12V-Anschluss an ner Big

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Benutzeravatar
johannes
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 103
Registriert: 07.08.2017, 01:23
Wohnort: Heilbronn/Erfurt
Status: Offline

Re: 12V-Anschluss an ner Big

Beitrag von johannes »

Eintopfquäler hat geschrieben:Das billige USB-Konverter-Zeug kommt schlecht bis gar nicht mit den Spannungsschwankungen der Lima klar. Ich hab mir zwei Nachrüstlösungen der üblichen Verdächtigen zerschossen und das Projekt dann wieder beerdigt.
Also bei mir hälts
DR 800 SR 43 (von Oldman übernommen), Kawasaki KLX 250 (auch von Oldman übernommen :) )
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 16309
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: 12V-Anschluss an ner Big

Beitrag von Aynchel »

Alex1989 hat geschrieben:........... fliegende Sicherung an den Accu hängen
von da auf ein Lastrelais gehen und dann auf die Bordsteckdose
Ansteuerung für Lastrelais mit dem Zündungsplus, am hinteren Bremslichtschalter abgreifen, orangene Draht
dann saugt der USB Wandler auch den Accu im Stillstand nicht leer........
Das klingt Interessant :hmm:
Etwa so ein Relais? https://www.louis.de/artikel/schaltrela ... 6340a6b2a7" onclick="window.open(this.href);return false;
Damit Absichern: https://www.louis.de/artikel/flachsiche ... 2d34369d02" onclick="window.open(this.href);return false;
Und dann nur noch an die Batterie anklemmen und den Verbinder zum orangen Kabel.
Das klingt machbar und zum Louis wollte ich eh nochmal. Danke. :good:
ja kannste nehmen
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
StfDR
Besucher
Besucher
Status: Offline

Re: 12V-Anschluss an ner Big

Beitrag von StfDR »

Alex1989 hat geschrieben:..... Ich hab überlegt ob es möglich ist dies an die Tachobeleuchtung an zu schließen? Der Weg ist kurz und wenn die Zündung ein ist, ist auch strom drauf. Aber schafft der Querschnitt der Tachobeleuchtung das? Und reicht es die Dose über die Haupsicherung ab zu sichern? :hmm:
Ich habe immer den Strom vom Standlicht geholt und hatte nie Probleme damit.
Keine extra Sicherung oder sonst ein Gedöns, einfach dran und Glücklich sein.
Achte bei der USB Dose das die 2A liefern kann, mit den kleineren hatte ich nur schlechte Erfahrungen gemacht.
MfG Stefan
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 16309
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: 12V-Anschluss an ner Big

Beitrag von Aynchel »

wer schon mal ein Zündschloss auseinander hatte
und die pofeligen Kontakte gesehen hat
weiss das man die nicht nicht ohne Not mit zusätzlicher Last beaufschlagen sollte

mach mal Spasses halber eine Spannungsmessung bei eingeschaltetem Licht an Accu und Standlichtbirne
wirst dich wundern was da an Spannungsfall auf der Strecke bleibt
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
StfDR
Besucher
Besucher
Status: Offline

Re: 12V-Anschluss an ner Big

Beitrag von StfDR »

Dann habe ich ja Glück das es bei mir schon sieben Jahre gut geht. :D
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 16309
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: 12V-Anschluss an ner Big

Beitrag von Aynchel »

die USB Wandler haben eine recht tolerante untere Eingangsspannung
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
teddy
Gold Boarder
Gold Boarder
Beiträge: 1317
Registriert: 03.04.2012, 20:45
Wohnort: südlich des Nordpols
Status: Offline

Re: 12V-Anschluss an ner Big

Beitrag von teddy »

Ich habe bei mir die 12V Dose wieder weg gebaut, da der Stecker (durch die Vibration) nicht drinnen gehalten hat.
Habe auf USB umgestellt.
Gruß, teddy
Benutzeravatar
apohl
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 133
Registriert: 02.02.2006, 20:54
Wohnort: Dresden
Status: Offline

Re: 12V-Anschluss an ner Big

Beitrag von apohl »

Hallo,
der gelernte Grobschmied und jetzige Schreibtischtäter möchte nun auch seine USB Steckdose anklemmen und bitte euch um Hilfe in Form von ein paar guten Tipps.
Wird das Relais in Reihe in die Steuerleitung reingehangen oder klemme ich einen Stromdieb in das Kabel und gehe mit dem anderen Ende irgendwo auf Masse? Wo wäre dann ein empfehlenswerter Anschluss für die Masse?
Wo kann ich Relais und Sicherung geschützt an der SR42 anbringen. Sollte ich es am Rahmen anschrauben? Wie schütze ich dann das Loch im Rahmen am besten vor Rost?
An der Batterie habe ich bereits ein zusätzliches Kabel für die Ladesteckdose. Am liebsten wäre mir hier das Plus zur USB Steckdose per Stromdieb vom vorhandenen Kabel zu holen. Oder ist es dann doch besser noch ein weiteres Kabel direkt am Batterieplus anzuschrauben?
Danke schonmal für eure Tipps.
Andreas
Benutzeravatar
Big Willi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3556
Registriert: 24.07.2007, 21:55
Wohnort: Ense
Status: Offline

Re: 12V-Anschluss an ner Big

Beitrag von Big Willi »

Geh einfach an den Plus von der Hupe. Der ist nur an, wenn die Zündung an ist. Wenn du direkt an die Batterie gehst, saugt dir die USB-Buchse den Akku leer, da eine solche Buchse immer ein bisschen Strom zieht, auch wenn kein Verbraucher eingesteckt ist. Und lass die Finger von den Stromdieben. Die taugen nur, um zukünftige Elektroprobleme zu verursachen... By the way: Man bohrt kein Loch in den Rahmen...
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!
Benutzeravatar
Bigfoot
Gold Boarder
Gold Boarder
Beiträge: 1474
Registriert: 15.05.2007, 22:44
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: 12V-Anschluss an ner Big

Beitrag von Bigfoot »

Wie schon geschrieben - keine Stromdiebe.

Als Zündungsplus kannst du die Hupe oder z.B den hinteren Bremslichtschalter anzapfen.

Steuerstrom fürs Relais natürlich parallel, also Anschluss 86 auf Zündplus, 85 auf Masse.
30 direkt auf den Batteriepol, 87 zur Steckdose, das ist der Laststromkreis. Masse fur die Steckdose irgendwo am Rahmen mit dazu schrauben (ohne bohren) oder Kabel auch zurück an die Batterie.

Das Relais kannst du dann unter die Sitzbank oder irgendwo hinter die Scheibe etc packen, irgendwo wo es einigermaßen trocken und geschützt ist. Festschrauben muss nicht unbedingt sein, Kabelbinder, Klett, oder festtapen tuts auch, Hauptsache es rappelt nicht einfach lose in der Gegend rum.

Gesendet von meinem ZTE A2019G Pro mit Tapatalk
Benutzeravatar
apohl
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 133
Registriert: 02.02.2006, 20:54
Wohnort: Dresden
Status: Offline

Re: 12V-Anschluss an ner Big

Beitrag von apohl »

Bigfoot hat geschrieben:Wie schon geschrieben - keine Stromdiebe.

Als Zündungsplus kannst du die Hupe oder z.B den hinteren Bremslichtschalter anzapfen.

Steuerstrom fürs Relais natürlich parallel, also Anschluss 86 auf Zündplus, 85 auf Masse.
30 direkt auf den Batteriepol, 87 zur Steckdose, das ist der Laststromkreis. Masse fur die Steckdose irgendwo am Rahmen mit dazu schrauben (ohne bohren) oder Kabel auch zurück an die Batterie.

Das Relais kannst du dann unter die Sitzbank oder irgendwo hinter die Scheibe etc packen, irgendwo wo es einigermaßen trocken und geschützt ist. Festschrauben muss nicht unbedingt sein, Kabelbinder, Klett, oder festtapen tuts auch, Hauptsache es rappelt nicht einfach lose in der Gegend rum.

Gesendet von meinem ZTE A2019G Pro mit Tapatalk
Sehr schön, so mache ich das. :good:
Andreas
Benutzeravatar
Bigfoot
Gold Boarder
Gold Boarder
Beiträge: 1474
Registriert: 15.05.2007, 22:44
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: 12V-Anschluss an ner Big

Beitrag von Bigfoot »

Im Gegensatz zu mir beim tippen, bitte die Sicherung so nah wie möglich am Pluspol nicht vergessen :)

Gesendet von meinem ZTE A2019G Pro mit Tapatalk
Benutzeravatar
chrissy.77
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 31.03.2021, 20:01
Status: Offline

Re: 12V-Anschluss an ner Big

Beitrag von chrissy.77 »

Hallo Leute, Chrissy hier, neu im Forum, habe mir letzten Herbst eine DR gekauft und mache sie gerade fit für eine größere Tour.
Ich möchte auch eine USB Steckdose an meiner DR anschließen. USB Dose habe ich schon.
Ich habe noch einen Chopper und da habe ich dieselbe USB Dose damals über Y-Kabel ans Standlicht angestöpselt - das waren so runde Japanstecker - funktioniert seit Jahren.

Bei der DR - habe ich das richtig verstanden - bekommt das Hupenplus Saft bei Zündung, richtig ?
Kann ich mir jetzt also
1) das Plus für meine USB Steckdose am Pluskabel der Hupe abholen (Kabel=Orange mit roten Streifen ?)
2) Massekabel dann über Karosserie

Brauche ich dann noch und wozu ein Relais ? oder geht es auch ohne wie an meinem Chopper ?
Und wie heißen die Steckerverbinder zur Hupe ? scheinen mir auf den ersten Blickt so flache Stecker zu sein ?

DLZG
Chrissy
Benutzeravatar
Knacki
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 10491
Registriert: 20.10.2006, 19:23
Wohnort: Nordeifel
Status: Offline

Re: 12V-Anschluss an ner Big

Beitrag von Knacki »

Hi Chrissy,

kannst du wie du beschrieben hast machen. Relais ist nicht unbedingt nötig, da eine USB-Dose i.d.R. ja nur bis 1 Ampere Saft zieht. Die Stecker heißen Flachstecker bzw. Flachsteckhülsen 6,3 mm, gibt es auch als Abzweigung.

Gruß
Knacki
Big1 "die Dreckschleuder" SR41 '89 /umgebaut
Big2 "die Schöne" SR42 '90 /neu aufgebaut
Big3 "Brot und Butter" SR41 '88 /fährt
Benutzeravatar
chrissy.77
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 31.03.2021, 20:01
Status: Offline

Re: 12V-Anschluss an ner Big

Beitrag von chrissy.77 »

Besten Dank für die schnelle Antwort, dann werde ich das mal genauso machen :-)
Benutzeravatar
Wild Harry
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 89
Registriert: 21.03.2020, 21:19
Wohnort: Leonding
Status: Offline

Re: 12V-Anschluss an ner Big

Beitrag von Wild Harry »

Meiner Meinung nach ist es von Vorteil den Zigarettenanzünder direkt mit Sicherung an die Batterie anzuschließen und einen USB- Stecker zu besorgen, wenn er dann benötigt wird reinzustecken.
Mit dieser Lösung kann man die Batterie auch über den Zigarettenanzünder laden.
Benutzeravatar
Jägermeister
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 92
Registriert: 04.06.2018, 13:10
Wohnort: 51545 Waldbröl
Status: Offline

Re: 12V-Anschluss an ner Big

Beitrag von Jägermeister »

Wild Harry hat geschrieben: 05.04.2021, 10:05 Meiner Meinung nach ist es von Vorteil den Zigarettenanzünder direkt mit Sicherung an die Batterie anzuschließen und einen USB- Stecker zu besorgen, wenn er dann benötigt wird reinzustecken.
Mit dieser Lösung kann man die Batterie auch über den Zigarettenanzünder laden.
Die USB-steckdose verbraucht permanent Strom. Deshalb nicht direkt an die Batterie.
Ich trinke Jägermeister weil auch Einzylinder ganz schön Sprit brauchen
Benutzeravatar
Big Willi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3556
Registriert: 24.07.2007, 21:55
Wohnort: Ense
Status: Offline

Re: 12V-Anschluss an ner Big

Beitrag von Big Willi »

@Wild Harry: Das ist Pfusch. Erstens vibriert ein 12V USB-Adapter aus der 12V-Dose oft heraus und zweitens: Man speist niemals Strom über eine Kupplung zum Verbraucher, in diesem Fall zum Batterie laden. Das ist bei 12V zwar nicht gefährlich für dich, im Gegensatz dazu, wenn jemand 230V über einen Stecker in eine Dose eingespeist. Aber aus Prinzip macht man es nicht. Zum Batterie laden haben viele Ladegeräte ein Adapterkabel, welches du fest am Moped installieren kannst. @Knacki: Es gibt mittlerweile USB-Adapter mit 3A-Ausgangsleistung.
Der USB-Einbauadapter sollte aber, wie Jägermeister schrieb, auf jeden Fall schaltbar sein, da er dir bei Direktanschluss und längerer Stillstandzeit die Batterie leer saugt.
Schöne Ostern euch allen noch, Willi
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!
Benutzeravatar
Knacki
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 10491
Registriert: 20.10.2006, 19:23
Wohnort: Nordeifel
Status: Offline

Re: 12V-Anschluss an ner Big

Beitrag von Knacki »

Leider halten die Stecker oft nicht im Zigarettenanzünder. Das ist eine der schlechtesten Verbindungen die möglich sind. Ich persönlich baue mir an jedes Mopped und Auto 4mm Buchsen (rot und schwarz). Da rutscht nix raus. An den meisten Geräten (Navi, Minikompr., Ladegerät, ...) habe ich 4mm Stecker oder nutze im Ausnahmefall Adapter auf 4mm. Meine USB Dosen haben also auf der anderen Seite 4mm Stecker und werden nur bei Bedarf eingesteckt.

Bild Bild Bild
Big1 "die Dreckschleuder" SR41 '89 /umgebaut
Big2 "die Schöne" SR42 '90 /neu aufgebaut
Big3 "Brot und Butter" SR41 '88 /fährt
Benutzeravatar
percy
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 114
Registriert: 20.06.2012, 00:10
Wohnort: 67069 Ludwigshafen
Status: Offline

Re: 12V-Anschluss an ner Big

Beitrag von percy »

Hallo,
ich habe das schon länger verbaut, funktioniert prima und ich kann die Buchse auch zum Laden der Batterie nutzen.


Bild

Bild

Bild

Bild

LG
Andreas
Antworten