Gasannahme schlecht / Ruckeln bei Teillast / Unterdruckschlauch

Hier können alle sonstigen allgemeinen Motorrad-Themen besprochen werden.
Antworten
Benutzeravatar
WeiteWelt404
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 24.05.2022, 21:40
Status: Offline

Gasannahme schlecht / Ruckeln bei Teillast / Unterdruckschlauch

Beitrag von WeiteWelt404 »

Hallo zusammen,

ich habe hier schon viel gelesen und verstanden, also Danke an der Stelle, das Forum ist wirklich hilfreich :o
Normalerweise komme ich beim Thema Kfz recht weit, aber das Thema Vergaser ist komplett neu für mich.
Es geht um eine SR41B mit unklarer Historie, ich bin mir nicht sicher, ob der Vergaser original ist.
Es ist oft die Rede bei oben genanntem Problem vom "Unterdruckschlauch" am linken Vergaser und siehe da, bei mir ist keiner drauf. Bevor ich jetzt weiter aushole, wohin muss der gehen? Laut anderen Beiträgen auf die Benzinpumpe, aber ich finde bei mir keine? Anbei ein Bild von meinem Vergaser und dem Falschluft ziehenden Anschluss. Bei der Wartung neulich kam mir ein loser, durchsichtiger Schlauch entgegen. Vor der Wartung fuhr das Motorrad, jetzt nimmt es kein Gas mehr an; also ist mir vermutlich dieser Schlauch abgerutscht, aber wo muss er drauf? :hmm:

Vielen Dank im Voraus
Michi

Bild

Bild
Benutzeravatar
elmarfudd
Senior Boarder
Senior Boarder
Beiträge: 544
Registriert: 05.04.2011, 09:11
Wohnort: Rüdesheim
Status: Offline

Re: Gasannahme schlecht / Ruckeln bei Teillast / Unterdruckschlauch

Beitrag von elmarfudd »

Moin Michi,

schau mal hier nach
http://www.dr-big.de/forum/viewtopic.ph ... 84#p287684

Da geht es um die ganzen Schläuche am Versager, allerdings was ich lese um die an der SR43. Vielleicht findest du in dem Beitrag ja Antwort auf deine Frage bis jemand der älteren Hasen die Lösung postet.
Ich meine es gibt da auch Bilder der älteren BIG`s. Ich habe auf die schnelle den Beitrag den ich in Erinnerung habe nicht gefunden.
Wenn ich mich recht erinnere, dann ist "Schlauchgewürm" das Schlagwort. Falls ich den Beitrag zum "Gewürm" der SR41 finde editiere ich meinen Beitrag.

Grüße
Marcus
Benutzeravatar
Bambi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 14079
Registriert: 05.02.2006, 11:35
Wohnort: Linz/Rhein
Status: Offline

Re: Gasannahme schlecht / Ruckeln bei Teillast / Unterdruckschlauch

Beitrag von Bambi »

Hallo Michi,
zunächst mal herzlich willkommen!
Vielleicht hilft Dir diese Explosionszeichnung (view large image!):
https://www.cmsnl.com/suzuki-dr750s-198 ... o4CqVTP2Uk
Und Benzinhahn und Pumpe:
https://www.cmsnl.com/suzuki-dr750s-198 ... o4E2FTP2Uk
Viel Erfolg und schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com" onclick="window.open(this.href);return false; (fantastisches Progressive Rock Radio)
Benutzeravatar
WeiteWelt404
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 24.05.2022, 21:40
Status: Offline

Re: Gasannahme schlecht / Ruckeln bei Teillast / Unterdruckschlauch

Beitrag von WeiteWelt404 »

Danke schonmal für die links und Bilder! Das Gewürm ist aufschlussreich. Ich habe bei meinem Motorrad keine Benzinpumpe (mehr) verbaut! Der Sprit geht direkt vom Hahn in den Filter und dann in die T-Verbindung der Gaser. Demzufolge sollte ich den offenen Anschluß am linken Vergaser einfach verschließen?
Was mich wundert ist, dass das Motorrad vorher normal gelaufen ist. Gasannahme, Fahren alles ok. Allerdings kam bei warmem Motor die Drehzahl nur langsam zurück und bei längerer Fahrt (über 10min) über 100kmh fing sie irgendwann an zu schießen (aus dem Auspuff) und ging aus - nach kurzer Abkühlphase war es wieder in Ordnung. Das würde ja auch auf Falschluft hindeuten. Die Krümmerdichtung habe ich ausgewechselt, was laut einem anderen Beitrag ebenfalls für das Auspuffpatschen verantwortlich sein kann.
Außerdem habe ich eine Wartung gemacht (Ölwechsel, Ausgleicherkette durch die Feder spannen lassen, Ventilspiel eingestellt. Das Ventilspiel habe ich heute nochmals kontrolliert, Auslass 18 und Einlass 13.) und die Kupplung mit neuen Spacern versehen.
Im Prinzip ist mein Fehlerbild genau wie in diesem Beitrag beschrieben: http://www.dr-big.de/forum/viewtopic.ph ... 0c28b46a
Bei diesem User lag es letztendlich an der CDI, daher werde ich die Tage auch mal probieren, ob sich was ändert, wenn ich an den Kabeln wackle. Ich hab ja sonst nichts verändert, daher frustrierend, dass sie jetzt solche Probleme macht...
Schönen Abend an euch! :hi:
Benutzeravatar
Bambi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 14079
Registriert: 05.02.2006, 11:35
Wohnort: Linz/Rhein
Status: Offline

Re: Gasannahme schlecht / Ruckeln bei Teillast / Unterdruckschlauch

Beitrag von Bambi »

Hallo Michi,
ich war 2008 beim Wiederaufbau meiner 41-er auch sehr großzügig und habe dem Benzinschlauch vom Hahn zum Vergaser ein bißchen mehr Länge spendiert. Der dann unter dem Tankgebirge einknickte und nicht genug Sprit durchließ. Allerdings startete meine damals garnicht erst.
Noch etwas: in den Kerzensteckern sitzt ein Schraubeinsatz (wenn's noch die Originalen sind). Der lockert sich gelegentlich. Abhilfe: Kerzenstecker in die Hand, großen Schlitzschraubendreher in die andere Hand, diesen einführen und vorsichtig den Schlitz im Stecker suchen. Und genauso vorsichtig nachziehen ... Was so unanständig klingt hilft gelegentlich ... :zwinker:
Die CDI gilt gemeinhin als schußfest. Aber die Big vom Enduro-Jogi wollte vor ein paar Jahren auch nicht. Wir haben dann die von Miss Marlboro eingebaut und die Big war auf den ersten Knopfdruck hellwach. Natürlich durfte ich dann wieder zurückbauen um wieder heimfahren zu können.
Schöne Grüße, Bambi
PS: ohne die Benzinpumpe wird Dein Tank nie ganz leer. Die tiefsten Punkte liegen unter Schwimmerkammer-Niveau!
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com" onclick="window.open(this.href);return false; (fantastisches Progressive Rock Radio)
Benutzeravatar
WeiteWelt404
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 24.05.2022, 21:40
Status: Offline

Re: Gasannahme schlecht / Ruckeln bei Teillast / Unterdruckschlauch

Beitrag von WeiteWelt404 »

Danke Bambi, Kerzenstecker Schraubeinsätze waren nicht locker, das bewegen der Kabel (Zündung) hat auch keinen Unterschied gemacht. Hatte jetzt noch den Verdacht, dass beim Kupplung aufmachen die Steuerkette übersprungen sein könnte? Anbei die Stellung der Nockenwelle bei OT nach Rotor-Gehäuse-Markierung der Kurbelwelle. Die Nockenwellenmarkierung schließt nicht mit der Dichtfläche ab - in einem anderen Post hieß es aber, dass es nie ganz exakt ist. Ist das hier noch im Toleranzbereich?

Bild

Bild
Benutzeravatar
Bambi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 14079
Registriert: 05.02.2006, 11:35
Wohnort: Linz/Rhein
Status: Offline

Re: Gasannahme schlecht / Ruckeln bei Teillast / Unterdruckschlauch

Beitrag von Bambi »

Hallo Michi,
DAS getraue ich mich nicht zu beurteilen! Die Aussage, daß es nie ganz genau stimmt kenne ich auch, aber ...
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com" onclick="window.open(this.href);return false; (fantastisches Progressive Rock Radio)
Benutzeravatar
martin58
Junior Boarder
Junior Boarder
Beiträge: 387
Registriert: 02.11.2018, 17:31
Wohnort: nürnberg
Status: Offline

Re: Gasannahme schlecht / Ruckeln bei Teillast / Unterdruckschlauch

Beitrag von martin58 »

Mach's nicht zu kompliziert.
Wenn der Unterdruckanschluss nicht verschlossen ist, zieht der linke Vergaser zusätzliche Luft und das verändert die Laufeigenschaften massiv: Der Motor läuft zu mager.
Hast Du ansonsten die Hausaufgaben bei den Vergasern erledigt? Neue O-Ringe für die Schwimmernadelsitze, neue Nadelventile, Düsen gecheckt / gereinigt / ausgetauscht? Membran gecheckt? Nadelposition?

Ich habe jetzt schon zwei Mal sehr gute Erfahrungen mit den Revisionskits von Motorradbay gemacht.
Benutzeravatar
LuluBanane
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3263
Registriert: 03.02.2006, 08:36
Wohnort: Gößweinstein
Status: Offline

Re: Gasannahme schlecht / Ruckeln bei Teillast / Unterdruckschlauch

Beitrag von LuluBanane »

Servus,
die Nockenwelle passt meiner Meinung nach. Das bischen Aussermittige hab ich auch bei beiden Bigs.
ABer das Klarischtschlauchgedöns ist mir unbekannt? Kommt der schwarze Schlauch von der Schwimmerkammerentlüftung oben am Vergaser?
Der Schlauch sollte länger sein und einfach frei nach hinten Richtung Luftfilter gehen. Die Anschlüsse an den Gaserdeckeln sind ja eh Blind bzw. ohne Funktion. Evtl war dort die Verbindung zum Unterdruckanschluss des linken Vergasers "lahmgelegt".

Gruß Lutz
Der Mensch, wie ihn die Natur erschafft, ist etwas Unberechenbares, Undurchsichtiges, Gefährliches. (H.Hesse)
Benutzeravatar
WeiteWelt404
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 24.05.2022, 21:40
Status: Offline

Re: Gasannahme schlecht / Ruckeln bei Teillast / Unterdruckschlauch

Beitrag von WeiteWelt404 »

So, danke für die Beiträge und auch gut zu wissen, dass die Nockenwelle so passt! Ich habe gerade den Anschluss am linken Vergaser mit einem Kfz-Bremsnippelstöpsel (schönes Wort :) zugemacht und die beiden Klarsichtschläuche vom schwarzen Vergaser Deckel entfernt. Und dachte dann, ich habs. Gestartet, lief wie ne 1, Gasannahme alles prima. Auch ein bisschen warm laufen lassen, eingewandfrei. Also Tanks drauf usw., ne runde gefahren, auch unter Last alles bestens. Ca. 1km weit, dann wieder ruckeln, Motorrad ging aus, gleiches Problem wie vorher. Es ist also sporadisch :D sobald die Drehzahl über 3-4000 ist, geht's, so bin ich dann heim gefahren.

Zugegebenermaßen habe ich die Vergaser - Hausaufgaben nicht gemacht. Traue mich an das Vergaser-Thema nicht so recht ran, weil ich überhaupt keine Ahnung davon habe und eigentlich nicht denke, dass da drin das Problem liegt, denn ich habe ja nichts verändert, und vorher lief sie. Es kann natürlich sein, dass die Schwimmerkammern über die Tage mit offenem Benzinanschluss ausgetrocknet waren, aber sonst? Die Membranen wurden neu gemacht, bevor ich das Motorrad vor 2 Jahren bekommen habe. Ich habe schiss, da eher noch mehr zu verhunzen als richtig zu machen. Leider haben die Werkstätten hier in der Gegend keine Termine frei, sonst würde ich sie dort mal hin bringen.

Ich habe ein Video gemacht, da hört man ganz gut, was passiert, wenn man den Gashahn leicht aufgedreht hält: https://youtu.be/KqRZtuGYaSI

Nochmal kurz zum Klarsichtschlauchgedöns aus meinem ersten Post: habe es jetzt so verstanden, dass das auf jeden Fall nicht verbunden gehört? Also der obere Anschluss der Schwimmerkammern mit längerem Schlauch Richtung Luftfilter (kommt da kein Dreck rein dann?). Die oberen Anschlüsse auf den Membranen/schwarze Vergaserdeckel bleiben frei? Blind sind die nicht, man kann rein pusten und saugen und hat dabei nur einen geringen Widerstand. Frage mich, wieso sich dann bei mir jemand so viel Mühe gemacht hat, das mittels T Stück zum Entlüftungsausgang (oben) der Schwimmerkammern zu führen...
Benutzeravatar
Bambi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 14079
Registriert: 05.02.2006, 11:35
Wohnort: Linz/Rhein
Status: Offline

Re: Gasannahme schlecht / Ruckeln bei Teillast / Unterdruckschlauch

Beitrag von Bambi »

Hallo Michi,
da bin ich wieder bei meinem zu langen Spritschlauch. Bei mir kam das Problem damals allerdings sofort wenn ich den Behelfs- gegen den Motorradtank getauscht habe ... Vielleicht knickt der Spritschlauch unter Wärmeeinwirkung ein? Das ist nur leider bei aufgesetztem Tank nicht zu sehen!
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com" onclick="window.open(this.href);return false; (fantastisches Progressive Rock Radio)
Benutzeravatar
WeiteWelt404
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 24.05.2022, 21:40
Status: Offline

Re: Gasannahme schlecht / Ruckeln bei Teillast / Unterdruckschlauch

Beitrag von WeiteWelt404 »

Bambi hat geschrieben: 01.06.2022, 15:30 Vielleicht knickt der Spritschlauch unter Wärmeeinwirkung ein? Das ist nur leider bei aufgesetztem Tank nicht zu sehen!
Schöne Grüße, Bambi
Das hab ich tatsächlich als erstes kontrolliert, war nicht der Fall.
Ich gehe jetzt nochmal die Kabel von der CDI zur Zündspule durch. Bei dem oben verlinkten Bongokarl war es letztendlich ein Kabelbruch nahe der CDI, der exakt meine Problematik verursacht hat. Bei ihm war es auch so sporadisch. Das Sporadische lenkt mich auch etwas weg von Vergaser hin zur Elektrik. Nur blöd, dass man die Zündungsstrompfade nicht ordentlich unter Last messen kann.
Benutzeravatar
LuluBanane
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3263
Registriert: 03.02.2006, 08:36
Wohnort: Gößweinstein
Status: Offline

Re: Gasannahme schlecht / Ruckeln bei Teillast / Unterdruckschlauch

Beitrag von LuluBanane »

Servus,
lockere Feder vom Seitenständer, der wackelt dann und löst den Seitenständerschalter aus.
Oder Tankbetlüftung in den Deckeln dicht.
Oder Choke nicht richtig drin.
Oder Tank nicht voll genug oder einseitig leer.
Haupdüsen dicht.
Evtl. ist deine GUmmikappe wieder abgefallen. Ich hab nen Benzinschlauch draufgesteckt, mit ner Schraube verschlossen, umgeknickt und mit Kabelbinder fixiert.

Gruß Lutz
Der Mensch, wie ihn die Natur erschafft, ist etwas Unberechenbares, Undurchsichtiges, Gefährliches. (H.Hesse)
Benutzeravatar
WeiteWelt404
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 24.05.2022, 21:40
Status: Offline

Re: Gasannahme schlecht / Ruckeln bei Teillast / Unterdruckschlauch

Beitrag von WeiteWelt404 »

Sodala, um euch mal auf den aktuellen Stand zu bringen :)
Nachdem der Fehler komplett sporadisch kam (unabhängig von Temperatur), Vollast immer ohne Stottern ging und ich den Pickup und die Zündstromwicklung der Lima durchgemessen hatte und die Werte perfekt waren, hab ich den Vergaser doch mal zerlegt, war ja gar nicht schwer 😃
Und das hier kam dabei zum Vorschein. Ich vermute eine Notreparatur des Vorbesitzers, die jetzt den Geist aufgegeben hat und die Nadel evtl sporadisch festklemmte. Stefan versucht für mich die Auflagescheiben für die Nadel aufzutreiben. Daumen gedrückt, dass das der Fehler war :) der Rest vom Vergaser sieht in Ordnung aus, Ventilsitzgummis natürlich trotzdem neu:)

Bild
Benutzeravatar
Porky1_333
Neuling
Neuling
Beiträge: 41
Registriert: 24.06.2021, 21:00
Status: Offline

Re: Gasannahme schlecht / Ruckeln bei Teillast / Unterdruckschlauch

Beitrag von Porky1_333 »

Hallo Michi
Wenn Du keine Auflagescheibe bekommst, habe ich noch welche in der Vergaserkiste
Melde Dich einfach
Viele Grüße
Porky
Es ist nie zu spät für eine Glückliche Kindheit
Benutzeravatar
LuluBanane
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3263
Registriert: 03.02.2006, 08:36
Wohnort: Gößweinstein
Status: Offline

Re: Gasannahme schlecht / Ruckeln bei Teillast / Unterdruckschlauch

Beitrag von LuluBanane »

Servus,
nicht mal bei Topham die Teile bekommen?
Gruß
Lutz,
hat zwar viele VergaserTeile, aber die Dinger auch nicht übrig.
Der Mensch, wie ihn die Natur erschafft, ist etwas Unberechenbares, Undurchsichtiges, Gefährliches. (H.Hesse)
Antworten