rechter Tank schwellt über bei der 41/42 ?

Hier können alle sonstigen allgemeinen Motorrad-Themen besprochen werden.
Antworten
Benutzeravatar
Kusi
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 174
Registriert: 12.10.2006, 16:40
Wohnort: Andwil TG
Status: Offline

rechter Tank schwellt über bei der 41/42 ?

Beitrag von Kusi »

Hallo Big Gemeinde, ich benötige mal das Schwarmwissen :(

habe da ein komisches Phänomen wo ich mir nicht erklären kann.

Neulich im Sommer habe ich beide Tankhälften gefüllt. Bin danach ca. 140 Km gefahren. Habe wie üblich festgestellt dass der linke Tank sich schneller entleert als der rechte, ist ja eine alte bekannte Eigenschaft der 41 /42 Big. Da die beiden Tankhälften unten verbunden sind gleicht sich das ja beim Stillstand wieder aus. Gut so.
Jetzt aber nach ca. 140 km Fahrt, bei einem Kaffeehalt, da wurde mir von einem anderen Gast mitgeteilt dass meine Big Sifft. Natürlich zur Big gelaufen und festgestellt dass es aus dem rechten Benzindeckelüberlauf tropft :( Beide Tankdeckel aufgeschraubt und rein geschaut. Recht bis oben am Rand voll gefüllt, links war den Benzinstand schön untern. Die Big langsam vom Seitenständer in die Senke gestellt und es blupperte recht, Luftblasen kamen hoch und der Stand war weiter unten, jedoch nicht auf gleichem Niveau vom linken Tank. Passt ja so.
Tankdeckelentlüftung kontrolliert und beide funktionieren. Tank wird im Stand ent.- oder belüftet. Vom Benzingeschmack im Mund :-x nicht zu sprechen.

Wieder an den Tisch gesessen und Kaffee fertig getrunken und ein Auge immer auf die Big geworfen.
Und siehe da, nach 10 Min. ca. das selbe Problem erneut.

Das Wetter:
Es war ca. 20 Grad und die Sonne schien auf den rechte Tank. :hmm: , rechts verläuft ja auch der Krümmer, hmmmmm....

Logisch wäre: Der linke Tank sollte geflutet werden, so dass das Niveau vom Benzin in der Wage wäre. Aber das Gegenteil war da :(

spannend Gell.....

Wer kennt das Phänomen? und wer kann da eine Erklärung abgeben ?
Freue mich auf spannend Wissenschaftliche und Physikalische Erklärungen :-)

Lg Kusi

zum schmunzeln von der Croatia Rally, das war ein Schlammtag :-)

https://www.youtube.com/watch?v=l6ECCyhkO0k
Kusi aus Andwil TG nähe Bodensee
Benutzeravatar
Neetro
Gold Boarder
Gold Boarder
Beiträge: 1489
Registriert: 02.02.2006, 23:32
Wohnort: Wien
Status: Offline

Re: rechter Tank schwellt über bei der 41/42 ?

Beitrag von Neetro »

Schmodder im rechten Tank und dadurch das kleine Röhrchen verstopft? Motor und Sonne heizen den Tank auf, Sprit dehnt sich aus und suppt raus. Wäre meine Erklärung.
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 16733
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: rechter Tank schwellt über bei der 41/42 ?

Beitrag von Aynchel »

Kusi hat geschrieben: 20.11.2021, 17:14

Lg Kusi

zum schmunzeln von der Croatia Rally, das war ein Schlammtag :-)

https://www.youtube.com/watch?v=l6ECCyhkO0k
1:08
kommt davon wenn man sich nicht zwischen Lenker und Rasten keilt
hatte ich auch mehr als ein mal

1:51
wer war das mit der BIG ?
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 16733
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: rechter Tank schwellt über bei der 41/42 ?

