Bremsflüssigkeit

Hier können alle sonstigen allgemeinen Motorrad-Themen besprochen werden.
Rolli
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 26.03.2017
Beiträge: 242
Wohnort: Rheinbach

Bremsflüssigkeit

Beitragvon Rolli » 14.07.2018, 00:05

Hallo zusammen,
habe heute festgestellt das mein Bremsflüssigkeitsspiegel zu gering ist. Nun meine Fragen.

1. Kann ich einfach Bremsflüssigkeit im Ausgleichsbehälter ergänzen?
2. Mir ist nicht bekannt welche Sorte bislang verwendet wurde. Es gibt nur die Angabe 4 DOT Was empfehlt ihr mir.
nur die Sorte ergänzen oder Komplett tauschen?

Für einen Hinweis wäre ich euch Dankbar.

Gruß Rolli
6 Teile Big sind sind immer dabei.

elmarfudd
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 05.04.2011
Beiträge: 349
Wohnort: Winkel

Re: Bremsflüssigkeit

Beitragvon elmarfudd » 14.07.2018, 00:18

Dot 3, 4 und 5.1 sind mischbar.
https://de.wikipedia.org/wiki/Bremsfl%C3%BCssigkeit

Ich würde bei der Gelegenheit dann komplett wechseln und die bremse Mal in Augenschein nehmen.
SR 43 B
Baujahr 1991

schnabelorange
Benutzeravatar
Offline
Klugscheißer
Klugscheißer

Registriert: 01.08.2007
Beiträge: 2160
Wohnort: Berlin

Re: Bremsflüssigkeit

Beitragvon schnabelorange » 14.07.2018, 00:32

Moin Rolli,

das System "Bremse" ist, wenn es in Ordnung ist dicht. Zu niedriger Pegel bedeutet von daher verschlissene Bremse!

Also Dicke der Klötze und der Scheibe/n genau messen.

Wenn du wechselst DOT 4 oder 5.1 und einmal durchwechseln....

Grüße, Bernhard
Alles was wirklich Spaß macht ist entweder unmoralisch oder ungesetzlich oder macht dick

Rolli
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 26.03.2017
Beiträge: 242
Wohnort: Rheinbach

Re: Bremsflüssigkeit

Beitragvon Rolli » 14.07.2018, 01:05

Ich hatte ja einen Überschlag mit dem ATV daher kann ja auch Flüssigkeit fehlen. Daran habe ich nicht gedacht wie ich die Frage gestellt habe. Eure Hinweise waren aber hilfreich für mich, denn ich bin ja ein Neuling auf dem Gebiet. Kontrollieren werde ich aber auf jeden Fall.

Danke für die Hinweise.

Entspannte Grüße Rolli 8)

Noch bremst das ATV so wie es soll. Sonst würde ich auch nicht mehr damit fahren. Ich will euch ja im nächsten Jahr wiedersehen.
6 Teile Big sind sind immer dabei.

Big Willi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 24.07.2007
Beiträge: 3115
Wohnort: Ense

Re: Bremsflüssigkeit

Beitragvon Big Willi » 14.07.2018, 01:09

Auch wenn du dich 5mal überschlägst, Bremsflüssigkeit kann dabei nicht austreten. Wie Bernhard schon sagte, es handelt sich um ein geschlossenes System. Wenn's nicht mehr geschlossen ist, dann isses kapput... :D
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!

Rolli
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 26.03.2017
Beiträge: 242
Wohnort: Rheinbach

Re: Bremsflüssigkeit

Beitragvon Rolli » 14.07.2018, 01:24

Big Willi hat geschrieben:Auch wenn du dich 5mal überschlägst, Bremsflüssigkeit kann dabei nicht austreten. Wie Bernhard schon sagte, es handelt sich um ein geschlossenes System. Wenn's nicht mehr geschlossen ist, dann isses kapput... :D


Hallo Willi
es ist etwas anders als bei euren Moppeds, die beiden vorderen Ausgleichsbehälter so wie sie auch an Moppeds sind, sind in Ordnung. Beim ATV gibt es noch einen 3. Ausgleichsbehälter und der ist nur mit einer Plastik Abdeckung und da stimmt der Flüßigkeitsstand nicht. Dieser könnte auch einen Haarriß haben, muß ich kontrollieren. Verstanden habe ich das normalerweise kein Flüßigkeitsverlußt ohne Verschleiß entstehen kann.

Gruß Rolli
6 Teile Big sind sind immer dabei.

Würmer
Benutzeravatar
Online
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 21.10.2011
Beiträge: 1813
Wohnort: Würm

Re: Bremsflüssigkeit

Beitragvon Würmer » 14.07.2018, 09:47

Rolli hat geschrieben:
Hallo Willi
es ist etwas anders als bei euren Moppeds, die beiden vorderen Ausgleichsbehälter so wie sie auch an Moppeds sind, sind in Ordnung. Beim ATV gibt es noch einen 3. Ausgleichsbehälter und der ist nur mit einer Plastik Abdeckung und da stimmt der Flüßigkeitsstand nicht. Dieser könnte auch einen Haarriß haben, muß ich kontrollieren. Verstanden habe ich das normalerweise kein Flüßigkeitsverlußt ohne Verschleiß entstehen kann.

Gruß Rolli


Das kann ich so eigentlich nicht glauben, daß da nur eine Kunstoffabdeckung drüber ist. Bremsflüssigkeit ist hygroskopisch. Von daher muß es ein fest verschlossenes System sein 8)
http://www.das-toeff.de
Ned schwätzen, sondern machen!

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 9357
Wohnort: Nordeifel

Re: Bremsflüssigkeit

Beitragvon Knacki » 14.07.2018, 09:53

Er meint wohl einen Ausgleichsbehälter wie wir den für die H-Bremse haben. Ich guck mir das die Tage mal an, was da im Argen liegt. ;-)

Gruß
Knacki
No Brain, No Headache!
http://www.running-machines.de

Rolli
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 26.03.2017
Beiträge: 242
Wohnort: Rheinbach

Re: Bremsflüssigkeit

Beitragvon Rolli » 15.07.2018, 01:31

Knacki hat geschrieben:Er meint wohl einen Ausgleichsbehälter wie wir den für die H-Bremse haben. Ich guck mir das die Tage mal an, was da im Argen liegt. ;-)

Gruß
Knacki


Es handelt sich wohl um den Ausgleichsbdhälter für die Fußbremse. Damit wird die Vorderrad- und Hinterradbremse gleizeitig aktiviert. Wie die Bremswirkung damit klappt kann ich noch nicht sagen. Die Fußbremse ist für mich tabu gemäß Führerschein. Ich betätige die Bremse ausschließlich per Hebel am Lenker. Nur könnte sich die Bremswirkung durch die fehlende Bremsflüßigkeit auf das Bremsverhalten insgesamt negativ auswirken. Fürs erste werde ich mit Bremsflüßigkeit auffüllen. Wenn Knacki zeitnahe mir helfen kann wäre ich ihm Dankbar. Heute habe ich den Hinweis bekommen keine Bremsfüssigkeit mischen also kann das nur eine Notlösung sein. Hier wäre Austauschen angebracht allerdings wäre das mein erstes Mal.

Gruß Rolli
6 Teile Big sind sind immer dabei.

Pixxel
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 14.05.2017
Beiträge: 88
Wohnort: Hofheim

Re: Bremsflüssigkeit

Beitragvon Pixxel » 15.07.2018, 02:04

5 darf man nicht mit 3,4,5.1 mischen da unterschiedliche Basis die sich nicht vertragen (war das glycol und silikon?). Bei 3,4,5.1 sollte kein Problem sein (wobei mMn die Namensgebung bei 5 einfach grütze ist und andersrum besser gewesen wäre)

fuenfroller
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.09.2006
Beiträge: 3661
Wohnort: Asperg

Re: Bremsflüssigkeit

Beitragvon fuenfroller » 15.07.2018, 16:30

Rolli hat geschrieben: Beim ATV gibt es noch einen 3. Ausgleichsbehälter und der ist nur mit einer Plastik Abdeckung und da stimmt der Flüßigkeitsstand nicht. Dieser könnte auch einen Haarriß haben, muß ich kontrollieren. Verstanden habe ich das normalerweise kein Flüßigkeitsverlußt ohne Verschleiß entstehen kann.

Gruß Rolli


Kann es sein, dass dein 3. Ausgleichsbehälter für die Kühlflüssigkeit ist, sofern das Teil Wassergekühlt ist.
Denn wie die anderen schon sagten, einfach nur ein Plastikdeckel ohne Gummimembrane kann ich mir auch so gar nicht vorstellen.

Gruß Ralf
DR 750 BIG EZ.90, was sonst?

Rolli
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 26.03.2017
Beiträge: 242
Wohnort: Rheinbach

Re: Bremsflüssigkeit

Beitragvon Rolli » 15.07.2018, 17:09

Das ATV ist zwar Wassergekühlt, aber um den Ausgleichsbehälter geht es nicht. Das wäre auch ein wenig überdemensioniert. Der hat ein Fassungsvermögen von mindestens 0.7 Liter ein wenig groß für Bremsflüssigkeit. Aber da ich kein Dot 4 vorrätig habe und es erst Montag besorgen kann steht das ATV brav in der Garage. Aber ob eine Gummimembrane verbaut ist kann ich noch nocht sagen. Der Bremsflüßigkeitsstand kann ja ohne öffnen des Deckels festgestellt werden.

Gruß Rolli
6 Teile Big sind sind immer dabei.

Rolli
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 26.03.2017
Beiträge: 242
Wohnort: Rheinbach

Re: Bremsflüssigkeit

Beitragvon Rolli » 16.07.2018, 19:24

Danke für die vielen Hinweise. Ihr habt mir geholen. Das Bremsflüßigkeitsproblem ist behoben.Der Ausgleichsbehälter war randvoll so sah es ais als wenn er leer gewesen wäre. Das nächste Mal schaue ich richtig nach bevor ich hier eine Frage stelle. Aber gelernt habe ich trotzdem etwas ihr seit eine tolle Truppe.

Gruß Rolli

Rolli schämt sich für seine Dummheit. :(
6 Teile Big sind sind immer dabei.

Big Willi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 24.07.2007
Beiträge: 3115
Wohnort: Ense

Re: Bremsflüssigkeit

Beitragvon Big Willi » 16.07.2018, 20:41

Rolli hat geschrieben:Danke für die vielen Hinweise. Ihr habt mir geholen. Das Bremsflüßigkeitsproblem ist behoben.Der Ausgleichsbehälter war randvoll so sah es ais als wenn er leer gewesen wäre. Das nächste Mal schaue ich richtig nach bevor ich hier eine Frage stelle. Aber gelernt habe ich trotzdem etwas ihr seit eine tolle Truppe.

Gruß Rolli

Rolli schämt sich für seine Dummheit. :(


Wenn er randvoll ist, dann ist das nicht ganz ungefährlich. Das passiert dann, wenn die Beläge runter sind und der dadurch gesunkene Flüssigkeitsstand nachgefüllt wird. Wenn dann neue Beläge reinkommen hast du genau dieses Phänomen.

VG Willi
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!

Rolli
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 26.03.2017
Beiträge: 242
Wohnort: Rheinbach

Re: Bremsflüssigkeit

Beitragvon Rolli » 16.07.2018, 21:06

Big Willi hat geschrieben:Danke für die vielen Hinweise. Ihr habt mir geholen. Das Bremsflüßigkeitsproblem ist behoben.Der Ausgleichsbehälter war randvoll so sah es ais als wenn er leer gewesen wäre. Das nächste Mal schaue ich richtig nach bevor ich hier eine Frage stelle. Aber gelernt habe ich trotzdem etwas ihr seit eine tolle Truppe.

Gruß Rolli

Rolli schämt sich für seine Dummheit. :

Wenn er randvoll ist, dann ist das nicht ganz ungefährlich. Das passiert dann, wenn die Beläge runter sind und der dadurch gesunkene Flüssigkeitsstand nachgefüllt wird. Wenn dann neue Beläge reinkommen hast du genau dieses Phänomen.

VG Willi


Willi ich habe die Bremsbeläge nicht erneuert, keine Bremsflüssigkeit nachfüllen müssen. Die Fußbremse getestet alles ok. Habe mich täuschen lassen bei der Sichtkontrolle durch den vollen ausgeichsbehälter. Das war meine 1. Kontrolle an diesem Ausgleichsbehälter. Mir ist bewußt das die Bremsbeläge trotz allem noch geprüft werden müssen. Aber Danke für den Hinweis.

Lg Rolli
6 Teile Big sind sind immer dabei.

Dickschiffkapitän
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 26.12.2010
Beiträge: 4074
Wohnort: 47...

Re: Bremsflüssigkeit

Beitragvon Dickschiffkapitän » 16.07.2018, 21:10

Grüße.

Am Ausgleichsbehälter ist bestimmt eine "MAX"- Markierung, darüber sollte keine Bremsflüssigkeit stehen.


Axel...so einfach ist das.
Freude ist nur ein Mangel an Informationen.

Rolli
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 26.03.2017
Beiträge: 242
Wohnort: Rheinbach

Re: Bremsflüssigkeit

Beitragvon Rolli » 16.07.2018, 21:39

Dickschiffkapitän hat geschrieben:Grüße.

Am Ausgleichsbehälter ist bestimmt eine "MAX"- Markierung, darüber sollte keine Bremsflüssigkeit stehen.


Axel...so einfach ist das.


Ja Axel ist so. Diese Markierung ist identisch mit dem unteren Rand des Deckelverschluß. Dadurch ja auch der Irrtum.

Udo der Dummkopf hat gelernt. :lol:
6 Teile Big sind sind immer dabei.

elmarfudd
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 05.04.2011
Beiträge: 349
Wohnort: Winkel

Re: Bremsflüssigkeit

Beitragvon elmarfudd » 16.07.2018, 21:50

Mit der Bitte um Erklärung warum das so ist.
Hat die Big an der vorderen bremse auch eine Markierung? Habe da nur ein Schauglas in Erinnerung.
SR 43 B
Baujahr 1991

Eintopfquäler
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 09.02.2012
Beiträge: 2513
Wohnort: München

Re: Bremsflüssigkeit

Beitragvon Eintopfquäler » 16.07.2018, 22:30

Die Bremsflüssigkeit dehnt sich bei Erwärmung ja auch aus. Wenns übervoll ist wäre, bleibt sonst Druck im System und die Bremse öffnet nicht. Das Lüftspiel der Beläge wäre dann zu klein und blockiert im Extremfall.
Zum anderen lassen sich die Kolben beim Montieren neuer Bremsbeläge nicht mehr vollständig zurückdrücken; dann kriegt man den Bremssattel nicht mehr auf die Scheibe zurück.

In der Praxis ist die MAX-Markierung dran, damit beim Einlegen der Gummimembran nix rausgedrückt wird. Die Bremsplörre ist ja auch ätzend. Bei der Big vorn ist die Markierung m.W.n. innen im Behälter und bezeichnet die Unterkante der Gummimembran.
Back in black


Zurück zu Allgemein