42er stinkt ganz schön hinten raus... :/

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Benutzeravatar
mac_axli
Senior Boarder
Senior Boarder
Beiträge: 742
Registriert: 29.04.2012, 22:15
Wohnort: Thüringen
Status: Offline

Re: 42er stinkt ganz schön hinten raus... :/

Beitrag von mac_axli »

Moin,
man ist auch einfach nicht mehr gewohnt wie ne Kiste ohne Kat riecht. Manche empfinden das als Stinken - ich nicht :D

:hi:
Axel
Kaum macht mans richtig da gehts
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3032
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Re: 42er stinkt ganz schön hinten raus... :/

Beitrag von Eintopfquäler »

mac_axli hat geschrieben: 10.01.2022, 10:13 man ist auch einfach nicht mehr gewohnt wie ne Kiste ohne Kat riecht. Manche empfinden das als Stinken
So schauts nämlich aus.

Zur AU: da hat sich der Herr Blaukittel aber ganz schön was erlaubt und an deiner Stelle hätte ich das vor Ort mal mit seinem Vorgesetzten geklärt. Weil:
Krissi hat geschrieben: 09.01.2022, 20:01 Was der TÜV da gemessen hat mit den zu hohen Stickoxyd Werten (nicht CO!) stimmt mich natürlich misstrauisch. Kann mir irgendwer den Zusammenhang erklären und was man dagegen tun kann?
Grundsätzlich entstehen bei der optimalen Verbrennung von Kohlenwasserstoffen im Ottomotor Abgase, die sich zusammensetzen aus: Kohlenmonoxid (CO), Kohlendioxid (CO2), Wasserdampf.
Da die Ansaugluft zu 80% aus Stickstoff besteht und eine Verbrennung selten optimal verläuft, können unter Druck und hoher Temperatur Stickoxide (NOx) entstehen.
Mangels Verbrennungsdruck und -temperatur (im Vergleich zum PKW-Turbomotor mit Kat) entstehen bei der Big aber so gut wie keine Stickoxide, physikalisch bedingt. Zumal ne Big immer ein bisschen fetter laufen sollte, sodass kein Sauerstoffüberschuss entsteht. Folglich kann auch kein Sauerstoff eine Stickstoffverbindung eingehen. Deshalb ist der Grenzwert so hoch, dass er im Leerlauf gar nicht erreicht werden kann.
Gemessen wird für dieses Fahrzeug also ausschließlich der CO-Gehalt im Leerlauf und bei dem ists ganz ähnlich. Der darf immerhin 4.5% betragen - mit noch mehr säuft der Kübel einfach ab, du bist der erste seit Jahren hier im Forum, bei dem das Mopped nicht durch die AU kam.
Mit der versenkten LLG-Schraube am Vergaser unten kann man das im Leerlauf fetter oder magerer stellen. Wirkt sich ein bisschen auf die Gasannahme und allgemeinen Verbrauch aus, ist für die HU ansonsten uninteressant.

Beim TÜV haben viele vergessen, dass sie eigentlich Dienstleister sind und keine staatlich legitimiertem Freibeuter. Mangels Fachwissen seitens der Kunden wird da schamlos abgezockt ohne Ende.
Selbst mit Fachwissen kann man sich schlecht wehren, denn der Prüfer hat immer recht. Auch wenn er seit zwei Wochen den Uniabschluss hat und bis dahin noch nie auch nur eine Schraube in der Hand hatte. Das einzige was hilft: geh in eine Werkstatt, wo deren Konkurrenz (dekra, GTÜ, KÜS...) ein, zweimal die Woche einen Prüfer hinschickt.

