Blubbern im Schubbetrieb

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
xorxus
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 18.11.2019
Beiträge: 23
Wohnort: Niederzissen

Blubbern im Schubbetrieb

Beitragvon xorxus » 23.05.2020, 21:17

Hallo,
was hat es zu bedeuten, wenn es im Schubbetrieb grundsätzlich aus dem Auspuff blubbert?
Es tritt praktisch durchgehend bei jeder Gaswegnahme auf, und zwar bis zum nächsten Gasgeben. Zu einer knallenden Fehlzündung kommt es auf diese Weise zwar nicht, aber wenn ich im Schub den Aus-Schalter betätige und dann wieder einschalte, knallt es ordentlich einmal hinten raus - und zwar immer wieder reproduzierbar.
Zu mager?
Was ist zu tun?

Danke für eure Hilfe.

Gruß,
Xorxus
SR 43 B
Bj. 93

DR Big ToBeat
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 29.09.2018
Beiträge: 163
Wohnort: Edewecht

Re: Blubbern im Schubbetrieb

Beitragvon DR Big ToBeat » 23.05.2020, 21:24

Im schub aus und wieder einschalten ist die Möglichkeit die ich kenne willentlich fehlzündungen zu produzieren.
Sollte wohl so sein ;)

Gesendet von meinem SM-G975F mit Tapatalk
40 ist das neue.....,ach scheiß drauf! Rock 'n Roll \m/

matzejochen
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 19.12.2011
Beiträge: 4513
Wohnort: Berlin

Re: Blubbern im Schubbetrieb

Beitragvon matzejochen » 23.05.2020, 21:59

Ist die Frage wirklich ernsthafter Natur????
Wer macht denn -von selbst- das Moped während der Fahrt Aus und wieder An?
Und, wen stört Blubbern? Wohlbemerkt: "Blubbern", nicht Feuerschlagen.
:| :hmm: :kratz:
43 A TupperBox mit: SIxO 2.2, RehOILer IQ 10.03 BT, USB-Direktversorgung
41 B RallyeBolide mit: STOLLEN !
T4 RallyeBolidenTransporter mit: MUSIK !

Hoehni
Benutzeravatar
Offline
Expert Boarder
Expert Boarder

Registriert: 11.04.2007
Beiträge: 968
Wohnort: 47137 Duisburg

Re: Blubbern im Schubbetrieb

Beitragvon Hoehni » 23.05.2020, 22:00

xorxus hat geschrieben:Hallo,
was hat es zu bedeuten, wenn es im Schubbetrieb grundsätzlich aus dem Auspuff blubbert?
Es tritt praktisch durchgehend bei jeder Gaswegnahme auf, und zwar bis zum nächsten Gasgeben. Zu einer knallenden Fehlzündung kommt es auf diese Weise zwar nicht, aber wenn ich im Schub den Aus-Schalter betätige und dann wieder einschalte, knallt es ordentlich einmal hinten raus - und zwar immer wieder reproduzierbar.
Zu mager?
Was ist zu tun?

Danke für eure Hilfe.

Gruß,
Xorxus



Frage! Warum drückt man während das Betriebes den Killschalter und schaltet ihn wieder ein. Normal das dann ne Fehlzündung von feinsten folgt. Aber warum tust du das :kratz:

Big Willi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 24.07.2007
Beiträge: 3432
Wohnort: Ense

Re: Blubbern im Schubbetrieb

Beitragvon Big Willi » 23.05.2020, 22:14

xorxus hat geschrieben:Was ist zu tun?

Danke für eure Hilfe.

Gruß,
Xorxus


Nichts ist zu tun... Wie wär's denn, wenn du nun einfach erstmal fährst... :moto:
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!

Hoehni
Benutzeravatar
Offline
Expert Boarder
Expert Boarder

Registriert: 11.04.2007
Beiträge: 968
Wohnort: 47137 Duisburg

Re: Blubbern im Schubbetrieb

Beitragvon Hoehni » 23.05.2020, 22:21

:P yes

KahlBig
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.07.2009
Beiträge: 3279
Wohnort: Kanton LU

Re: Blubbern im Schubbetrieb

Beitragvon KahlBig » 23.05.2020, 22:49

Blubbern ist doch Geil! Steh ich total drauf und die Big kann das besser als der Elefant.

Und wenn du einmal erlebst wie dem Kollegen der Vergaser mitten inden Alpen himmelt, lässt das mit dem Killschalter lieber sein.
Wo die Reifen nicht mehr greifen, müssen die Rasten tasten!

xorxus
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 18.11.2019
Beiträge: 23
Wohnort: Niederzissen

Re: Blubbern im Schubbetrieb

Beitragvon xorxus » 23.05.2020, 23:12

Leute,
es ist so, dass ich die Big vor ein paar Monaten praktisch durch einen Zufall angeboten bekam, ohne mich vorher jemals mit ihr beschäftigt zu haben. Sie hat mir auf Anhieb gefallen und ich habe einfach zugegriffen. Ich bin mit 18 Jahren mal für 2 Saisons eine SR500 gefahren und dann 25 Jahre nix mehr.
D.h. ich bin ziemlich unbedarft und höre grundsätzlich immer die Flöhe husten.
Ich fahre ja jetzt gerade und lerne die Big kennen. Ich bin seit Donnerstag ein paar hundert km gefahren und will einfach zu Beginn ein paar Sachen abchecken, die mir so auffallen - kann aber halt noch nicht immer alles korrekt einordnen.
Ich weiß nur, dass die Kiste in den letzten Jahren kaum gewartet wurde. Das will ich nachholen und halt nix wichtiges vergessen.

Zum Thema:
Das Blubbern stört mich ja nicht, ich wusste nur nicht, ob es so sein muss, oder ob ich mir den Vergaser mal ansehen muss.
Jetzt weiß ich ja Bescheid.

Ich habe das mit dem Schalter nur mal ausprobiert, weil mir jemand gesagt hat, dass man das zum Testen tun kann und dass es eben gerade nicht knallen sollte. Aber scheinbar habe ich das falsch verstanden... mehr steckt nicht dahinter - werde es nicht mehr machen.

Also sorry nochmal ! Bin halt ein Newbee, kann nur besser werden.

Gruß,
Xorxus
SR 43 B
Bj. 93

elmarfudd
Benutzeravatar
Offline
Junior Boarder
Junior Boarder

Registriert: 05.04.2011
Beiträge: 466
Wohnort: Winkel

Re: Blubbern im Schubbetrieb

Beitragvon elmarfudd » 23.05.2020, 23:19

Hallo und Willkommen,

ich war am Anfang auch etwas unsicher ob der ganzen Geräusche die der Bock so von sich gibt. Bin dann mal in den schönen Hunsrück auf Kaffee und Kuchen zu einem anderen Forenmitglied. Fazit: alles normal.
Ist der Auspuff original, oder haste einen aus dem Zubehör?

Wenn sie lange Stand, dann würde ich ihr mal neues Öl spendiere, paar neue Zündkerzen, den Kupplungszug checken und mal ein Auge auf die Sicherheitsrelevanten Bauteile werfen.
Ansonsten ist so eine DR ja auch eher Robust gebaut.

Viel Spaß weiterhin damit
Marcus

xorxus
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 18.11.2019
Beiträge: 23
Wohnort: Niederzissen

Re: Blubbern im Schubbetrieb

Beitragvon xorxus » 23.05.2020, 23:28

elmarfudd hat geschrieben:Ist der Auspuff original, oder haste einen aus dem Zubehör?


original Doppelendtöpfe

elmarfudd hat geschrieben:Wenn sie lange Stand, dann würde ich ihr mal neues Öl spendiere, paar neue Zündkerzen, den Kupplungszug checken und mal ein Auge auf die Sicherheitsrelevanten Bauteile werfen.
Ansonsten ist so eine DR ja auch eher Robust gebaut.


Alle diese Punkte sind bereits erledigt + Kupplung + Ausgleichskettenspannung + Ventilspiel.

Danke und Gruß
SR 43 B
Bj. 93

Eintopfquäler
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 09.02.2012
Beiträge: 2741
Wohnort: München

Re: Blubbern im Schubbetrieb

Beitragvon Eintopfquäler » 23.05.2020, 23:50

elmarfudd hat geschrieben:Ansonsten ist so eine DR ja auch eher Robust gebaut.


Ein Wald- und Wiesen-Mopped im wahrsten Sinne. :lol:

xorxus hat geschrieben:original Doppelendtöpfe


Damit gut 20-30 Jahre alt. Womöglich sind die Dichtungen nimmer ganz dicht. Könnte man mal durch Abdrücken prüfen. :hmm:
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.

KahlBig
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.07.2009
Beiträge: 3279
Wohnort: Kanton LU

Re: Blubbern im Schubbetrieb

Beitragvon KahlBig » 24.05.2020, 08:59

Na das du die Kiste noch nicht so lange fährst, kann man ja nicht so wirklich wissen :D

Das mit den Geräuschen ist aber normal, jede Big klingt anders und man denkt jedes Mal seine eigene klingt am schlimmsten.

Probleme gibts wenn nichts mehr Geräusche macht oder sich die Geräusche massiv verändern
Wo die Reifen nicht mehr greifen, müssen die Rasten tasten!


Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe