Probleme mit dem Impulsgeber

Hier können alle sonstigen allgemeinen Motorrad-Themen besprochen werden.
Antworten
Benutzeravatar
Malte369
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 01.05.2020, 23:47
Wohnort: Reutlingen
Status: Offline

Probleme mit dem Impulsgeber

Beitrag von Malte369 »

Hallo zusammen,
ich habe ein Problem mit meiner DR 750 (also 41er).

Wie so oft wende ich mich wegen einem ausbleibenden Zündfunken an euch im Forum.

Kurz zur Vorgeschichte (ich versuche mich kurzzufassen :) ):
Nach einigen Arbeiten an meiner damals erstandenen Big habe ich eine Testfahrt gemacht und war bereit für den TÜV.
2 Wochen später wollte ich am Abend vor meinem TÜV-Termin noch einen letzten Check machen.
Leider Sprang sie nicht an. Diagnose: kein Zündfunke.
Die Big stand zwischendurch nur in der Garage.

Naja... nachdem ich mich hier eingelesen habe, kam der Verdacht schnell auf die Lima.
Ein komischer Effekt, mal war der Zündfunke da und mal wieder weg.
Also wohl ein Kabelbruch. Diese sahen tatsächlich spröde aus.

Daraufhin habe die Lima ausgetauscht. Leider wollte ich lieber eine neue Lima und habe mich zu einem Kauf bei Ebay hinreißen lassen.
Nach ewiger Suche kam ich darauf, dass sich problemlos Drehzahlen über 2k realisieren ließen. Unterhalb dieser Grenze lief Sie garnicht.
Der Effekt ist bei HRT beschrieben, der Artikel war also falsch angegeben.
Ergo konnte ich von der gekauften Lima nur die Kabel behalten und habe die alten Komponenten und den neuen Kabelstrang verwendet.
Teure Kabel :D

Leider gab es weiter keinen Funken.
Daraufhin habe ich bei Motek einen Impulsgeber bestellt und angebracht. Endlich war der Zündfunke wieder da!
Da ich das Wochenende keine Zeit hatte, stand die Big 5 Tage.
Ich habe wirklich garnichts verändert und trotzdem ist wieder kein Zündfunke da.

Gemessen: Wiederstand des Impulsgbeber zu hoch (550kOhm / Intervall laut Bollertante 175-285kOhm).
Der Rest der Lima passt.

Jetzt mein Hilferuf... was kann das sein?
Gibt es irgendetwas, dass den Impulsgeber beschädigen kann?
Wieso passiert da etwas obwohl die Maschine steht?
Soll ich den Impulsgeber wieder ausstauschen oder knallt er mir immer wieder durch?

Viele Grüße,
Malte
Benutzeravatar
Knacki
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 10535
Registriert: 20.10.2006, 19:23
Wohnort: Nordeifel
Status: Offline

Re: Probleme mit dem Impulsgeber

Beitrag von Knacki »

Lies mal hier, vielleicht hift es. viewtopic.php?f=5&t=90325
Big1 "die Dreckschleuder" SR41 '89 /umgebaut
Big2 "die Schöne" SR42 '90 /neu aufgebaut
Big3 "Brot und Butter" SR41 '88 /fährt
Benutzeravatar
Malte369
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 01.05.2020, 23:47
Wohnort: Reutlingen
Status: Offline

Re: Probleme mit dem Impulsgeber

Beitrag von Malte369 »

Hi Knacki,

danke für deine Antwort.
Den Seitenständer hatte ich mal gemessen und testweise gebrückt. Ein Wackelkontakt ausgelöst durch Vibrationen ist natürlich gemein.
Ich nehme mir den Tipp an und werde ihn ersmal überbrückt lassen um diese Fehlerquelle auszuschließen.

Komisch ist es nach wie vor, dass es mir den Impulsgeber himmelt.

Naja, ich warte jetzt erst bis mir das Ersatzteil gelierfert wird und setze mich noch einmal dran.
Ich werde berichten wenn ich es habe, vielleicht gibt es ja noch weitere Ideen?

Grüße,
Malte
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2900
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Probleme mit dem Impulsgeber

Beitrag von Eintopfquäler »

Kabel mal gegen Masse prüfen. Eventuell wurden sie beim Einbau gequetscht. Kommt relativ häufig vor.
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Benutzeravatar
Malte369
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 01.05.2020, 23:47
Wohnort: Reutlingen
Status: Offline

Re: Probleme mit dem Impulsgeber

Beitrag von Malte369 »

Hallo,

vielen Dank für eure Hinweise!
Ich habe den Schalter gebrückt und die Kabel auf Masse geprüft.
Auch wenn man den Deckel löst und die Kabel bewegt scheint sich nichts zu ändern, da auch die Kabel neu sind würde ich den Übergang erstmal ausschließen.
Leider habe ich immernoch Probleme mit dem Zündfünken. Wieder war dieser am ersten Tag da und dann wieder weg :kratz:

Ich habe mir einen neuen Impulsgeber besorgt und diesen gemessen. Der neue Zubehörimpulsgeber hat wieder einen Wiederstand von 550 kOhm.
Das fällt aus dem, hier oft erwähnten, Intervall von 175-285kOhm (Bollertante / Sr41).

Laut dem Zulieferer ist das bei Zubehörteilen normal und in ordnung. Ich habe dazu hier jedoch noch nie etwas gelesen.
Was sagt ihr dazu, hat vielleicht jemand Erfahrung?

Grüße,
Malte
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 16457
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: Probleme mit dem Impulsgeber

Beitrag von Aynchel »

Moin

Der Pickup geht sehr selten kaputt
Meisst mechanisch von Lagerschäden usw

die Messwerte von Lars sind die Vorgabe von Suzuki
wenn da ein Zubehör fritze was anderes behauptet ist das schon sehr fraglich

hör auf die Karre zu zerschrauben

Du solltest mit dem Moped zu jemand mit Erfahrung imFehlersuchen gehen
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Roland
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2487
Registriert: 03.02.2006, 20:25
Wohnort: Bonn
Status: Offline

Re: Probleme mit dem Impulsgeber

Beitrag von Roland »

@pickup: Da gibts zwei mit identischer Bauform, aber unterschiedlichen Werten.
Roland aus Bonn
Wer nicht schraubt - fährt nicht richtig

99er GS 1100: 138 Tkm
94er SR 43B: 134 Tkm
88er KLR650A: 60 Tkm
87er KLR650A: ~90 Tkm
Benutzeravatar
klauss
Neuling
Neuling
Beiträge: 28
Registriert: 12.08.2013, 07:49
Wohnort: Gaißach
Status: Offline

Re: Probleme mit dem Impulsgeber

Beitrag von klauss »

Hi,
einfach mal ne andere CDI hin hängen. Ich habe da einschlägige Erfahrungen gemacht, 84er Tenere lief - lief nicht, 89er Big lief - lief nicht, 80er DR 400 S lief - lief nicht, jedesmal das halbe Motorrad auf den Kopf gestellt (und mir teilweise das Fußgelenk lahm gekickt), in allen Fällen wars letztendlich die CDI. Und durchmessen der CDI sagt letztendlich wenig. Schließlich werden da höhere Spannungen erzeugt und nur dann tritt häufig ein Isolationsfehler auf.
Viel Erfolg!
Klaus
Benutzeravatar
Tomgar3
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 4835
Registriert: 02.11.2006, 14:17
Wohnort: Falkensee
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Probleme mit dem Impulsgeber

Beitrag von Tomgar3 »

Aynchel hat geschrieben: 19.06.2021, 12:03 Moin

Der Pickup geht sehr selten kaputt
Meisst mechanisch von Lagerschäden usw

die Messwerte von Lars sind die Vorgabe von Suzuki
wenn da ein Zubehör fritze was anderes behauptet ist das schon sehr fraglich

hör auf die Karre zu zerschrauben

Du solltest mit dem Moped zu jemand mit Erfahrung imFehlersuchen gehen
Die Messwerte die wir hier im Forum razf und runter beten, sind tatsächlich auch mehrfach validiert.

Deine neu gekauften Geber passen nicht.

Was aber auch stimmt, es gibt je nach Messgerät, skurrile Werte.

Womit wir wieder wären bei.... schicks zum Hessler oder hab einen Forenhasen bei dir um die Ecke wohnen.

LG
Tom
"Never give up, never surrender"

Mein Benzin...
Im Stall:
43B Weihnachts-BIG
Tenere T7
42B another Story
41B Vollzerlegt, wartet auf Inspiration
41B Aufbauprojekt

"Dreck ist nur Materie, am falschen Ort"
Benutzeravatar
Malte369
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 01.05.2020, 23:47
Wohnort: Reutlingen
Status: Offline

Re: Probleme mit dem Impulsgeber

Beitrag von Malte369 »

Danke euch für die Hilfe, werde ich so machen.

Grüße,
Malte
Antworten