Vergaserüberholung / Drosselklappenwelle

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Antworten
Benutzeravatar
Bigfoot
Gold Boarder
Gold Boarder
Beiträge: 1499
Registriert: 15.05.2007, 22:44
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:
Status: Offline

Vergaserüberholung / Drosselklappenwelle

Beitrag von Bigfoot »

Mahlzeit!

Bin grade dabei für die Rallyebig (41 mit 43er Luftfilterkasten) einen passenden Vergaser fertig zu machen, braucht leider komplette Überholung.

Zerlegung ging soweit ganz gut - nur eine Schraube an den Drosselklappen wollte ums verrecken nicht auf.
Hab sie raus bekommen - nur das Gewinde in der Welle hats leider gekostet.
Die Senkung sieht noch brauchbar aus, die Bohrung sogar auch noch einigermaßen, nur die Gewindegänge sind hinüber sodass die Schraube nicht mehr fasst.

Hat da zufällig einer schon mal das gleiche Problem gehabt und evtl eine Idee wie das wieder hinzukriegen ist?

Helicoil oä dürfte wohl nicht klappen, dafür dürfte das Gewinde zu kurz sein.
Zuschweißen oder so und neues Gewinde bohren... dafür kann ich nicht gut genug schweißen :D

Neue Welle - dürfte schwierig bis unmöglich zu bekommen sein, Gaser ist von einer der ersten 43er, d.h mit Choke per Gestänge an beide Vergaser usw, aber nur ein Gaszug. Passt perfekt zur 41er und dem verbauten Kurzgasgriff. Dummerweise musste natürlich genau die Welle zicken machen statt die am anderen...

Mir fallen also spontan folgende Optionen ein:

1. Längere M3 Senkkopfschraube besorgen und hinten eine Mutter drauf?
Einfach und sollte halten, nur nicht grad perfekt strömungsoptimiert :D

2. Welle und Drosselklappe ein Stück aufbohren und M4 Gewinde schneiden.
Könnte auch funktionieren - wenn nicht perfekt zentriert dann hab ich dann aber ggfs eine Toyota Big mit Dauervollgas :/

3. Welle einer 41 aus der Restekiste nehmen.
Die ist etwas kürzer, hat dafür aber zwischen Dichtung und Gaszughebel nicht diesen Aluspacer (siehe Bild), dafür etwas dickeren Kunststoffspacer und eine etwas kürzere Rückholfeder. Das Hebelchen sieht ein klein bisschen anders aus, wenn ich die Feder mit umbaue siehts aber aus als könnte das passen.

4. ??? Jemand noch eine zündende Idee?

3 der 4 Luftdüsen die da auf der Filterseite drin sind (die bei der 41 fest eingepresst sind) wollten auch nicht raus. Sehen soweit abgesehen davon dass die Schlitze für den Schraubendreher jetzt rund bzw teilweise abgebrochen sind aber gar nicht so schlimm aus. Denke ich werd die drin lassen, Gaser werden noch in Ultraschall gebadet und hoffentlich trotzdem einigermaßen sauber.
Falls aber jemand noch nen guten Tipp hat nehm ich den auch gern :)

Grüße und Danke :hi: BildBildBild

Gesendet von meinem ZTE A2019G Pro mit Tapatalk
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2894
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Vergaserüberholung / Drosselklappenwelle

Beitrag von Eintopfquäler »

Ich täts einseitig mit dem M4-Gewinde und angepassster Schraube versuchen. Das kann jeder Schlosser für einen 5er in die Kaffeekasse.
Vielleicht hat Mikuni-Topham so ein Ding noch als Ersatzteil. Vermutlich wäre es dann aber günstiger, einen nicht sanierungsbedürftigen "neuen gebrauchten" Vergaser zu beschaffen. :D
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Benutzeravatar
Roland
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2480
Registriert: 03.02.2006, 20:25
Wohnort: Bonn
Status: Offline

Re: Vergaserüberholung / Drosselklappenwelle

Beitrag von Roland »

Der BST 33 ist doch völlige Massenware (u.a. auch in den Vergaser F650ern). Ersatz für die Welle sollte doch auftreibbar sein. M4 wäre eine Lösung, der Kopf wird alleredings überstehen; die Varianten Kontermutter, Einkleben, Helicoil (gibts die überhaupt in M3 ?) scheiden m. M. aus: Wenn sich etwas löst, landet das Teil dirket im Zylinder, mit entsprechenden Folgen. Was vielleicht ginge: Ensat, gibts auch in M3. Die Bohrung dafür hätte aber ~4,7 mm - vielleicht zuviel für die Welle.
Roland aus Bonn
Wer nicht schraubt - fährt nicht richtig

99er GS 1100: 138 Tkm
94er SR 43B: 134 Tkm
88er KLR650A: 60 Tkm
87er KLR650A: ~90 Tkm
Benutzeravatar
mac_axli
Senior Boarder
Senior Boarder
Beiträge: 720
Registriert: 29.04.2012, 22:15
Wohnort: Thüringen
Status: Offline

Re: Vergaserüberholung / Drosselklappenwelle

Beitrag von mac_axli »

Moin,
ich würde Stefan Hessler wg ner gebrauchten Welle fragen.

Wie sieht die Drosselklappe nach der Aktion aus?

Ganz vielleicht könnte man auch einen Niet setzen - aber dann musst Du die Gegenseite richtig sauber abstützen damit Du nicht die Welle krumm klopfst

:hi:
Axel
Kaum macht mans richtig da gehts
Benutzeravatar
Bigfoot
Gold Boarder
Gold Boarder
Beiträge: 1499
Registriert: 15.05.2007, 22:44
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Vergaserüberholung / Drosselklappenwelle

Beitrag von Bigfoot »

Hessler hatte ich vorhin sowieso am Telefon - rät von M4 Schraube ab, am besten neue Welle und schaut mal ob er was findet.

Ersatzteile von nem anderen Moped wär natürlich eine Idee, aber erstmal eins finden wo zufällig genau dieselbe Variante verbaut ist wo es an der Big schon mindestens 3 verschiedene gibt - und dann am besten noch einzeln... Gibt ja bei ebay etc meist nur komplette Vergaser, zum entsprechenden Preis natürlich. Wird schwierig :(

Im Suzuki Katalog gibts die Welle nicht, bzw nur komplett mit Vergaser. Topham ist ne gute Idee, da werd ich mal anfragen.

Die Drosselklappe sieht nach der Aktion ein wenig mitgenommen aber vermutlich noch brauchbar aus - in der Restekiste ist aber auch noch ne einwandfreie, werde dann die nehmen.
Und auch nochmal graben - vielleicht gibts in ner anderen Kiste nochmal ein paar Wellen :D

Helicoil oder ähnliches ist definitiv raus - das tragende Gewinde ist ja nur in einer Hälfte der Welle, d.h mehr oder weniger nur ein knapper mm oder so Blech, zu gefährlich an der Stelle.

Momentan tendiere ich fast dazu die Welle samt Feder vom 41er Vergaser zu nehmen, muss das mal testweise richtig zusammenbauen, wenn das funktioniert wärs sogar fast die beste Option, dann gibts auch sicher keine Probleme mit dem Gaszug :/

Gesendet von meinem ZTE A2019G Pro mit Tapatalk


Benutzeravatar
Würmer
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2081
Registriert: 21.10.2011, 22:51
Wohnort: Würm
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Vergaserüberholung / Drosselklappenwelle

Beitrag von Würmer »

Du könntest die Schraube auch einkleben. Die Drosselklappe wird ja in den Schlitz geschoben und mit den Schrauben fixiert. Mußt halt was Benzinfestes zum Kleben nehmen.
http://www.das-toeff.de" onclick="window.open(this.href);return false;
Ned schwätzen, sondern machen!
Benutzeravatar
Bigfoot
Gold Boarder
Gold Boarder
Beiträge: 1499
Registriert: 15.05.2007, 22:44
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Vergaserüberholung / Drosselklappenwelle

Beitrag von Bigfoot »

Sehr ungern - die Drosselklappe wirds schon halten, aber die Schraube fasst halt nicht mehr, wenn sich die irgendwann aus irgendeinem Grund doch mal löst fliegt sie direkt und ohne weiteres Hindernis in den Brennraum... Das sollte schon 100% fest sein :/

Gesendet von meinem ZTE A2019G Pro mit Tapatalk

Benutzeravatar
Roland
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2480
Registriert: 03.02.2006, 20:25
Wohnort: Bonn
Status: Offline

Re: Vergaserüberholung / Drosselklappenwelle

Beitrag von Roland »

Tipp: Besorg Dir gleich die Simmerringe als Ersatz für die ollen Filzdichtringe. Gibts u.a. bei Topham.
Roland aus Bonn
Wer nicht schraubt - fährt nicht richtig

99er GS 1100: 138 Tkm
94er SR 43B: 134 Tkm
88er KLR650A: 60 Tkm
87er KLR650A: ~90 Tkm
Benutzeravatar
Bigfoot
Gold Boarder
Gold Boarder
Beiträge: 1499
Registriert: 15.05.2007, 22:44
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Vergaserüberholung / Drosselklappenwelle

Beitrag von Bigfoot »

Alles schon unterwegs :)

Das war der eigentliche Grund warum ich die Dinger ausgebaut hab, sauber machen und neue O-Ringe ist mehr als nötig und nach 30 Jahren macht so ne Überholung irgendwie wenig Sinn wenn doch nur die Hälfte macht, deswegen gleich komplett bevors nachher doppelte Arbeit wird.

Gesendet von meinem ZTE A2019G Pro mit Tapatalk

Antworten