Umbau- und Restaurationsreview Nr.2911

Hier können alle sonstigen allgemeinen Motorrad-Themen besprochen werden.
Timmy
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 13.06.2016
Beiträge: 532
Wohnort: Dresden

Re: Umbau- und Restaurationsreview Nr.2911

Beitragvon Timmy » 03.02.2019, 21:16

Nach Bambis Hinweis auf das etwas zu lange Heck, ist dieses nun etwa 5-7cm von mir eingekürzt worden. Hatte im Kopf eine bestimmte Vorstellung die dann in Realität aber so überhaupt nicht mehr schön aussah.
Obendrein noch einen tick zuviel eingekürzt :rms:

Also aus der Not eine Tugend gemacht und das alte Rücklicht auf das neue oben drauf gesetzt.
Auf dieses noch eine Verblendung angebracht und fertig.
Passt prima, Optik gefällt mit auch.

Bild

Bild

Bild

Bild

Der nette Nebeneffekt ist nun das vorgeschriebene 2. Rücklicht/Staublicht bei (größeren?) Rallyes, auch wenn dieses Jahr keine für mich ansteht aber is ja auch wurscht - ich habe es schon mal dran.

Die hintern Seitenteile sind auch zusammengetackert und verspachtelt.
Diese müssen noch verschliffen werden, dann Folie drauf und Ruhe.

Bild

Damit ist der Heckumbau beinahe abgeschlossen.

Noch eine Rechtliche Frage zum Schluss:
Darf man mit 2 Rücklichter/Bremslichtern fahren?
Der aktuelle Busgekdkatalog sagt nein aber in den Dekra "Leuchtmittelgesetzen" steht was von "ja - nach EG Recht"
Kann da jemand Licht ins Dunkle bringen?
Bei Polo oder Louis gibt's ja auch die Blinker mit integrierten Bremslicht wo dann auch 2 Bremslichtern vorhanden sind...

Habe das 2.Rücklicht für schnelles abklemmen mit einem Super Seal Stecker verbunden, somit bin ich flexibel.

Grüße
Glück hilft nur manchmal, Arbeit immer.

Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 11922
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Umbau- und Restaurationsreview Nr.2911

Beitragvon Bambi » 03.02.2019, 22:08

Hallo Timmy,
und was ist mit der Seitenansicht? DAS war doch mein Ansatz von wegen 'zu lang' ...
Für Deine Rück-/Bremslicht-Frage suche ich nochmal nach, ich meine ich habe da was gespeichert.
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)

Timmy
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 13.06.2016
Beiträge: 532
Wohnort: Dresden

Re: Umbau- und Restaurationsreview Nr.2911

Beitragvon Timmy » 03.02.2019, 22:21

Upps, vergessen. So ne richtige Seitenansicht in der Totale hab ich jetzt garnicht mehr gemacht.
Hab eins von zwischendrin ohne das 2.RL

Bild

Danke Bambi :good:
Glück hilft nur manchmal, Arbeit immer.

Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 11922
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Umbau- und Restaurationsreview Nr.2911

Beitragvon Bambi » 03.02.2019, 22:37

Hallo Timmy,
oh, ein Kennzeichen mit Dach. Ev. klappt das aber so nicht mit dessen Beleuchtung ... jedoch kannst Du das in natura besser erkennen als ich auf den Bildern.
Hier der Link zu den Vorschriften nach TÜV Hanse: https://www.tuev-sued.de/uploads/images ... 082007.pdf
Dort heißt es Bremsleuchten eine, nach EG auch zwei. Rückleuchten eine oder zwei. Dazu muß man noch anmerken, daß bei Einhaltung einer der beiden Richtlinien die Prüforganisationen (DU mußt nämlich meines Wissens zur DEKRA) in der Regel nicht zu pingelig sind und z.B. Blinker nach EU und Beleuchtung nach StVZO gelten lassen oder umgekehrt. Ist aber kein Dogma ...
Früher hieß es mal 'Was dran ist muß auch - wie vorgeschrieben - funktionieren'. Das war aber im 'alten' Westen und bezog sich z.B. auf die beliebten Rallye-Zusatzscheinwerfer. Also einfach zur Prüfung 'Stecker-ziehen' war da nicht.
Wenn Ihr alle wüsstet was früher mit Wettbewerbsmaschinen diesbezüglich für ein Schmuh gemacht wurde. Gerade sehr schön nachzulesen in der Arnulf Teuchert-Geschichte in der OLDTIMER MARKT ...
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)

Timmy
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 13.06.2016
Beiträge: 532
Wohnort: Dresden

Re: Umbau- und Restaurationsreview Nr.2911

Beitragvon Timmy » 03.02.2019, 23:42

Nu, danke :)
Dann ist das mit der Schlussleuchte ja schon geklärt :good:
Das Bremslicht bietet jetzt noch Raum zur Interpretation aber ich denke da beide in etwa die gleiche Einbaulage haben und es auch zur Verkehrssicherheit beiträgt, wird das keine größeren Probleme geben.
Wenn es jemand genauer weiß dann korrigiert mich bitte.

Hatte auch mal was gelesen von wegen EG Recht geht vor Nationalen Recht aber ob das stimmt kann ich nicht sagen. Ganz klarer Fall von hören/sagen.

Wie es früher war kann ich mangels Erfahrung natürlich nicht beurteilen. Hätte aber vermutet das die früher gemütlicher drauf waren
Glück hilft nur manchmal, Arbeit immer.

Timmy
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 13.06.2016
Beiträge: 532
Wohnort: Dresden

Re: Umbau- und Restaurationsreview Nr.2911

Beitragvon Timmy » 09.02.2019, 22:40

Zwischenstand:

Die Seitenteile sind gefühlt x100 geschliffen bis alles glatt war. Grundierung ist drauf aber die hätte ich mir sparen können denn die Teile werden die Tage einfach in schwarz foliert und gut is.

Die Gabelbrücke sollte auch lackiert werden, beim Ausbau dessen mal nen Blick auf das untere Kegellager geworfen und das war leicht Oval.
Ist in sofern mist, weil es vor 2 Jahren erst neu reinkam.
Entweder wurde das Lager auf dem Steuerrohr nicht sauber aufgezogen (hab ich in´ner Werkstatt machen lassen) oder ich hab die Lagerschalen nicht sauber genug reingemacht (hatte die alten Lagerschalen genommen und mit diesen die neuen eingetrieben).
Gemerkt habe ich es weil die Einstellmutter zu locker drauf war (damals nur mit Hakenschlüssel nach Gefühl angezogen, möglicher Weiße war auch das die Ursache). :megga:
Wie auch immer, neue Lager sind bestellt und der andre_dd hat sich netter weiße dazu nötigen lassen, die neuen Lager gemeinsam einzusetzen.

2 Tage zuvor hatte ich abends in einem Anflug von jugendlichen Leichtsinn ein neues Fußbremshebelpedal bestellt. Dieses passt auch erstaunlich gut an den Originalen Bremshebel, musste an dem neuen nur eine kleine Nut entfernen.
Bei der Gelegenheit den alten Bremshebel mal etwas aufgefrischt, poliert und Klarlack drüber. Sieht aus wie neu 8) ...nur der Rest von der Karre istr keimig...das fällt jetzt natürlich noch mehr auf :D

Bild


Grüße
Glück hilft nur manchmal, Arbeit immer.

Vorherige

Zurück zu Allgemein