Der Aynchel hat natürlich auch wieder nicht Unrecht, aber erst mal sollte geklärt werden ob der Versager überhaupt Renovierungsbedarf hat. :D
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 16790
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: 42er stinkt ganz schön hinten raus... :/

Beitrag von Aynchel »

Ich wette was darauf, daß der Gaser wegen O-Ring am ersaufen ist
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3032
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Re: 42er stinkt ganz schön hinten raus... :/

Beitrag von Eintopfquäler »

Aynchel hat geschrieben: 10.01.2022, 13:04 Ich wette was darauf
Siffender SNV-Dichtring verursacht keine Stickoxide und die Kiste würde auch im Stand arg nach Benzin riechen. Schließlich hat der Krissi eine 43er (die ja den Überlauf hat) wie er weiter oben schrub und nicht die 42er vom Thread-Titel. :gps:
Geruch von Benzin und Abgas sind zwei Paar Schuhe. Mit der Sachlage bis hier würd ich schon fast dagegen wetten! :lol:
Krissi hat geschrieben: 09.01.2022, 20:01 Beim ersten Mal TÜV bin ich auch durchgefallen, weil angeblich die Stickoxyd Werte viel zu hoch seien.
Kannst du uns vielleicht mal das AU-Protokoll posten?
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 16790
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: 42er stinkt ganz schön hinten raus... :/

Beitrag von Aynchel »

Eintopfquäler hat geschrieben: 10.01.2022, 18:27 Mit der Sachlage bis hier würd ich schon fast dagegen wetten! :lol:
gemacht
eine Schachtel Bier aufm nächsten Treffen :)
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Krissi
Neuling
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 26.08.2017, 00:36
Wohnort: Edewecht
Status: Offline

Re: 42er stinkt ganz schön hinten raus... :/

Beitrag von Krissi »

Hallo Eintopfquäler und Andere, vielen vielen Dank für die wirklich lehrreichen Einblicke in das Verbrennungsverhalten der BIG. Ein Prüfprotokoll des TÜVs habe ich leider nicht, denn der Prüfer war zum Glück sehr fair und hatte nach seiner ersten Heldentat gleich gesagt, ich hätte heute wg. der zu hohen NO Werte keine Chancen, meine Kiste durch den TÜV zu kriegen, er wollte dann auch gar nicht mehr weiter prüfen. Dann gab er mir noch den heißen Tipp mit der GTÜ und tschüss. Alles kostenlos - ja, sowas gibt´s noch! Jetzt im Nachhinein kommt mir das auch ziemlich seltsam vor.
Den Vergaser mal zu überholen - na klar, soweit war ich auch schon. Aber mit einem Verbrauch von 5-6 Litern und das bei meinem Cw Wert wie´n Wohnzimmerschrank (2m, 120 kg...), gutem Durchzug und Kerzenbild soweit ok, wollte ich mir bislang den Spaß mit einer Vergaserzerlegung noch ersparen. Zumal immer zu hoffen ist, dass das Mopped danach genauso gut läuft wie vorher. Aber mal sehen, sollte mir das Gestinke in der kommenden Saison wieder so auf den S... gehen, dann wird der Gaser gemacht. Vielen Dank nochmals für die Infos!
Gruß Kristian
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3032
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Re: 42er stinkt ganz schön hinten raus... :/

Beitrag von Eintopfquäler »

Krissi hat geschrieben: 11.01.2022, 21:40 Aber mit einem Verbrauch von 5-6 Litern und das bei meinem Cw Wert wie´n Wohnzimmerschrank (2m, 120 kg...)
Völlig normaler Verbrauchswert, mit siffendem Vergaser wären das locker um die zweieinhalb Liter mehr. Aynchel, ich freu mich auf die Schachtel Bier bei Gelegenheit. :lol:
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 16790
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: 42er stinkt ganz schön hinten raus... :/

Beitrag von Aynchel »

na warte mal ab was da noch kommt
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Roland
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2535
Registriert: 03.02.2006, 20:25
Wohnort: Bonn
Status: Offline

Re: 42er stinkt ganz schön hinten raus... :/

Beitrag von Roland »

Krissi hat geschrieben: 11.01.2022, 21:40 wg. der zu hohen NO Werte keine Chancen, meine Kiste durch den TÜV zu kriegen
Evtl. verhört? Von NO (Stickoxide) zu CO (Kohlenmonoxid) ist es akustisch nicht sooo weit. Und mit CO über 4,5 hast Du wirlich schlechte Karten.
Roland aus Bonn
Wer nicht schraubt - fährt nicht richtig

99er GS 1100: 141 Tkm
94er SR 43B: 138 Tkm
88er KLR650A: 60 Tkm
87er KLR650A: ~90 Tkm
Benutzeravatar
Krissi
Neuling
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 26.08.2017, 00:36
Wohnort: Edewecht
Status: Offline

Re: 42er stinkt ganz schön hinten raus... :/

Beitrag von Krissi »

Nee,neee, das waren wirklich die Stickoxide. Scheinbar misst die wohl die GTÜ überhaupt nicht, denn die CO Wert ist ja das Übliche, was immer gemessen wird.
Ich wollte schon mal danach fragen, aber ich wollte auch den GTÜ Prüfer nicht auf dumme Gedanken bringen... :?
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3032
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Re: 42er stinkt ganz schön hinten raus... :/

Beitrag von Eintopfquäler »

CO 4.5% entspricht auch rein rechnerisch Lambda 0.87 - für Volllast wäre das auch fast optimal. Für Leerlauf warm zuviel, dann müsste die Fuhre beim Kaltstart mit Choke direkt absaufen weil massiv überfettet und nicht mehr zündfähig. Ich bleib dabei, der Blaukittel hatte keine Lust auf Arbeit.
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Benutzeravatar
Tom123
Neuling
Neuling
Beiträge: 36
Registriert: 24.06.2007, 18:52
Wohnort: Unterhaching
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: 42er stinkt ganz schön hinten raus... :/

Beitrag von Tom123 »

Wie sieht dein Choke Bowdenzug aus, ich kann mich an einen Knick im Bowdenzug erinnern den nicht mal die Werkstatt erkannte SR 42B, erste 800er 1990.

Es gab den Bowdenzug nicht mehr ich rüstete auf Knopf direkt am Vergaser damals um, es war einfach und das Problem war weg.

Hoffe geholfen zu haben...

LG
Tom
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 16790
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: 42er stinkt ganz schön hinten raus... :/

Beitrag von Aynchel »

Jep
Beim Choke per Zug ein gerne genommener Fehler

Bei der 43 kommt dazu, daß die Schiene ausschlägt und verkanntet
Was da hilft ist eine zusätzliche Zugfeder um den Schienenschlitten sicher in die geschlossene Stellung zurück zu ziehen
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Krissi
Neuling
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 26.08.2017, 00:36
Wohnort: Edewecht
Status: Offline

Re: 42er stinkt ganz schön hinten raus... :/

Beitrag von Krissi »

Tja, wäre schön wenn´s so einfach wär. Auf Choke und Bowdenzug bin ich auch schon gekommen. Am Vergaser rückt sich alles normal ein, alles OK.
Ich selbst hatte bislang den Vergaser noch nicht aufgemacht. Kann es evtl sein, dass der Vorbesitzer zu große Düsen eingebaut hatte. Er hatte nämlich die Produroanlage verbaut und mir mitgeteilt, dass er das auch richtig gemacht hätte mit dem größeren Düsensatz. Vielleicht hat er sich in der Größe vertan und irgendwie eine Nummer zu groß gewählt. Allerdings ist wiederum der Spritverbrauch normal. Wie gesagt, ich weiß jetzt selbst nicht, welche Düsengröße drin ist. Aber dass wäre jetzt so das Letzte, was mir noch einfiele... Ich muss mich da wohl mal ranmachen. Aber jetzt noch nicht ... zu kalt in der Garage.
Antworten