Reifen

Hier können alle sonstigen allgemeinen Motorrad-Themen besprochen werden.
oskarklaus
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 27.11.2019
Beiträge: 23
Wohnort: Stuttgart

Reifen

Beitragvon oskarklaus » 30.11.2019, 20:48

Nach dem ich mir ja jetzt die DR500 zugelegt habe und Sie auf sehr gut erhaltenen Reifen von vor 15 Jahren rollt, hält sicher noch richtig lange. Stellt sich mir die Frage, was ihr hier empfehlen würdet. Fahre seit 30 Jahren nur noch DT und TY50 als Enduro. Hauptsächlicher Einsatz wird wohl die Strasse sein.
Grüße Klaus

Back to big
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 13.11.2015
Beiträge: 301
Wohnort: 27432 Basdahl

Re: Reifen

Beitragvon Back to big » 30.11.2019, 21:10

Bild
Ich fahr den Scout, absolut zu empfehlen
Mopets:
Kreidler Florett
SR 43 Bj 91

Dickschiffkapitän
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 26.12.2010
Beiträge: 4234
Wohnort: 47...

Re: Reifen

Beitragvon Dickschiffkapitän » 30.11.2019, 21:13

*Seufz*

Wenn dir die Optik egal ist, kannst Du Straßenreifen aufziehen, das müssten aber welche sein die es auch in 21" gibt.
Wenn es doch etwas stolliges sein soll, das trotzdem auf der Straße haftet, würde ich den TKC80 empfehlen. Oder schau mal bei Mitas, die bauen auch gute Reifen. Metzeler Sahara3? Heidenau fahren hier auch viele. Schlechte Reifen gibt es kaum noch, mit Markenreifen machst Du nichts falsch.
Was für ein Öl möchtest Du denn in den Motor kippen? :roll:



Axel.....Hachja. :zzz:
Guter Pfusch ist keine schlechte Arbeit.

kepho
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 13.08.2010
Beiträge: 2023
Wohnort: Forchheim

Re: Reifen

Beitragvon kepho » 30.11.2019, 21:18

schwarz und rund
nicht ohne profil :D :)

bis neulich hans
...fährt k60
jedem die seine
und vergesst des schnaufn net

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 9909
Wohnort: Nordeifel

Re: Reifen

Beitragvon Knacki » 30.11.2019, 21:39

Du hast das Mopped ja noch nicht zu Hause und auch keine Probefahrt gemacht, wenn ich richtig gelesen habe. Schau doch erst mal ob und wie sie läuft. Die DR500 waren nicht soooo robust, nach 30.000 waren fast alle Motoren im A.... . Hat schon seine Gründe weshalb meine DR500 seit Jahren nicht fertig wird.

Gruß
Knacki
No Brain, No Headache!
http://www.running-machines.de

oskarklaus
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 27.11.2019
Beiträge: 23
Wohnort: Stuttgart

Re: Reifen

Beitragvon oskarklaus » 30.11.2019, 23:29

Ne hab ich nicht,
aber laut Verkäufer läuft und stinkt und blinkt Sie. Sollte eigentlich passen, und was ich in Test's und so vorher gelesen habe soll der Motor eher sehr robust sein. Und dann braucht's natürlich auch Reifen. Zum TÜV hier vielleicht auch nicht schlecht, weil Sie hat ja Ö-Papiere. Oelmäsig fahre ich in den anderen Mopeten 20W50 Sollte auch passen, oder?
Grüße Klaus

Indyjaner
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 14.10.2014
Beiträge: 3021
Wohnort: MittenDRinn

Re: Reifen

Beitragvon Indyjaner » 01.12.2019, 00:20

Hallo Klaus,
ich würde vorschlagen das Gerät erst mal auf Dein Grundstück zu zerren. Fotos einstellen und wir sehen weiter... 8) und bei (Ö...) bekomme ich Puls.

Gruß Indy :prost:
Ich mag Eintopf und mehr:
DR 800 BIG Rallye, DR 650, Deutz D 40, UTE-Hochstaplerin
"Er hat geschweisst man sieht es kaum, lasst uns noch ein Niet reinhau`n"

Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 12620
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Reifen

Beitragvon Bambi » 01.12.2019, 02:19

Indy, verschreck ihn doch nicht mit alten und zum Glück überstandenen Horrorgeschichten. Wir haben in Ö auch noch sehr feine Mitstreiter!
Ansonsten, Klaus, schwöre ich im Mischbetrieb mit 90/10 (Straße/Offroad) auf die Heidenau Scouts. In den letzten 2 Jahren war mein Offroad-Anteil sogar deutlich unter 10 %.
Als reines Straßengummi gibt es darüber hinaus noch den BT 45 von Bridgestone in Big-kompatiblen Größen. Das ist aber wirklich nur 'street-only'!
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)

Timmy
Benutzeravatar
Offline
Expert Boarder
Expert Boarder

Registriert: 13.06.2016
Beiträge: 752
Wohnort: Dresden

Re: Reifen

Beitragvon Timmy » 01.12.2019, 20:54

Namastä

Bild

Grüße :zwinker:
Glück hilft nur manchmal, Arbeit immer.
DR 800 Rallye Cliff - Hanna
640 adventure r - Louise

oskarklaus
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 27.11.2019
Beiträge: 23
Wohnort: Stuttgart

Re: Reifen

Beitragvon oskarklaus » 01.12.2019, 21:58

Nun ja BT45 ist sicher gut,, fahre ich auf meinen anderen Mopeten, bis auf die Kleinen, aber für ne Enduro? Schon rein optisch :|

Alex1989
Benutzeravatar
Offline
Expert Boarder
Expert Boarder

Registriert: 07.05.2017
Beiträge: 876
Wohnort: Köln

Re: Reifen

Beitragvon Alex1989 » 01.12.2019, 22:05

Wenns Enduromäßig aussehen soll, Heidenau K60 hört man viel gutes. Oder Mitas E07. Für mein Fahrstil auf der Straße perfekt und hat mich 10.000km getragen. Mit weniger Endurooptik geht der Mitas E08 auch ganz gut.

Aber wie die andern sagen. Mach das Moped erstmal Startklar. Der Winter ist lang und du kannst dir gedanken machen.
Gruß Alex :prost:

Lackmichel
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 18.03.2014
Beiträge: 1725
Wohnort: Bonn Ückesdorf

Re: Reifen

Beitragvon Lackmichel » 02.12.2019, 10:08

oskarklaus hat geschrieben:Nun ja BT45 ist sicher gut,, fahre ich auf meinen anderen Mopeten, bis auf die Kleinen, aber für ne Enduro? Schon rein optisch :|


Dann guck mal nach dem AX41 oder den Michelin Anakee Wild

Gruß Michel
Gestern stand ich vorm Abgrund..., heute bin ich ein Schritt weiter...

Suzuki DR 800 Lucky Strike

DR-TOM
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 16.03.2010
Beiträge: 569
Wohnort: Rauschenberg

Re: Reifen

Beitragvon DR-TOM » 02.12.2019, 10:41

Moin!

Mit 15-jährigen Schluppen würde ich keinen Meter mehr fahren!
Wahrscheinlich bröseln sie schon beim anschauen.

Gruß
K60 Scout (fährt auf Heidenau "Thorsten")
ES IST NIE ZU SPÄT FÜR EINE GLÜCKLICHE KINDHEIT!

Moppeds:
2 x SR 43 B, Bj. 94

martin58
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 02.11.2018
Beiträge: 38
Wohnort: nürnberg

Re: Reifen

Beitragvon martin58 » 07.12.2019, 14:31

ach was, das muss man ausprobieren.
ich rubbel derzeit auf meiner dr650 metzeler von 2008 im täglichen berufspendelverkehr runter.
bis nach frankreich würde ich mit den pellen sicher nicht fahren, aber im nahverkehr können die sich noch aufarbeiten (natürlich vorausschauend fahren, achten auf sicherheitsabstand, schräglagen, nasse fahrbahn).

Eintopfquäler
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 09.02.2012
Beiträge: 2670
Wohnort: München

Re: Reifen

Beitragvon Eintopfquäler » 07.12.2019, 18:56

martin58 hat geschrieben:ich rubbel derzeit auf meiner dr650 metzeler von 2008 im täglichen berufspendelverkehr runter.


Das ist aber erst zehn Jahre her. :D

Nein, im Ernst. Es gibt zwar kein vorgeschriebenes Höchstalter für Reifen, aber der Zustand über die Jahre ist stark von der Lagerung abhängig. Dazu zu raten, mit ollen Holzreifen eventuell inklusive Standplatten noch zu fahren, ist mehr als fahrlässig. :peng:

Mit Scouts würde ich persönlich aber auch keinen Meter fahren. :lol:
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.

Hoehni
Benutzeravatar
Offline
Expert Boarder
Expert Boarder

Registriert: 11.04.2007
Beiträge: 874
Wohnort: 47137 Duisburg

Re: Reifen

Beitragvon Hoehni » 07.12.2019, 22:23

martin58 hat geschrieben:ach was, das muss man ausprobieren.
ich rubbel derzeit auf meiner dr650 metzeler von 2008 im täglichen berufspendelverkehr runter.
bis nach frankreich würde ich mit den pellen sicher nicht fahren, aber im nahverkehr können die sich noch aufarbeiten (natürlich vorausschauend fahren, achten auf sicherheitsabstand, schräglagen, nasse fahrbahn).



Dann mal viel Glück weiterhin. :roll:

Alex1989
Benutzeravatar
Offline
Expert Boarder
Expert Boarder

Registriert: 07.05.2017
Beiträge: 876
Wohnort: Köln

Re: Reifen

Beitragvon Alex1989 » 07.12.2019, 22:56

martin58 hat geschrieben:ach was, das muss man ausprobieren.
ich rubbel derzeit auf meiner dr650 metzeler von 2008 im täglichen berufspendelverkehr runter.
bis nach frankreich würde ich mit den pellen sicher nicht fahren, aber im nahverkehr können die sich noch aufarbeiten (natürlich vorausschauend fahren, achten auf sicherheitsabstand, schräglagen, nasse fahrbahn).

Mir wäre das ein zu heißes eisen. Solang alles Trocken ist, geht es vielleicht. Aber ich hatte auf der Big anfangs auch alte Reifen. Nachdem ich beim abbiegen einmal nen kleinen Rutscher hatte, und ich fahre bei nässe weißgott eig quasi keine Schräglage, hab ich die alsbald runter geholt. Bzw für kleines Geld ein Tauschradsatz mit 2 Jahre alten Reifen gekauft. :)
Gruß Alex :prost:

Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 12620
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Reifen

Beitragvon Bambi » 08.12.2019, 00:18

Hallo zusammen,
trocken geht es durchaus!
Zum GN-Treffen 2012 nahe Kassel habe ich, weil der Hinterreifen runter war, einen 120-er profiltechnisch neuen Metzeler Sahara aufgezogen. Den ich mit einem Radsatz 2002 gekauft hatte. Frag mich keiner nach dem Herstellungs-Datum! Hinweg morgens mit richtig Knallgas um rechtzeitig zur Ausfahrt vor Ort zu sein. Unterwegs kommt per Handy die Bitte für eine der Maschinen bei Polo in Kassel noch eine Batterie zu besorgen. Was die Notwendigkeit von Knallgas nochmals erhöhte. Ich bin selten in meinem Motorrad-Leben so rasant (und geil und gefühlt sicher!) unterwegs gewesen. Mit ständigem Blick in den Rückspiegel nach einer Triumph Sprint ST. Weil Freund Reinhold ggf. mit selbigem Gerät an dem Tag der Einzige gewesen wäre der mich hätte darauf hinweisen können daß ich gerade an der geparkten Truppe vorbeigeschossen wäre. War aber nicht nötig, ich habe sie bei einem Zwischenstop eingeholt.
Warum ich das erzähle? Ich erinnere an 'Knallgas', bei feinem, sonnigem Wetter!
Sonntags geht es deutlich ruhiger zurück, aber bei aufkommendem Nieselregen. Irgendwo muß ich links ab, ein bißchen plötzlich weil recht spät erkannt. Hui, was kommt da das Hinterrad rum!
Wie eingangs gesagt 'trocken geht es durchaus!' Nass ist eine ganz andere Geschichte ...
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)

Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 12620
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Reifen

Beitragvon Bambi » 08.12.2019, 00:24

Und ach ... ich stelle gerade fest, daß ich martin58 wohl schon aus dem Caferacer-Forum kenne ...
Die Welt wird immer kleiner! :zwinker:
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 9909
Wohnort: Nordeifel

Re: Reifen

Beitragvon Knacki » 08.12.2019, 01:10

Auch wenn es trocken ist kann man mit alten Reifen wunderbar rutschen. Bei meinen 12 Jahre alten Karoos hat ein wenig Gas zum Kurvenausgang für eine echt sehenswerte Szene gesorgt. Kurz bevor ich mit dem Kopf den Asphalt berührte stellt der Bock sich wieder auf und will mich zur anderen Seite abwerfen. Das alles bei 40 - 60 km/h. Ich war froh dass es nochmal gut gegangen war und die Passanten hatten was zu lachen. Nachahmung kann ich nicht empfehlen.
No Brain, No Headache!
http://www.running-machines.de

Nächste

Zurück zu Allgemein