Kupplungszug erneuern

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Antworten
Benutzeravatar
Fabian W.
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 29.03.2021, 15:07
Status: Offline

Kupplungszug erneuern

Beitrag von Fabian W. »

Hallo zusammen.

Habe schon seit einigen Jahren eine DR Big SR 43B.
Hat leider die letzten min. 2 Jahre in der Garage gestanden und springt leider nicht mehr an. (Aber darum wird sich schon gekümmert.)
Wollte demnächst mal den Kupplungszug erneuern und wollte fragen ob ich den einfach z.B. bei Polo her bekomme oder da zu einem Fachhändler muss?
Bin nicht so begabt was das Technische Zeug angeht, ist das wechseln sehr kompliziert oder bekomme ich das auch als Leihe hin?

VG
Fabian
Benutzeravatar
BigBen
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 209
Registriert: 30.10.2007, 20:11
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Kupplungszug erneuern

Beitrag von BigBen »

Moin!
Zum Vergleich - der Wechsel ist ähnlich wie vom Bremsbowdenzug am Fahrrad, sollte auch für ungeübte machbar sein, mit leichtem Spiel am unteren Hebel einstellen (im Forum genauer nachzulesen...), E-Teile Modellspezifisch kaufen ( nicht "universal, oder so...), gibts auch bei Polo, Louis .....oder kleinen spezialisierten Händlern wie z.B. Stefan Hessler....
Benutzeravatar
Fabian W.
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 29.03.2021, 15:07
Status: Offline

Re: Kupplungszug erneuern

Beitrag von Fabian W. »

Moin moin BigBen,

und gruß in den Norden nach Hamburg!
vielen Dank für deine schnelle Antwort. :zwinker:
Dann werde ich das versuchen sobald die kleine wieder läuft.

Bin direkt bisschen neidisch, hat zwar nix mit dem Thema zu tun, aber Hamburg ist so eine tolle Stadt!!!
Wäre letztes Jahr wieder da gewesen, hat leider nicht funktioniert. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Vg
Fabian
Benutzeravatar
Lackmichel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2101
Registriert: 18.03.2014, 19:19
Wohnort: Ückesdorf
Status: Offline

Kupplungszug erneuern

Beitrag von Lackmichel »

Grüß dich Fabian,

nach so einer kleinen aber feinen Vorstellung von Neulingen, sind wir schon bestrebt. Um diese natürliche gebührend zu begrüßen

Als ich noch mit Kupplungszug gefahren bin habe ich den einfach jedes Jahr zu Beginn der Saison neu gemacht, da die 15€ jetzt nicht wirklich weh tun und ich diesen Problemen mit hängendem Zug aus dem Weg gehen wollte. Mag sein das der länger halten würde, aber da ich auch Offroad fahre und keine Lust hatte den zu pflegen..... einfach neu

Gruß Michel
Gestern stand ich vorm Abgrund..., heute bin ich ein Schritt weiter...

Suzuki DR 800 Lucky Strike
Benutzeravatar
Knacki
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 10496
Registriert: 20.10.2006, 19:23
Wohnort: Nordeifel
Status: Offline

Re: Kupplungszug erneuern

Beitrag von Knacki »

... oder einmal im Jahr mit Balistol fluten. Fahre ich seit vielen Jahren sehr gut mit und der neue Zug gammelt in der Werkstatt vor sich hin. :gps:
Big1 "die Dreckschleuder" SR41 '89 /umgebaut
Big2 "die Schöne" SR42 '90 /neu aufgebaut
Big3 "Brot und Butter" SR41 '88 /fährt
Benutzeravatar
BigBen
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 209
Registriert: 30.10.2007, 20:11
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Kupplungszug erneuern

Beitrag von BigBen »

.....ich nehm dafür seit einiger Zeit wieder das gute alte Nähmaschinenöl (Feinöl), hab ich für alles mögliche wieder für mich entdeckt.....
Ein 2. Kupplungszug liegt parallel zum eigentlichen gut durchgeölt und beidseitig mit Klebeschrumpfschlauch verschlossen, aber wie immer wenn man vorbereitet ist - seitdem kein Problem mehr mit dem "Hauptzug" :roll:
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 16319
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: Kupplungszug erneuern

Beitrag von Aynchel »

BigBen hat geschrieben: 31.03.2021, 09:27 .....ich nehm dafür seit einiger Zeit wieder das gute alte Nähmaschinenöl (Feinöl), hab ich für alles mögliche wieder für mich entdeckt.....
Ein 2. Kupplungszug liegt parallel zum eigentlichen gut durchgeölt und beidseitig mit Klebeschrumpfschlauch verschlossen, aber wie immer wenn man vorbereitet ist - seitdem kein Problem mehr mit dem "Hauptzug" :roll:
genauso mache ich das auch

https://www.euro-lock.de/de/los-25-fein ... geoel.html

nur das ich einen Schrumpfschlauch ohne Heißkleber nehme, den bekommt man kaum noch ab
einfach das Ende des Schrumpfschlauch mit der Kombizange zu drücken so lange er noch heiß ist, dann ist er auch dicht
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
BigBen
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 209
Registriert: 30.10.2007, 20:11
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Kupplungszug erneuern

Beitrag von BigBen »

Aynchel hat geschrieben: 31.03.2021, 10:00
nur das ich einen Schrumpfschlauch ohne Heißkleber nehme, den bekommt man kaum noch ab
einfach das Ende des Schrumpfschlauch mit der Kombizange zu drücken so lange er noch heiß ist, dann ist er auch dicht
Nur ganz hinten am Mantel und vorn geschrumpft, Mitte bleibt frei ebenso mit Zange zugedrückt :zwinker:
Benutzeravatar
Bigfoot
Gold Boarder
Gold Boarder
Beiträge: 1479
Registriert: 15.05.2007, 22:44
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Kupplungszug erneuern

Beitrag von Bigfoot »

Ich bring mal wieder meine Standard Gegenmeinung hier ein :D

Der Kupplungszug bzw die Hülle ist innen Teflon beschichtet, Öl zieht Dreck und Staub an bzw lässt ihn haften und sich so in den Zug einarbeiten.
Wenn nicht oder kaum Offroad gefahren wird und das Moped nicht dauerhaft draußen geparkt oder regelmäßig bei Sauwetter/Winter gefahren wird ist es besser den Zug überhaupt nicht zu schmieren. Nur an den Lagern wo er oben und unten in die Hebel eingehängt ist ein bisschen Fett. Den Handhebel auch mal anschauen und ggfs schmieren oder ersetzen, da arbeitet sich der Zug schonmal ein sodass im Hebel irgendwann ein Langloch ist, dann gehts auch schwer.

Ich hab meine Big jetzt seit knapp 14 Jahren und bisher 1x den Kupplungszug tauschen müssen.

Gesendet von meinem ZTE A2019G Pro mit Tapatalk


Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 16319
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: Kupplungszug erneuern

Beitrag von Aynchel »

Wenn ich fremde Mopeds hier am Wickel habe blase ich schon mal den Kuupplungszu mit Feinöl durch
Es ist immer wieder erstaunlich was fur ein Rotz da unten heraus kommt
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Roland
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2455
Registriert: 03.02.2006, 20:25
Wohnort: Bonn
Status: Offline

Re: Kupplungszug erneuern

Beitrag von Roland »

Aynchel hat geschrieben: 31.03.2021, 14:58 Wenn ich fremde Mopeds hier am Wickel habe blase ich schon mal den Kuupplungszu mit Feinöl durch
Es ist immer wieder erstaunlich was fur ein Rotz da unten heraus kommt
Was weniger am Zug liegt sondern an der Hülle.
Roland aus Bonn
Wer nicht schraubt - fährt nicht richtig

99er GS 1100: 138 Tkm
94er SR 43B: 134 Tkm
88er KLR650A: 60 Tkm
87er KLR650A: ~90 Tkm
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 16319
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: Kupplungszug erneuern

Beitrag von Aynchel »

und der Verlegung mit einem Sack wo der Rotz nicht ablaufen kann
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Antworten