Gabelölmenge

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Antworten
Benutzeravatar
percy
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 114
Registriert: 20.06.2012, 00:10
Wohnort: 67069 Ludwigshafen
Status: Offline

Gabelölmenge

Beitrag von percy »

Hallo,
da meine Gabel noch nie überholt wurde ( fast 154 000 km ) fragte ich meinen Suzuki Spezialisten, ob eine Überholung nicht schon überfällig sei, auch weil sie ziemlich weich ist.
Er meinte das sei kein Problem, solange sie trocken ist, also kein Ölverlust hat.
Ich sollte, um sie etwas härter zu machen je 2ccm Öl nachfüllen.
Eben hab ich mal die Verschlusskappe an einem der Holme geöffnet, die Kappe wurde dann am Ende durch eine Hülse, mit der darunter befindlichen Feder herausgedrückt, konnte sie aber wieder durch reindrücken einschrauben.
Ich konnte allerdings kein Ölstand erkennen, ist das normal so ? Muss man evtl um den Ölstand zu überprüfen einen Draht zB reinstecken ?

LG
Andreas
Benutzeravatar
Knacki
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 10491
Registriert: 20.10.2006, 19:23
Wohnort: Nordeifel
Status: Offline

Re: Gabelölmenge

Beitrag von Knacki »

Hi,

nach 150.000 sind die Federn mehr als fertig. Da hilft auch kein Gabelöl und schon gar nicht eine Mehrmenge. Gemessen wird übrigens nicht die Ölmenge, sondern die Luftkammer bei ausgebauter Feder ... am besten liest du hier mal:
https://www.dr-big.de/forum/viewtopic.php?f=39&t=72816

Gruß
Knacki
Big1 "die Dreckschleuder" SR41 '89 /umgebaut
Big2 "die Schöne" SR42 '90 /neu aufgebaut
Big3 "Brot und Butter" SR41 '88 /fährt
Benutzeravatar
schnabelorange
Klugscheißer
Klugscheißer
Beiträge: 2385
Registriert: 01.08.2007, 16:42
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Re: Gabelölmenge

Beitrag von schnabelorange »

Moin,

davon mal abgesehen, dass die Federn "weich" werden verschleißt auch das Öl. Du wirst sehen, dass die Brühe die da rauskommt mit dem neuen Öl nichts mehr gemein hat.

Grüße, Bernhard
Alles was wirklich Spaß macht ist entweder unmoralisch oder ungesetzlich oder macht dick
Benutzeravatar
percy
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 114
Registriert: 20.06.2012, 00:10
Wohnort: 67069 Ludwigshafen
Status: Offline

Re: Gabelölmenge

Beitrag von percy »

Hallo und vielen Dank für deine Antwort und dem Link

LG
Andreas
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 16309
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: Gabelölmenge

Beitrag von Aynchel »

schnabelorange hat geschrieben: 06.04.2021, 13:41 Moin,

davon mal abgesehen, dass die Federn "weich" werden verschleißt auch das Öl. Du wirst sehen, dass die Brühe die da rauskommt mit dem neuen Öl nichts mehr gemein hat.

Grüße, Bernhard
Was da raus kommt stinkt wie Gülle
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Evildent_Resi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 5733
Registriert: 11.06.2006, 19:21
Wohnort: Braunfels
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Gabelölmenge

Beitrag von Evildent_Resi »

Aynchel hat geschrieben: 06.04.2021, 16:51 Was da raus kommt stinkt wie Gülle
Und zieht auch manchmal Fäden... :x
[url=http://www.bollertante.de]Bollertante.de[/url]
95% aller Endurofahrer haben Dreck am Ständer...
Annern Leut' ham nen 6-Zylinder, ich hab 6 Einzylinder :D
Benutzeravatar
PaulAim
Neuling
Neuling
Beiträge: 32
Registriert: 25.02.2021, 16:43
Status: Offline

Re: Gabelölmenge

Beitrag von PaulAim »

Hab das vor kurzem bei meiner gemacht.
Die Anleitung findest du ja oben im Link.

Bei mir waren 40.000 km mit dem gleichen Öl drauf.
Progressive Federn von Wirth, die ich wieder verwendet habe.

Aber das "Öl", das da drin war, roch wie ranzige Fischsuppe, war schwarz und zähflüssig.

Erneuere das alles, hol dir progressive Federn und wechsle deinen Suzuki Spezialisten. 😉
Antworten