Wellendichtring - Getriebeausgang

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Pilgrim
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 16.02.2014
Beiträge: 50
Wohnort: Altmark

Wellendichtring - Getriebeausgang

Beitragvon Pilgrim » 01.07.2018, 23:39

Moin zusammen.
Der Wellendichtring vom Getriebeausgang ist undicht. Nun habe ich mir die Systemzeichnungen angesehen. Bei mir ist aktuell zwischen Dichtring und Sicherungsblech eine Scheibe montiert. In den Skizzen fehlt sie.

Was ist richtig ?

Vielen Dank.
pilgrim
Ich sag´nicht viel. Aber was ich sag´ist Quatsch. :-)

Big Willi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 24.07.2007
Beiträge: 3122
Wohnort: Ense

Re: Wellendichtring - Getriebeausgang

Beitragvon Big Willi » 01.07.2018, 23:41

Die Zeichnung... :zwinker:
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!

Pilgrim
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 16.02.2014
Beiträge: 50
Wohnort: Altmark

Re: Wellendichtring - Getriebeausgang

Beitragvon Pilgrim » 02.07.2018, 00:24

Danke für die schnelle Antwort.

Habe mir gleich gedacht, dass da jemand herumgespielt hat. :kratz:

BR
Ich sag´nicht viel. Aber was ich sag´ist Quatsch. :-)

Pilgrim
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 16.02.2014
Beiträge: 50
Wohnort: Altmark

Re: Wellendichtring - Getriebeausgang

Beitragvon Pilgrim » 19.07.2018, 22:48

Hallo,

Ich habe den Wellendichtring getauscht und das Sicherungsblech montiert.
Soweit so gut.
Jetzt stellt sich mir die Frage: Was soll das Blech in dieser Einbauposition bewirken?
Es übt gar keinen Druck auf den Dichtring aus. Dieser müsste sich erst ca. 5 mm aus seinem Sitz nach außen bewegen.
Kann mir jemand erklären, warum das so ist ?

LG pilgrim
Ich sag´nicht viel. Aber was ich sag´ist Quatsch. :-)

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14295
Wohnort: Meddersheim

Re: Wellendichtring - Getriebeausgang

Beitragvon Aynchel » 20.07.2018, 08:48

verstehe ich nicht
mach mal ein Foto
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

rumblejunkie
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 01.06.2016
Beiträge: 2432
Wohnort: München

Re: Wellendichtring - Getriebeausgang

Beitragvon rumblejunkie » 20.07.2018, 09:59

Mhh. Vielleicht dachte der "Vormontierer", dass das so gehört weil wenn da der Wedi nach aussen hin noch 5 mm Platz hat, dann ist der ohnehin falsch montiert. Der sollte bündig zur Gehäusekante sein.

Ich befürchte bei mir ist der auch nen Tick zu weit drin aber ich bezeichne das als "Kotzgrenze" weil die Getriebeausgangswelle lässt sich noch leicht drehen.


Bild
Nachdem ich Google und die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe,
erstelle ich zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen,
mit kreativen Titeln und undeutlichem Text, unter dem sich jeder etwas anderes vorstellt.

PeterM
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 03.03.2006
Beiträge: 316
Wohnort: Dortmund

Re: Wellendichtring - Getriebeausgang

Beitragvon PeterM » 20.07.2018, 10:05

Ich glaube, das Sicherungsblech soll nur ein Herauswandern des WeDi´s verhindern und dass sich dieser dann am Ritzel aufreibt und sich dann das gesamte Öl verabschiedet.

Ungesicherte Grüße
Peter
Stonewall*Noise*Orchestra... die geilste Metalband aus Schweden!!
www.snoband.com

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14295
Wohnort: Meddersheim

Re: Wellendichtring - Getriebeausgang

Beitragvon Aynchel » 20.07.2018, 10:05

rumblejunkie hat geschrieben:.....Der sollte bündig zur Gehäusekante sein. ..........


:good:
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Roland54
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 09.06.2017
Beiträge: 153
Wohnort: Stettfeld

Re: Wellendichtring - Getriebeausgang

Beitragvon Roland54 » 20.07.2018, 10:48

Könnt auch sein das er die Stärke der Dichtung meint die heraus wandern muss.

Mal was anderes, gibt es überhaupt ganze Wellendichtungsätze oder sind die nur einzeln zu bekommen ?

Grüße
Roland

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14295
Wohnort: Meddersheim

Re: Wellendichtring - Getriebeausgang

Beitragvon Aynchel » 20.07.2018, 11:25

:lol:

WeDi Getriebeausgangswelle 25x45x5 BASL ( Doppellippe)

https://www.google.de/search?ei=WapRW-_ ... iuwRBx_Gjw
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Roland54
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 09.06.2017
Beiträge: 153
Wohnort: Stettfeld

Re: Wellendichtring - Getriebeausgang

Beitragvon Roland54 » 20.07.2018, 11:40

Ich hätte schon paar mehr gebraucht :D ich bin gerade am Deckel polieren und da habe ich schon 2 gesehen deshalb die frage nach einen ganzen Motorsatz.

Grüße
Roland

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14295
Wohnort: Meddersheim

Re: Wellendichtring - Getriebeausgang

Beitragvon Aynchel » 20.07.2018, 11:53

nicht das ich wüste
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

Pilgrim
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 16.02.2014
Beiträge: 50
Wohnort: Altmark

Re: Wellendichtring - Getriebeausgang

Beitragvon Pilgrim » 20.07.2018, 21:57

Moin, danke für die vielen Infos.
Ich denke, ich habe den Einbaufehler des Vorbesitzers übernommen und habe den Dichtring zu tief gesetzt.

Wenn die normale Einbaulage bündig zum Gehäuse sein muss, macht das Sicherungsblech absolut Sinn. Es verhindert ein " Auswandern".

Werde ich wohl nochmal ran müssen, an die Dichtung. :hmm:

Problematisch ist nun, dass der Vorbesitzer zwischen Dichtung und Sicherungsblech noch eine Scheibe montiert hatte. Die hat gerade dort, wo die Dichtung sitzt Riefen in der Welle hinterlassen hat.

Werde ich kaum abdichten können. :D

LG und schönes Wochenende.
Pilgrim
Ich sag´nicht viel. Aber was ich sag´ist Quatsch. :-)

Big Willi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 24.07.2007
Beiträge: 3122
Wohnort: Ense

Re: Wellendichtring - Getriebeausgang

Beitragvon Big Willi » 20.07.2018, 22:00

Pilgrim hat geschrieben:Moin, danke für die vielen Infos.
Ich denke, ich habe den Einbaufehler des Vorbesitzers übernommen und habe den Dichtring zu tief gesetzt.

Wenn die normale Einbaulage bündig zum Gehäuse sein muss, macht das Sicherungsblech absolut Sinn. Es verhindert ein " Auswandern".

Werde ich wohl nochmal ran müssen, an die Dichtung. :hmm:

Problematisch ist nun, dass der Vorbesitzer zwischen Dichtung und Sicherungsblech noch eine Scheibe montiert hatte. Die hat gerade dort, wo die Dichtung sitzt Riefen in der Welle hinterlassen hat.

Werde ich kaum abdichten können. :D

LG und schönes Wochenende.
Pilgrim


...dann lass den Ring da, wo er ist... :zwinker:
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!

Aynchel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 03.02.2006
Beiträge: 14295
Wohnort: Meddersheim

Re: Wellendichtring - Getriebeausgang

Beitragvon Aynchel » 21.07.2018, 14:11

Pilgrim hat geschrieben:..........Problematisch ist nun, dass der Vorbesitzer zwischen Dichtung und Sicherungsblech noch eine Scheibe montiert hatte. Die hat gerade dort, wo die Dichtung sitzt Riefen in der Welle hinterlassen hat.

Werde ich kaum abdichten können. :D .....


Ei oder Henne ?

es ist ein altes Problem, dass sich WeDis bei hoher Laufleistung in die Stahlwelle fressen
dann wird das nimmer dicht
KTM RSF Motoren hatten das Problem auf der Nockenwelle unterm Wasserpumpen WeDi

eine Möglichkeit das Problem von Anfang an zu umgehen ist den Wedi nicht auf der Welle sondern aufm Ritzel oder einem anderen Drehteil laufen zu lassen
zB MZ hat das so gemacht, aber das geht halt nicht nachträglich

Bild

eine Hilfe kann sein den WeDi axial verschiebt, sofern da genug Platz ist
wurde hier wohl so gemacht

dann gibts dafür noch dünnwandige Buchsen, mit der man die Fläche der Welle wieder hin bekommt

https://www.ekugellager.de/speedi-sleeves
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)

BerndGW
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 02.02.2006
Beiträge: 678
Wohnort: 69502 Hemsbach

Re: Wellendichtring - Getriebeausgang

Beitragvon BerndGW » 21.07.2018, 14:44

Was es nicht alles gibt. :roll: Immer wieder interessant :good:
LG Bernd

...das Leben ist zu kurz um eine Motorradtour zu verschieben.......

Pilgrim
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 16.02.2014
Beiträge: 50
Wohnort: Altmark

Re: Wellendichtring - Getriebeausgang

Beitragvon Pilgrim » 21.07.2018, 21:42

Moin,
vielen Dank für eure Gedanken, Anregungen und Informationen.

Halte euch auf dem Laufenden.

LG pilgrim
Ich sag´nicht viel. Aber was ich sag´ist Quatsch. :-)


Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe