Kleine + leichte Batterie

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Antworten
Benutzeravatar
wws2000
Senior Boarder
Senior Boarder
Beiträge: 506
Registriert: 23.06.2011, 11:39
Wohnort: Zarpen
Status: Offline

Kleine + leichte Batterie

Beitrag von wws2000 »

Hallo sepp-t,
ich glaube wir reden immer noch aneinander vorbei :D
Die Zellen die du dir jetzt ausgesucht hast sind nicht Hochstrom fähig :cry:
Maximaler Entladestrom sind nur 15Ampere :nono:
Balancer wird nur bei minderwertigen, oder schlecht selektierten Zellen benötigt.
Bei guten Zellen muß nur ab und zu mal die Einzelzellspannung gemessen werden.
Habe meine Zellen jetzt ein Jahr und der Einzelzellenspannungsunterschied (was für ein Wort :D ) liegt unter 0,1V

Bei mir habe ich diese verbaut.
Gruß Werner
Benutzeravatar
wws2000
Senior Boarder
Senior Boarder
Beiträge: 506
Registriert: 23.06.2011, 11:39
Wohnort: Zarpen
Status: Offline

Kleine + leichte Batterie

Beitrag von wws2000 »

Sorry, doppelpost :D
Zuletzt geändert von wws2000 am 25.11.2012, 00:09, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
StefanW
Neuling
Neuling
Beiträge: 47
Registriert: 04.02.2006, 19:13
Wohnort: Langenfeld (Rhld)
Status: Offline

Kleine + leichte Batterie

Beitrag von StefanW »

Moin Zusammen,

wenn einer nur Gewicht und keinen Platz einsparen will ist der Tip villeicht nicht schlecht:

http://www.wsc-shop.de/product_info.php" target="_blank ... 1000r.html

Ich fahre selber eine 750 Dorsoduro und die hat den denselbigen Batterietyp verbaut.

Grüße Stefan
Benutzeravatar
StefanW
Neuling
Neuling
Beiträge: 47
Registriert: 04.02.2006, 19:13
Wohnort: Langenfeld (Rhld)
Status: Offline

Kleine + leichte Batterie

Beitrag von StefanW »

Benutzeravatar
fuenfroller
Besucher
Besucher
Status: Offline

Kleine + leichte Batterie

Beitrag von fuenfroller »

Also für das Geld bekommst bessere Alternative mit mehr Kapazität und so. Einzig wer sie im Gehäuse haben will, aber gibt es Seiten vor her auch welche im Gehäuse für weniger Geld. Gruß Ralf
Benutzeravatar
sepp-t
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2463
Registriert: 26.04.2009, 20:33
Wohnort: Wüste Kunersdorf
Kontaktdaten:
Status: Offline

Kleine + leichte Batterie

Beitrag von sepp-t »

wws2000 hat geschrieben:Hallo sepp-t,
ich glaube wir reden immer noch aneinander vorbei :D
Die Zellen die du dir jetzt ausgesucht hast sind nicht Hochstrom fähig :cry:
Maximaler Entladestrom sind nur 15Ampere :nono:
Balancer wird nur bei minderwertigen, oder schlecht selektierten Zellen benötigt.
Bei guten Zellen muß nur ab und zu mal die Einzelzellspannung gemessen werden.
Habe meine Zellen jetzt ein Jahr und der Einzelzellenspannungsunterschied (was für ein Wort :D ) liegt unter 0,1V

Bei mir habe ich diese verbaut.
Gruß Werner
Hallo Werner :shock:

Manometer stell ich mich mal wieder dä...ich an :D

AAALSO, wenn ich Dich und das WWW richtig verstehe, ist auch die max. Entladekapazität wichtig. :kratz:
:hmm: Das führt mich zu der Frage, was unser Schätzchen denn eigentlich so vernascht, wenn sie startet :?:

Beim stöbern im Netz hab ich dann Folgendes gefunden: Bausatz
max. Peak Entladestrom: 15C bei 9 Ah dürften dann also 135 A sein :hmm:
(oder versteh ich schon wieder alles falsch :?: )

Außerdem stellt sich dann noch die Frage, wie ich, die ohne Balancer die eventuellen Einzelzellenspannungsunterschiede überprüfen und notfalls wieder angleichen kann :?:

Fragen über Fragen
einfach nur weg und nie ankommen, das wärs ...
siehe ->Foto


p.s.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit
gut an eine kranke Gesellschaft angepasst zu sein.
(Jiddu Krishnamutri)
Benutzeravatar
Würmer
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2065
Registriert: 21.10.2011, 22:51
Wohnort: Würm
Kontaktdaten:
Status: Offline

Kleine + leichte Batterie

Beitrag von Würmer »

Ohne Balacer kannst Du das nicht. :?
Deshalb sollten die Zellen auch genau zueinander passen, damit diese nicht aus einander driften.
Also wie Werner sagt kauf geprüfte Zellen und gut ist, oder du kauftst Dir ein Ladegerät mit Balancer aus dem Modelbau dann kannst Du hin und wieder ausgleichen.

Gruss aus dem Schwarzwald
http://www.das-toeff.de" onclick="window.open(this.href);return false;
Ned schwätzen, sondern machen!
Benutzeravatar
wws2000
Senior Boarder
Senior Boarder
Beiträge: 506
Registriert: 23.06.2011, 11:39
Wohnort: Zarpen
Status: Offline

Kleine + leichte Batterie

Beitrag von wws2000 »

Hallo Frank,
es geht auch ohne Balancer :D
Du mußt nur die Zellen einzeln gezielt entladen (z.B. Glühlampe) was anderes machen die Balancer auch nicht.

@sepp-t: mit 9Ah und 15C bist du gut dabei :good:
Zum Strom beim Starten:
Is abhängig von vielen Parametern, Temperatur, Dekoeinstellungen, Öl, Vergasereinstellungen, Lastspannung des Akkus, andere Verbraucher und Zustand des Motors.
Ich hoffe ich habe nichts vergessen.
Je nachdem liegt dein Starterstrom geschätzt zwischen 60 und 120 Ampere. 8)

Gruß Werner
Benutzeravatar
sepp-t
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2463
Registriert: 26.04.2009, 20:33
Wohnort: Wüste Kunersdorf
Kontaktdaten:
Status: Offline

Kleine + leichte Batterie

Beitrag von sepp-t »

wws2000 hat geschrieben:@sepp-t: mit 9Ah und 15C bist du gut dabei :good:
Zum Strom beim Starten:
Is abhängig von vielen Parametern, Temperatur, Dekoeinstellungen, Öl, Vergasereinstellungen, Lastspannung des Akkus, andere Verbraucher und Zustand des Motors.
Ich hoffe ich habe nichts vergessen.
Je nachdem liegt dein Starterstrom geschätzt zwischen 60 und 120 Ampere. 8)

Gruß Werner
Hallo Werner,

vielen Dank nochmal für den Lehrgang :good:
Ich wünschte nur, Du hättest vielleicht doch wenigstens etwas vergessen :gps:
dann würd ich mich etwas ruhiger weil unwissender fühlen :zwinker:

Nee, hab echt was dazugelernt :coool:
einfach nur weg und nie ankommen, das wärs ...
siehe ->Foto


p.s.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit
gut an eine kranke Gesellschaft angepasst zu sein.
(Jiddu Krishnamutri)
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2877
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Kleine + leichte Batterie

Beitrag von Eintopfquäler »

Mal blöd gefragt: langen 10C nich und was heißt das überhaupt?
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Benutzeravatar
Würmer
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2065
Registriert: 21.10.2011, 22:51
Wohnort: Würm
Kontaktdaten:
Status: Offline

Kleine + leichte Batterie

Beitrag von Würmer »

Soweit ich weiss bedeutet dass wie hoch Du den Accu belasten kannst. Sprich 10 mal so hoher Spitzenstrom
http://www.das-toeff.de" onclick="window.open(this.href);return false;
Ned schwätzen, sondern machen!
Benutzeravatar
wws2000
Senior Boarder
Senior Boarder
Beiträge: 506
Registriert: 23.06.2011, 11:39
Wohnort: Zarpen
Status: Offline

Kleine + leichte Batterie

Beitrag von wws2000 »

Hallo Eintopfquäler
1C entspricht der Akkukapazität, das heißt das ein 9 Ah Akku mit 9Ampere Entladestrom belastet werden darf und das der Akku dann nach 1 Stunde leer ist.
10 sind dann 90 Ampere und der Akku ist nach 6 Minuten leer.
Wichtig ist wie hoch die kurzzeitige C-Rate ist weil ein Anlasser im ersten Moment, beim Anlauf sehr hohe Ströme zieht aber danach der Strom meistens stark sinkt.

Je höher die C-Rate desto besser ist der Akku, deswegen werden auch viele Akkus mit total überzogenen C-Raten beworben.
Gruß Werner
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2877
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Kleine + leichte Batterie

Beitrag von Eintopfquäler »

Danke dir für die Aufklärung, Werner. Ich liebäugel nemmich mit den 10C 10 Ah Zellen aus dem SLS. :coool:
Davon werden doch vier Stück für den Anlasser der Big reichen und auch sonst ohne laufenden Motor den Scheinwerfer ein bisschen bei Laune halten?
Zuletzt geändert von Eintopfquäler am 26.11.2012, 05:02, insgesamt 1-mal geändert.
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Benutzeravatar
wws2000
Senior Boarder
Senior Boarder
Beiträge: 506
Registriert: 23.06.2011, 11:39
Wohnort: Zarpen
Status: Offline

Kleine + leichte Batterie

Beitrag von wws2000 »

Hallo Eintopfquäler,
du benötigst 4 Zellen.
Was spricht gegen die 8000er 20C?
Die Leistungsabgabe liegt bei diesen Zellen über 80% :)
Bleigel oder normale Bleiakkumulatoren habe da nur 50% und brechen dabei schon stark ein, so das der Strom extrem ansteigt und der Akku noch mehr einbricht.

Gruß Werner
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2877
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Kleine + leichte Batterie

Beitrag von Eintopfquäler »

Die 8000er haben nur vier Stellen und ich hab keine Ahnung! :lol:
Wär mein Erstversuch.
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Benutzeravatar
wws2000
Senior Boarder
Senior Boarder
Beiträge: 506
Registriert: 23.06.2011, 11:39
Wohnort: Zarpen
Status: Offline

Kleine + leichte Batterie

Beitrag von wws2000 »

Hallo Eintopfquäler,
die 10 000er mit 10C haben einen max Dauerstrom von 100Ampere.
Dieb 8 000er mit 20C von 160 Ampere.
Das heißt auch das unter Last die Zellen nicht so stark einbrechen und der Anlasser sauberer Durchzieht.
Der Kapazitätsvorteil ist nur wenn deine Lima ausfällt du noch 20km weiter kommst :D
Oder wenn du dein Licht vergisst das es 2 Stunden länger brennt.

Ich würde wegen der höheren Spannungslage immer den 8 000er vorziehen :zwinker:

Gruß Werner

PS Du kannst auch Stefan von SLS anrufen und dich beraten lassen, dies gehört auch zum Service :)
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2877
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Kleine + leichte Batterie

Beitrag von Eintopfquäler »

Naja, ich bin fast taub und meine Madame hat von Motorrad- und Elektrotechnik eine Ahnung wie ein Klumpen Moos, da is Essig mit dem Telefonieren. Und ja, ich lass das Licht öfter mal bei stehendem Motor brennen - brauche das manchmal im Dunkeln als Leuchte. 2x4 von den 8000ern wär mir zu teuer. Aber ich kanns ja mal testen und bei Bedarf vergrößern, der Gewichtsunterschied zur Bleibatterie ist mir nicht so wichtig. Wie sieht das mit den Anschlusskabeln vom Kabelbaum aus, wenn ich die Verlängern will? Welchen Querschnitt brauch ich und lohnt sich da eher Quetschverbindung oder Löten? Und: wie kann ich den Akkupack dann gegen Feuchtigkeit isolieren?
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Benutzeravatar
Gaertner
Senior Boarder
Senior Boarder
Beiträge: 734
Registriert: 23.07.2007, 21:23
Wohnort: Hauptstadt
Kontaktdaten:
Status: Offline

Kleine + leichte Batterie

Beitrag von Gaertner »

Morsche,

verlängern brauchste bei den Zellen nicht. Weiter oben ist ein Foto von den Dingern links im Batteriekasten. An der Stelle passen die Anschlusskabel der Serie.

Grüße vom Gaertner :coool:
If it blows up before the line it's too hot. If it blows up after the line it isn't hot enough. If it blows up on the line it is just right. (Herbert James Munro)

der Gaertner wars...
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2877
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Kleine + leichte Batterie

Beitrag von Eintopfquäler »

Gerade die Stelle will ich ja für Werkzeug und Spanngurte verwenden, weil ich keinen Bock mehr drauf hab das ins Heckfach zu stopfen und mir dabei die Hände an den Verkleidungsschrauben aufzuschlitzen. :lol:
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Benutzeravatar
Gaertner
Senior Boarder
Senior Boarder
Beiträge: 734
Registriert: 23.07.2007, 21:23
Wohnort: Hauptstadt
Kontaktdaten:
Status: Offline

Kleine + leichte Batterie

Beitrag von Gaertner »

Und der halbe Batteriekasten, ca. 8x8x15,5 cm, reichen Dir dafür nicht?

Grüße vom Gaertner :coool:
If it blows up before the line it's too hot. If it blows up after the line it isn't hot enough. If it blows up on the line it is just right. (Herbert James Munro)

der Gaertner wars...
Antworten