen die Hilfsmasse vom Accu weg zu nehmen und auf die 2. Starter Halteschraube zu legen.
Sollte die Hauptmasse dann einen Kabelbruch oder eine Kontaktproblem bekommen würde die Hilfsmasse verschont bleiben und der CDI würde auch nichts passieren.

Würde ich ich aus so sehen!
Habe mir das ja noch nie so im Detail angeschaut. Am Wochenende aber den Motor zwecks Überhohlung ausgebaut.
Verstehe sowieso nicht warum man die Schrauben am Anlasser nicht als Massepunkt nutzt.
Und ich denke das ich die Kabel zum Anlasser auch neu und mit größerem Querschnitt lege.
Reichen ja sicherlich aus, aber für ein paar Euro kann man das bestimmt noch ein wenig verbessern ...

scannix
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 2966
Wohnort: Hamburg

Re: Teststart - s/w minus Kabel hat kurz geschmort..Fehler?

Beitragvon scannix » 11.11.2020, 13:18

Was meint ihr mit Hilfsmasse... ? Welches Kabel? Bilder zur besseren Orientierung dazu?

Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 13270
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Teststart - s/w minus Kabel hat kurz geschmort..Fehler?

Beitragvon Bambi » 11.11.2020, 13:29

Hallo zusammen,
im Caferacer-Forum wurde gerade vorgeschlagen die Leitungen zum Anlasser mit Kabeln für Schweißgeräte zu legen. Geeignet für hohe Ströme und äußerst flexibel. Was sagen die Experten dazu?
Andererseits funktionierts bei mir seit 2008 problemlos ...
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 10397
Wohnort: Nordeifel

Re: Teststart - s/w minus Kabel hat kurz geschmort..Fehler?

Beitragvon Knacki » 11.11.2020, 13:47

Ich habe 2 dicke Massekabel montiert, einmal Batterie -> Rahmen und einmal Batterie -> Motor. Da kann nichts mehr passieren. Egal ob man die Kabel vom Schweißgerät oder sonst woher nimmt - Hauptsache der Querschnitt ist mindestens der des original Massekabel und die Kontaktflächen an Motor und Rahmen sind schön blank.

Gruß
Knacki
Big1 "die Dreckschleuder" SR41 '89 /umgebaut
Big2 "die Schöne" SR42 '90 /neu aufgebaut
Big3 "Brot und Butter" SR41 '88 /fährt

Evildent_Resi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 11.06.2006
Beiträge: 5697
Wohnort: Braunfels

Re: Teststart - s/w minus Kabel hat kurz geschmort..Fehler?

Beitragvon Evildent_Resi » 11.11.2020, 18:37

Bambi hat geschrieben:Was sagen die Experten dazu?


Kammersomachn. :)

Ich hab mal n Satz Ersatzkabel gemacht, da könnte ich die Tage mal messen wie dick die sind...

VG
Lars
Bollertante.de
95% aller Endurofahrer haben Dreck am Ständer...
Annern Leut' ham nen 6-Zylinder, ich hab 6 Einzylinder :D

Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 13270
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Teststart - s/w minus Kabel hat kurz geschmort..Fehler?

Beitragvon Bambi » 11.11.2020, 18:43

Hallo zusammen,
darf ich als bekennender Elektrogastheniker noch eine Frage hinterher schieben?
Das Motorgehäuse ist doch Aluguß. Leitet das denn ausreichend? Okay, der Physik-Prof meines Kumpels sagte während dessen Studium mal: 'Alles leitet - das ist nur eine Frage der angelegten Spannung!'. Aber 12 Volt ist ja nicht wirklich viel ... :kratz:
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)

Big Willi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 24.07.2007
Beiträge: 3531
Wohnort: Ense

Re: Teststart - s/w minus Kabel hat kurz geschmort..Fehler?

Beitragvon Big Willi » 11.11.2020, 18:58

Kurz und knapp: Ja, das leitet. Nicht so gut wie Kupfer, aber der Querschnitt macht's... :zwinker:
Willi...alles unter 500A ist Mikroelektronik... :coool:
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 16099
Wohnort: Meddersheim

Re: Teststart - s/w minus Kabel hat kurz geschmort..Fehler?

Beitragvon Aynchel » 11.11.2020, 19:22

moin auch

ein BIG Starter zeiht um die 80A
hab ich irgendwann mal Spasses halber nachgemessen
regulär müsste man 25mm² verwenden
da das nur eine Kurzzeitbelastung ist reicht eine Stufe kleiner, also 16mm²

die Suzen Leute waren knausrig und haben ein 10mm² verwendet

ein Schweißkabel hat üblicher Weise 35mm²
kann man machen, aber das ist genauso sinnfrei wie mit dem LKW zum Wochenkauf beim Aldi vorzufahren :D
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

schnabelorange
Benutzeravatar
Offline
Klugscheißer
Klugscheißer

Registriert: 01.08.2007
Beiträge: 2497
Wohnort: Berlin

Re: Teststart - s/w minus Kabel hat kurz geschmort..Fehler?

Beitragvon schnabelorange » 11.11.2020, 19:45

Aynchel hat geschrieben:moin auch

.......

kann man machen, aber das ist genauso sinnfrei wie mit dem LKW zum Wochenkauf beim Aldi vorzufahren :D


Ist ja mehr ne Frage wie groß die Party werden soll... :prost:

Grüße, Bernhard
Alles was wirklich Spaß macht ist entweder unmoralisch oder ungesetzlich oder macht dick

StefanR
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 539
Wohnort: Mittelfranken

Re: Teststart - s/w minus Kabel hat kurz geschmort..Fehler?

Beitragvon StefanR » 11.11.2020, 19:47

Ich habe zum Spass mal einen 1mOhm Shunt in die Leitung gesetzt und mit dem Oszilloskop gemessen. Dabei kamen beim ersten Anlauf sogar 200A zusammen. :coool:

Nächste

Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe