ÜBERSETZUNG

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
F. K.
Benutzeravatar
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 28.12.2019
Beiträge: 22
Wohnort: Recklinghausen

ÜBERSETZUNG

Beitragvon F. K. » 16.11.2020, 06:15

Hallo Gemeinde,

Beim Durchblättern der FAQ und Beiträge bin ich nicht auf eine Lösung meiner Frage gestoßen.

Im Moment bereite ich den Neuaufbaau einer 1991er  Big mit der laufenden Nummer XXXXX016 vor. Der Rahmen ist gepulvert, der Teilespender steht auf der Bühne und wartet auf die Zerlegung.

Erste Anschaffungen sind gemacht und gerade bin ich beim Kettensatz angekommen.

Bislang habe ich Suzukis GSX 1400 aufgebaut und wage mich jetzt an neue Ufer. Bei der Gixxe war eine Änderung der Übersetzung von 18 x 41 auf eine 17 x 43 sehr zum Vorteil. Unten heraus gab das nochmal einen ordentlichen Schub.

Bei der Big würde ich vorne ebenso einen Zahn wegnehmen und hinten 2 hinzu nehmen.
Wie ist da eure Erfahrung? Geht das, in Bezug auf die Schwingengleitschiene , überhaupt?

Es gehz mir also nicht um die Endgeschwindigkeit sondern um etwas mehr Durchzugskraft.

Oder hat jemand mit einer anderen Übersetzung selben Effekt erreicht?

 

Danke für eure Ratschläge
A bikers work is never done

Big Willi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 24.07.2007
Beiträge: 3532
Wohnort: Ense

Re: ÜBERSETZUNG

Beitragvon Big Willi » 16.11.2020, 07:33

Ich würde vorne auf jeden Fall beim 15er Ritzel bleiben. Machst du ein 14er drauf, hast du erstens mehr Kettenverschleiß und musst zweitens ein anderes Kettenfangblech anfertigen, was dem kleineren Ritzel angepasst ist. Mach hinten ein 50er Kettenblatt drauf und gut is...
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 10397
Wohnort: Nordeifel

Re: ÜBERSETZUNG

Beitragvon Knacki » 16.11.2020, 10:16

Beim 14er Ritzel ist der Schwingenschleifschutz schnell hinüber. 15/50 ist schon gut, 15/52 sollte laut KlaDo auch noch gehen.

Gruß
Knacki
Big1 "die Dreckschleuder" SR41 '89 /umgebaut
Big2 "die Schöne" SR42 '90 /neu aufgebaut
Big3 "Brot und Butter" SR41 '88 /fährt

Hoehni
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 11.04.2007
Beiträge: 1059
Wohnort: 47137 Duisburg

Re: ÜBERSETZUNG

Beitragvon Hoehni » 16.11.2020, 10:50

Wer nur Landstrasse fährt kommt mit nem 15/50 verhältnis wohl gut klar. Gehts zum Strecke brücken aber auf die Bahn isses nervig.
Bin jahrelang 15/48 gefahren. War ok. Jetzt wieder Original. Man hat ne Schaltbox und nen Gasgriff. Sollte reichen. Ne KTM wird es halt nicht.....

F. K.
Benutzeravatar
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 28.12.2019
Beiträge: 22
Wohnort: Recklinghausen

Re: ÜBERSETZUNG

Beitragvon F. K. » 16.11.2020, 18:22

Danke für eure Meldungen.
Ich muß aber mal nachfragen. Entweder denke ich jetzt völlig falsch, oder ihr habt mich nicht richtig verstanden.

Belasse ich das Ritzel vorne bei original 15 Zähne und erweitere hinten von 48 auf 50 oder mehr Zähne, wird die Endgeschwindigkeit höher, aber der Durchzug leidet darunter.
Liege ich jetzt da so verkehrt?

Gruß
FK
A bikers work is never done

Pixxel
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 14.05.2017
Beiträge: 398
Wohnort: Darmstadt

Re: ÜBERSETZUNG

Beitragvon Pixxel » 16.11.2020, 18:29

F. K. hat geschrieben:Danke für eure Meldungen.
Ich muß aber mal nachfragen. Entweder denke ich jetzt völlig falsch, oder ihr habt mich nicht richtig verstanden.

Belasse ich das Ritzel vorne bei original 15 Zähne und erweitere hinten von 48 auf 50 oder mehr Zähne, wird die Endgeschwindigkeit höher, aber der Durchzug leidet darunter.
Liege ich jetzt da so verkehrt?

Gruß
FK


tuest du tatsächlich ;) hinten mehr Zähne hat den gleichen Effekt wie vorne weniger -> kürzere Übersetzung (aka bessere Beschleunigung & niedrigere Endgeschwindigkeit)

machst du beides wird der Effekt nur stärker. Kleines Ritzel ist bei der Big ungünstig, da es zum einen ein neues Kettenfangblech braucht und zum anderen der Schwingenschleifschutz wohl ziemlich leidet und nicht lange hält. Hinten mehr Zähne ist erstmal unproblematisch (in Maßen ;)), es braucht meine ich nur bei 50 Zähnen eine längere Kette.

F. K.
Benutzeravatar
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 28.12.2019
Beiträge: 22
Wohnort: Recklinghausen

Re: ÜBERSETZUNG

Beitragvon F. K. » 17.11.2020, 08:36

Ah, davon war ja noch garnicht die Rede..... längere Kette!

Ist das wirklich so und wie lang muß sie dann sein?

Gruß
FK
A bikers work is never done

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 10397
Wohnort: Nordeifel

Re: ÜBERSETZUNG

Beitragvon Knacki » 17.11.2020, 10:40

Bei 15/50 brauchst du 118 statt 116 Glieder.

Gruß
Knacki
Big1 "die Dreckschleuder" SR41 '89 /umgebaut
Big2 "die Schöne" SR42 '90 /neu aufgebaut
Big3 "Brot und Butter" SR41 '88 /fährt

Big Willi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 24.07.2007
Beiträge: 3532
Wohnort: Ense

Re: ÜBERSETZUNG

Beitragvon Big Willi » 17.11.2020, 12:23

F. K. hat geschrieben:Ah, davon war ja noch garnicht die Rede..... längere Kette!

Ist das wirklich so und wie lang muß sie dann sein?

Gruß
FK

Ist ja eigentlich ganz einfach. Bei Wechsel von Originalübersetzung 15/47 auf 15/48 reicht noch die Originalkette mit 116 Gliedern. Bei jedem Zahn mehr auf dem Kettenblatt hinten brauchst du dann ein Glied mehr.
Willi...fährt original... :moto:
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!

advancer
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 01.12.2011
Beiträge: 2213
Wohnort: OWL

Re: ÜBERSETZUNG

Beitragvon advancer » 17.11.2020, 13:26

Also, ich würde auch original bleiben. Da entscheide ich über späteres Schalten wenn ich mehr Dampf möchte, erhöhe aber nicht permanent das Drehzahlniveau. Das bringt nur Verschleiß und nervt auf Reisen.
Hab's probiert, hat mir nicht gefallen, muss aber jeder selber wissen.
:prost:
advancer
advancer
der Name ist Programm!

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 10397
Wohnort: Nordeifel

Re: ÜBERSETZUNG

Beitragvon Knacki » 17.11.2020, 13:56

Ich fand 15/50 und auch 14/48 auf der Dreckschleuder richtig geil! Abseits vom Asphalt macht das durchaus Sinn wegen der früheren Schaltpunkte und der Möglichkeit richtig steile Hänge hoch zu kommen. Auf der Straße ist der bessere Anzug ein echter Spaßfaktor. Nächster Kettensatz wird sicher 15/52 werden. Lange Reisen würde ich mit den Übersetzungen allerdings nicht fahren wollen. Auf den beiden anderen Bigs habe ich 15/47 und 15/46. Das lässt mich ruhiger und sicherer fahren.
Big1 "die Dreckschleuder" SR41 '89 /umgebaut
Big2 "die Schöne" SR42 '90 /neu aufgebaut
Big3 "Brot und Butter" SR41 '88 /fährt

Roland
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 2411
Wohnort: Bonn

Re: ÜBERSETZUNG

Beitragvon Roland » 17.11.2020, 17:51

F. K. hat geschrieben:Belasse ich das Ritzel vorne bei original 15 Zähne und erweitere hinten von 48 auf 50 oder mehr Zähne, wird die Endgeschwindigkeit höher, aber der Durchzug leidet darunter.
Liege ich jetzt da so verkehrt?


Schon mal Fahrrad mit Kettenschaltung gefahren? Richtig: Wenn man hinten auf das große Blatt schaltet, muss man vorne häufiger strampeln. Ist auch ganz logisch, weil die Strecke, die das HR je Umdrehung des vorderen Ritzels zurücklegt immer kleiner wird.

Wie auch immer: Unter Änderung der Übersetzung leidet die ABE. Wird abseits der Straße zumeist selten abgefragt, auf ihr (Kontrolle, Unfall) und beim TÜV häufiger. Kann man für wichtig halten - oder auch für sich als irrelevant einstufen. Dann nur nicht wundern oder jammern.
Roland aus Bonn
Wer nicht schraubt - fährt nicht richtig

99er GS 1100: 138 Tkm
94er SR 43B: 134 Tkm
88er KLR650A: 60 Tkm
87er KLR650A: ~90 Tkm

Hoehni
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 11.04.2007
Beiträge: 1059
Wohnort: 47137 Duisburg

Re: ÜBERSETZUNG

Beitragvon Hoehni » 17.11.2020, 18:00

Ich sag mal so. Die originale Übersetzung ist schon ok. Fahr ich ja auch. Der Vorteil bei dem einen Zahn (48er Kettenrad) mehr ist die homogenere Drehzahl im Stadtverkehr. Meine Erfahrung mit der Kombi 15/47 ist die, dass man ständig bei 50 km/h zwischen den Gängen steppt. Mit dem 48er ist es etwas entspannter da die Drehzahl meine ich um 100 U/min höher liegt.

Gruß Marco

Bigfoot
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 15.05.2007
Beiträge: 1443
Wohnort: Oberkirch

Re: ÜBERSETZUNG

Beitragvon Bigfoot » 17.11.2020, 18:25

Hoehni hat geschrieben:Ich sag mal so. Die originale Übersetzung ist schon ok. Fahr ich ja auch. Der Vorteil bei dem einen Zahn (48er Kettenrad) mehr ist die homogenere Drehzahl im Stadtverkehr. Meine Erfahrung mit der Kombi 15/47 ist die, dass man ständig bei 50 km/h zwischen den Gängen steppt. Mit dem 48er ist es etwas entspannter da die Drehzahl meine ich um 100 U/min höher liegt.

Gruß Marco
Hab ich auch so und kann ich so unterschreiben. Ist auch kein Problem das eintragen zu lassen.
Tüvi sagt bis 8% Unterschied bei der Übersetzung ist ohne zusätzliches Abgas- und Geräuschgutachten machbar.
Mit Abs, Traktionskontrolle oder Tachoanzeige gibts bei der Big ja keine Probleme.

Gesendet von meinem ZTE A2019G Pro mit Tapatalk

F. K.
Benutzeravatar
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 28.12.2019
Beiträge: 22
Wohnort: Recklinghausen

Re: ÜBERSETZUNG

Beitragvon F. K. » 18.11.2020, 15:29

Nun gut, ich denke, da muß ich meine eigenen Erfahrungen machen.
Soll heißen, ich bleibe dann zunächst bei original Übersetzung.

Danke für Eure Anregungen in der Sache.

FK
A bikers work is never done

DR_UPS
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 2105
Wohnort: Dortmund

Re: ÜBERSETZUNG

Beitragvon DR_UPS » 25.11.2020, 12:01

moin

wichtig ist bei der big mehr, das man ueberhaupt faehrt.

das wird leider immer weniger

gruss,uwe
Big fahren ist wie nach langer Zeit Hause kommen..


Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe