Gesetzesänderung: Verbote auf Teufel komm raus

Hier können alle sonstigen allgemeinen Motorrad-Themen besprochen werden.
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 16441
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Gesetzesänderung: Verbote auf Teufel komm raus

Beitrag von Aynchel »

moin Leute

die Daumenschrauben werden immer weiter angezogen
wir müssen uns wehren sonst geht irgend wann gar nichts mehr

https://www.tourenfahrer.de/nachrichten ... sgesetzes/

Hier geht es zu Petition

https://www.openpetition.de/petition/on ... che-432-21
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Roland
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2480
Registriert: 03.02.2006, 20:25
Wohnort: Bonn
Status: Offline

Re: Gesetzesänderung: Verbote auf Teufel komm raus

Beitrag von Roland »

Wunderts Dich?

Würd ich auf dem Land wohnen und wär täglich mit dem konfrontiert, was da "soundoptimiert" unterwegs ist, hätt ich auch 'ne Schrotflinte. Die "Dicke-Hose-Typen" und Krachmacher auf 4/2-Rädern nerven ja selbst in der Stadt. Die ganzen sogen. Tuning-Buden zumachen wär schon mal ein Schritt.

Kommt davon, wenn man den Schuss nicht gehört hat.
Roland aus Bonn
Wer nicht schraubt - fährt nicht richtig

99er GS 1100: 138 Tkm
94er SR 43B: 134 Tkm
88er KLR650A: 60 Tkm
87er KLR650A: ~90 Tkm
Benutzeravatar
Knacki
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 10533
Registriert: 20.10.2006, 19:23
Wohnort: Nordeifel
Status: Offline

Re: Gesetzesänderung: Verbote auf Teufel komm raus

Beitrag von Knacki »

Was heute um Bad Münstereifel los war geht auf keine Kuhhaut mehr. Da wird es schon peinlich selbst mit'm Mopped unterwegs zu sein. Diese Rudelfahrten mit 30 und mehr Leuten gehören als erstes verboten!
Big1 "die Dreckschleuder" SR41 '89 /umgebaut
Big2 "die Schöne" SR42 '90 /neu aufgebaut
Big3 "Brot und Butter" SR41 '88 /fährt
Benutzeravatar
Evildent_Resi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 5739
Registriert: 11.06.2006, 19:21
Wohnort: Braunfels
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Gesetzesänderung: Verbote auf Teufel komm raus

Beitrag von Evildent_Resi »

Naamds.

Ich bin da echt wankelmütig, fahre Mopped seit ich 16 bin. Oder war... jedenfalls arschlange.
Ich fahre gerne mal just for fun durchn Taunus, Westerwald usw, meide jedoch seit Jahren meistens die neuralgischen Schwerpunkte wie Feldberg, Hoherodskopf, Kahler Asten usw.
Letztens bin ich mal am Wald bei uns an der Zollbuche (B255) stehen geblieben, und obwohl da ein deftiges Tempolimit ist blasen "die" da durch als gäbe es kein Morgen.
Daher kann ich die Anwohner z.B. in Schmitten durchaus verstehen, dass denen am Wochenende die Ohren wegfliegen, gleichwohl finde ich Fahrverbote explizit nur für eine "Gattung" Verkehrsteilnehmer fragwürdig.

:kratz:
Lars
[url=http://www.bollertante.de]Bollertante.de[/url]
95% aller Endurofahrer haben Dreck am Ständer...
Annern Leut' ham nen 6-Zylinder, ich hab 6 Einzylinder :D
Benutzeravatar
Big Willi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3584
Registriert: 24.07.2007, 21:55
Wohnort: Ense
Status: Offline

Re: Gesetzesänderung: Verbote auf Teufel komm raus

Beitrag von Big Willi »

Evildent_Resi hat geschrieben: 30.05.2021, 16:53 Naamds.

Ich bin da echt wankelmütig, fahre Mopped seit ich 16 bin. Oder war... jedenfalls arschlange.
Ich fahre gerne mal just for fun durchn Taunus, Westerwald usw, meide jedoch seit Jahren meistens die neuralgischen Schwerpunkte wie Feldberg, Hoherodskopf, Kahler Asten usw.
Letztens bin ich mal am Wald bei uns an der Zollbuche (B255) stehen geblieben, und obwohl da ein deftiges Tempolimit ist blasen "die" da durch als gäbe es kein Morgen.
Daher kann ich die Anwohner z.B. in Schmitten durchaus verstehen, dass denen am Wochenende die Ohren wegfliegen, gleichwohl finde ich Fahrverbote explizit nur für eine "Gattung" Verkehrsteilnehmer fragwürdig.

:kratz:
Lars
Ich kann mich Lars nur anschließen. Nur die Region hier ist mit dem Sauerland ne andere. Mir macht das am Wochenende schon keinen Spaß mehr hier in der Heimat die BIG zu bewegen. Leider gibt es auch hier im Forum Mitglieder, die bei Gruppenfahrten mit ihren Brülltüten gerne einen auf dicke Hose machen. Man muss in der Nähe von Wohnbebaung nicht mit unnötigen Gastößen und hohen Drehzahlen alle Anwohner auf die Palme bringen. Hab da vor ca. drei oder vier Jahren meine Meinung zu gesagt und wurde dann nur angegiftet.
Gruß: Willi
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!
Benutzeravatar
Qujo
Gold Boarder
Gold Boarder
Beiträge: 1087
Registriert: 01.03.2010, 18:08
Wohnort: Herkensen / Hameln
Status: Offline

Re: Gesetzesänderung: Verbote auf Teufel komm raus

Beitrag von Qujo »

Ich fahre auch schon ewig, möchte mir das Fahren auf bestimmten Strecken wegen ein Paar Idioten aber nicht verbieten lassen.
Die schwarzen Schafe müssen rausgezogen werden. Aber Streckensperrungen für alle ?
Petition unterschrieben.
Gruß Michael
Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schau nach vorn und nicht zurück!
Tu was du willst, und steh dazu; denn dein Leben lebst nur du!
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 16441
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: Gesetzesänderung: Verbote auf Teufel komm raus

Beitrag von Aynchel »

ich will ja auch nicht dieses 1/3 an gehirnamputierten Idioten decken
sondern verhindern das sie uns alles verbieten

es ist mir schleierhaft warum der Gesetzgeber dise Klappenauspuffanlgen an Autos und Mopeds zuläst
und warum ein Motorad über hundert PS haben darf bzw ein Auto über 200 PS
da müsste man ansetzen anstatt mit der großen Sense alles platt zu machen

die Ösis haben mit ihrer Trioler dB Regelung den richtigen Wegf beschritten
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
GoEast
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 4315
Registriert: 11.08.2010, 11:39
Wohnort: Der angegebene Wohnort ist zu kurz.
Status: Offline

Re: Gesetzesänderung: Verbote auf Teufel komm raus

Beitrag von GoEast »

Wir brauchen Elefanten!
https://www.easyvoyage.de/reiseinformat ... hrer-64526

Gruß Norbert :hi:
Benutzeravatar
BRadz
Junior Boarder
Junior Boarder
Beiträge: 372
Registriert: 02.02.2006, 19:19
Wohnort: Magdeburg
Status: Offline

Re: Gesetzesänderung: Verbote auf Teufel komm raus

Beitrag von BRadz »

... spannend, oben steht, dass wir uns gegen Verbote auf Teufel komm raus wehren sollen

und dann:
Klappenauspuffanlagen verbieten
Motorrad über 100PS verbieten
Auto über 200PS verbieten
Motorradausfahrten mit mehr als 30 Teilnehmern verbieten
Tuningbuden schließen
Schrotflinte zur Selbstverteidigung gegen Lautstärke

Wollen wir uns angewöhnen, anderen das verbieten zu wollen, was ich gerade selbst nicht will / brauche / habe ... ?

Ob der Tiroler Weg wirklich richtig ist? M.E. Allenfalls, um dem Problem Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Ich sehe regelmäßig bei Fußballspielen (die sind aus meiner ganz privaten Sicht völlig überflüssig, trotzdem ist mir noch nie ein Verbotsgedanke gekommen)
riesige Polizeiaufgebote. Aber auf den Straßen soll nur mit geringstem personellen Polizeiaufwand gehandelt werden - das sind aber (evtl. neben den Ordnungsämtern)
die einzigen, die legal was tun können und von denen ich das wirkungsvolle "Kümmern" als Anwohner und Motorradfahrer einfordern kann.
M.E. würde es reichen, wenn mit ausreichender Trefferquote - das setzt natürlich Polizeipräsenz am Wochenende voraus -
die zu lauten Burschen ernsthaft befürchten müssen, das Motorrad vor Ort abstellen zu müssen.

Insgesamt fände ich es gut, wenn wir gegenseitig beim "leben und leben lassen" bleiben, bzw. dahin zurückfinden, könnten.

... nur mal meine Meinung so als Montagswunsch ...

Gruß in die Runde
vom Ben :-)
Benutzeravatar
hcw
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2623
Registriert: 05.03.2008, 09:06
Wohnort: Ruhrpott
Status: Offline

Re: Gesetzesänderung: Verbote auf Teufel komm raus

Beitrag von hcw »

Ich war gestern morgen um 9 Uhr aufm Moped unterwegs - vom Ruhrpott in Richtung Velbert, Wuppertal, Radevormwald.... und zurück.... Bin irgendwann abgebogen und habe eine ander rotue gewählt, weil man es nicht aushalten konnte. So viele Mmopedfahrer hab ich lange nicht mehr gesehen. Rudelfahrer ohne Ende - Brülltüten ohne Ende (meine leider auch seitdem ich den Sebring dran ahbe). Hab mich selber unwohl gefühlt und bin nach 1,5 Stunden wieder zuhause gewesen. So mag ich selber nciht gerne unterwegs sein und dann so eine Masse an Idioten, die im Rudel die Strecken unsicher machen mit Überholen in Kruven - mit Sozia hintendrauf und nochmal vor der Kruveoder in der Kruve einen auf Nordschleife machen. Boah - danke - ich glaube ich werde alt...

Ne - ich kann die Anwohner mehr als nur verstehen und sehe da auch Handlungsbedarf. Die Frage ist nur, wie man da handeln kann. Klappenauspuffe und audioverstärkte Auspuffsounds - wo sind wir? Find ich persönlich kacke aber solange sie niemanden stören - btte schön. Aber das ist meiner Meinung nach ziemlich ausgereizt von den Herstellern - das wird ja im original schon mit verkauft. Und was man da so hört - gehört halt nicht auf die Strasse. Meiner Meinung nach. Dafür aber alle betrafen - finde ich auch nicht richtig. Hab die Petition unterstützt, weil es genau darum geht - sinnvolle Beschränkungen zu machen und nicht einfach alles zu verbieten.

Meine Karre baue ich auch wieder um, wei lich damit noch weniger fahren, als ich es eh schon mache...

LG
Christian
Zitat Aynchel: "ein sauberes Moppet ist ein Zeichen für einen kranken Geist"
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 16441
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: Gesetzesänderung: Verbote auf Teufel komm raus

Beitrag von Aynchel »

Mir geht es einfach auf den Sack das meine persönlichen Freiheiten immer weiter eingeschränkt werden.

Die nichts könnenden und chronisch besser wissenden Berufspolitiker, die noch nie ernsthaft gearbeitet haben, entmündigen uns häppchenweise immer weiter.

Irgendwann werde ich mich noch auf GG 20 berufen
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
hcw
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2623
Registriert: 05.03.2008, 09:06
Wohnort: Ruhrpott
Status: Offline

Re: Gesetzesänderung: Verbote auf Teufel komm raus

Beitrag von hcw »

ja - kann ich nachvollziehen - ich empfinde die jetzige Zeit auch als sehr herausfordernd in dieser Hinsicht...


Und wenn ich mir hier in der Stadt anschaue, welche Trompeten mit ihren tollen tiefergelegten Penisverlängerungen Krach machen - ist das auch nicht schön... Solange das nicht überhand nimmt, ist es halt so... Aber ich möchte hier in Wattenscheid auch nicht in der Nähe vom MCDoof wohnen, weil sich da Freitags schon seit meiner Jugend die Knallköppe der Autofreunde treffen (D&W) und dort ordentlich Krach Dreck und illegale Rennen veranstalten.

Naj - vielleicht werde ich auch einfach alt und verkenne, dass ich als Jugendlicher auch nciht besser war.... wer weiß.... :D
Zitat Aynchel: "ein sauberes Moppet ist ein Zeichen für einen kranken Geist"
Benutzeravatar
Roland
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2480
Registriert: 03.02.2006, 20:25
Wohnort: Bonn
Status: Offline

Re: Gesetzesänderung: Verbote auf Teufel komm raus

Beitrag von Roland »

Aynchel hat geschrieben: 31.05.2021, 13:45 Mir geht es einfach auf den Sack das meine persönlichen Freiheiten immer weiter eingeschränkt werden.

Die nichts könnenden und chronisch besser wissenden Berufspolitiker, die noch nie ernsthaft gearbeitet haben, entmündigen uns häppchenweise immer weiter.

Irgendwann werde ich mich noch auf GG 20 berufen
Aynchel, cool down und bleib auf dem Teppich. Da ich immerhin schon in diesem Bereich gearbeitet habe, weiss ich wenigstens, was "Berufspolitiker" tun. Diskutiere ich gern mit Dir im Beisein einer Hopfenkaltschale :prost: , aber nicht auf dem Level, das ganz anders gefärbte Akteure propagieren.
Zu denen gehörst Du nun wirklich nicht.
Roland aus Bonn
Wer nicht schraubt - fährt nicht richtig

99er GS 1100: 138 Tkm
94er SR 43B: 134 Tkm
88er KLR650A: 60 Tkm
87er KLR650A: ~90 Tkm
Benutzeravatar
Pixxel
Junior Boarder
Junior Boarder
Beiträge: 408
Registriert: 14.05.2017, 14:24
Wohnort: Darmstadt
Status: Offline

Re: Gesetzesänderung: Verbote auf Teufel komm raus

Beitrag von Pixxel »

Solche Petitionen sind mMn vollkommen sinnlos. Als ob irgendeiner der Obrigen sich für sowas interessieren würde.

Abgesehen davon: Kollektivstrafen sind das einzige was unter Strafe verboten werden soll.
Wenn jemand zu laut unterwegs ist muss der(neudeutsch der/die) rausgezogen werden.
Aber alles was schlicht allen etwas verbietet oder einschränkt sind ein Unding.

Zum Thema Gruppen etc: Deutschland ist nunmal recht dicht besiedelt. Wer komplett seine Ruhe will muss genug Grund kaufen/mieten damit er von seinen Grenzen nichts mitbekommt. Für alle anderen muss gelten: Jedem das seine, muss es nicht mögen aber akzeptieren.
Benutzeravatar
Big Willi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3584
Registriert: 24.07.2007, 21:55
Wohnort: Ense
Status: Offline

Re: Gesetzesänderung: Verbote auf Teufel komm raus

Beitrag von Big Willi »

Pixxel hat geschrieben: 31.05.2021, 22:51 Solche Petitionen sind mMn vollkommen sinnlos. Als ob irgendeiner der Obrigen sich für sowas interessieren würde.

Abgesehen davon: Kollektivstrafen sind das einzige was unter Strafe verboten werden soll.
Wenn jemand zu laut unterwegs ist muss der(neudeutsch der/die) rausgezogen werden.
Aber alles was schlicht allen etwas verbietet oder einschränkt sind ein Unding.

Zum Thema Gruppen etc: Deutschland ist nunmal recht dicht besiedelt. Wer komplett seine Ruhe will muss genug Grund kaufen/mieten damit er von seinen Grenzen nichts mitbekommt. Für alle anderen muss gelten: Jedem das seine, muss es nicht mögen aber akzeptieren.
Man muss es also akzeptieren, wenn einem das ganze Wochenende die Brülltütenfahrer und diejenigen mit Drehzahlen im 5-stelligen Bereich die Ohren vergewaltigen :rms: ? Ich hoffe, ich habe deinen Satz falsch verstanden...
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!
Benutzeravatar
Bigfoot
Gold Boarder
Gold Boarder
Beiträge: 1499
Registriert: 15.05.2007, 22:44
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Gesetzesänderung: Verbote auf Teufel komm raus

Beitrag von Bigfoot »

Die Radaubrüder gilt es rauszuziehen und keiner sollte sich störender Verhalten als es notwendig ist, aber grundsätzlich: ja.

Wer sich dazu entscheidet in einem entsprechenden Gebiet und am besten noch direkt an einer Durchgangsstraße zu wohnen hat eine gewisse Geräuschkulisse eben zu akzeptieren.
Die Welt gehört eben niemandem allein und es kann nicht sein wegen einzelnen die Rechte aller zu beschneiden.

Gesendet von meinem ZTE A2019G Pro mit Tapatalk

Benutzeravatar
advancer
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2363
Registriert: 01.12.2011, 22:21
Wohnort: OWL
Status: Offline

Re: Gesetzesänderung: Verbote auf Teufel komm raus

Beitrag von advancer »

Also meiner Meinung nach müsste es für jedes Fahrzeug welches in der EU legal zugelassen ist und von einem Teil des Streckensystems ausgeschlossen werden soll, betrifft also auch Diesel, ein staatliches realistisches Rückkaufamgebot bzw. eine deutliche Entschädigung geben. Alles andere ist Enteignung und zwar nur, weil der Staat seiner Pflicht der Kontrolle bzw. Stadtplanung nicht nachgekommen ist. Geschwindigkeit begrenzen, um Drehzahl/Lautstärke zu mindern, OK, aber Streckensperrung ist Enteignung=Diebstahl. Die schildern ja nicht mal eine Umleitung aus.
:prost:
advancer

PS: Ich finde das immer lustig, erst kaufen die Leute wo es seit über 50 Jahren Treffpunkte/ Veranstaltungen gibt billige Grundstücke und dann wird vor Gericht geklagt, weil es laut ist.
Ich wohne neben einer Grundschule/Kindergarten, dann müsste ich einklagen, dass Pause nur noch drinnen bei geschlossenen Fenstern verbracht werden darf. Sportwerbewoche, Trucktreff, Hobby/Trödelmärkteb in der Ostwestfalenhalle, ich wusste doch, worauf ich mich einlasse.
advancer
der Name ist Programm!
Benutzeravatar
Big Willi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3584
Registriert: 24.07.2007, 21:55
Wohnort: Ense
Status: Offline

Re: Gesetzesänderung: Verbote auf Teufel komm raus

Beitrag von Big Willi »

Das was ihr gerade vom Zaun lasst, ist ein bißchen zu einfach dargestellt. Erstens hat nicht jeder, der an einer Problemstrecke wohnt die Wahl gehabt dort zu wohnen, zweitens ist manche Strecke auch erst in kürzerer Vergangenheit zum Problemfall geworden und drittens: Wenn ich mir beispielsweise zum Winter hin ein Objekt anschaue, egal ob zur Miete oder als Eigentum, dann kann ich nicht unbedingt wissen, dass einem dort im Sommer die Ohren von einigen rücksichtslosen, Entschuldigung für den nun folgenden Ausdruck, Arschlöchern vergewaltigt werden.
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!
Benutzeravatar
Hein
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1665
Registriert: 03.02.2006, 21:28
Wohnort: Coesfeld-Lette
Status: Offline

Re: Gesetzesänderung: Verbote auf Teufel komm raus

Beitrag von Hein »

Big Willi hat geschrieben: 01.06.2021, 07:41 Wenn ich mir beispielsweise zum Winter hin ein Objekt anschaue, egal ob zur Miete oder als Eigentum, dann kann ich nicht unbedingt wissen, dass einem dort im Sommer die Ohren von einigen rücksichtslosen, Entschuldigung für den nun folgenden Ausdruck, Arschlöchern vergewaltigt werden.
So blauäugig sind viele, wenn ich in eine Ausflugsregion/oder auf`m Land eine Wohnung/Haus beziehe, muss ich auch mit Lärm/Geruchsbelästigung rechnen.

Es hilft nur, die schwarzen Schafe heraus zu ziehen, dann erlischt die Betriebserlaubnis, und die Fahrzeuge brauchen eine Neuabnahme, um wieder am Verkehr teilnehmen zu können. Das sind die zusätzlichen Kosten, die zur Strafe anfallen. Dieses muss aber für alle Fahrzeuge gelten, außerdem gibt es auch schon Blitzer, die den Lärmpegel messen, habe ich im Bayrischem Wald gesehen.
Und persönlich kann man dafür sorgen, dass man nicht mit diesen Radaubrüdern auch noch gemeinsame Ausfahrten macht.

Gruß Hein.
P.s.: ...ja ich weiß, ich gehörte auch mal zu den Lauteren mit dem Arrow an der Big, aber ich habe mich geänndert.
Lieber in der Jugend verausgabt, als im Alter nichts erlebt zu haben.
Benutzeravatar
Bambi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 13581
Registriert: 05.02.2006, 11:35
Wohnort: Linz/Rhein
Status: Offline

Re: Gesetzesänderung: Verbote auf Teufel komm raus

Beitrag von Bambi »

Big Willi hat geschrieben: 01.06.2021, 05:35
Pixxel hat geschrieben: 31.05.2021, 22:51 Wenn jemand zu laut unterwegs ist muss der(neudeutsch der/die) rausgezogen werden.
Man muss es also akzeptieren, wenn einem das ganze Wochenende die Brülltütenfahrer und diejenigen mit Drehzahlen im 5-stelligen Bereich die Ohren vergewaltigen :rms: ? Ich hoffe, ich habe deinen Satz falsch verstanden...
Hallo Willi,
Du hast bei Pixxel offenbar etwas überlesen. Ich hab's Dir nochmal separat dargestellt.

Darüberhinaus finde ich es von Politik und den Herstellern fürchterlich, daß die Einen zunächst Schlupflöcher zulassen und die Anderen diese dann konsequent (hahaha!) nutzen. Mir ist vor ein paar Tagen im Winkelwerk eine /5 oder /6 BMW, sogar umgebaut, entgegen gekommen. Im Vergleich zu ihren aktuellen GS- und RnineT-Geschwistern klang die zwar durchaus satt, aber wohltuend leise ...
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com" onclick="window.open(this.href);return false; (fantastisches Progressive Rock Radio)
Antworten