Beitrag von Aynchel »

ehrlich gesagt kann ich zu der Thematik "Tankhälften gleichen sich nicht aus" nichts beitragen
weder meine 41er und die 42er Hirschland hatte das Problem

meine 41er hat die Serien Spritkupplung
die 42er Hirschland hat die Messingkupplung vom Louis

https://www.louis.de/artikel/schnellver ... t/10035299

vor den Plaste Kupplungen kann ich nur warnen, die fallen einfach auseinander
Erfahrungswert :rms:
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Bambi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 13824
Registriert: 05.02.2006, 11:35
Wohnort: Linz/Rhein
Status: Offline

Re: rechter Tank schwellt über bei der 41/42 ?

Beitrag von Bambi »

Kusi hat geschrieben: 20.11.2021, 17:14 Beide Tankdeckel aufgeschraubt und rein geschaut. Recht bis oben am Rand voll gefüllt, links war den Benzinstand schön untern. Die Big langsam vom Seitenständer in die Senke gestellt und es blupperte recht, Luftblasen kamen hoch und der Stand war weiter unten, jedoch nicht auf gleichem Niveau vom linken Tank. Passt ja so.
Tankdeckelentlüftung kontrolliert und beide funktionieren. Tank wird im Stand ent.- oder belüftet.
Hallo Neetro, hallo zusammen,
nach dieser Schilderung kann ich mir das eigentlich nicht vorstellen. Ich habe auch immer das Problem, daß die rechte Hälfte nicht schnell genug nach links nachfließt. So ähnlich, wie Kusi den Normalfall schildert. Basti (Kahlbig) riet mir mal, nach dem Tanken in den linken Lüftungsschlauch zu blasen. Damit funktioniert es einige Male mit dem Ausgleich und einige Male nicht ... Ich glaube inzwischen, es wäre besser, wenn Suzuki die Verbindung zwischen den beiden Hälften mit mindestens 10, besser 12 mm Durchmesser versehen hätte. Meine Triumph (Tiger Trail, 1 Vergaser) hat 2 Benzinhähne. Im Normalfall reicht es, einen zu öffnen und den anderen als Reserve zu nutzen. Der Rechte ist auch tatsächlich als Reservehahn - also mit einem Röhrchen - ausgelegt. Bei der Bonnie (2 Vergaser! Benzinleitungen untereinander verbunden) wurde aber oft empfohlen zum beherzten Angasen beide Hähne zu öffnen. Um eine Abmagerung zu vermeiden ...
Was ich mir ganz eventuell vorstellen könnte ist, daß in der rechten Tankhälfte (noch im Tank, nicht erst in der Leitung) ein Fremdkörper schwimmt. Der sich vor das Abfluß-/Verbindungsröhrchen setzt. Siehe die Fotos, die mein Adventure Riders-Kumpel Mait mal von einem aufgeschnittenen Tank machte:

Bild

Meine langjährige Tierschutz-Freundin Inge hatte in ihrem VW-Bus immer wieder Probleme mit stotterndem Motor wenn der Spritvorrat im Tank langsam zur Neige ging. Eines Tages ging der Bus ausgerechnet auf einem Bahnübergang aus und ließ sich nicht wieder starten. Beherzte und kräftige Jungs erkannten die Lage und schoben den Bus von den Gleisen. Unter diesem Schock (ihre Kinder waren mit im Bus) veranlasste sie, daß die Werkstatt nachschauen sollte bis sie das Problem lokalisiert hätte. Letztendlich fand man ein Bonbonpapier im Tank, das sich wohl bei niedrigem Pegel vor die Spritleitung setzte und die Zufuhr unterbrach.
Ich könnte mir bei SR 41/42 vorstellen, daß durch die Kapillarwirkung (die ja den Ausgleich bewirken soll) ein schwimmender Fremdkörper vor das Röhrchen gezogen wird. Bei stehendem Motor und Abstellen auf dem Seitenständer lässt der Sog der linken Seite nach und der Fremdkörper schwimmt wieder auf. Auf die Frage, ob dadurch ein Sog nach rechts bis hin zum Überlaufen dieser Hälfte entstehen kann weiß ich leider keine Antwort.
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com" onclick="window.open(this.href);return false; (fantastisches Progressive Rock Radio)
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 16733
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: rechter Tank schwellt über bei der 41/42 ?

Beitrag von Aynchel »

ich würde mal ne Tankreinigung mit wässriger Phosphorsäure machen

https://www.dr-big.de/forum/viewtopic.p ... 81#p372381
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
KahlBig
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3410
Registriert: 20.07.2009, 18:41
Wohnort: Kanton LU
Status: Offline

Re: rechter Tank schwellt über bei der 41/42 ?

Beitrag von KahlBig »

Schneider Schneider Schneider.... das war der Kusi mit der Big :D
Wo die Reifen nicht mehr greifen, müssen die Rasten tasten!
Benutzeravatar
8ooQbig
Junior Boarder
Junior Boarder
Beiträge: 256
Registriert: 01.06.2019, 22:26
Wohnort: Thum
Status: Offline

Re: rechter Tank schwellt über bei der 41/42 ?

Beitrag von 8ooQbig »

Genau mit der war er im Westerwald.
Weil die andere wollte damals nicht.
Ach hatten wir herrlich und herzliche Gespräche.
Gruss und schönen Sonntag
Lars
Die Summe aller Macken ist bei jedem gleich
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 16733
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: rechter Tank schwellt über bei der 41/42 ?

Beitrag von Aynchel »

Moin auch
Ich hab mir eben das Bild der aufgeschnitten Tanks noch mal angesehen

Bild


Wenn in der rechten Tankhälfte (oben links) das Rohr mit Luft gefüllt ist und der Tank vollgetankt wird steht die Luftblase da drin und kann nicht raus
Dann muss die linke Hälfte erst soweit entleert werden das der Druck über die beiden Pegelunterschiede die Luftblase nach links in den Tank schiebt

Lösungsansatz
Benzinhahn auf ZU
linker Tankdeckel auf
und mit der Ausblaspistole sachte Druck auf den rechten Deckelstutzen geben
Dann müsste links eine Luftblase aufsteigen oder sichtbar Sprit reinkommen
Zuletzt geändert von Aynchel am 21.11.2021, 14:54, insgesamt 5-mal geändert.
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
pinky
Neuling
Neuling
Beiträge: 42
Registriert: 09.01.2020, 15:49
Wohnort: Süd-Niedersachsen
Status: Offline

Re: rechter Tank schwellt über bei der 41/42 ?

Beitrag von pinky »

Das Problem hab ich auch. Ich fahre einfach generell auf Reserve stellung vom benzinhahn. Dann hab ich da keine Probleme mit. Warum auch immer.


Hatte aber kurz nach kauf auch mal eine Reinigung mit dem Zitronensäure und Phosphor gemacht. Super Ergebnis
Benutzeravatar
Bambi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 13824
Registriert: 05.02.2006, 11:35
Wohnort: Linz/Rhein
Status: Offline

Re: rechter Tank schwellt über bei der 41/42 ?

Beitrag von Bambi »

Nochmal zur Erinnerung:
es ging dem Kusi nicht um das Nichtentleeren der rechten Hälfte. Das ist ja ein häufiger auftretendes Phänomen. Sondern um deren Überlaufen ohne irgendein Zutun!
Übrigens habe ich DAS mit Zutun schon geschafft: wie von Basti geraten nach dem Tanken in den linken Lüftungsschlauch geblasen und der rechte Tank lief über ... Aber - wie gesagt: nicht von selbst!
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com" onclick="window.open(this.href);return false; (fantastisches Progressive Rock Radio)
Benutzeravatar
Kusi
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 174
Registriert: 12.10.2006, 16:40
Wohnort: Andwil TG
Status: Offline

Re: rechter Tank schwellt über bei der 41/42 ?

Beitrag von Kusi »

Aynchel hat geschrieben: 20.11.2021, 20:15
Kusi hat geschrieben: 20.11.2021, 17:14

Lg Kusi

zum schmunzeln von der Croatia Rally, das war ein Schlammtag :-)

https://www.youtube.com/watch?v=l6ECCyhkO0k
1:08
kommt davon wenn man sich nicht zwischen Lenker und Rasten keilt
hatte ich auch mehr als ein mal

1:51
wer war das mit der BIG ?

:#: Ja das war ich der Kusi wo die Croatia Rally wieder einmal fertig gefahren bin :-) Und auf dem Video sieht man auch dass die Auspuffschelle gebrochen war :( zu Glück wollte ich noch eine feuchte Fangopackung inkl. und hab mich kurzerhand entschlossen in diese längeren Pfütze in bisschen zu suhlen :D Da merkte ich dass der Auspuff nicht mehr befestigt war.
Dar Kraftband verbunden mit der abgebrochenen Schelle hielt bis zum Schluss der Rally :-)
Kusi aus Andwil TG nähe Bodensee
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 16733
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: rechter Tank schwellt über bei der 41/42 ?

Beitrag von Aynchel »

keine Fahrt ohne Draht :D

Bild
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Kusi
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 174
Registriert: 12.10.2006, 16:40
Wohnort: Andwil TG
Status: Offline

Re: rechter Tank schwellt über bei der 41/42 ?

Beitrag von Kusi »

Aynchel hat geschrieben: 21.11.2021, 13:21 keine Fahrt ohne Draht :D

Bild
Genau :good: und das reimt sich noch :good:
Kusi aus Andwil TG nähe Bodensee
Benutzeravatar
Kusi
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 174
Registriert: 12.10.2006, 16:40
Wohnort: Andwil TG
Status: Offline

Re: rechter Tank schwellt über bei der 41/42 ?

Beitrag von Kusi »

Danke vorab mal für die interessanten Thesen,

es sind immer die kleinen Dinge auf die es drauf ankommt. Ob Schmoder, oder Möglicherweise ein Papier oder einfach eine zu dünne Unterführung ist. Ich werde es beobachten, Mein Kollege Ivo hat eben genau das selbe Problem auch. Seine 42er Big ist peinlichst überholten und neu aufgebauten worden. Da sind beide Tanke innen neu versiegelt worden und er hat das selbe Phänomen.
Das mit dem erhitzen und ausdehnen vom Benzin im rechten Tank wo bescheint wird, das ist mein Favorit und auch meine Einschätzung. Ich werde das mal probieren beim Linken Tank in die Sonne zu stellen, hoffe der kriegt keinen Sonnenbrand 😊.

# 8ooQbig,
genau erkannt :?
übrigens warum ich die Big wechseln musste. Da war eine Total eingfressene Nockenwelle die Ursache. Nein ich bin kein Wartungsmuffel, hatte vor der Abfahrt sogar noch das Oel und alles geprüft. Der Motor wurde dann mit Hesslerischen Geilen Teilen bestückt: spitze Nocke, neue Steuerkette und Ausgleichskette, neue Steuerkettenfeder, überarbeiteten Flachi mit Lufi und Sebring eingebaut, Kabelstrang gezippt und gewisse Teil ins Rahmendreieck vorne montiert und viel schönen Teilen ...... in und an die Rally neu verbaut :-) und auch Aynchel Rat mit der Wellendichtungen befolgt.

# KahlBig und Bambi,
das mit dem einblasen hilft. Nur ich nehme dann Tankdeckel weg und blase in die volle Stutz rein. Kommt mir dann vor wie «Blues Bläser Louis Armstrong» aber man hört dann auch wie es im linken Tank bluppert. Was auch geht: Wenn man merkt das der Sprit ausgeht, und das erst bei 220km dann sofort der noch schneller auf Reserve schalten. Nach 20 Km fahrt schalte ich wieder rum und es läuft ganz normal weiter. Wenn Du nicht wieder umschalteste, dann wissen alle wo das endet. Merkst es erst wenn Du dann wieder auf reserve schalten willst 😊
# Pynki, oder so machen wie

Lg Kusi
Kusi aus Andwil TG nähe Bodensee
Benutzeravatar
Bambi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 13824
Registriert: 05.02.2006, 11:35
Wohnort: Linz/Rhein
Status: Offline

Re: rechter Tank schwellt über bei der 41/42 ?

Beitrag von Bambi »

Hallo Kusi,
diese Erfahrung:
Kusi hat geschrieben: 21.11.2021, 13:52 Was auch geht: Wenn man merkt das der Sprit ausgeht, und das erst bei 220km dann sofort der noch schneller auf Reserve schalten. Nach 20 Km fahrt schalte ich wieder rum und es läuft ganz normal weiter.
habe ich auf einer meiner letzten Fahrten vor jetzt ca. 2 Jahren mit der Big auch erlebt. Das Umschalten muß dann aber ganz schnell gehen, sonst orgelt man mit einem bißchen Pech minutenlang. Blöd dabei ist, daß sowohl Kupplung als auch Benzinhahn auf der linken Seite sind. Die GN 400 hat den Benzinhahn rechts, da ist das schnelle Umschalten ein Kinderspiel.
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com" onclick="window.open(this.href);return false; (fantastisches Progressive Rock Radio)
Benutzeravatar
noki66
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 27.02.2012, 10:02
Wohnort: 97783 Karsbach
Status: Offline

Re: rechter Tank schwellt über bei der 41/42 ?

Beitrag von noki66 »

Hallo zusammen

was auch gehen könnte, um den Sprit in Bewegung zu bekommen ist, dass man den Entlüftungsschlauch links mit einer ausreichend starken Wäscheklammer oder was vergleichbarem, für ein paar Minuten abklemmt. Natürlich während der Fahrt...

Dadurch entsteht in der linken Tankhälfte ein Unterdruck, der aus dem rechten Tank dann den Sprit "zieht".

Schmodder, der in der Leitung im Tank sein könnte, kann man mit einem passenden Rundbürstchen rausbekommen. In der Bucht nach "Pfeifenreiniger" suchen.

Beim Umschalten auf Reserve, wenn das urplötzlich in "voller Fahrt" erforderlich wird, weil links leer und rechts noch nicht, kann man mit schnellem ziehen des Choke-Hebels deutlich unterstützen. (natürlich nachdem man auf Reserve umgestellt hat)
Das erhöht den Sog im Vergaser. So zumindest mein Eindruck.
Hatte das nämlich auch mal, dass ich 10 Minuten georgelt habe, bis sie wieder gekommen ist. Mit Choke ist sie meist nach wenigen Sekunden wieder gekommen.
Benutzeravatar
DR800-Rider
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 74
Registriert: 28.07.2009, 20:32
Wohnort: Hohenhameln
Status: Offline

Re: rechter Tank schwellt über bei der 41/42 ?

Beitrag von DR800-Rider »

Moin,

das mit dem unzuverlässigen Tankhälftenausgleich hat mich so genervt, dass ich jetzt die Benzinschläuche um konfiguriert habe. Auf Normalstellung kommt der Sprit nur aus dem linken Tank und in der Reservestellung kommt der Sprit nur aus dem rechten Tank. Hat den Vorteil, dass die Benzinpumpe nur an einer Tankhälfte saugt und nicht vorzeitig Luft zieht weil kein Ausgleich statt gefunden hat. Um keine Schlagseite zu kriegen schalte ich alle 50 km zwischen Normal und Reserve um.

Gruß
Martin
blaue SR42 115000km, F800GS 70000km
Benutzeravatar
martin58
Junior Boarder
Junior Boarder
Beiträge: 276
Registriert: 02.11.2018, 17:31
Wohnort: nürnberg
Status: Offline

Re: rechter Tank schwellt über bei der 41/42 ?

Beitrag von martin58 »

Auch ein interessanter Ansatz.
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 16733
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: rechter Tank schwellt über bei der 41/42 ?

Beitrag von Aynchel »

zu viel Gefuddel

warum funktioniert der Serien Niveau Ausgleich bei mir und bei vielen anderen nicht ? :kratz:
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Antworten